Auf dem Weg in die Schuldenfreiheit

Schulden und Mahnungen
4Bilder
  • Schulden und Mahnungen
  • Foto: Thorben Wengert_pixelio.de_2010
  • hochgeladen von Thomas Schmiegelt

Das Rote Kreuz Essen unterstützt einfach und unbürokratisch.

Schulden belasten – nicht nur das Konto, sondern auch das alltägliche Leben. Oft sorgen sich Betroffene, wie sie die laufenden Kosten durch Miete, Telefon oder Nahrungsmittel decken sollen. Hinzu kommt, dass sie sich häufig von vielen Dingen ausgeschlossen fühlen: Mit Freunden in die Stadt gehen, das Hobby der Kinder, sich einfach mal etwas gönnen – alles nicht finanzierbar. Diese Situation ist auch psychisch sehr belastend.

Den Anstoß geben....

Im DRK-Projekt „Besser leben – schuldenfrei!“ geben speziell geschulte, ehrenamtliche Beraterinnen und Berater Hilfestellung für Menschen in finanziell problematischen Lagen. „Nicht selten gerät man in eine schwierige Lebenssituation“, berichtet Projektleiter Norbert Drüke vom Deutschen Roten Kreuz in Essen. „Der Verlust des Arbeitsplatzes oder eine schwerwiegende Erkrankung können die Ursache sein. Daneben sind Seniorinnen und Senioren mit sehr kleiner Rente oder Alleinerziehende betroffen. Manche Menschen haben auch einfach Probleme, ihre monatlichen Ausgaben im Blick zu behalten. Hier möchten wir gerne helfen und den Anstoß geben, um aus den Schulden herauszukommen“, so Drüke.

Kostenlose Beratung beim Roten Kreuz in Essen

Interessierte können sich einfach bei DRK-Projektleiter Norbert Drüke unter der Rufnummer 0201/84 74 - 250 oder per E-Mail an norbert.drueke@drk-essen.de melden. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.drk-essen.de.

Die ehrenamtlichen Beraterinnen und Berater vermitteln professionelle Schuldnerberater, begleiten, unterstützen und versuchen so, Selbstvertrauen und Zuversicht der Betroffenen wieder zu stärken.

Autor:

Thomas Schmiegelt aus Essen-Werden

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen