Flüchtlingsunterkünfte: Alternativen zur grünen Wiese sind machbar

Wir brauchen Landschaftsschutz und menschenwürdige Unterkünfte für Flüchtlinge
2Bilder
  • Wir brauchen Landschaftsschutz und menschenwürdige Unterkünfte für Flüchtlinge
  • hochgeladen von Joachim Drell

Zu den Plänen von Stadtdirektor Best, Flüchtlingsunterkünfte in Landschaftsschutzgebieten, auf Äckern und Grünflächen bauen zu wollen, stellt Kai Gehring, Vorstandssprecher der GRÜNEN fest:
“Die Auseinandersetzung wird wider besseres Wissen mit zwei Unwahrheiten geführt

. Es wird einerseits behauptet, diese Planungen seien alternativlos und andererseits wird die Befürchtung geschürt, Alternativen würden zu einer einseitigen Verteilung der Flüchtlinge in die Nordhälfte der Stadt führen. Ich möchte ausdrücklich die bessere Unterbringung von Flüchtlingen ermöglichen, aber ich möchte auch Landschafts- und Klimaschutzinteressen wahren. Beides muss zusammen gedacht und nicht aus vordergründigen Interessen gegeneinander ausgespielt werden.

Die GRÜNEN haben beispielsweise vorgeschlagen, das Gelände am ehemaligen Sportplatz Am Volkswald zu nutzen. Dankenswerter Weise ist die Unterbringung von Flüchtlingen im Kloster Schuir möglich und demnächst auch auf dem Gelände des ehemaligen Kutel in Heidhausen. Weitere Vorschläge unsererseits liegen zur Prüfung vor.

Unsäglich ist für mich auch die Verknüpfung der Unterbringung von Flüchtlingen mit der Schaffung von dauerhaften Bauland. Deshalb begrüße ich den Vorschlag der SPD-Fraktion, diese Verflechtung aufzugeben. Im Einzelfall und als vorübergehende Nutzung kann eine Unterbringung auf der grünen Wiese erforderlich sein, wenn alle anderen Möglichkeiten ausgeschöpft sind. Dies ist aber bisher keinesfalls der Fall. Deshalb ist mich klar: so wie die Planung bisher aussieht geht es nicht und führt nur zu zusätzlichen Konflikten vor Ort und auch mit den GRÜNEN. Mit den vielen neuen Initiativen, die Natur, Landschaft und Äcker schützen wollen, sind wir uns da einig.“

Wir brauchen Landschaftsschutz und menschenwürdige Unterkünfte für Flüchtlinge
Flüchtlingshilfe und integration sind angesagt
Autor:

Joachim Drell aus Witten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.