arbeitslos

Beiträge zum Thema arbeitslos

Politik

SPD-Politiker fordern: Beratung für Arbeitslose in Dortmund muss weiter finanziert werden
"Arbeitslosenzentren nicht zerschlagen"

"Die schwarz-gelbe Landesregierung will die bewährten Strukturen der Arbeitslosenzentren und Erwerbslosenberatungsstellen in NRW zerschlagen", warnen die Dortmunder SPD-Landtagsabgeordneten, dass die Beratungsstelle an der Leopoldstraße zukünftig nicht mehr kostenlos Erwerbslose beraten kann. Arbeitsminister Karl-Josef Laumann habe angekündigt, bereits in diesem Jahr mit den Umstellungen zu beginnen. „Das unkluge Verhalten der Landesregierung sorgt für große Unsicherheit bei allen...

  • Dortmund-City
  • 20.01.20
Vereine + Ehrenamt
Gut erhaltene Bücher, Spiele und CDs werden gern im Buchladen angenommen.

Gespendeter Lesestoff gesucht
bodo bittet um Bücher

Ein ganzes Geschäft voller gespendeter Bücher das ist das Buch-Projekt des Vereins bodo. Am Schwanenwall 36 betreibt der gemeinnützige Verein ein modernes Antiquariat und schafft so Stellen für langzeitarbeitslose Menschen. In den Ferien freut sich das Team über neue Buchspenden. bodo nimmt gebrauchte Bücher als Spenden an, die sowohl analog im gemeinnützigen Buchladen und auf Buchmärkten als auch online auf den großen Antiquariats- und Buchportalen erhältlich sind. „Bücher schaffen Stellen“...

  • Dortmund-City
  • 29.07.19
Ratgeber
Seine Hilfsbereitschaft musste ein 57-jähriger Borbecker jetzt teuer bezahlen.

Polizei sucht nun nach zwei unbekannten Männern
Hilfsbereitschaft kommt Borbecker teuer zu stehen

Der 57-Jährige Borbecker hatte es nur gut gemeint und einem jungen Mann spontan seine Hilfe angekommen. Das kommt ihn nun teuer zu stehen. In seiner Wohnung ist der Borbecker von zwei Unbekannten bestohlen worden, einen der beiden Männer hatte er zuvor als obdachlosen "Alex" kennengelernt und ihm die Möglichkeit angeboten, mehrere Tage bei ihm zu wohnen. Am Bahnhof Borbeck war der 57-Jährige mit dem etwa 20-jährigen Unbekannten ins Gespräch gekommen. Dieser habe sich ihm als "Alex"...

  • Essen-Borbeck
  • 24.06.19
Wirtschaft
Frauen im Handwerk und in technischen Berufen sind eher selten. Statt auf Mathematik und Naturwissenschaften setzen sie eher auf die Gesundheitsbranche und Soziales bei der Berufswahl. Zwei von drei arbeitslosen Frauen haben gar keine Ausbildung.

Zum Frauentag redet Agentur-Chefin Tacheles: 10 Fakten zur Arbeit in Dortmund
300 Euro weniger für Frauen

"Für Frauen hat sich der Arbeitsmarkt positiv entwickelt. Die Beschäftigung steigt und die Arbeitslosigkeit sinkt. Doch bleiben weiterhin Baustellen", wendet Martina Würker, Chefin der Agentur für Arbeit Dortmund ein. So haben es Alleinerziehende auch heute noch schwerer auf dem Arbeitsmarkt. Und: "Die Entgeltunterschiede zwischen den Geschlechtern werden nur langsam kleiner", weiß Würker. Frauen entscheiden sich noch immer für kaufmännische, soziale oder pflegerische Tätigkeiten. Die...

  • Dortmund-City
  • 08.03.19
  •  1
Politik
Durch „Match & Win“ erhielt Dominik Bartz eine Anstellung. Beteiligt sind (v.l.) Dipl.-Ing. Christian Sprenger, Walter Viet Stahl- und Metallbau GmbH, Dominik Bartz, Thomas Westphal, Ernst-Peter Brasse, Geschäftsführer Unternehmensverbände, Prof. Dr. Guido Quelle.

Aplerbeck
"Match & Win“ half Dominik aus der Langzeitarbeitslosigkeit

Dominik Bartz ist 29 Jahre alt, gelernter Parkettverleger. Er verlor seine Stelle im Ausbildungsbetrieb wegen weniger Aufträge und der Umstellung auf Klicksysteme. Danach folgte ein kurzes Beschäftigungsverhältnis dem nächsten. „Ich wollte unbedingt wieder ein festes und sicheres Arbeitsumfeld. Ich liebe es, mit Werkstoffen zu arbeiten“ erklärt Bartz. Helfen konnte ihm die neue Initiative „Match and Win“, die im Projekt „Selbstwert aus Wachstum: Neue Arbeitsplätze aus der Mitte der...

  • Dortmund-Süd
  • 30.01.19
Wirtschaft
Auf Robotertechnik setzt Amazon im Logistikzentrum, in dem im Weihnachtsgeschäft in einer Woche 10 Millionen Artikel bearbeitet werden. Die Robotertechnologie ziele nicht darauf ab, Arbeitsplätze wegzurationalisieren, sondern die Arbeit für die Mitarbeiter einfacher zu machen, betont der Standortleiter des Versandriesen.
8 Bilder

1650 Logistiker versenden bei Amazon mit 14 Robotern 10 Mio. Artikel in einer Woche
Neuer Kollege im Käfig

Hinter grauen Gittern greift ein starker Arm zu. Packt Kisten, erkennt, wo sie hin müssen und bringt sie auf den richtigen Weg. Er ist einer von den „Unbefristeten“ bei Amazon. Der Roboter arbeitet ganz ohne gelbe oder orange Warnweste, dafür aber im Käfig mit 13 anderen ABB-Robotern erst seit kurzem im Logistikzentrum. Hier auf dem Gelände der alten Westfalenhütte beginnt die Zukunft. Hier arbeiten Roboter und Menschen Hand in Hand. 2 Millionen Artikel brachten sie am Mittwoch gemeinsam von...

  • Dortmund-City
  • 14.11.18
Vereine + Ehrenamt
601 800 Menschen leben in Dortmund. Aktuell verzeichnet die Stadt über 240 000 sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze. Das sind 28 000 mehr als zu den Zeiten von Kohle, Bier und Stahl.^
2 Bilder

Quote ist erstmals auf Tiefststand seit den 80er Jahren
9,8 Prozent in Dortmund sind arbeitslos

„Wir haben gute Voraussetzungen, den positiven Trend auf dem Arbeitsmarkt zu verstetigen“, freut sich Oberbürgermeister Ullrich Sierau über die Herbstbelebung auf dem Arbeitsmarkt in Dortmund. Dortmund verzeichnet rund 900 Arbeitslose weniger als im September und 2650 Jobsuchende weniger als vor einem Jahr. Dortmund sinkt somit bei der Arbeitslosenquote auf 9,8 Prozent – und damit auf den tiefsten Stand seit den 80er Jahren.  Die Jugendarbeitslosigkeit ist 1,2 Prozent niedriger als vor...

  • Dortmund-City
  • 05.11.18
Politik
Brötchen schmieren, Kaffee kochen und Kuchenteller verteilen: im ObdachlosenKaffee in der Reinoldikirche bewirten jeden dritten Sonntag im Monat in der kalten Jahreszeit 25 Helfer, darunter auch Konfirmanden, Anja Butschkau und Nadja Lüders, gastfreundlich rund 150 Bedürftige im Gotteshaus mitten in der City.

Politikerinnen packen mit an: Sonntags im ObdachlosenKaffee Reinoldi

Das Helferteam des Obdachlosencafés St. Reinoldi verstärkten bei einem Praktikum die beiden Landtagsabgeordneten Nadja Lüders und Anja Butschkau am Sonntagnachmittag. Da immer mehr Menschen in Not in die Reinoldikirche kamen, entschloss sich die Gemeinde vor über 18 Jahren das ObdachlosenKaffee in der beheizten Kirche einzurichten und diese Dortmunder zu Kaffee und Kuchen, belegten Broten, Gesprächen und Gesang einzuladen. Stadtmitte.„Hier wird jeder mit offenen Armen und viel Wärme im...

  • Dortmund-City
  • 26.03.18
Politik

Integration von Langzeitarbeitslosen aktuell wie nie zuvor...

Integration von langzeitarbeitslosen Menschen geht uns alle an. das Thema ist so alt wie die Arbeitslosigkeit selber. Nur bei den Kommunisten gab es keine Arbeitslosigkeit von Menschen, aber dafür gab es nicht immer sinnbringende Arbeit. Sie kennen alle den alten Spruch aus der damaligen DDR „ mal haste keine Nägel und haste Nägel, dann haste keinen Hammer „ Aber diese Mangelwirtschaft ist gottseidank überwunden. Es gibt Hammer und Nägel im Überfluss nur keine Bretter um sie hinein zu...

  • Gelsenkirchen
  • 06.02.18
  •  1
Politik

Arbeitslos oder nicht arbeitslos – das ist hier die Frage

Bei Radio EN habe ich heute folgende Meldung gehört: „Im Jahr 2017 waren nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit (BA) durchschnittlich 2,533 Millionen Menschen in Deutschland arbeitslos - und damit 158 000 weniger als im Jahr zuvor.“ Ehrlich gesagt verlasse ich mich nicht mehr so gerne auf offizielle Quellen. Habe also mal nachrecherchiert, um mir ein genaues Bild zu machen. Das Gute: Alle Zahlen sind auf der offiziellen Seite der Bundesagentur für Arbeit zu finden. Bisher dachte ich...

  • Witten
  • 03.01.18
  •  3
  •  2
Politik

Land NRW unterstützt Modellprojekt für Langzeitarbeitslose mit 4,3 Mio. Euro

Kreis. Der Kreis Recklinghausen wird im neuen Jahr in einem Modellprojekt 260 langzeitarbeitslose Menschen intensiv unterstützen, auf dem Arbeitsmarkt wieder Fuß zu fassen. Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW unterstützt das Modellprojekt im Kreis mit 4,3 Mio. Euro aus dem Förderprogramm zur Integration von langzeitarbeitslosen Menschen. Am Freitag, 22. Dezember 2017, erhielt der Kreis Recklinghausen die Zusage für die Förderung des Modellvorhabens. "Viele...

  • Dorsten
  • 27.12.17
Ratgeber
Schulden und Mahnungen
4 Bilder

Auf dem Weg in die Schuldenfreiheit

Das Rote Kreuz Essen unterstützt einfach und unbürokratisch. Schulden belasten – nicht nur das Konto, sondern auch das alltägliche Leben. Oft sorgen sich Betroffene, wie sie die laufenden Kosten durch Miete, Telefon oder Nahrungsmittel decken sollen. Hinzu kommt, dass sie sich häufig von vielen Dingen ausgeschlossen fühlen: Mit Freunden in die Stadt gehen, das Hobby der Kinder, sich einfach mal etwas gönnen – alles nicht finanzierbar. Diese Situation ist auch psychisch sehr...

  • Essen-Nord
  • 29.10.17
Ratgeber

Hartz4-Beratung in Frohnhausen pausiert am 3. Oktober

Die Offene Hartz4-Beratung der Sozialpädagogischen Familienhilfe in Frohnhausen pausiert nächste Woche Dienstag wegen des Feiertags am 3. Oktober. Nächster Beratungstermin ist Dienstag, 10. Oktober. Die Beratung findet wöchentlich, immer dienstags, von 10 bis 12 Uhr im Markus-Gemeindehaus (Postreitweg 86) statt. Große Nachfrage Auch im zweiten Jahr ist die Nachfrage nach Beratung in Sachen Hartz4 ungebrochen groß. Mehr als 9.000 Personen in Frohnhausen beziehen Hartz4-Leistungen. Im...

  • Essen-West
  • 30.09.17
Politik
Carsten Klink, DIE LINKE

Schlechtes erstes Halbjahr am Arbeitsmarkt: Aktive Arbeitsmarktpolitik gefordert

Die Fraktion DIE LINKE & PIRATEN teilt nicht die Einschätzung der Arbeitsagentur Dortmund, dass die ersten sechs Monate des Jahres 2017 ein gutes Halbjahr am Dortmunder Arbeitsmarkt waren. Die Arbeitslosenquote liegt in Dortmund derzeit bei 11 Prozent. Genau 34.012 Dortmunder waren arbeitssuchend gemeldet. Als „Unterbeschäftigte", also Menschen die über 58 Jahre alt sind und in den letzten 12 Monaten kein Jobangebot bekommen haben oder krankgeschrieben waren, kurzfristig arbeitsunfähige...

  • Dortmund-City
  • 05.07.17
Ratgeber
Beim Stromsparen helfen: Jutta Orgassa vom Moerser Arbeitslosenzentrum, Anneke van der Veen, Treff55, Bernd Zibell von der Sparkasse am Niederrhein, Ulrich Geilmann, technischer Beigeordneter der Stadt NeukirchenVluyn, Claudia Groß vom Moerser Arbeitslosenzentrum, und Stephan Baur, Klimaschutzmanager der Stadt Neukirchen-Vluyn (v.li.). Foto: privat

Energie und Geld sparen

Im Treff55 am Vluyner Platz gibt es einen Stromsparcheck für Haushalte mit geringem Einkommen. Energie sparen heißt auch Geld sparen. Wer die Verbräuche seines Haushalts im Auge behält, hilft nicht nur, Ressourcen zu schonen und somit Gutes für die Umwelt zu tun – gleichzeitig kann beim Blick auf den eigenen Energieverbrauch auch bares Geld gespart werden. Gerade für Haushalte, in denen das Geld knapp ist, gibt es nun ein Angebot, das hilft, dieses Einsparpotential zu nutzen. Das Moerser...

  • Moers
  • 04.03.17
  •  1
Ratgeber
Am 22. September schließt die Eingangszone der Agentur für Arbeit Kamen bereits ab 12 Uhr. In dringenden Fällen können die Kunden den eService auf arbeitsagentur.de nutzen. Foto: Nathalie Neuhaus

Agentur für Arbeit: Eingeschränkter Service in Kamen

Wegen krankheitsbedingter Personalausfälle ist das Kundenportal der Arbeitsagentur in Kamen am Donnerstag, 22. September, ab 12 Uhr, geschlossen. Kunden mit vereinbarten Terminen sind nicht betroffen, die Termine finden statt. Außerdem muss mit längeren Wartezeiten gerechnet werden, da nicht alle Mitarbeiter im Kundenservice vor Ort zur Verfügung stehen. „Unsere Mitarbeiter nehmen Arbeitslosmeldungen am nächsten Werktag, am Freitag den 23. September, entgegen. Den Antragstellern entstehen...

  • Kamen
  • 20.09.16
Politik
"Lohntüte" ohne Arbeit? Das Bedingungslose Grundeinkommen soll - je nach Modell - wirklich jeder bekommen.

Frage der Woche: Was haltet ihr vom bedingungslosen Grundeinkommen?

Jeden Monat Geld bekommen, von dem man gut leben kann – das hört sich für die einen paradiesisch an, bei anderen klingeln die Alarmglocken. Kann das klappen, Geld ohne Arbeit? In dieser Woche widmen wir uns einem kontrovers diskutierten Thema: dem Bedingungslosen Grundeinkommen. Bedingungslos, also ohne jede Verpflichtung gegenüber dem Geldgeber (dem Staat) sollen jede Bürgerin und jeder Bürger monatlich einen Betrag erhalten, von dem ein menschenwürdiges Leben und gesellschaftliche Teilhabe...

  • 28.07.16
  •  33
  •  7
Ratgeber
Foto: Archiv

Kreis Unna: Urlaub trotz Arbeitslosigkeit?

Kreis Unna. Sommerzeit, Ferienzeit. Mit dem Beginn der Sommerferien planen auch viele Arbeitslose eine Auszeit vom Alltag. Was manche allerdings nicht wissen: Wer bei der Arbeitsagentur für die Suche nach einer neuen Stelle registriert ist, muss für Bewerbungen, Vorstellungsgespräche und Fortbildungsmaßnahmen zur Verfügung stehen. Ein Urlaub mit Freunden oder der Familie ist dennoch möglich, muss aber mit der zuständigen Arbeitsagentur abgestimmt werden. Jeder Arbeitslose ist grundsätzlich...

  • Kamen
  • 30.06.16
Überregionales
Logo der Agentur für Arbeit

Wonnemonat auf dem Arbeitslosmarkt - Quote sinkt weiter auf 7,8 Prozent

Im Agenturbezirk Dorsten ist die Arbeitslosigkeit im Mai weiter gesunken und zwar um 72 auf 3.066 Personen. Die Arbeitslosenquote, berechnet auf der Basis aller zivilen Erwerbspersonen, verringerte sich entsprechend um 0,2 Punkte auf 7,8 Prozent. Vor einem Jahr betrug sie noch 8,2 Prozent. „Der Mai hat sich für den Arbeitsmarkt als Wonnemonat entpuppt“, freut sich Stephan Jansen als Vertretung für die Geschäftsstellenleitung der Dorstener Arbeitsagentur anlässlich der positiven...

  • Dorsten
  • 01.06.16
Politik
Foto: Land NRW / M. Hermenau

Alleinerziehend, arbeitslos – aber nicht chancenlos Das Landesprogramm TEP erleichtert seit fünf Jahren den Einstieg in eine Teilzeitberufsausbildung

Das Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales teilt mit: Alleinerziehend, ohne Ausbildung, arbeitslos – damit dies nicht zur beruflichen Sackgasse wird, gibt es seit fünf Jahren flächendeckend in NRW das Landesprogramm zur Förderung der Teilzeitberufsausbildung, TEP. Arbeitsminister Rainer Schmeltzer hat jetzt eine erste Bilanz gezogen: „Etwa 70 Prozent der Teilnehmenden konnten wir erfolgreich beim Einstieg in eine Ausbildung unterstützen oder ihnen eine andere Perspektive...

  • Lünen
  • 23.05.16
Ratgeber

Arbeitslosenberatung der Diakonie Dinslaken in Schermbeck

Am Donnerstag, 7. April, findet im Ev. Gemeindehaus Schermbeck, Kempkesstege 2, (Beratungsraum OG) von 9.30 Uhr bis 12 Uhr eine Beratung für Arbeitslose, Arbeitssuchende und sozial benachteiligte Menschen in Schermbeck und Umgebung statt. Als kompetenter Fachmann des Diakonischen Werks Dinslaken steht Gerd Lorenz für alle Fragen aus den Bereichen des Arbeits-, Sozial- und Leistungsrechts einschließlich Arbeitslosengeld II (Hartz IV) zur Verfügung. Die Beratungsgespräche sind vertraulich,...

  • Dorsten
  • 04.04.16
Politik

200 Stellen fördern "soziale Teilhabe"

Eine neues Modellprojekt „Soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt“ startet mit 200 Stellen. Der Verwaltungsvorstand befasste sich jetzt mit der Umsetzung des Modellprogramms des Bundesministeriums durch das Jobcenter und das Sozialamt in Kooperation mit freien Trägern. DSW21 startet seine Beteiligung zum 1. März 2016. Das Jobcenter hat 200 Stellen aus diesem Programm beantragt. Das Ministerium hat das Projekt für die Umsetzung ausgewählt. Die Arbeitsplätze werden bei Beschäftigungs- und...

  • Dortmund-City
  • 16.12.15
Politik

Erwerbslosigkeit in Essen auf unverändert hohem Niveau.

45.971 Menschen (das entspricht 16,0 Prozent) waren in Essen im Oktober ohne Erwerbsarbeit. Von ihnen fallen 11.148 laut offizieller Statistik unter den Tisch - aus unterschiedlichsten Gründen. 3.869 Erwerbslose werden alleine deshalb nicht als solche erfasst, weil sie 58 Jahre oder älter sind.

  • Essen-West
  • 03.11.15
Politik
Machen sich für schnelle Integration von Flüchtlingen stark (v.l.): Sozialdezernentin Birgit Zoerner, die Chefin der NRW-Regionaldirektion Christiane Schönefeld, Astrid Neese, Leiterin der Dortmunder Arbeitsagentur und Frank Neukirchen-Füsers, Geschäftsführer des Jobcenters in Dortmund.

Schnelle Integration für Flüchtlinge in Arbeitsmarkt

Die Agentur für Arbeit, das Jobcenter und die Stadt arbeiten in einer gemeinsamen Anlaufstelle für Flüchtlinge und Asylbewerber eng zusammen. Das Ziel ist die möglichst schnelle Integration in den Arbeits- und Ausbildungsmarkt. Dabei ist die enge Zusammenarbeit der Institutionen entscheidend. Für die Chefin der NRW-Regionaldirektion Christiane Schönefeld ist es wichtig, dass „die Vernetzung möglichst vieler Beteiligter den Zugang von Flüchtlingen in Ausbildung und Beschäftigung...

  • Dortmund-City
  • 27.10.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.