Insgesamt sechs Objekte im gesamten Stadtgebiet kontrolliert
Hunderte Polizisten bei Groß-Razzia in Gladbeck im Einsatz

Insgesamt sechs Objekte wurden bei der Großrazzia am Freitagabend in Gladbeck kontrolliert. Mehrere hundert Polizei-Einsatzkräften leisteten Amtshilfe, denn die Kontrollaktion stand unter der Federführung der Stadt Gladbeck.
2Bilder
  • Insgesamt sechs Objekte wurden bei der Großrazzia am Freitagabend in Gladbeck kontrolliert. Mehrere hundert Polizei-Einsatzkräften leisteten Amtshilfe, denn die Kontrollaktion stand unter der Federführung der Stadt Gladbeck.
  • Foto: Polizei
  • hochgeladen von Uwe Rath

Gladbeck. Massives Aufgebot an Polizei-Einsatzkräften am späten Abend des Freitag, 22. Februar, in Gladbeck: Bei Kontrollen im gesamten Stadtgebiet unterstützte die Polizei die Stadt Gladbeck.

Schon am 12. Januar hatte es in Gladbeck im Zuge eines ruhrgebietsweiten Einsatzes gleich gelagerte Kontrollen gegeben. Dieses Mal aber beschränkte sich der Sondereinsatz alleing auf das Stadtgebiet von Gladbeck. Von einem Sammelpunkt außerhalb des Stadtgebietes rückten die Einsatzkräfte kurz vor 22 Uhr an, kontrollierten in einem ersten Schub drei Objekte. Insgesamt waren sechs Objekte betroffen, ehe der Einsatz schließlich kurz nach 1 Uhr am Samstagmorgen beendet war.

Stadt, Zoll-, Finanzbehörden und Polizei überprüften erneut Geschäfte, Personen und Fahrzeuge. Dabei ging es auch dieses Mal um die Überprüfung von steuerrechtlichen, ordnungsrechtlichen, baurechtlichen, verkehrsrechtlichen und strafrechtlichen Aspekten wie Ruhestörungen, Verstöße gegen gaststättenrechtliche Bestimmungen, Steuerverstöße, Jugendschutzverstöße, Verstöße gegen das Nichtraucherschutzgesetz, Verkehrsverstöße und Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Die Polizei konzentrierte sich bei der Aktion auf die Überprüfung von Personen und Fahrzeugen, insbesondere an und im Umfeld der Objekte. Neben den in Shisha Bars angetroffenen Personen, kontrollierten speziell ausgebildete Polizeibeamte zielgerichtet hochmotorisierte Fahrzeuge und deren Insassen.

Es handelte sich um die zweite Kontrollaktion in Gladbeck und die nunmehr sechste Aktion innerhalb der letzten Monate im gesamten Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Recklinghausen. Die polizeilichen Kontrollen richten sich gezielt gegen kriminelle Clans und Banden. Objekte wie Shisha-Bars und Wettbüros dienen solchen Clans oftmals als Rückzugsraum. Im Kampf gegen die Organisierte- sowie der Banden- und Clankriminalität wurden erneut Erkenntnisse gewonnen, die nunmehr ausgewertet werden müssen.

Bei den Kontrollen in Gladbeck wurden Shisha-Bars, Wettbüros und Cafes kontrolliert. Insgesamt überprüften die Einsatzkräfte dabei 90 Personen und 20 Fahrzeuge. Sie stellten 16 ordnungsbehördliche und drei verkehrsrechtliche Verstöße fest. Sechs Geldspielautomaten wurden stillgelegt, sichergestellt, umgehend abtransportiert und dürften nun ein Fall für die Steuerfahndung werden.

Insgesamt sechs Objekte wurden bei der Großrazzia am Freitagabend in Gladbeck kontrolliert. Mehrere hundert Polizei-Einsatzkräften leisteten Amtshilfe, denn die Kontrollaktion stand unter der Federführung der Stadt Gladbeck.
Shisha-Bars. Wettbüros und Cafes waren Ziel der Groß-Razzia am Freitagabend in Gladbeck.
Autor:

Uwe Rath aus Gladbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.