Beratungen

Beiträge zum Thema Beratungen

Wirtschaft
Die Telekom Shops in Gladbeck (Hochstraße 33A) und in Gelsenkirchen-Buer (Hochstraße 31) schließen Ende Juni. An ihrer Stelle sollen externe Partner die Beratung vor Ort übernehmen.

Telekom macht bundesweit 99 Ladenlokale dicht
Telekom schließt Läden in Gladbeck und Buer

In Zukunft gibt es weniger Magenta auf der Hochstraße: Die Telekom schließt zum 30. Juni 2020 ihre Ladenlokale in den Innenstädten von Buer und Gladbeck. Das bestätigte heute (28. Januar) ein Unternehmenssprecher auf Nachfrage der Stadtspiegel-Redaktion. von Oliver Borgwardt Aus unterrichteten Kreisen waren zuvor Hinweise eingegangen, dass der Telekommunikationsriese eine größere Anzahl seiner rund 500 "Telekom Shops" in Deutschland schließen werde. Dass von dieser Maßnahme auch die...

  • Gladbeck
  • 28.01.20
Kultur
„Die Drei vom Kulturbüro“ unterstützen die Kulturschaffenden in Moers: Eva Marxen, Sarah Lampe und Inka Rütters (v.l.).

Kulturbüro bietet offene Tür für Kreative in Moers
Kulturszene stärken

Das Kulturbüro der Stadt Moers bietet ab sofort Beratungen und Hilfestellungen an: Eva Marxen, Sarah Lampe und Inka Rütters sind Ansprechpartnerinnen für alle Kulturschaffenden in der Stadt.  „Wir haben immer eine offene Tür für Künstlerinnen und Künstler, Musikerinnen und Musiker, Theatermacherinnen und -macher sowie sonstige Kreative“, erläutert Leiterin Eva Marxen. Sie beraten zur Durchführung von Projekten und fördern diese finanziell. Auch Hinweise zu möglichen Fördermitteln aus anderen...

  • Moers
  • 18.10.19
Ratgeber
Milan Toups und Harald Gülzow untersuchen Brunnenwasserprobe. Die Landwirtschaft ist ein Grund für die hohe Belastung in den Brunnen am Niederrhein.
3 Bilder

Im Raum Rheinberg ist die Nitratbelastung im Wasser zu hoch
Brunnenbesitzer ärgern sich

Der VSR-Gewässerschutz e.V musste leider wieder Bürgern mitteilen, dass ihr Brunnenwasser zu viel Nitrat enthält. Viele Menschen kamen in der Hoffnung, dass ihr Brunnenwasser nicht von den Nitratbelastungen betroffen ist. Am Niederrhein Fast jeder sechste Brunnenbesitzer wurde enttäuscht und musste erfahren, dass der Grenzwert der deutschen Trinkwasserverordnung von 50 Milligramm pro Liter in seinem Brunnen überschritten ist. Insgesamt wurde das Wasser von 31 privat genutzten Brunnen aus dem...

  • Rheinberg
  • 16.10.19
Politik

Beratungen über Elternbeiträge und Kindertagesbetreuung
Jugendhilfeausschuss tagt am 19. September

Wie die Arbeit in der Jugendeinrichtung „Die Box“ angelaufen ist, erfahren die Mitglieder des Jugendhilfeausschusses in der nächsten Sitzung am Donnerstag, 19. September. Außerdem beraten sie über die Elternbeiträge im Bereich der Kindertagesbetreuung. Dabei geht es um eine Erhöhung des Essensgeldes. Ein weiterer Tagesordnungspunkt sind die Auswirkungen der KiBiz-Reform: unter anderem, wie die Qualifizierung von Tagespflegepersonen aussieht, sich die Öffnungszeiten der...

  • Moers
  • 17.09.19
Ratgeber
Während der Messe waren die Führungskräfte der Veranstalter auch an ihrem Stand ansprechbar. Uwe Weinand, Geschäftsführer Jobcenter Oberhausen, Anke Schürmann-Rupp, Geschäftsführerin Jobcenter/Sozialagentur Mülheim, Sven Lohberg, Bereichsleiter der Agentur für Arbeit Oberhausen, Peter M. Urselmann, Vorstandssprecher des Weiterbildungsforums Oberhausen-Mülheim
2 Bilder

Markt der Möglichkeiten für Arbeitssuchende

Die Weiterbildungsmesse im Technologiezentrum, TZU, in Oberhausen haben am 22.Mai rund 1.600 Menschen besucht. Die Messe war von morgens bis mittags für alle Interessierten geöffnet. Die Veranstalter, Bundesagentur für Arbeit und Jobcenter Oberhausen sowie Jobcenter/Sozialagentur Mülheim hatten dazu auch 1500 ihrer Kunden aus Oberhausen und 400 aus Mülheim eingeladen. Sie konnten sich bei fast 30 teilnehmenden Weiterbildungsunternehmen über deren Fortbildungsangebote informieren und sich...

  • Oberhausen
  • 31.05.19
  •  2
Ratgeber
Ursula Kühnel (links), Leiterin des städtischen Familienbüros, präsentiert gemeinsam mit Birgit Müller (rechts) vom  Caritasverband Gladbeck der werdenden Mutter Alina Gotter (Mitte) das neue Angebot im Familienbüro am Willy-Brandt-Platz. Foto: Stadt Gladbeck

Stadt und Caritas kooperien: Neue Beratungsangebotefür junge/werdende Eltern in Gladbeck

Gladbeck. In Zusammenarbeit mit dem Cairtasverband bietet das "Familienbüro" der Stadt Gladbeck am Willy-Brandt-Platz ab dem 18. Juli in zentraler Lage, sprich am Willy-Brandt-Platz, zwei neue kostenlose Beratungsangebote für werdende und junge Eltern an: Im wöchentlichen Wechsel finden zukünftig immer mittwochs zwischen 11 und 12 Uhr eine „Schwangerschaftsberatung“ sowie die „Baby-Kleinkind-Sprechstunde“ statt. Den Auftakt macht am 18. Juli die „Schwangerschaftsberatung“, die offen für...

  • Gladbeck
  • 15.07.18
  •  1
  •  1
Ratgeber
Freuen sich über den Erfolg des cari-treffs. In zufälliger Reihenfolge: Thomas Riedel (Pastoralreferent der katholischen Kirchengemeinde St. Josef), Dennis Humberg (Pastoral Assistent), Claudia Kohler (Fachbereichsleiterin Gesundheit und Soziales des Caritas Verbandes), Magdalene Mundt (Vertreterin der Ehrenamtlichen),Stephan Bilstein (Sprecher der Gemeinde St. Josef und Caritas), Tanja Reckers (zuständig fürs Quartiersbüro) und Norbert Schulte (Koordinator Caritas).
2 Bilder

Zehn Jahre Cari- Treff Kamp- Lintfort

Die Menschlichkeit feiert Jubiläum Festprogramm vom 22. Bis zum 27. April 2018 Eine Einrichtung der Menschlichkeit feiert Jubiläum, der cari-treff im Erdgeschoss des so genannten Bunten Riesen gegenüber dem Rathaus. Vor zehn Jahren beschlossen Caritas und die katholische Kirchengemeinde St. Josef eine Kooperation, um unter anderem, wie Pastoral Referent der Kirchengemeinde, Thomas Riedel, sagt, „den Kellermief der Kleiderkammer herauszubekommen und den Menschen eine ansprechende...

  • Kamp-Lintfort
  • 12.04.18
Ratgeber
7 Bilder

„Lebensförderung“ mit Rekordbeteiligung

Mehr Stände, mehr Aussteller, mehr Vielfalt – die sechste Auflage der Mülheimer Messe „Lebensförderung“ überzeugt schon im Vorfeld mit beeindruckenden Ergebnissen. Zum mittlerweile sechsten Mal findet im Mülheimer Schloss Broich die Messe „Lebensförderung“ statt. Am 8. Oktober geht es auf der Veranstaltung einmal mehr um komplementäre und alternative Heilmethoden. Unter dem Motto „Natürlich gesund“ präsentieren rund 30 Aussteller ihr Angebot rund ums Thema „Wohlbefinden“. Nach Angaben von...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 23.09.17
  •  1
Überregionales
Von links: Christiane Göttert, In|Die RegionRuhr Pressesprecherin, Pascal Ledune, stellvertretender Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Dortmund, die beiden Innovationscoaches Karlheinz Thom und Dr. Peter-Christian Zinn sowie Sven Frohwein, Wirtschaftsentwicklung Bochum, stellten am 6. September die neuen Netzwerkangebote in der DASA Arbeitswelt in Dortmund vor.
2 Bilder

Neues Angebot InnoScheck.RUHR soll Schlüssel für die digitale Zukunft der KMU sein

Die Wurzeln der Region liegen in der Industrie, die sich mit Industrie 4.0 neuen Herausforderungen stellen muss. Mit dem Netzwerk In|Die RegionRuhr haben die Wirtschaftsförderungen und Kammern der Standorte Bochum, Dortmund, Hagen, Herne sowie des Ennepe-Ruhr-Kreises eine gemeinsame Plattform geschaffen, die die Unternehmen der RegionRuhr aktiv auf ihrem Weg in die digitale Zukunft unterstützt. Seit April 2016 wird das Kooperationsprojekt dabei vom Land NRW unter Einsatz von Mitteln aus dem...

  • Hagen
  • 08.09.16
Vereine + Ehrenamt

Die ,, Soziale Bürgerinitiative e,V." informiert

Wir sind ein unabhängiger Verein,der sich mit der Berechnung von Arbeitslosengeld im Bereich Hartz IV von SGB I bis SGB III und Fortbildungsmaßnahmen durch die Bundesagentur für Arbeit, sowie SGB XII ( Grundsicherung ) gut auskennt und voller Stolz behaupten kann,dass bei 98% aller an uns herangetragenen Fälle die Bescheide des Jobcenters nach oben, also für die versorgungsberechtigten Damen und Herren positiv korrigiert werden. Wir arbeiten ,,ehrenamtlich", durch unsere Beratung...

  • Gladbeck
  • 13.11.12
Politik
Die Gewinner des Architekturwettbewerbs rund um das Musikzentrum, Martin Bez und Thorsten Kock (v.l.), können sich freuen. Die Umsetzung ihres Entwurfs ist mit 32,9 Millionen Euro im Investitionsprogramm der Stadt bis 2016 verzeichnet.
2 Bilder

Fast ein Silberstreif am Etat-Horizont - Böse Überraschungen für die Bürger bleiben aus - Defizit sinkt

Trotz Finanzmarktkrise und Euro-Rettungsschirmen, für die Stadt Bochum sieht Stadtkämmerer Manfred Busch für den Haushalt 2013 einen ersten, wenn auch nur ganz ganz kleinen Silberstreif am Horizont. „Das im Entwurf geplante Defizit für 2013 wird sinken.“ Und weitere „böse Überraschungen für die Bürger“ sind nicht in Sicht. Im Gegenteil: Die Stadt will 2013 rund 99 Millionen Euro investieren. Grundlage des Zahlenwerks von Stadtkämmerer Manfred Busch, das jetzt in den parlamentarischen Gremien...

  • Bochum
  • 14.09.12
Ratgeber

Ich mache mich Selbständig - Behörden und Institutionen

In diesem Beitrag dreht es sich um das Umfeld, in welchem sich ein Gründer bewegen kann/könnte. Es geht um Unterstützungen, Förderungen, Anlaufstellen. Zunächste einmal geht es um die Unterstützungen, welche ein Gründer/eine Gründerin erhalten kann. Die Betonung liegt auf "Kann". Über Fristen und Sonderregelungen werde ich hier keine Aussagen treffen. Darüber kann das Internet Auskünfte geben. 1.Gründung aus der Langzeitarbeitslosigkeit: Zum Regelsatz kann es ein EInstiegsgeld geben,...

  • Dorsten
  • 28.05.12
Politik
CDU-Fraktionschef Klaus Franz,

CDU kritisiert unseriöse Haushaltsplanberatung

Als unseriös kritisiert der Vorsitzende der CDU-Ratsfraktion, Klaus Franz, die jüngsten Äußerungen des SPD-Fraktionsvorsitzenden, die laufenden Gespräche mit Arnsberg würden voraussichtlich scheitern, da das geforderte Einsparvolumen von 70 Millionen Euro seiner Auffassung nach nicht realisierbar sei. „Wir sind eine Beratungskooperation mit der Bezirksregierung Arnsberg eingegangen, weil Stadtverwaltung und Koalition alleine nicht in der Lage waren, einen Haus¬haltsausgleich...

  • Bochum
  • 06.09.11
  •  1
Politik
Kampagnenlogo

Handwerk in Zahlen: 508.500 Beratungen

508.500 Beratungen führen die Betriebsberater der Handwerksorganisationen nach statistischen Angaben des Zentralverbands des deutschen Handwerks (ZdH) jährlich durch. Egal ob bei Unternehmensgründungen, Finanzierungen, der Umstellung von Produktionsprozessen oder der Umsetzung neuer arketingideen, die rund 860 Beratungs- und Informationsstellen der Handwerksorganisationen sind kompetente Ansprechpartner für Handwerker in allen Geschäfts- und Lebenslagen. Der wirtschaftliche Aufschwung...

  • Düsseldorf
  • 14.02.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.