Auch Karneval an Nachhaltigkeit denken
Dieses Jahr sind auch "faire Kamelle" und Mehrwegbecher im Einsatz

Jutta Eickelpasch (mitte) und Rüdiger Büscher übergaben die "Fairen Kamellen" an die neue Leiterin der Diesterwegschule, Petra Wüster (links).
4Bilder

Die Kamener Diesterwegschule bemüht sich um mehr Nachhaltigkeit - und das macht sich auch am Samstag beim Kinderkarnevalsumzug bemerkbar. Das Fest, seit Jahren immer größer und bunter, wird federführend von der Grundschule an der Hammerstraße organisiert. In diesem Jahr werden erstmals auch "faire Kamelle" geworfen. Die Lenkungsgruppe "Fairtrade-Town" übergab am Donnerstag einen großen Sack "Schokolädchen" und Lollis aus Fairem Handel - nachhaltig produziert und zu gerechten Löhnen für die Kakaobauern in Afrika. Rüdiger Büscher (Stadt Kamen) und Jutta Eickelpasch (Verbraucherzentrale), stellvertretend für die Kamener FairTrade-Gruppe, übergaben heute die leckere Spende an Schulleiterin Petra Wüster. Der 120l-Sack voller "fairer Kamelle" wurde durch eine Sparkassespende möglich gemacht.

Ein weiterer Schritt zum nachhaltigeren Karneval ist das Nutzen von Mehrwegbechern, die ab jetzt bei den Karnevals-Feiern an der Schule eingesetzt werden: Eine kostenlose Leihgabe des Entsorgers GWA, organisiert von Umweltberaterin Eickelpasch, die seit vielen Jahren eng mit der Schule zusammen arbeitet.

Im Jahr 2016 erhielt die Diesterwegschule bereits den Titel "Ressourcenschule" von der Verbraucherzentrale NRW überreicht, einen Titel für die umweltbewußtere Schule, die Ressourcen schützen will und Vorbild sein kann. Und dieser Titel ist auch heute noch Programm.

Der Kinderkarneval startet am Samstag, den 2. März um 11.11 Uhr an der Diesterwegschule.

Autor:

Jutta Eickelpasch Verbraucherzentrale NRW aus Kamen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.