Ökologiestation Bergkamen

Beiträge zum Thema Ökologiestation Bergkamen

Vereine + Ehrenamt
Das Thema des Umweltzentrums Westfalen (v.l.): Ralf Sänger, die Jubilanten Dorothee Weber-Köhling und Michael Bub sowie Herbert Goldmann (Vorsitzender des Verwaltungsrates). Foto: Umweltzentrum Westfalen

Danke für 25 Jahre
Das Umweltzentrum Westfalen hat zwei Gründe zum Feiern

Bereits ein Vierteljahrhundert sind Dorothee Weber-Köhling und Michael Bub dabei – und haben selbst nicht einmal daran gedacht. Umso größer war die Überraschung, als sie vom Vorsitzenden des Verwaltungsrates, Herbert Goldmann, damit konfrontiert wurden. Bergkamen. „Na dann erläutern Sie uns mal, wie Sie sich die Entwicklung Ihrer Umweltpädagogik für die nächsten zehn Jahre vorstellen, Frau Weber-Köhling“, so Herbert Goldmann. Zwar kennt Dorothee Weber-Köhling ihr Gebiet aus dem FF, aber...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 02.04.19
Natur + Garten
So könnte der neue Arbeitsplatz aussehen: Die Ökologiestation des Kreises Unna in Bergkamen.

Jetzt beim Kreis Unna bewerben
Wer hat Lust auf ein Freiwilliges Ökologisches Jahr?

Ein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) ermöglicht einen abwechslungsreichen Einblick in ökologische Berufe. Auch der Kreis Unna bietet mit der Biologischen Station und dem Umweltzentrum Westfalen in der Ökologiestation in Bergkamen die Möglichkeit, das FÖJ zu absolvieren. Willkommen sind vor allem Schulabgänger mit Haupt- oder Realschulabschluss zwischen 16 und 27 Jahren. Ab August können sich die FÖJler dann für den Natur- und Umweltschutz engagieren und dabei nicht nur in Sachen Umwelt...

  • Lünen
  • 11.02.19
  •  1
Natur + Garten
18 Bilder

Kinder lernten schnitzen

11 Kinder aus dem Kreis Unna nahmen am Sonntag, dem 14.Oktober 2018, an einem Grundkurs „Grünholz schnitzen für Kinder“ auf dem Gelände der Ökologiestation am Westenhellweg teil. Beisonnigem Wetter machte es den kleinen Schnitzern doppelt Spaß. Nachdem gemeinsam mit den Kursleiterinnen Sandra Bille und Heike Barth, das passende Holz aus den Bäumen des Geländes geschnitten wurde, begannen die Kinder mit einfachen Schnitzübungen um ein Gefühl für den Werkstoff, aber auch für...

  • Bergkamen
  • 14.10.18
  •  1
  •  3
Politik
3 Bilder

Exkursion des Behindertenbeirates zur Ökologiestation

Interessierte Mitglieder des Behindertenbeirates der Stadt Bergkamen machten sich in der letzten Woche gemeinsam mit der Behindertenbeauftragten des Kreises Unna, Gabriele Olbrich-Steiner, auf den Weg, um den ungehinderten Zugang zu einer der wichtigsten touristischen Einrichtungen auf dem Stadtgebiet und deren Erfahrbarkeit für Menschen mit Behinderungen zu testen. Diese Aktion wurde durch die Tourismusförderin der Stadtverwaltung, Simone Krämer, ins Leben gerufen, die das Thema...

  • Kamen
  • 05.06.18
  •  2
Natur + Garten
2 Bilder

NABU sucht dringend Helfer

 Am Samstag den 9. September sucht der NABU Helfer beim Abtragen des Mahdgutes der Feuchtwiesen in Bergkamen-Heil. Der Lebensraum der gefährdeten heimischen Wiesenorchideen kann nur durch die regelmäßige Mahd der Feuchtwiesen gesichert werden. Ansprechpartner ist Bernd Margenburg unter 02307 - 97 35 21 oder per E-Mail unter bernd@mgorch.de .

  • Kamen
  • 30.08.17
Natur + Garten
Ob sich die gewünschten Unter- oder besser "Über-Mieter" zeigen werden? Archiv-Foto: Kerstin Zenker
3 Bilder

Kostenloser Wohnraum für Paarungswillige in Heil!

Wer nun hinter diesem Angebot etwas Anstößiges vermutet, der befindet sich auf dem Holzweg. Und bevor jetzt scharenweise Bewerbungen auf den Vermieter niederprasseln, klärt Ralf Sänger von der Öko-Station Bergkamen auf: "Störche werden bevorzugt behandelt!". Des Rätsels Lösung: Seit Mittwoch Nachmittag befindet sich auf dem nördlichen Teil des Firstes der Ökologiestation ein geflochtenes Rad, welches nicht nur einen weiten Blick über die Lippeaue, sondern auch noch ein...

  • Kamen
  • 23.03.17
Natur + Garten
Alex und Felix sind zwei der aktuellen „Öckis“.

FÖJ: Ökologiestation bietet ab Sommer neun Plätze

Junge Menschen, die ein "Freiwilliges Ökologisches Jahr" machen möchten können sich beim Umweltzentrum Westfalen bewerben. In der Ökologiestation Bergkamen werden ab Sommer neun Plätze für ein FÖJ angeboten. Zu den Aufgaben gehört das Arbeiten in einem kleinen Team auf der Gelände der Ökologiestation. Dies beinhaltet sowohl praktische Arbeiten in den Außenanlagen wie z. B. Unterhaltungsmaßnahmen an Wiese, Hecke und Teich und hausmeisterliche Zuarbeit sowieArbeiten im Gebäude. Auch einfache...

  • Lünen
  • 19.01.17
Natur + Garten
Besuch im Musterstall der Bauernfamilie Höhne auf dem Gelände der Ökologiestation in Bergkamen: Dort möchte man Schwein sein, denn den Tieren geht es auf dem Hof „saugut“. Besucher Philipp (Foto) war begeistert. Fotos (7): Eberhard Kamm
7 Bilder

Musterstall Bergkamen: Schweine, die sich "sauwohl" fühlen

Von Eberhard Kamm: Im Musterstall der Bauernfamilie Höhne auf dem Gelände der Ökologiestation in Bergkamen möchte man Schwein sein. Oder anders formuliert: den Schweinen geht es dort „saugut“. Rund 80 Tiere leben dort in kleinen Gruppen und werden auf Stroh gehalten. Sie können jederzeit in die großzügigen Außenanlagen. Selbst bei Minusgraden ist für die Tiere gesorgt. Bei den Schweinen handelt es sich um Kreuzungen aus alten robusten Landrassen. Das Futter für die Tiere wird fast...

  • Kamen
  • 13.09.16
  •  1
Überregionales

Balkonkästen richtig bepflanzen

Kreis. Balkonkästen zu bepflanzen ist nicht immer ganz einfach. Am Donnerstag, 28. April, erläutert Anke Schröder in der Ökologiestation in Bergkamen-Heil neben der Auswahl der passenden Kästen (verschiedene Systeme und Materialien) die Bepflanzung Schritt für Schritt. Die richtige Pflanzenauswahl richtet sich nach dem Standort, hängt aber natürlich auch vom gewünschten Erscheinungsbild ab, beispielsweise Ton in Ton oder gemischte Farben. Pflegetipps (Wässern, Düngen und Ausputzen) werden...

  • Menden (Sauerland)
  • 19.04.16
  •  1
Überregionales

Kräuter im eigenen Garten

Kreis. Frische Kräuter sind aus unserer Küche nicht mehr wegzudenken, und am frischesten und außerdem preiswert sind Rosmarin, Thymian, Salbei, Liebstöckel oder Basilikum aus dem eigenen Garten oder Balkonkasten. Am Dienstag, 15. März, geht Wolfgang Gaida in der Ökologiestation in Bergkamen-Heil, Westenhellweg 110, auf die Geschichte des Kräutergartens ein, thematisiert, welche Kräuter in unseren Breiten wachsen und was beim Pflanzen und der Pflege zu beachten ist. Außerdem kommen die...

  • Menden (Sauerland)
  • 08.03.16
Überregionales

Die Rückkehr der Wölfe

Kreis. Am Donnerstag, 3. März um 19.30 Uhr informiert Dr. Barbara Seibert in der Ökologiestation des Umweltzentrums Westfalen in Bergkamen-Heil, über die Rückkehr der Wölfe. Von den einen freudig begrüßt, von den anderen gefürchtet, verabscheut und am liebsten abgeschossen. Der Wolf sorgt für allgemeine Verunsicherung in der Bevölkerung. Was ist Mythos, was ist Realität? Die Referentin, die in Lünen eine Kleintierpraxis betreibt, hat sich ausführlich mit dem Verhalten wildlebender Wölfe...

  • Menden (Sauerland)
  • 25.02.16
Natur + Garten
4 Bilder

Kiebitzküken: Erst eins, dann zwei ... dann waren es vier

Heute wollte ich nach den drei verbliebenen Kiebitzküken schauen, die ich letzte Woche entdeckt hatte. Dabei konnte ich die Drei putzmunter auf dem Feld bei ihren ersten Flugversuchen beobachten. Dann wurde ich auf einen Trupp Krähen und Dohlen aufmerksam, die von Kiebitzen attackiert wurden. Beim näheren hinschauen, bemerkte ich 4 ganz kleine Kiebitzküken, auf die es die Krähen und Dohlen abgesehen hatten. Als ich dann aus dem Auto stieg, zogen sich die Krähen und Dohlen...

  • Bergkamen
  • 20.05.15
  •  14
  •  36
Ratgeber
Nacktschnecke. Wer sich nicht ekelt, bitte als Vollbild anschauen.
2 Bilder

Die Schrecken der Beete sind wieder da

Wer nicht in der Dämmerung oder frühen Morgenstunden die Nacktschnecken einsammeln möchte, kann es mal mit Kaffeegrund probieren. Den Kaffeegrund mit Wasser verdünnen und über die gefährdeten Stellen schütten. Regenwürmer lieben den Kaffee, Schnecken gehen davon aber ein! Man muss jetzt nicht Unmengen von Kaffee kochen, sondern peu a peu immer dort gießen, wo sich die Glibbertiere am liebsten aufhalten. Das Koffein wirkt auf die Schnecken wie ein Nervengift und hilft so, die Flut...

  • Bergkamen
  • 17.04.15
  •  17
  •  37
Natur + Garten

Zum Auftakt der Messe "Natur & Garten" geht es am Samstag auf Exkursion an die Lippe

Zum Auftakt der Messe Natur und Garten stellt am Samstag den 18. April ab 10.00 Uhr Rolf Ohde von der Biologischen Station im Kreis Unna die Landschaft an der Lippe vor. Es geht zu verschiedenen Stillgewässer, die im Umfeld der Ökologiestation in den letzten Jahren neu angelegt oder ausgebaut wurden. Nach etwa zwei Stunden ist man dann um 12.00 Uhr pünktlich zurück zum Beginn der Messe Natur & Garten in und um die Ökologiestation, mit Pflanzen- und Regionalmarkt, Tipps und Beratung rund um den...

  • Bergkamen
  • 14.04.15
  •  1
Natur + Garten
Respekt gegenüber der Natur - darum geht es in der neuen Ausstellung von Meune Lehmann.

Auge in Auge mit Affe und Co - Neue Ausstellung in der Bergkamener Ökologiestation

In der Ausstellung „Was erlauben Menschen - die Letzten ihrer Art“ gibt es vom 16. April bis 26. Juli in der Bergkamener „Ökologiestation“, Westenhellweg 110, gemalte Nahaufnahmen von Wildtieren zu sehen. Der Titel der neuen Ausstellung von Meune Lehmann bezieht sich auf den legendären Wutausbruch des Fußballtrainers Giovanni Trappatoni. Aus ihrer Wut über die sinn- und gedankenlose Zerstörung von Natur, über die direkte und indirekte Ausrottung zahlreicher Arten, schuf sie Portraits...

  • Bergkamen
  • 14.04.15
  •  3
Natur + Garten
Rauchschwalbe. Bitte als Vollbild anschauen.
3 Bilder

Die Glücksbringer im Kuhstall sind zurück

Die Rauchschwalbe Die Vögel gelten als Glücksbringer, die der Naturfreund gern am Haus oder im Kuhstall hat. Zumal ihr kommen den Sommer verkündet, für die meisten Menschen die schönste Jahreszeit. Eine Rauchschwalbe ist an ihrer besonderen Färbung leicht zu erkennen, besonders auffällig ist ihre rötlich braune Kehle. Mit ihren sehr langen Schwanzspießen und einer sehr schlanken Körperform ist sie ein wahrer Flugkünstler, und sie jagt Fluginsekten aller Art. Sie lebt gerne in der offenen...

  • Bergkamen
  • 06.04.15
  •  13
  •  35
Kultur
4 Bilder

Tag des Apfels

Gestern war Tag des Apfels auf der Ökologie-Station des Kreises Unna. Das ist der Klassiker der Veranstaltungen und findet jährlich als Herbstfest statt. Wo die Vorstellung traditioneller Apfel- und Birnensorten im Vordergrund steht präsentieren sich neben den Organisationen des Natur- und Umweltschutzes des Kreises auch verschiedene Aussteller zu diesem Thema. So ist die Ökologie-Station an diesem Tag zum beliebten und überaus gut besuchten Ausflugsziel geworden. Weitere Informationen...

  • Bergkamen
  • 26.10.14
  •  15
  •  14
Kultur
7 Bilder

Wir folgten Joannas Einladung zur Eröffnung ihrer Ausstellung

Das Wetter war durch das Orkantief "Xaver" nicht auf unserer Seite und mancher wurde dadurch sicher von der Anreise abgehalten. Aber die, die gekommen waren, erlebten einen überaus angenehmen Abend in harmonischer Atmosphäre. Heute um 19:00 Uhr begann in der Ökologiestation des Kreises Unna die Ausstellung von Joanna Elwira Siwiec. Mit Worten ist kaum zu beschreiben, wie alles zusammen gepasst hat. Joannas Bilder wirken mit ihrer lebendigen Farbenfreude unmittelbar in den Raum. Und die Musik...

  • Bergkamen
  • 05.12.13
  •  15
  •  15
Überregionales

Familientag auf der Ökologiestation Bergkamen

Das Umweltzentrum Westfalen und die Naturförderungsgesellschaft für den Kreis Unna laden am Sonntag, 24. November, zum Familientag auf die Ökologiestation ein. Ab 14 Uhr gibt es hier für Kinder und Eltern verschiedene Angebote, handwerklich aktiv zu werden oder mit Naturmaterialien zu basteln. Im Forum der Ökologiestation können große und kleine Besucher u.a. Kerzen aus Bienenwachs rollen und gießen, mit Heu und anderen Naturmaterialien basteln, Windlichter gestalten oder Percussion...

  • Kamen
  • 15.11.13
Überregionales

Übernachten auf der Ökostation

Von Freitag auf Samstag, 28. bis 29. Juni, können Kinder eine Nacht im Zelt auf dem Gelände der Ökologiestation verbringen. Um 18 Uhr treffen sich die Kinder und richten ihre Schlafstätte ein. Wenn es dunkel wird schleichen sie durch den Wald, entdecken nachtaktive Tiere und beobachten den Sternenhimmel. Zurück am Zelt wärmen sie sich am selbst entzündeten Lagerfeuer. Ein leckeres Frühstück am nächsten Morgen rundet das gemeinsame Zeltabenteuer ab. Die Veranstaltung endet am Samstag um 10...

  • Kamen
  • 23.05.13
Natur + Garten
Ein wenige Tage altes Rehkitz hockt regungslos im hohen Gras. Etwa eine Woche bleibt das Kitz so zurück, während das Muttertier in der Umgebung äst und zur Fütterung zurückkehrt. Foto: Biologische Station Bergkamen

Hände weg von Jungtieren!

Wenn man zufällig auf ein im Gras hockendes Rehkitz trifft, kann man sicher sein: die Ricke ist in der Umgebung und beobachtet die potentiellen Feinde die Wanderer, Spaziergänger oder deren vierbeinige Begleiter darstellen. Feldhasen zum Beispiel „streuen“ ihre Kinder an verschiedene Stellen, um nicht ganze Würfe gleichzeitig zu verlieren, sollten diese durch einen Fressfeind gefunden werden. Um diese nicht auf ihre Jungtiere aufmerksam zu machen, sucht die Mutter ihren Nachwuchs nur zum...

  • Kamen
  • 16.05.13
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.