"Selensteelen": Drei Termine im März - kreatives Arbeiten mit Texten, Symbolen und Farben
Seminarteilnehmer können der Frage nach dem Glück auf den Grund gehen

Auch ihr Anblick sorgt für Glückmomente: Die Ibbarola-Stelen auf der Halde Haniel in Bottrop.
  • Auch ihr Anblick sorgt für Glückmomente: Die Ibbarola-Stelen auf der Halde Haniel in Bottrop.
  • Foto: Armin von Preetzmann/lokalkompass.de
  • hochgeladen von Christa Herlinger

Was trägt mich in meinem Leben? Was ist mir wichtig? Was brauche ich, um glücklich zu sein? Ist es die Familie, mein Glaube, die Natur? Sind es Freunde, Begegnungen, Reisen oder meine Hobbys? Mit dieser Thematik näher auseinandersetzen können sich die Teilnehmer des Workshops „Seelenstelen“, den die Gemeinde Dellwig-Frintrop-Gerschede im März anbietet.

Mit den Gedanken und Erkenntnissen aus diesen Fragen haben die Teilnehmer an drei Abenden die Möglichkeit, 1,70 Meter hohe Holzbretter mit Texten, Symbolen und Farben zu gestalten – also ihre ganz eigene Seelenstele herzustellen.

Idee geht auf Bali Tollak zurück

Die Seelenstelen sind eine Weiterentwicklung der Seelenbretter von Bali Tollak. Die bayrische Künstlerin begann im Jahr 2002 mit der Herstellung ihrer Kunstwerke. Animiert wurde sie durch sogenannte Totenbretter, die im Bayrischen Wald als Flurdenkmale von vergangenen Bestattungsriten künden. Über das Ziel seines Lebens nachdenken, sich aber gleichzeitig auch der Vergänglichkeit des Lebens bewusst werden, darauf legt Tollak ihren Schwerpunkt.

Wünsche, Ziele und Träume

Die Seelenstele ist als ganz persönlicher Ausdruck jedes Teilnehmers, jeder Teilnehmerin gedacht. Die Auseinandersetzung mit den eigenen Wünschen, Zielen und Träumen steht im Vordergrund. „Die Seelenstelen sollen zum Ausdruck bringen, wie wir unser Leben in Fülle, Freude und Lust im Heute feiern können, wobei Gott uns trägt“, erklärt Pfarrerin Anke Augustin.

Freiwilliger Kostenbeitrag

Workshop Seelenstelen:  Donnerstag 5. + 12. + 19. März, jeweils von 18.30 bis 20.30 Uhr in der Friedenskirche, Schilfstraße 8, 45357 Essen-Dellwig
Information und Anmeldung: Anke Augustin, Tel. 0173 2978143 oder per E-Mail an pfarrerin.augustin@googlemail.com, Doris Brändlein, Tel. 0201 640675 oder per E-Mail an d.braendlein@gmx.de
Die Gemeinde bittet um einen freiwilligen Kostenbeitrag von 15 Euro pro Teilnehmer/in (inclusive Materialkosten).

Autor:

Christa Herlinger aus Essen-Borbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen