Polizei schließt eine Störung der Ampelanlage aus
Alle bei Grün gefahren - dennoch hat es an der Richard-Wagner-Straße gekracht

Die Polizei hofft nun auf Zeugen, die dabei helfen können, den Unfallhergang zu klären. Auch wer Angaben zur Ampelschaltung machen kann, möge sich bitte beim Verkehrsunfallaufnahmeteam melden.
  • Die Polizei hofft nun auf Zeugen, die dabei helfen können, den Unfallhergang zu klären. Auch wer Angaben zur Ampelschaltung machen kann, möge sich bitte beim Verkehrsunfallaufnahmeteam melden.
  • Foto: Gohl (Archivfoto)
  • hochgeladen von Lokalkompass Essen-Süd

"Wir sind alle bei Grün gefahren", sind sich die Unfallbeteiligten sicher. Denn hat es an der Kreuzung Richard-Wagner-Straße / Eleonorastraße ordentlich gekracht. Und das bereits im Januar (22. Januar gegen 06.45 Uhr).  Der Crash endete mit zwei Schwerverletzten, die im Krankenhaus behandelt werden mussten. Die Ampelanlage funktionierte einwandfrei, eine Störung haben die Beamten an der Unfallörtlichkeit auschließen können. Da aber nicht alle beiden Unfallfahrer "grün" gehabt haben können, sucht die Polizei nun nach Zeugen.

Zum Unfallhergang:  Ein 30 Jahre alte Peugeot -Fahrer war auf der Müller-Breslau-Straße in Fahrtrichtung Bergerhausen unterwegs. Vor ihm fuhr ein weiteres Auto. An der Kreuzung fuhr der 30-Jährige nach eigenen Angaben hinter dem anderen Auto bei "Grün" hinterher.
Der zweite Unfallbeteiligte, ein 59-jähriger Mazdafahrer, fuhr die Richard-Wagner-Straße in Richtung A52. "Die Ampel zeigte Grünlicht", versicherte auch her und passierte die Kreuzung. Es kam zum Unfall. 
Wer konkrete Hinweise zur Ampelschaltung oder zu dem Verkehrsunfall geben kann, insbesondere der Fahrer des Fahrzeugs, was womöglich vor dem schwarzen Peugeot gefahren ist, wird gebeten sich bei dem Verkehrsunfallaufnahmeteam unter der0201/829-0 zu melden.

Autor:

Lokalkompass Essen-Süd aus Essen-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen