Alles zum Thema Bezirksvertretung IV

Beiträge zum Thema Bezirksvertretung IV

Politik
Geduld ist gefragt: Im April möchte die Verwaltung einen neuen Vorschlag fürs Frintroper Markt-Parken vorstellen. Foto: cHER

Im April stellt die Verwaltung neues Konzept fürs Frintroper Markt-Parken vor
Gut Ding will Weile haben ...

Da war doch was? Richtig! Ein bisschen aus dem Nichts heraus hatte die Verwaltung Ende 2017 ein Konzept zum Parken auf dem Frintoper Markt an Höhenweg und Seestraße erstellt. Auf Anfrage von Bürgern. Interessant wurde das Thema überhaupt erst, weil eine 25 Jahre alte Zweckbindungsfrist für Fördermittel auslief. Hätte es vor Ablauf dieser Frist Veränderungen am Markt gegeben, wären die Kosten zu erstatten gewesen. Die Meinungen in der Bezirksvertretung waren geteilt, doch es herrschte...

  • Essen-Borbeck
  • 17.02.19
Politik
Fragwürdiger Verkehr: Die LKW-Situation auf der sowieso belasteten Hafenstraße würde sich weiter verschlimmern. Symbolfoto: Bütefür

Inbetriebnahme und Erweiterung der Bergeborbecker Abfallanlage erhitzt Gemüter
Schlamm soll verbrannt werden

Die Gerüchteküche brodelt: Auf dem Gelände Am Stadthafen 33 könnte eine stillgelegte Abfallentsorgungsanlage wieder in Betrieb genommen werden, gleich noch die doppelte Menge an Immissionen ausstoßen und bald Stoffe wie Klär- und Industrieschlamm verbrennen. Die Fraktionen SPD und B90/Die Grünen in der Bezirksvertretung IV lehnen den Vorstoß strikt ab und fordern klare Kante von Rat und Stadtverwaltung. „Wir werden ziemlich im Regen stehen gelassen“, spielt Ulrich Schulte-Wieschen,...

  • Essen-Borbeck
  • 09.02.19
Überregionales
Gerade eher für rüstige Gäste geeignet: das Borbecker Verwaltungsgebäude an der Germaniastraße 253. Archivfoto: Debus-Gohl

Fahrstuhl im Verwaltungsgebäude Borbeck wochenlang defekt

Seit Jahresbeginn macht der Fahrstuhl im Verwaltungsgebäude Borbeck an der Germaniastraße 253 Stress. Im Sommer spitzte sich das Problem noch zu: "Von Juni bis jetzt ist der Aufzug mehr kaputt gewesen als ganz. Da scheint sich keiner drum zu kümmern. Die Stadt Essen führt mittlerweile ein Tagebuch darüber", berichtet Ulrich Schulte-Wieschen, SPD-Fraktionsvorsitzender in der Bezirksvertretung IV. Mehrere Menschen seien in dem Aufzug auch schon steckengeblieben. In der Immobilie an der...

  • Essen-Borbeck
  • 20.10.18
Politik
Ein immer wiederkehrendes Geschäft: die Sanierung von Schultoiletten. Symbolfoto: Müller

Maßnahmen stärken Kinder im Bezirk IV

Gleich zwei stadtweite Maßnahmen gingen gerade ihren Weg durch die Essener Gremien und bedeuten eine echte Verbesserung für den Bezirk IV: der Ausbau von Familienzentren zum Kitajahr 2018/2018 sowie die Sanierung von Schultoiletten. Mit gleich zwei aus insgesamt neun Standorten schneidet der Großraum Borbeck in Sachen Familienzentren gut ab. In 2006 startete das Landesprogramm „Familienzentren NRW" mit dem Ziel, durch zertifizierte Familienzentren nicht nur Kinder bestmöglich zu fördern,...

  • Essen-Borbeck
  • 23.07.18
Politik
Wie geht's nach 2019 an der ehemaligen Walter-Pleitgen-Schule weiter? Bildungsdezernent Muchtar al Ghusain wirbt für Geduld. Archivfoto: cHER

Im Neerfeld muss warten, Altfriedschule wird geschoben

Vergangene Woche war Muchtar al Ghusain, seines Zeichens neuer Beigeordneter für Jugend, Bildung und Kultur, auf der 32. Sitzung der Bezirksvertretung IV zu Gast. Der Besuch diente einerseits zur Vorstellung in der BV IV, andererseits war der 54-Jährige entscheidender Mann für drei Tagesordnungspunkte. Gerade zu den Aufreger-Themen ehemalige Walter-Pleitgen- und Altfriedschule fand der neue Bildungsdezernent klare Worte. Die Altfriedschule hat eine lange Historie und war zuletzt Anfang 2018...

  • Essen-Borbeck
  • 17.07.18
Ratgeber
Ein Gewinn für die Borbecker Fußgängerzonen: 24 neue Papierkörbe wurden in dieser Woche im Zentrum montiert. Foto: EBE

Neue Papierkörbe für Borbeck

Insgesamt 46 neue Papierkörbe montierten die Entsorgungsbetriebe Essen (EBE) jetzt in den Stadtzentren Borbeck (dort 24) und Steele (dort 22). Damit gewinnen die beiden Fußgängerzonen und angrenzenden Straßen nicht nur optisch: Die Neuen bieten künftig zusätzlich deutlich mehr Platz. Anja Wuschof, die Leiterin der EBE-Straßenreinigung, erläutert den Hintergrund: „Wir tragen hier dem geänderten Freizeitverhalten Rechnung. Die Menschen sind heute mehr und länger draußen als früher, inzwischen...

  • Essen-Borbeck
  • 14.07.18
Politik
Chance für ein zentrales Wohngebiet? Der Ausschuss für Stadtentwicklung und Stadtplanung hatte ein Papier mit Ideen fürs Gelände hinter dem Stift St. Franziskus zur Vorlage. Foto: cHER

Wohnungsgenossenschaft hat Pläne fürs Bedingrader Mutterhaus

Rollen schon morgen die Bagger an, um zwischen der Bedingrader Laarmann- und Moosstraße Wohnungen, Firmensitz und Kita aus dem Boden zu stampfen? Nein, in der Sitzung der Bezirksvertretung IV am Dienstag gab’s Entwarnung: Erstmal ist nichts entschieden, aber Projektentwickler Wohnungsgenossenschaft Essen-Nord hat Ideen für das Gebiet. Im Ausschuss für Stadtentwicklung und Stadtplanung tauchte am 7. Juni das Bauleitplanverfahren für Laarmann- und Moosstraße auf. Derzeit befinden sich auf dem...

  • Essen-Borbeck
  • 19.06.18
Politik
Was geht? Trotz massiver Erdbewegungen liegt für die Bocholder Straße 120 nur eine Bauvoranfrage vor. Foto: Debus-Gohl

Bagger an der Bocholder alarmieren Anwohner

Das leerstehende Mehrfamilienhaus an der Bocholder Straße 120 war ein gutes Jahrzehnt eines der vielen Sorgenkinder des Bezirks IV. Gerade wurde das Gebäude abgerissen und es gab Gerüchte, dass hier Reihenhäuser entstehen sollen. Jetzt sind die Bagger angerollt. „Wir wurden von Nachbarn alarmiert, dass es dort auf einmal riesige Erdbewegungen gibt“, bestätigt Ulrich Schulte-Wieschen, SPD-Fraktionsvorsitzender in der Bezirksvertretung IV. Neben den Baggern waren auch die Holzfäller am Werk...

  • Essen-Borbeck
  • 17.03.18
Politik
Die CDU fordert Vorschläge der Verwaltung: Anwohner beklagen Parkplatzprobleme und hohe Verkehrsbelastung rund um die Deichmann-Zentrale. Foto: Debus-Gohl

CDU fordert Maßnahmen für Parken und Rasen am Areal Aktienstraße

Auf einer Bürgerversammlung im Januar konnten CDU-Schönebeck, Deichmann und Edeka endlich Fortschritte für das Areal an der Aktienstraße vermelden: Bereits im Mai soll dort Baubeginn des neuen Hundrieser-Markts sein. Doch Anwohner beschweren sich weiter über Parkplatzprobleme und rücksichtsloses Fahren in dem Bereich. In der Bezirksvertretung IV forderte die CDU nun die Prüfung von Maßnahmen zur Verbesserung. „Die Mitarbeiter sind zu faul, 50 Meter zu laufen“, beklagte ein Anwohner auf der...

  • Essen-Borbeck
  • 20.02.18
  •  1
Politik
Auf einen Blick: Am Bahnhof Dellwig gibt's seit einiger Zeit Schwierigkeiten mit widerrechtlich abgestellten Pkws (li.) und Vermüllung. Archivfoto: cHER

Bahnhof Dellwig und Ripshorster Straße jetzt als Problemimmobilie

Das neue Jahr begann auf der 28. Sitzung der Bezirksvertretung IV am Dienstag ein bisschen wie das alte aufgehört hat: mit vielen alten Bekannten. Die meiste Zeit und den größten Raum nahm der Parkplatz am Bahnhof Dellwig ein. Vermüllung und widerrechtlich abgestellte Fahrzeuge sind weiter die Regel. Doch auch die mögliche Schließung Katholischer Kirchen im Rahmen des Pfarreientwicklungsprozesses sorgte für hitzige Debatten. Knapp 1.300 mehr Meldungen über widerrechtlich abgestellte Fahrzeuge...

  • Essen-Borbeck
  • 09.02.18
Politik
Wie geht's weiter an der Aktienstraße? Auf der Bürgerversammlung im Januar stellte unter anderem Edeka-Architektin Yvonne Kehren Pläne fürs Areal vor. Archivfoto: Debus-Gohl

CDU-Fraktion will in der BV IV Besserung für Areal an der Aktienstraße

Am Dienstag, 6. Februar, startet die Bezirksvertretung IV in ihrer 28. Sitzung um 17 Uhr im Residenzsaal von Schloß Borbeck, Schloßstraße 101 bis 103, ins neue Jahr. Und es gibt Gesprächsbedarf: Starke 25 Tagesordnungspunkte hat das Stadtteilparlament auf dem Programm. So kommt beispielsweise die CDU mit gleich zwei Anträgen ihrem Versprechen nach, die Situation um die Deichmann-Zentrale an der Schönebecker Aktienstraße zu entschärfen. Sowohl Parkplätze wie auch Verkehrsbelastung werden...

  • Essen-Borbeck
  • 02.02.18
Politik
Frust mit den Fahrbahnnasen: CDU-Ratsfrau Regina Hallmann engagiert sich seit langer Zeit für die Dümptener Straße. Archivfoto: Debus-Gohl

Keinen Plan: Märkte wollen mehr Raum am Wolfsbankring

Besinnlichkeit war im Residenzsaal von Schloß Borbeck auf der letzten Sitzung der Bezirksvertretung in dieser Woche trotz Kupferengel und Weihnachtsbaum noch nicht eingekehrt: Die Lokalpolitiker hatten unter anderem die Fahrbahnverengung an der Dümptener Straße auf dem Plan und zogen ein vernichtendes Fazit zur Grünen Hauptstadt 2017. Den größten Teil der Zeit nahm dabei ein Thema ein, das sich Otto Normalverbraucher nicht sofort erschließt: der Bebauungsplan Wolfsbankring/Jahnstraße....

  • Essen-Borbeck
  • 17.12.17
Politik
Parken oder nicht parken? Die Verwaltung hat die Einlassung von Stellplätzen sowohl an Höhenweg wie auch Seestraße geprüft. Fotos: cHER
2 Bilder

Schaffung von Stellplätzen am Frintroper Markt wurde in der BV IV diskutiert

Ein Nachtrag aus dem Nichts: Anwohner hätten gefragt, ob die Schaffung zusätzlicher Stellplätze am Frintroper Markt zur Steigerung der Attraktivität machbar sei. Daraufhin legte die Verwaltung für die Dienstagssitzung der Bezirksvertretung IV prompt Kostenaufrechnung und Planungsskizze vor. Über Sinn und Unsinn der 12.000-Euro-Maßnahme scheiden sich im Gremium die Geister. Das Papier selbst ist eher außergewöhnlich und sorgte am Dienstag entsprechend für Verwunderung: „Die Verwaltung geht...

  • Essen-Borbeck
  • 18.11.17
Politik
Rechtsfreier Raum? Auf dem Pendlerparkplatz am Bahnhof Dellwig stehen die Müllberge gleich neben nicht abgemeldeten Fahrzeugen. Foto: cHER

Videoüberwachung soll Zustände am Bahnhof Dellwig verbessern

Polnische Kennzeichen sind lose mit Kabelbindern befestigt, eine Gefriertruhe und andere Abfälle türmen sich bergeweise auf dem Gelände: Der Pendlerparkplatz am S-Bahnhof Essen-Dellwig ist seit Jahren in katastrophalem Zustand, obwohl regelmäßig Meldung über die ordnungsrechtlichen Vergehen ans Ordnungsamt gemacht würden. Weil kein Unterschied erkennbar sei, fordert die Bezirksvertretung IV jetzt sogar Videoüberwachung. „Mal ist es weniger schlimm, mal ist es schlimmer“, berichtet Dr. Thorsten...

  • Essen-Borbeck
  • 14.10.17
Politik
Keine rechtliche Verpflichtung: Bis die Finanzierungsfrage geklärt ist, will die Verwaltung von der Renaturierung der Flüchtlingsfläche absehen. Archivfoto: SPD Essen

Verwaltung empfiehlt städtebauliche Planung der Levinstraßen-Fläche

"Es gibt klare Beschlüsse, die unterschlagen werden", kommentiert Dr. Thorsten Drewes, Fraktionsvorsitzender B'90/Die Grünen in der Bezirksvertretung IV, die Vorlage zur "Anpassung der Unterbringungskapazitäten für Flüchtlinge", die am Dienstag auf der Tagesordnung des Gremiums stand. Stein des Anstoßes ist ein weiteres Mal die Fläche des ehemaligen Zeltdorfs an der Dellwiger Levinstraße. Die Bezirksvertretung hatte auf einer Renaturierung des Areals bestanden und zugleich eine Aufwertung des...

  • Essen-Borbeck
  • 14.10.17
Politik
Auf die lange Bank geschoben: Eingangs- und Aufenthaltsbereiche sowie Radwege des Bahnhofs Borbeck sollten im Rahmen der Grünen Hauptstadt verbessert werden. Foto: Debus-Gohl

Grüne Hauptstadt schiebt Projekte im Großraum Borbeck auf die lange Bank

Es hat Symbolwert, dass gerade die Grüne-Hauptstadt-Stele in Gerschede kurz vor Eröffnung der „Essener Aussichten“ den Abflug macht. Gleich zwei Projekte der Initiative sollten im Bezirk IV umgesetzt werden, keines hat bisher das Licht der Welt erblickt. Selbst der Trostpreis, eine Aufwertung des Radwegs entlang des Bahnhofs Borbeck, scheint klammheimlich zu den Akten gelegt. „Bei der Grünen Hauptstadt sehe ich nicht mehr grün, sondern ziemlich rot“, hat Ulrich Schulte-Wieschen,...

  • Essen-Borbeck
  • 12.08.17
Politik
Chillen an der Schiene: Die CDU-Politiker Marc Wittlings (li.) und Klaus Diekmann (re.) engagieren sich seit knapp zwei Jahren für den fahrradfreundlichen Umbau. Fotos: Debus-Gohl
2 Bilder

Schiene zu den Schienen: Bahnhof Borbeck-Süd ist jetzt fahrradfreundlich

Das lange Warten hat sich gelohnt! Nachdem Lokalpolitiker zwei Jahre für einen fahrradfreundlichen Umbau des Bahnhofs Borbeck-Süd gekämpft haben, gibt es nun auf beiden Seiten Schienen, die zum Gleis hochführen. Zudem ist der Bahnhof über den Kreftenscheerweg Dank einer neuen Verbindungsstrecke besser zu erreichen. „Wir haben‘s endlich geschafft, steter Tropfen höhlt den Stein“, ist der Schönebecker CDU-Ratsherr Klaus Diekmann erleichtert. Bereits im September 2015 forderte die CDU-Fraktion in...

  • Essen-Borbeck
  • 10.07.17
  •  1
Politik
Starker Sanierungsbedarf: In der Gesamtschule Borbeck kamen die Turnhallendecken runter. Archivfoto: Debus-Gohl

Bezirksvertretung IV vertagt Sondersitzung Schule

Schon im März forderte die Bezirksvertretung IV anlässlich des Sonderinvestitionsprogramms "Gute Schule 2020" von der Verwaltung der Stadt Essen eine Gesamtübersicht aller Mängel der Großborbecker Bildungseinrichtungen. In den nächsten vier Jahren stehen der Stadt 82 Millionen Euro für die Sanierung von Schulen zur Verfügung. Diese von den Ortspolitikern geforderte Übersicht liegt mittlerweile vor, wird in den Augen des Gremiums der Problematik aber nicht gerecht: "Das sind ja im Moment nur...

  • Essen-Borbeck
  • 20.06.17
Politik
Schandfleck Schotterwüste: Das Zeltdorf ist Geschichte. Doch an den Anblick der Mondlandschaft auf dem Gelände an der Levinstraße müssen sich Anwohner gewöhnen Archivfoto: Müller

Stadt Essen stoppt Zeltdorf-Renaturierung wegen Wohnbebauung

An die Mondlandschaft der Flüchtlingsfläche dürfen sich Anwohner der Levinstraße gewöhnen. Versprochen war eine Aufwertung des Geländes im Rahmen der Grünen Hauptstadt 2017, jetzt gibt‘s nicht einmal die fest zugesagte Renaturierung. Die „2-zu-1“-Lösung für den Scheppmannskamp spielt eine entscheidende Rolle. Im Rahmen der Grünen Hauptstadt 2017 konnte sich jede Bezirksvertretung einen besonderen Ort aussuchen, dessen Aufwertung bei einer Eigenbeteiligung von 25.000 Euro mit der gleichen Summe...

  • Essen-Borbeck
  • 17.06.17
  •  1
  •  1
Politik
Sachstand Sanierungsstau: Vergangene Woche kam in der Turnhalle der Gesamtschule Borbeck der Deckenputz herunter.Archivfoto: Debus-Gohl

Schul-Sanierungsstau: Bezirksvertretung ist kein „Abnickverein“

Am Dienstag, 9. Mai, stieg um 17 Uhr die 22. Sitzung der Bezirksvertretung IV. Ebenfalls am Dienstag, nur zwei Stunden später, hatte die Stadt Essen zum Thema Schulinvestitionen geladen. Den Kürzeren zogen dabei die Bezirksvertretungen IV sowie VII und waren wegen der Terminlegung nicht auf der Gästeliste. Schlechtes Timing, kam doch erst vor dem vergangenen Wochenende die Turnhallendecke der Gesamtschule Borbeck runter. Da war sie wieder: die „Gute Schule 2020“. Schon in der März-Sitzung...

  • Essen-Borbeck
  • 16.05.17
Ratgeber
Die ersten Plakate hängen. Der neue I-Punkt auf dem Höltingplatz erfüllt seine Aufgabe. Die ersten Rückmeldungen der Borbecker sind durchweg positiv. Foto: Brändlein

I-Punkt auf dem Höltingplatz gibt Infos aus erster Hand

Ideen stellen sich oft in Sekundenschnelle ein. Diese dann allerdings umzusetzen, bedarf es oftmals aber viel Geduld und einer großen Portion Durchhaltevermögen. Dass er beides hat, konnte der Vorstand des Borbecker Bürger- und Verkehrsvereins kurz vor Ostern beweisen. Endlich ist er da: der neue Info-Schaukasten auf dem Höltingplatz. Über die offizielle Übergabe an die Öffentlichkeit freuten sich in der letzten Woche nicht nur viele Borbecker. Auch das Team des BBVV ist glücklich, dass die...

  • Essen-Borbeck
  • 18.04.17
Politik
Keine Zustimmung für den Seniorenruhesitz: Die Bezirksvertretung IV würde an der Stelle des Garten-Centers gerne eine Wohnbebauung sehen. Foto: cHER

Aufwertung der Flüchtlingsfläche an der Levinstraße muss warten

Schon lange ging es in der Bezirksvertretung IV nicht mehr so heiß her, wie auf der 20. Sitzung am vergangenen Dienstag. Nachdem der Zeitplan der Grünen Hauptstadt Europas die Aufwertung der Fläche des ehemaligen Zeltdorfs an der Levinstraße torpedierte, bezog das Gremium klar Position zur Umstrukturierung der Essener Bürgerämter. Keine Zustimmung findet der Bau des Seniorenruhesitzes an der Oberhauser Straße. „Simone Raskob hat uns fest zugesagt, dass sie dafür sorgen wird, dass die Fläche...

  • Essen-Borbeck
  • 18.02.17
Überregionales
Fest im Kalender verankert: Die we:too-Mitglieder Katharina Schigulski und Kenan Yavuz sind zwei der Köpfe hinter der „School's Out“-Party.Foto: Müller/JHE
4 Bilder

we:too's out: Borbecker Jugendgruppe feiert Abschied

Die Gruppe we:too von Jugendhilfe Essen und Coffee Corner hat dem Bezirk IV ein Jahrzehnt lang ihren Stempel aufgedrückt: Neben der längst überregional bekannten „School's Out“-Party schufen Teenager ehrenamtlich einen Jugendtreff am Borbecker Markt, etablierten Sportangebote und sorgten sogar für die Renovierung eines Bolzplatzes. Heute sind die Mitglieder von we:too erwachsen und kommen am 11. Februar ein letztes Mal zusammen, um sich von Freunden, Unterstützern und Wegbegleitern offiziell...

  • Essen-Borbeck
  • 08.02.17
Politik
Wohlfühloase am Bahnhof Borbeck: Der Masterplan soll auch für mehr soziale Kontrolle sorgen. Foto: Debus-Gohl
2 Bilder

Genug ist genug! BV IV fordert Übersicht der Stadtwerke-Baustellen

Die letzte Sitzung der Bezirksvertretung IV stieg im Juni, die nächste steht erst im November an: Eine lange Liste an Tagesordnungspunkten hatte das Gremium deshalb am vergangenen Dienstag, 13. September, im Schloß Borbeck abzuarbeiten. Größter Aufreger waren die zahlreichen Baumaßnahmen der Stadtwerke Essen, größtes Highlight der Beschluss zur Umgestaltung des Bahnhofvorplatzes im Rahmen des Masterplan Borbeck. Das war der BV dann doch eine Baustelle der Stadtwerke Essen im Bezirk IV zu...

  • Essen-Borbeck
  • 17.09.16
  • 1
  • 2