Der besondere Wunschzettel: "Wünsch Dir was!"

Allmählich kommt sie wieder, die Zeit des Wünschens und Schenkens. Um das Wünschen herum starten „Kick – Hattinger im Unruhestand“, die Stadtbibliothek im Reschop Carré und der Lokalkompass Hattingen eine gemeinsame Aktion jenseits von Konsum und Völlerei. Machen Sie mit – genauso, wie das auf unserem Foto Annelie und Günter Hossiep vormachen!  Foto: Strzysz
  • Allmählich kommt sie wieder, die Zeit des Wünschens und Schenkens. Um das Wünschen herum starten „Kick – Hattinger im Unruhestand“, die Stadtbibliothek im Reschop Carré und der Lokalkompass Hattingen eine gemeinsame Aktion jenseits von Konsum und Völlerei. Machen Sie mit – genauso, wie das auf unserem Foto Annelie und Günter Hossiep vormachen! Foto: Strzysz
  • hochgeladen von Roland Römer

Menschen – große und kleine – haben in der Vorweihnachtszeit viele Wünsche, die sie für Christkind oder Familie aufschreiben. Gut so, schön so.

Doch es gibt auch Wünsche, die sind gar nicht so leicht zu erfüllen – obwohl oder gerade weil sie nicht mit Geld zu bezahlen sind. Genau um solche Wünsche geht es bei einer gemeinsamen Aktion von „Kick – Hattinger im Unruhestand“, der Stadtbibliothek im Reschop Carré und dem Lokalkompass Hattingen.
Die Wünsche, um die es dabei gehen soll, richten sich an „Nachbarn/Freunde“, an die „Stadt“ Hattingen und oder oder an das „Land“, in dem wir leben.
„Mein Wunschzettel“ soll - gerne nur in Stichworten - solche Wünsche enthalten, die möglicherweise gar nicht in Erfüllung gehen werden oder können. Beispiele dafür wären: Mit ehemaligen Freunden wieder gut sein; ungeliebte Nachbarn möchten wegziehen oder unsere Freunde werden; in unserer Straße könnte die Stadt dies oder das verändern; meiner Meinung nach sollte NRW dafür sorgen, dass...; Deutschland könnte liebenswerter werden, wenn...

Alle können mitwünschen!

Der oder die Wünsche (maximal drei, also jeweils einer zu den drei erwähnten "Gruppen" Freunde/Nachbarn, Stadt und Land) sollen über Persönliches hinausgehen wie Familie, Gesundheit, Glück, Geld oder Liebe.
Wer möchte, kann an dieser Stelle seinen "Wunschzettel" in Form eines Kommentars abgeben. Der wird ausgedruckt und kommt zu den anderen, die in der Hattinger Stadtbibliothek aufgehängt werden.
Am Montag, 1. Dezember, 15 Uhr, wird das Ergebnis der gesamten Aktion in der Stadtbibliothek im Reschop Carré öffentlich vorgestellt. Hierzu sind natürlich auch die User unserer Nachrichten-Community eingeladen, denn ein Besuch in Hattingen lohnt eigentlich immer!
Danach sind die Wunschzettel bis Weihnachten in der Stadtbibliothek nachzulesen.

Autor:

Roland Römer aus Hattingen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

11 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.