Biotop

Beiträge zum Thema Biotop

Natur + Garten
Für die teilnehmenden Kinder gab es beim Workshop am Hahnenbach einiges zu entdecken.

Fangen und Betrachten
Workshop mit der Emschergenossenschaft am Hahnenbach

Herzlich eingeladen waren die Vorschulkinder des katholischen Familienzentrums St. Marien in Gladbeck von der Emschergenossenschaft zum Workshop am Hahnenbach in Brauck. Nach einem "kurzen" Vortrag über die Entstehungsgeschichte von der Köttelbecke zum Biotop war das Schönste für die Kinder das Fangen und Betrachten der Tiere am Hahnenbach: Schlammschnecke, Posthornschnecke, Stichling, Wasserskorpion, Schnellschwimmer, Mücken Zuck und Larven waren nur einige der gefangenen Tiere. Am Ende des...

  • Gladbeck
  • 10.06.22
Natur + Garten
(v.l.n.r:) Bauhofleiter Lucas Linder, Bürgermeister Dirk Ketelaers und Klimaschutzmanager Ralf Spengel begrüßen die Aktionen.

Rheurdt - Nachhaltigkeit ist Trumpf
Fahrradparkplätze für den Zentralfriedhof

Insektenvielfalt und Nachhaltigkeit auf dem Zentralfriedhof Die Mitarbeiter des Bauhofes der Gemeinde Rheurdt haben vor kurzem in Eigenleistung auf dem Zentralfriedhof neue Fahrradparkplätze angelegt. Dazu wurden eine Fläche gepflastert und zwei Anlehnbügel für Fahrräder aufgestellt. Beim verbauten Material war Nachhaltigkeit Trumpf. Pflastersteine und Bügel wurden nicht neu angeschafft sondern stammten aus früheren Baumaßnahmen und haben nun eine neue und nachhaltige Verwendung gefunden....

  • Rheurdt
  • 28.04.22
  • 1
LK-Gemeinschaft
Hinter dem Sportpark Asberg hat der früher "wilde" Grünzug Struktur bekommen.
3 Bilder

Neuer Park in Asberg
Mehr Qualität für Menschen, Tiere und Insekten

Der Stadtteil Asberg hat einen neuen kleinen Park. Hinter dem Sportpark Asberg hat der früher "wilde" Grünzug Struktur bekommen – mit befestigten Wegen und drei Zugängen - von der Rheinhausener sowie Asberger Straße und nach dem Durchstich durch den Wall auch von der Ruhrorter Straße. Mittendrin ist das kleine Biotop "Schneider Baggerloch". Von den Grabelandflächen bis zur Ruhrorter Straße wird noch ein Waldsaum unter anderem mit Kräutern, Gräsern, Wildrosen, Haselnüssen, Fruchtgehölzen und 15...

  • Moers
  • 24.02.22
  • 1
Natur + Garten

Aussichtsplattform am Biotop
Rodungen an der Halde Alstaden

Im nördlichen Bereich der Halde Alstaden werden am kommenden Mittwoch, 9. Februar, also noch vor Beginn der Vogelschutzzeit die am 1. März beginnt, für die Errichtung einer Aussichtsplattform auf einer Fläche von rund 700 Quadratmetern entsprechende Rodungsarbeiten durchgeführt. Um die Strukturvielfalt und die damit verbundene Artenvielfalt für dieses Schutzgebiet zu sichern, sind weitere Rodungsarbeiten für das gesamte Biotop dann zum Ende der Vogelschutzzeit, also ab dem 30. September,...

  • Oberhausen
  • 07.02.22
Natur + Garten
29 Bilder

Natur in Essen
Die Natur der Natur überlassen.

Der Deutsche mag es gern sauber und gepflegt, da macht der Wald keine Ausnahme. Alles muss adrett aussehen, da stören schon Brombeerbüsche, die sich wild um Baumstämme wickeln. Und noch schlimmer ist Totholz, das unaufhaltsam von Pilzen und durch einer Vielzahl von Organismen genutzt. Am Baldeneysee, in der Nähe der Vogelbrutplätze, befindet sich ein Wäldchen, welches sich selbst überlassen wird.

  • Essen-Ruhr
  • 03.02.22
  • 1
LK-Gemeinschaft
Die neuen Kinder- und Jugendräume der Evangelischen Kirchengemeinde Wanheim setzen Akzente im gesamten Stadtteil. Pfarrer Rolf Seeger (r.), Jugendleiterin Kathrin Rosengart und Presbyter Eric Hansen (v.l.) sowie zwei künftige „Dauernutzer“ haben sie jetzt offiziell „freigegeben“.
4 Bilder

Die Evangelische Kirchengemeinde Wanheim gibt den Kindern und Jugendlichen im Stadtteil ein neues, kreatives Zuhause
Ein Meilenstein für die Zukunft

„Wer in die Jugend investiert, sie dabei einbindet und mitnimmt, der investiert in die Zukunft“, ist Rolf Seeger, Pfarrer der Evangelischen Kirchengemeinde Wanheim, überzeugt. Mit den neuen Kinder- und Jugendräumen der Gemeinde hat man genau das getan und zudem Akzente im Stadtteil gesetzt. Von Beginn an waren die Kinder und Jugendlichen am Projekt beteiligt. Die alten Jugendräume waren in die Jahre gekommen und entsprachen längst nicht mehr den Anforderungen einer modernen Jugendarbeit. Die...

  • Duisburg
  • 17.09.21
Ratgeber
Dieses Gelände soll neu bebaut werden.

Bürgerversammlung zum B-Plan Nr. 30 in Alstaden
Am Lohmannshof/Blockstraße soll gebaut werden

Im Rahmen der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung zum Bebauungsplan Nr. 30, Blockstraße / Lohmannshof, findet am Donnerstag, 26. August, ab 18 Uhr eine Online-Bürgerversammlung statt. Interessierte haben hier Gelegenheit, sich zu informieren sowie Anregungen und Hinweise vorzubringen. Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung zur Veranstaltung bis Dienstag, 24. August, erforderlich. Bei der Anmeldung bitte den Namen und Vornamen sowie die E-Mail-Adresse angeben. Vor dem Senden die...

  • Oberhausen
  • 02.08.21
Natur + Garten
Der KGV Gut Grün Bergbau e.V. hat sich dem Schutz der Umwelt verpflichtet. Mit großzügiger Unterstützung von Kurt Kalthoff (2.v.r.) wurde das in die Jahre gekommene Biotop auf Vordermann gebracht. Als Dankeschön bekam er ein Dankeschön von Karl Kluß, Frank Trienenjost, Christian Schäfer und Horst Loschinski (v.l.)
Fotos: KGV Gut Grün Bergbau
3 Bilder

Beim KGV Gut Grün Bergbau wird Umweltbewusstsein groß geschrieben
Neues Biotop wird zum "grünen Klassenzimmer"

Kleingärten erfreuen sich einer steigenden Beliebtheit und Nachfrage. Turgay Diker, Vorstandsvorsitzender des Stadtverbandes Duisburger Kleingartenvereine, weiß, dass auch immer mehr junge Familien sich um eine Parzelle in einer der grünen Oasen Duisburgs bemühen. Der Einklang von Natur, „kleiner Landwirtschaft“, Erholung, Geselligkeit und Umweltbewusstsein ist wieder in Mode gekommen. Es gibt in den meisten Kleingartenanlagen inzwischen lange Wartelisten. So auch beim KGV Gut Grün Bergbau...

  • Duisburg
  • 22.07.21
  • 1
LK-Gemeinschaft
Kanadagänse weiden in Essen Kettwig
6 Bilder

Ärgernis Kanadagänse?
Für die Natur hat Essen alles richtig gemacht.

Ich kann die Diskussion heute in der WAZ nicht richtig verstehen. Die Kanadagänse gehören nicht in ein normales Stadtbild aus Beton und Asphalt. Aber die Stadt Essen wollte das Stadtbild auflockern und hat für den Titel, die Grüne Hauptstadt, Wasser und Grünflächen angelegt. Das sie das sehr gut gemacht hat, zeigt doch gerade die derzeitige Situation. Kanada und Nilgänse ziehen hier ihre Jungen auf. Die Scheu vor dem Menschen haben sie verloren, nur bei Hunden ziehen sie sich sicherheitshalber...

  • Essen-Süd
  • 12.07.21
  • 1
Natur + Garten
5 Bilder

Kemminghausen / Brechten
Eine Grüne Oase in Eving bietet Tieren Natürlichen Lebensraum

Zwischen Kemminghausen und Brechten, nämlich „Auf dem Brink“ bietet ein Naturschutzgebiet vielen Tieren einen Natürlichen Lebensraum. Am 19 Juni 1968 wurde das Naturschutzgebiet „Auf dem Brink“ durch eine Einstweilige Sicherstellung von der Bezirksregierung Arnsberg ausgewiesen und am 30. November 1990 im Landschaftsplan Dortmund Nord und ebenfalls in der ersten Änderung zum Landschaftsplan Dortmund Nord am 2. September 2005 festgesetzt. Das Areal umfasst etwa 46,7 Hektar und fügt sich in die...

  • Dortmund-Nord
  • 09.07.21
Natur + Garten
Zu richtigen kleinen Forschern können naturinteressierte Kinder bei den Ferienkurs-Angeboten des Naturmuseums Dortmund werden.
2 Bilder

Ferienkurse im Naturmuseum am Rande Evings
Auf den Spuren von Dinosauriern und Teich-Bewohnern

In den bevorstehenden Sommerferien bietet das Naturmuseum Dortmund, gelegen an der Münsterstraße 271 zwischen Eving und der Nordstadt, kleinen Forscher*innen mehrere jeweils viertägige Programme an. Die „Dinoforscher“ (27. bis 30. Juli sowie 3. bis 6. August, für Kinder von sieben bis zehn Jahren) reisen bei Streifzügen durch das Museum sowie bei Bastelaktionen und Spielen durch 165 Millionen Jahre der Erdgeschichte und entwickeln sich zu richtigen Dinosaurier-Expert*innen. Bei den...

  • Dortmund-Nord
  • 30.06.21
Natur + Garten
 Horst Küchenmeister (M.) stellt, wie hier im Bild zu sehen, den Schulgarten im Evinger Gartenverein „Am Externberg“ an der Lothringer Straße vor.

Jury zu Besuch in zwei Dortmunder Kleingartenanlagen für NRW-Wettbewerb
Evinger Kleingärtner hoffen auf Auszeichnung

Die Spannung im Landeswettbewerb „Kleingartenanlagen in NRW 2021“ wächst. Jetzt hat die Bewertungskommission gleich zwei Dortmunder Kleingartenanlagen vor Ort unter die Lupe genommen. Bereits im März waren die beiden Gartenvereine „Am Externberg“ in Eving und „Im Rauhen Holz“ in Lütgendortmund durch das Grünflächenamt für den diesjährigen Landeswettbewerb angemeldet worden. Nach intensiver Vorbereitung war Mitte Juni endlich der große Tag gekommen. Die neunköpfige Jury unter Leitung von...

  • Dortmund-Nord
  • 18.06.21
Natur + Garten
Bei dem Gelände des Segelflugplatzes Arnsberg handelt es sich laut Artenschutzgutachten um ein schützenswertes Biotop. Foto: Stadt Arnsberg

ökologische Rarität
Magerwiesen am Segelfluggelände haben sich über Jahrzehnte entwickelt

ARNSBERG. Der ehemalige Segelflugplatz im Alten Feld hat sich mit der Jahrzehnte langen Nutzung durch den Luftsportclub Arnsberg in eine ökologisch besonders wertvolle Mager-wiese entwickelt. Durch regelmäßiges Mähen und den Verzicht auf Düngung wurden der Fläche über eine langen Zeitraum Nährstoffe entzogen, was auch durch gelegentliche Überschwemmungen nicht ausgeglichen wurde. Ein jetzt vorliegendes Artenschutzgutachten bescheinigt den hohen ökologischen Wert der Flächen, der auch den...

  • Arnsberg
  • 25.05.21
Natur + Garten

Gern gesehende Gäste im Garten Biotop #garten #bitop #lurche
Teichmolch (triturus vulgaris) gern gesehen im Gartenbiotop

Porträt vom Teichmolch (triturus vulgaris) Gehört zu den Schwarzlurchen und wird ca 9 bis 11 cm lang und kann bis zu 28 Jahre alt werden. Ich sehe sie immer wieder gerne bei uns im Gartenbiotop, es ist ein gutes Zeichen da es eine intakte Natur braucht damit sie sich heimisch fühlen, zudem sind die kleinen Racker auch noch nützlich da sie sich von Mücken Larven und ähnliches ernähren.

  • Recklinghausen
  • 11.05.21
  • 3
  • 2
Ratgeber
"Wasser – Lebensgrundlage und Biotop" heißt das Online-Seminar des Wahrsmannshofs in Emmerich. Die kostenfreie Fortbildungs-Veranstaltung richtet sich an Lehrer (Schwerpunkt Grundschule/ Sek I), Erzieher, Umweltbildner und sonstige Interessierte.

Anmelden für Online-Seminar (Fortbildungs-Veranstaltung) des Wahrsmannshofs in Emmerich am Donnerstag, 20. Mai
"Wasser – Lebensgrundlage und Biotop"

"Wasser – Lebensgrundlage und Biotop" heißt das Online-Seminar des Wahrsmannshofs in Emmerich. Die kostenfreie Fortbildungs-Veranstaltung für Lehrer (Schwerpunkt Grundschule/ Sek I), Erzieher, Umweltbildner und sonstige Interessierte findet statt am Donnerstag, 20. Mai, 14 bis 17 Uhr. Anmeldung und Fragen unter Tel. 02851/963321 oder per E-Mail an: info@wahrsmannshof.de In der Ankündigung heißt es: "Wasser begegnet uns in unserem Alltag auf vielfältige Weise. Es ist Trinkwasser, Lebensraum und...

  • Emmerich am Rhein
  • 07.05.21
Natur + Garten
Musiker der Duisburger Philharmoniker tauschten ihre Instrumente gegen Müllzangen und Beutel, um die Rheinaue Friemersheim vom Müll zu befreien. Viele konnten nicht fassen, wieviel Müll sich dort im Unterholz sammelte.

Orchestermitglieder säuberten Rheinaue Friemersheim vom Unrat
Müll sammeln mit Musik

Flaschenverschlüsse, Plastiktüten, eine Unzahl von Styroporfetzen und sogar Autoreifen sammelten die Duisburger Philharmoniker bei einer Aktion mit dem Ziel, die Rheinaue Friemersheim von Müll zu befreien. Die Musiker, die 2019 dem gemeinnützigen Verein „Orchester des Wandels Deutschland“ beitraten, machen sich aktiv für den Erhalt der Natur stark – in diesem Fall für das beliebte Duisburger Naturschutzgebiet. Die Rheinaue Friemersheim ist Teil des natürlichen Überschwemmungsgebietes des Stroms...

  • Duisburg
  • 23.04.21
  • 1
Natur + Garten
Die Freude über das erreichte Ziel nach zwei Jahren verbindet.

Sparkasse unterstützt Sanierung
Schüler schätzen ihren Teich

Das Herzstück im Innenhof der Lise-Meitner-Gesamtschule im Duisburger Westen ist fertig. Die aufwendige Sanierung und Neugestaltung des Gartenteiches hat Corona-bedingt über zwei Jahre gedauert. Seit Jahren fördert die Sparkasse Duisburg nachhaltige Projekte der Rheinhauser Gesamtschule. Mit einer Spende über 6.000 Euro konnte nun der große Teich im Schulgarten komplett erneuert werden. Die alte Folie war porös geworden und musste von einer Garten- und Landschaftsbaufirma komplett entfernt...

  • Duisburg
  • 11.12.20
Natur + Garten
Auch der Hauhechelbläuling gehört zu den selten gewordenen Schmetterlingsarten.

Endgültig entscheidet der Kreistag Wesel am Donnerstag (8. Oktober) über das mehrjährige Projekt
Naturschutzprojekte zur Verbesserung der Biodiversität im Kreis Wesel

Die Mitglieder des Umwelt- und Planungsausschuss des Kreises Wesel haben in ihrer Sitzung zwei Naturschutzprojekte zur Verbesserung der Biodiversität freigegeben. Diese Projekte sollen von der Biologischen Station im Kreis Wesel bearbeitet und umgesetzt werden: Artenvielfalt in urbanen Räumen des Kreises Wesel Ziel des Projektes mit einer Laufzeit von insgesamt sechs Jahren ist es, die Qualität von Lebensräumen unter anderem in ausgewählten Gewerbe- und Siedlungsgebieten der Kommunen zu...

  • Wesel
  • 06.10.20
Politik
Seit Bekanntwerden der Pläne macht sich der Bürgerprotest Bochold gegen eine Bebauung der Flächen und für den Erhalt der städtischen Grünfläche zwischen Kessel- und Bocholder Straße stark.

SPD Bocholt fährt Bürgeraktion mit Zustimmung zum Bebauungsplan in die Parade
Grünfläche an der Kesselstraße erhitzt Gemüter: Aufwertung statt Raubbau

Die SPD Bochold legt sich fest. Sie stellt sich hinter den Bebauungsplan Kesselstraße und fährt der Bürgeraktion Bochold damit kräftig in die Parade. Die macht seit Bekanntwerden der Pläne Front gegen die dort geplante Bebauung. Hat Unterschriften für den Erhalt der Grünflächen gesammelt und im Rathaus übergeben, Bürgerversammlungen und Ortsbegehungen organisiert. Jetzt der Vorstoß der SPD Bochold, sie stellt sich hinter die Pläne: "Es ist tatsächlich nur ein sehr kleiner Teil der Grünfläche,...

  • Essen-Borbeck
  • 16.09.20
Politik

Biotop: CDU-Idee schnell umgesetzt
Biotop an der Fulkskuhle ist ein voller Erfolg

Blühwiese an der Fulkskuhle CDU-Bürgermeisterkandidat Dr. Matthias Reintjes und das Sprecherteam des CDU-Ortsverbandes Emmerich Silke Jelinski und Christoph Byloos, freuen sich über den schnellen Erfolg an der Fulkskuhle. Aktuell blüht es auf der Fläche in allen Farben und das Summen der Bienen und Hummeln ist kaum zu überhören. Besonderer Dank gilt Landwirt Bossmann und allen Unterstützern Bekanntlich hatte die CDU-Fraktion im letzten Jahr neben weiteren Maßnahmen die Umwandlung der...

  • Emmerich am Rhein
  • 24.07.20
Natur + Garten
Die Heilenbecke wurde in ein neues Bachbett verlegt. Bürgermeisterin Imke Heymann entfernte symbolisch mit dem Bagger die letzte Barriere zum neuen Bachbett der Heilenbecke.
5 Bilder

Neues Bett für Heilenbecke
Hochwasserschutzprojekt in Ennepetal vor dem Abschluss

Im Dezember 2017 brachten das Ennepetaler Unternehmen A.W. Schumacher und die Stadt Ennepetal ein gemeinsames Leuchtturmprojekt zum Hochwasserschutz und zur ökologischen Aufwertung der Heilenbecke auf den Weg. Der Bach, der seit vielen Jahrzehnten unter dem Firmengebäude hindurchgeführt wird, sollte auf rund 400 Metern in die hinter der Firma liegende Auenfläche verlegt werden und die beiden Wehre in Firmennähe zurückgebaut werden. Durch die Verlegung und die damit verbundene...

  • Schwelm
  • 18.07.20
Natur + Garten
Löffler Beringt
5 Bilder

Der Löffler
Überraschung an der Nordsee

Der Löffler Überraschung an der Nordsee  Löffler (Platalea leucorodia) gehören zur Familie der Ibisse. Der Löffler wurde jetzt auch mehrfach im deutschen Grenzgebiet zu Dänemark gesehen. In Dagebüll wurde ein kleiner See zur Entwässerung ausgehoben, dort finden sich jetzt auch jetzt immer wieder Löffler ein. Sie halten allerdings Abstand und sind nur mit optischen Geräten gut erkennbar. Löffler gehören zu den Zugvögeln. Das Männchen und das Weibchen sehen im Gefieder gleich aus. Unterschiede...

  • Essen-Süd
  • 25.06.20
Politik

Gerdtbach in Moers: Bleistiftdicke Heistern als Ersatz für Hecke?

Schon 2016 wurden 800 Meter Weißdornhecke am Gerdtbach unrechtmäßig entfernt. Sie war Teil eines Biotopverbunds und ein Lebensraum für eine Vielzahl von Lebewesen. Die für den Kreis Wesel zuständige Untere Landschaftsbehörde leitete ein Verfahren ein, doch bis Februar 2020 passierte in Sachen Wiederherstellung des Biotopverbunds gar nichts.Nachdem die GRÜNE Kreistagsfraktion das Thema in den Umweltausschuss einbrachte, entschied die Kreisverwaltung, dass lediglich zehn „großkronige“ Bäume als...

  • Moers
  • 25.05.20
Natur + Garten
16 Bilder

Tapetenwechsel IV
Wo die Bäume nasse Füße haben: Die Urdenbacher Kämpe in Düsseldorf

Noch immer gilt: Raus in die Natur...und Abstand halten! Natur pur kann man auf einer Wanderung im Düsseldorfer Süden an der Grenze zu Monheim erleben: An einem Altrheinarm liegt die Urdenbacher Kämpe, ein besonderes Naturschutzgebiet. Weil es nicht durch Deiche geschützt ist, wird es bei Hochwaser regelmäßig vom Rhein überschwemmt. Der Altrheinarm In der typischen niederrheinischen Auenlandschaft finden sich auf 316 Hektar Kopfweiden, Feucht- und Streuobstwiesen sowie Niedermoore....

  • Düsseldorf
  • 27.03.20
  • 17
  • 4
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.