„Tag des offenen Denkmals“
Pfarrkirche St. Antonius öffnet wieder

Die Pfarrkirche St. Antonius nimmt wieder am bundesweiten Tag des offenen Denkmals teil.
  • Die Pfarrkirche St. Antonius nimmt wieder am bundesweiten Tag des offenen Denkmals teil.
  • Foto: St. Antonius Essen-Frohnhausen
  • hochgeladen von Petra Zellhofer-Trausch

Auch in diesem Jahr nimmt die Pfarrkirche St. Antonius in Essen Frohnhausen wieder am bundesweiten Tag des offenen Denkmals teil. Sie wurde bereits 26 Jahre nach ihrer Fertigstellung im Jahre 1959, am 12. Dezember 1985, in die Denkmalliste der Stadt Essen aufgenommen. Zur Begründung heißt es dort: "Die Kirche St. Antonius stellt ein Dokument für die Spätzeit der klassischen Moderne dar und hat deshalb Bedeutung für die Architekturgeschichte.“

Entworfen hat sie der bekannte Kölner Architekt Prof. Dr. Rudolf Schwarz der mit Dominikus Böhm zusammen als der Erneuerer des Kirchenbaus in Deutschland gilt. Seine Frau, die Architektin Maria Schwarz, schuf die Innenausstattung.

Von 1956 bis 1959 wurde, anstelle einer im 2. Weltkrieg fast vollständig zerstörten neugotischen Kirche, die heutige St. Antonius-Kirche errichtet. Über einer quadratischen Grundfläche, die eine heilige Stadt symbolisiert, ruht ein, mit 154 Fenstern versehener, T-förmiger Baukörper. Diesen bezeichnete Rudolf Schwarz als begehbaren Kristall. Zum Inneren der Kirche heißt es im Denkmaleintrag: „Sehenswert ist nicht nur die Architektur, sondern auch die von Schwarz entworfene Ausstattung."
Die Fenster stammen von einer Meisterklasse Georg Meistermann’s. Wie Nachforschungen im Zusammenhang mit der Erstellung des neuen Kunstführers ergaben, gehörte auch der bekannte deutscher Maler Gotthard Graubner in diesem Zeitraum zu den Meisterschülern.

Rundgang zur Geschichte der Kirche
Am „Tag des offenen Denkmals“, 12. September, ist die Pfarrkirche von 12 bis 17 Uhr geöffnet. Während der gesamten Öffnungszeit besteht die Möglichkeit die Kirche anhand eines Rundgangs kennen zu lernen und an Informationstafeln Interessantes über die Kirche und ihre Geschichte zu erfahren. Außerdem kann der an diesem Tag vom „Rheinischer Verein für Denkmalschutz und Landschaftspflege e.V., Köln“ präsentierte neue Kunstführer „St. Antonius in Essen-Frohnhausen“ zum Preis von drei Euro erworben werden. Adresse: Berliner Straße, Ecke Kölner Straße, 45145 Essen.

Autor:

Lokalkompass Essen aus Essen-West

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen