Hattingen: Spatenstich für Stadtwerke-Neubau am Weg zum Wasserwerk auf 2.600 Quadratmetern schlüsselfertig durch List Bau Bielefeld bis Frühjahr 2019

Arbeitsplatz und "Arbeiter": Noch hängen die Schutzhelme auf den blinkenden Spaten, beide bereit für den symbolischen Arbeitsbeginn am künftigen Verwaltungs- und Betriebsgebäude der Stadtwerke. Aber zunächst gehören Reden zu einer solchen Feierlichkeit. Gehalten wurden sie vor dem ersten Spatenstich von (v.l.) Stadtwerke-Geschäftsführer Jürgen Wille, List-Bau-Geschäftsführer Dirk Rehaag und Bürgermeister Dirk Glaser, die hier mit dem Rücken zur Kamera zu sehen sind.  Foto: Römer
2Bilder
  • Arbeitsplatz und "Arbeiter": Noch hängen die Schutzhelme auf den blinkenden Spaten, beide bereit für den symbolischen Arbeitsbeginn am künftigen Verwaltungs- und Betriebsgebäude der Stadtwerke. Aber zunächst gehören Reden zu einer solchen Feierlichkeit. Gehalten wurden sie vor dem ersten Spatenstich von (v.l.) Stadtwerke-Geschäftsführer Jürgen Wille, List-Bau-Geschäftsführer Dirk Rehaag und Bürgermeister Dirk Glaser, die hier mit dem Rücken zur Kamera zu sehen sind. Foto: Römer
  • hochgeladen von Roland Römer

Bürgermeister Dirk Glaser sprach von einem besonderen Tag nicht nur für die Stadt Hattingen und damit meinte der erste Bürger der Stadt sicher nicht die Sonne, die auf den Platz des Geschehens am "Weg zum Wasserwerk" vom blauen Himmel schien. Vielmehr hatten die Stadtwerke Hattingen zum ersten Spatenstich eben dorthin für ihr neues Verwaltungs- und Betriebsgebäude geladen.

Die Wichtigkeit des Ereignisses unterstrich die große Zahl an Vertretern aus Politik und Stadtverwaltung, aber auch die Anwesenheit mancher Bürger und Mitarbeiter der Stadtwerke.
Stadtwerke-Geschäftsführer Jürgen Wille wird dies mit wohlwollendem Blick zur Kenntnis genommen haben, hatte er doch auch im Exklusiv-Gespräch mit dem STADTSPIEGEL im vergangenen Jahr versprochen, die Stadtwerke aus dem Schattendasein der Vergangenheit mehr ins Licht der Öffentlichkeit zu führen - getreu seinem Motto: "Wo ein Wille ist, da ist ein Weg!"
So verwies er in seiner kurzen Begrüßung der Gäste darauf, dass es bereits vor 30 Jahren einen ersten Versuch dazu gegeben hatte, der jetzt seine Umsetzung erfährt. Bürgermeister Glaser hingegen unterstrich: "Wir brauchen starke Stadtwerke, die wirtschaftlich leistungsfähig sind. Sie sind ein wichtiger Standortfaktor für die Ansiedlung neuer Betriebe. Nicht zuletzt dafür ist das neue Gebäude ein Symbol. Und mit dem Neubau ist die Zukunftsfähigkeit der Stadtwerke gesichert."
Der Generalunternehmer "List Bau Bielefeld", der in Hattingen beispielsweise auch schon die neue Feuerwache errichtete, baut hier auf dem Gelände des alten Wasserwerks schlüsselfertig bis Frühjahr 2019 ein 2.600 Quadratmeter großes zweigeschossiges Verwaltungsgebäude inklusive angrenzendem Betriebsgebäude mit Fahrzeughalle, zentralem Lager mit Nebenräumen und Werkstatt sowie Büros für den Netzbetrieb. In der künftigen Verwaltung erwartet die Stadtwerke-Mitarbeiter ein innovatives Arbeitsumfeld nach neuesten Standards, aber auch Platz für Veranstaltungen.
Nachdem Bürgermeister Dirk Glaser, Stadtwerke-Geschäftsführer Jürgen Wille und List-Geschäftsführer Dirk Rehaag den symbolischen ersten Spatenstich ausgeführt hatten, konnten die Arbeiten am Neubau offiziell beginnen. Die Anwesenden ließen die Feierlichkeit gemeinsam bei Getränken, Currywurst und sicher fruchtbaren Gesprächen ausklingen.

Arbeitsplatz und "Arbeiter": Noch hängen die Schutzhelme auf den blinkenden Spaten, beide bereit für den symbolischen Arbeitsbeginn am künftigen Verwaltungs- und Betriebsgebäude der Stadtwerke. Aber zunächst gehören Reden zu einer solchen Feierlichkeit. Gehalten wurden sie vor dem ersten Spatenstich von (v.l.) Stadtwerke-Geschäftsführer Jürgen Wille, List-Bau-Geschäftsführer Dirk Rehaag und Bürgermeister Dirk Glaser, die hier mit dem Rücken zur Kamera zu sehen sind.  Foto: Römer
Bürgermeister Dirk Glaser (mitte), Stadtwerke-Geschäftsführer Jürgen Wille (rechts) und List-Geschäftsführer Dirk Rehaag beim symbolischen ersten Spatenstich.  Foto: Römer
Autor:

Roland Römer aus Hattingen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen