"Die Aldi-Brüder" heute in der ARD

Theo Albrecht (gespielt von Arnd Klawitter) bei seiner Freilassung im Dezember 1971. Foto: WDR/Kai Schulz
  • Theo Albrecht (gespielt von Arnd Klawitter) bei seiner Freilassung im Dezember 1971. Foto: WDR/Kai Schulz
  • hochgeladen von Marc Keiterling

Nicht nur aus hiesiger Sicht verspricht ein Fernsehfilm in der ARD am heutigen Abend ab 20.15 Uhr zu einem TV-Höhepunkt des Jahres zu werden. Die im wahren Leben wahrhaft unsichtbaren Brüder Karl und Theo Albrecht werden zum Thema des Dokudramas "Die Aldi-Brüder".

Der Sender widmet der Entführung Theo Albrechts im November 1971 diesen Film. Er wurde am 29. November 1971 vom Konzernsitz Aldi Nord in Herten entführt. Der Hauptsitz von Aldi Süd befindet sich in Mülheim. Die Geiselnahme des jüngeren der beiden Brüder dauerte 17 Tage. Gegen eine Lösegeldzahlung von sieben Millionen D-Mark, übergeben von Ruhrbischof Franz Hengsbach, kam Theo Albrecht wieder frei. Die beiden Täter wurden gefasst und 1973 zu Freiheitsstrafen von jeweils achteinhalb Jahren verurteilt.
Die Bilder des befreiten Milliardärs sind so ziemlich die einzigen bewegten Aufnahmen, die es von einem der beiden aus Essen stammenden Kaufleute gibt. Die Albrechts lebten extrem zurückgezogen und galten als sehr bescheiden. Es gelang ihnen sogar, ihre Adressen, mitten im Ruhrgebiet, geheimzuhalten. Irgendwo im Essener Süden. Irgendwo im Mülheimer Süden. Oder irgendwo sonst.
Für das vom WDR co-produzierte Dokudrama hat Regisseur Raymond Ley die 17 Tage der Entführung zum Dreh- und Angelpunkt seiner Erzählung über eine der bedeutendsten Unternehmerfamilien Deutschlands gemacht. In zahlreichen Rückblicken in die Kindheit der beiden Brüder sowie die Zeit des Aufbaus ihres Handelsimperiums, erzählt der Film zudem die Geschichte von zwei der bedeutsamsten Unternehmer in der jungen Bundesrepublik und damit auch ein Stück deutsche Wirtschaftsgeschichte. 1961 trennten die Brüder ihre Kette in zwei Teile nördlich und südlich der Ruhr. Karl Albrecht leitete fortan Aldi Süd, Theo Albrecht Aldi Nord. Der 1922 geborene Theo Albrecht verstarb am 24. Juli 2010 in seiner Geburtsstadt. Sein 1920 geborener Bruder Karl verstarb am 16. Juli 2014 ebenfalls in Essen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen