Dortmund - Reisen + Entdecken

Beiträge zur Rubrik Reisen + Entdecken

Per App lässt sich eine Entdeckungsreise im Dortmunder Blücherpark starten.

Junge Dortmunder können mit einer App das Hafenquartier erkunden
Schnitzeljagd im Park

Zur digitalen Schnitzeljagd im Grünen lädt das Projekt KoopLab in den Blücherpark ein. Mit der App Actionbound können junge Dortmunder den Park im Hafenquartier auf eine neue Weise entdecken. Per Smartphone oder Tablet können sie vor Ort Aufgaben erfüllen, Quizfragen beantworten und bekommen Infos zum Park, seinen Funktionen und Angeboten. So geht's: Kostenlose Actionbound-App runterladen und installieren (Download unter https://de.actionbound.com/download/ .in den Blücherpark & mitmachen Neu...

  • Dortmund-City
  • 13.04.21
Bunte Primeln blühen im Westfalenpark.

Westfalenpark-Besuch mit Registrierung
Bunte Parks

Der Besuch ist weiterhin möglich, jedoch nur mit Registrierung vor Ort und bis zur maximalen Besucherzahl des Parks. Für die neu vorgeschriebene Nachverfolgung ist die Erfassung der Kontaktdaten der Besucher notwendig. Der Einlass in den Park ist von 9 bis 18 Uhr möglich. Inhaber einer Jahreskarte können den Park für den frühen Spaziergang ab 6.30 Uhr über den Eingang Florianstraße oder Hörde betreten. Eine generelle Maskenpflicht gibt es nicht, innerhalb der Gebäude ist eine medizinische Maske...

  • Dortmund-City
  • 12.04.21
 Das neue Familienzentrum Abenteuerland möchte bald seine Türen für viele Aktivitäten öffnen.

Dortmunder KiTa Abenteuerland will Familien neue Angebote machen
Neues Familienzentrum

Die Kindertagesstätte Abenteuerland in der Fuchteystraße 6 in Huckarde ist nun offiziell Familienzentrum. So wie der Stadtteil ist auch das Familienzentrum noch in einem stetigen Wandel und möchte sich mit neuen und erweiterten Angeboten der Nachbarschaft vorstellen. Leider sind bedingt durch die aktuell anhaltende Corona Pandemie dem Team des Familienzentrums noch die Hände gebunden. Angebote auch für Eltern Geplant sind aber unter anderem monatliche Besuche der „Beratungsstelle Arbeit“,...

  • Dortmund-West
  • 29.03.21
Die von Britta Baumann gestalteten und in der Druckerei Wulff in einer Auflage von 10.000 Exemplaren erschienenen Karten sind ab sofort kostenlos bei den Mitgliedsbetrieben von "Aktiv im Ort" erhältlich.

Lütgendortmunder Gewerbeverein verteilt Osterkarten
Gruß zu Ostern

Seit Monaten ist die Welt durch die Pandemie im Ausnahmezustand. Auch in Lütgendortmund erleiden Handel, Gastronomie und Dienstleistungsberiebe starke Einschränkungen in ihrer Berufsausübung. Mit der aktuellen Osterkarte bedanken sich die Mitgliedsbetriebe des Gewerbevereins "Aktiv im Ort" bei den Lütgendortmundern für ihre Treue in diesen schwierigen Zeiten. Die Osterbotschaft aus Lütgendortmund ist realistisch und trotzdem hoffnungsvoll : „Am Ende wird alles gut und wenn noch nicht alles gut...

  • Dortmund-West
  • 29.03.21

Ausstellung "Heilen und pflegen" soll im Juni starten
DASA geöffnet

Die DASA Arbeitswelt Ausstellung in Dorstfeld öffnete zum ersten Mal seit Anfang November wieder ihre Türen,  allerdings noch nicht für die angekündigte Ausstellung "Heilen und pflegen". Neu ist, dass sich alle Besucher zuvor beim DASA-Besucherservice per Telefon unter der Rufnummer 0231-90712645 oder via E-Mail unter besucherdienst-dasa@baua.bund.de eine Buchung mit Zeitfenster sichern müssen. Aufgrund der aktuellen Corona-Schutzverordnung des Landes NRW sind Museen verpflichtet,...

  • Dortmund-West
  • 22.03.21
 Nordstadt-Ansicht von oben.

RVR-Luftbilder liefern faszinierende Eindrücke aus der Vogelperspektive
Dortmund aus der Vogelperspektive erleben

Staunen, erkunden, erleben – auf der Websitewww.3d.ruhr präsentiert sich die gesamte Metropole Ruhr aus einem ganz neuen Blickwinkel. Weit über 120.000 Schrägluftbilder und mehr als 30.000 Senkrechtluftbilder wurden dazu im Sommer 2020 aufgenommen. Das aktuelle Bildmaterial steht ab sofort frei zur Verfügung und lädt dazu ein, das Ruhrgebiet neu zu entdecken. Eine Adresssuche ermöglicht die Suche nach Orten, Plätzen und Straßen. Ein kurzes Video auf der Startseite erklärt, welche verschiedenen...

  • Dortmund-City
  • 22.03.21
Beispiel aus den letzten Jahren, als mit viel Freude, gesungen, getanzt, vorgelesen oder auch getrommelt wurde.

Nachbarschaft in Dortmunder Kaiserstraßenviertel auch digital erleben
Aktion: Ich kann was

Bei der Mitmachaktion "Ich kann was" der Initiative  Initiative KA!SERN sind alle Nachbarn und Interessierten eingeladen, ihre Talente auf die Bühne zu bringen. In den letzten Jahren wurde mehrfach zu diesen spannenden kleinen Talent-Abenden im »Bismarck« eingeladen. Jetzt corona-bedingt digital!«. Termin: Sonntag, 21.03. ab 18 UHR Zugangsdaten (via Browser): bei https://meet.jit.si/IchKannWas Die Idee dahinter: jede/r hat Talente, Ideen und »Angebote«, die gezeigt werden wollen. Vor...

  • Dortmund-City
  • 22.03.21
Dieter Eichmann (l.) und Dr. Günter Spranke (r.) freuen sich über den Abschluss der Bonna-Trilogie mit dem dritten und stärksten reich bebilderten Band.

Dritter Teil der Bonna-Trilogie erschienen
Einblicke in die Huckarder Geschichte

Die beliebte Buchreihe zur Huckarder Ortsgeschichte des Historischen Vereins hat mit dem letzten Band der Bonna-Trilogie ihren Abschluss gefunden. Es ist ein richtiger „Schmöker“ geworden. Eine umfangreiche Sammlung von Erinnerungen an die prägende Zeit im Leben des Huckarders Rudolf Bonna, dessen Jugendjahre bestimmt waren von Krieg und Entbehrung. Zusammen mit den persönlichen Schilderungen der Bände 1 und 2 runden die chronologisch verfassten Berichte aus der Zeit von 1950 bis ins Jahr 1985...

  • Dortmund-West
  • 18.03.21
Die Dortmunder Künstlerin Bruni Braun liest aus ihrem Buch.

Mitmischen bei der Dortmunder Nacht der Bibliotheken
Mit Gedichten gegenden Corona-Blues

Die Nacht der Bibliotheken am Freitag, 19. März, findet wegen der aktuellen Beschränkungen hauptsächlich in digitaler Form statt. „Mitmischen“ heißt das Motto und wo wird mehr vermischt als in der Kunst? In der Bibliothek Mengede stellt die Dortmunder Künstlerin Bruni Braun in einer digitalen Lesung aus ihrem Buch „Kulinarische Kunstobjekte mit Gedichten gegen Corona-Blues“ ihre Werke aus dem Bereich der Food Art vor. Hier kombiniert sie „Lebensmittel-Kunst“ mit mehrzeiligen Corona-Botschaften...

  • Dortmund-West
  • 18.03.21
Theatervermittlerin Linda Thaller beim Audiowalk.

Kinder- und Jugendtheater Dortmund startet sein internationales Projekt wieder
"europefiction" sucht junge Leute

Das internationale Projekt „europefiction“ am Kinder- und Jugendtheater Dortmund startet wieder und sucht junge Leute zum Mitmachen. Wegen Corona werden die Proben in den digitalen Raum verlegt. Ziel ist ein interaktiver Audiowalk in Dortmund und der Partnerstadt Paris. Wer zwischen 16 und 29 Jahre alt ist und Lust hat, seine Stadt auf Theaterweise neu zu entdecken, Geschichten zu erzählen und andere Menschen in andere Welten mitzunehmen, kann mitmachen und sich unter lthaller@theaterdo.de...

  • Dortmund-City
  • 18.03.21
  • 1
  • 1
Besser als "Pflege-Entkräftete"? Der Pflegeroboter Pepper als erstes Objekt für die neue Ausstellung "Heilen und Pflegen" in der DASA.
2 Bilder

DASA-Wiedereröffnung mit aktuellem Thema - Besuchstermin buchen - Eintritt frei
"Heilen und Pflegen"

Nach rund vier Monaten Zwangspause öffnet die DASA Arbeitswelt Ausstellung am 22. März wieder ihre Pforten - und das mit einem ganz aktuellen Thema: Mit "Heilen und Pflegen" widmet die DASA der "Gesundheit im Gesundheitswesen" eine Dauerausstellungsfläche von knapp 1000 Quadratmetern. Ob beim Untersuchen, Retten, Operieren, Therapieren oder Pflegen -"Care-Arbeit" ist nah am Menschen und enorm vielschichtig. Umso wichtiger ist es, für die Menschen gesunde und sichere Arbeitsbedingungen zu...

  • Dortmund-West
  • 15.03.21
  • 1
„Sein und Schein“ im städtischen Besitz: Das 1899 nach Plänen von Stadtbaurat Friedrich Kullrich im Stil der Neurenaissance gebauten Stadthaus zitiert das historische Alte Rathaus Dortmunds, während der Erweiterungsbau in den 1950er-Jahren im Stil nüchterner Nachkriegsarchitektur geplant und gebaut wurde.
2 Bilder

Dortmunder Planungen für den Tag im September haben begonnen
Mitmachen am Tag des offenen Denkmals 2021

Die Planungen zum diesjährigen Tag des offenen Denkmals am 12. September 2021 haben begonnen. Wieder wollen zahlreiche Vereine, Museen, Institution und private DenkmaleigentümerInnen dabei sein und überlegen derzeit, wie sie trotz der ungewissen Pandemielage ihr Denkmal im Spätsommer präsentieren können. Wer noch aktiv mitmachen möchte, vom Angebot eines Rundgangs bis zur Öffnung des eigenen denkmalgeschützten Hauses, ist herzlich willkommen und kann sich bei der Denkmalbehörde der Stadt...

  • Dortmund-City
  • 14.03.21
In den Ferien kann wieder getüftelt werden, z.B. werden wieder Solar-Katamarane gebaut.
2 Bilder

KITZ.do plant Workshops und -camps in den Osterferien für Kinder und Jugendliche in Dortmund
In den Ferien einen Solarkatamaran bauen

Das Kinder- und Jugendtechnologiezentrum Dortmund (Kitz.do) bietet Jugendlichen und jungen Erwachsenen ab 14 Jahren wieder das beliebte, viertägige Workcamp CoBiKe 4.0, diesmal unter dem Motto „Wir haben nur diese eine Stadt“ an. Das Workcamp zur Berufsorientierung steht ganz im Zeichen zukünftiger Stadtentwicklung: Vom Kleinstökosystem bis zu globalen Klimaphänomenen untersuchen und erforschen die Teilnehmer draußen in der Natur und in der Stadt die Zusammenhänge zwischen Boden, Gewässer und...

  • Dortmund-City
  • 13.03.21

Dortmunder Kolleg-Schüler drehen Musikvideo Schul-AG produziert Musikvideo
Glücksmensch

Über ein Jahr lang sammelte eine AG des Karl-Schiller-Berufskollegs mehr als 330 private Glücksmomente von Menschen mit Handicap und gründet eine Initiative. Dazu nutzten Sie vor allem die sozialen Medien. Ihr Ziel? Sie möchten zeigen, wie glücklich man trotz, oder vielleicht gerade auch weil man eine Behinderung hat, sein kann. Denn zu häufig steht ihrer Meinung nach das Unglück dieser, unserer Mitmenschen im Vordergrund. Sieben SchülerInnen haben es gemeinsam mit zwei Lehrkräften geschafft,...

  • Dortmund-City
  • 09.03.21
Es darf wieder im bodo-Buchladen gestöbert werden.

Neustart: bodo-Buchladen öffnet wieder

Bundesweit dürfen Buchläden wieder öffnen. Darum öffnet auch der gemeinnützige Buchladen von bodo vom 8. März an wieder seine Türen für den Verkauf – und freut sich außerdem über Buchspenden. Der Dortmunder Buchladen am Schwanenwall 36 - 38 ist in der Woche montags bis samstags von 10 bis 14 Uhr geöffnet – selbstverständlich unter den geltenden Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen. bodo freut sich außerdem weiterhin über Buchspenden: Diese können ebenfalls während der Öffnungszeiten am...

  • Dortmund-City
  • 08.03.21

Große Freude in Dortmund über „Ritterschlag“
IUMA erhält Michelin Stern

Wenn sich ein Koch Anfang März auf den Weg zur Pressekonferenz des Guide Michelin macht, hat er auf dem Rückweg oft einen der begehrten Michelin-Sterne im Gepäck. Immer im März wird die Selektion der Restaurants vorgestellt, die den Weg in die auch „Guide Rouge“ genannte Genießer-Bibel, den Guide Michelin, findet. Heute, am 05. März 2021 um 11 Uhr, war es dann wieder so weit. Pandemiebedingt fand die Verkündung der Sternerestaurants 2021 nicht als Veranstaltung mit Presse und Köchen statt,...

  • Dortmund-Süd
  • 05.03.21
Noch ist die Ausstellung über den "Struwwelpeter" noch nicht für Besucher offen. Ein Appetithäppchen gibt es schon mal im Internet.
Video

Online-Kurzführung durch die Ausstellung
Struwwelpeter im Schulmuseum

Seit einigen Wochen schon wartet „Der Struwwelpeter“ im Westfälischen Schulmuseum in Marten auf Besucher: Die Ausstellung rund um die berühmt gewordene Figur von Heinrich Hoffmann ist aufgebaut und hätte längst eröffnet werden sollen. Nun gibt es Gelegenheit, die Wartezeit mit einigen Einblicken zu verkürzen: Die Kuratorin Dr. Simone Michel-von Dungern gibt eine gut sechsminütige Kurzführung durch die Ausstellung. Zu sehen ist sie auf der Webseite des Schulmuseums. Mahnungen für Sohn Carl Die...

  • Dortmund-West
  • 04.03.21
  • 1
  • 1
Der Robinsonspielplatz, auf dem bereits Generationen Dortmunder Westfalenparkbesucher ausgetobt haben, wird aktuell neu gestaltet.

Bis zum Jahresende dauert die Spielplatzneugestaltung im Dortmunder Westfalenpark
Robinsonspielplatz wird als ganze "Weltenreise" ausgebaut

Im Westfalenpark können Kinder im nächsten Jahr auf „Weltenreise“ gehen: Unter diesem Motto steht die umfangreiche Umgestaltung und Modernisierung des Robinson-Spielplatzes. Nach der Bundesgartenschau 1991 ist es die erste ganzflächige Neugestaltung der beliebten Spielanlage. Der Spielplatz erhält ein neues Konzept mit verschiedenen Themenwelten und eigens für den Westfalenpark entwickelten Spielanlagen. Die Bauarbeiten, in die die Stadt 1,7 Mio. Euro investiert, laufen bereits und dauern bis...

  • Dortmund-City
  • 04.03.21
An Leuchtenmasten im Hafenquartier sollen Sensoren zur Klimaerfassung angebracht werden.

Dortmunder Stadtteil wird Testgebiet
Klimakarte für den Hafen

Das Hafenquartier wird Testgebiet für das Föderprogramm "iResilience" des Bundesforschungsministeriums, das Lösungen für die negativen Folgen des Klimawandels sucht. Im Quartier werden 30 Sensoren an Straßenlaternen angebracht, die kontinuierlich Temperatur und Luftfeuchtigkeit messen. So soll eine tagesaktuelle Klimakarte entstehen. Entwickelt wird außerdem eine neue App, die an Hitzetagen Routen durch den Stadtteil vorschlägt, auf denen die Temperaturen vergleichsweise niedrig sind....

  • Dortmund-City
  • 25.02.21

Aktion der ev. Gemeinde in Dortmund-Nette
Als "Engel" grüßen

Eine "Engel-to-go"-Aktion startete die ev. Noah-Gemeinde in Nette. Sonntag (21.2.) hingen  Engelsflügel in der St.-Josef-Kirche in Nette. Die Besucher konnten sich vor diese Flügel stellen und sich als "Engel" fotografieren oder fotografieren lassen. "Versenden Sie dann dieses Bild an eine Person, die gerade eine gute Nachricht und einen Engel brauchen kann. Schreiben Sie dazu eine kurze Hoffnungsbotschaft oder fotografieren sie einen der Hoffnungs-Engeltexte, die ausliegen werden",so erklärte...

  • Dortmund-West
  • 22.02.21
Im Beisein von Vertretern des Sponsors Vonovia übergaben Vertreter des Heimatvereins Mengede den neuen Bücherschrank an Bezirksbürgermeister Axel Kunstmann (sitzend).

Heimatverein Mengede übergibt ersten offenen Bücherschrank im Dortmunder Stadtbezirk
Platz nehmen zum Lesen

Die Mengeder können sich über ihren ersten Offenen Bücherschrank freuen. Der Heimatverein Mengede realisierte damit nach gut zwölf Monaten eine Idee, die im Arbeitskreis Alt- Mengede ihren Ursprung hatte. In Zusammenarbeit mit der Bezirksvertretung Mengede und der Wohnungsgesellschaft Vonovia, Wohnraumanbieter im Dortmunder Nordwesten, wurde ein öffentlicher Bücherschrank am Busbahnhof in Mengede aufgestellt. Dass der Heimatverein damit einem großen Wunsch aus der Bevölkerung nachgekommen ist,...

  • Dortmund-West
  • 18.02.21
  • 1
Wer sich für die Huckarder Geschichte interessiert, findet ein große Auswahl an Literatur.

Historischer Verein Dortmund Huckarde plant Neuerscheinungen
Historischer Lesestoff

Immer wieder werden die Mitglieder des Historischen Vereins Huckarde gefragt, ob die beliebten Veröffentlichungen dieses Arbeitskreises zur Ortsgeschichte noch oder wieder erhältlich sind. Nach Rücksprache mit den Verantwortlichen des Vereinsvorstandes kann grünes Licht gegeben werden. Die zwischenzeitlich vergriffenen Ausgaben der Reihe "Wissenswertes aus dem Stadtbezirk" und der "Nostalgische Kalender" sind verfügbar. Nachdrucke, wie etwa des Bandes 3.0 "Hansa muss leben" erlauben es nun...

  • Dortmund-West
  • 18.02.21

Beiträge zu Reisen + Entdecken aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.