Versteck im Hühnerstall brachte kein Glück

Anzeige
Das Versteck bei den Hühnern war keine gute Idee, denn die gehörten einem Polizisten. (Foto: Magalski / Themenbild)
Polizisten wollten ihn kontrollieren, doch der Mann aus Dorsten flüchtete mit seinem Moped über ein Feld. Das Versteck in einem Hühnerstall brachte

Donnerstag am späten Nachmittag entdeckte eine Streife in Lüdinghausen den Siebzehnjährigen auf seinem Moped. Ein Siegel suchten sie auf dem Kennzeichen des Fahrzeugs aber vergeblich, somit war der Moped-Fahrer ohne Zulassung und Versicherung auf Tour. Lust auf ein Gespräch mit den Beamten hatte er aber offenbar nicht, flüchtete mit seinem Zweirad erst in Richtung Tüllinghof in Lüdinghausen und dann über ein Feld. Die Polizisten brachen an dieser Stelle die Verfolgung ab, kurze Zeit später meldete sich aber ein Anrufer aus der Selm bei der Polizei. Der Mann, selbst Polizist, hatte beobachtet, wie eine Person auf seinem Hof ein Moped im Hühnerstall verstecken wollte - und gewährte ihm so bis zum Eintreffen der alarmierten Kollegen "Unterschlupf". Die Überprüfung brachte dann ans Tageslicht, dass das Moped nicht nur nicht versichert war, zudem hatte der Siebzehnjährige nur eine Mofaprüfbescheinigung. Den Dorstener erwartet nun ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und Versicherungsschutz. Sein Führerschein rückt damit erst einmal in weite Ferne.

Thema "Polizei" im Lokalkompass:
> Flucht: Auto schleudert Senior zu Boden
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.