Dingen

Beiträge zum Thema Dingen

Politik
Das ehemalige Zechengelände an der Schieferbergstraße soll bebaut werden.

Verschattete Grundstücke
Neubaugebiet in Dingen besorgt Anwohner

Mehrgeschossige Gebäude, die nur vier Meter von ihren Grundstücken entfernt stehen und diese verschatten – so lauten die Befürchtungen der Anwohner der Schieferbergstraße, sollte der Investor das Gelände der ehemaligen Zeche Graf Schwerin Schacht 3/4 bebauen. Um einen Eindruck von den Bedenken der Anwohner zu erlangen, hatten die Grünen am Dienstag (29. Oktober) zum Ortstermin eingeladen. "Wir sind nicht grundsätzlich gegen eine Bebauung", betonte André Schuster, "aber die Frage ist, in...

  • Castrop-Rauxel
  • 30.10.19
Politik
Der landschaftsarchäologische Park Henrichenburg soll aufgewertet werden.

Anwohner sind in Sorge
Erste Idee eines Wohnbauprojekts in Dingen im Bauausschuss vorgestellt

Dingener Bürger sind besorgt über ein mögliches Neubaugebiet auf dem Gelände der ehemaligen Zeche Graf Schwerin. Rund 20 Bürger kamen am Donnerstag (19. September) in den Bauausschuss, um mehr darüber zu erfahren. Noch gebe es jedoch nur eine grobe Idee des Investors, erklärte Philipp Röhnert, Bereichsleiter Stadtplanung und Bauordnung. Ein neuer Investor plane eine Siedlung aus Einzel-, Doppel- und Reihen- sowie zwei Mehrfamilienhäusern auf der Fläche, für die seit den 1970er Jahren ein...

  • Castrop-Rauxel
  • 21.09.19
Kultur
Hans-Jürgen Dreyer mit einigen Exponaten (v.l.: Anschlag für einen Blindschacht, Karbidlampe und zwei Modelle einer Strecke), die künftig im Museum in Dingen zu sehen sein werden.

Heimat fürs Museum
Heimat- und Kulturverein möchte Ausstellung im Herbst eröffnen

Elf Jahre hat es gedauert, aber nun haben die Ausstellungstücke des Heimat- und Kulturvereins Castrop-Rauxel in der ehemaligen Turnhalle in Dingen eine Bleibe gefunden. Die Arbeiten vor Ort laufen seit März. Der Verein hofft, im Herbst Eröffnung feiern zu können. Rund 1.000 Exponate, darunter vorrangig die heimatkundlichen Ausstellungsstücke, die der Verein von der Stadt übernommen hatte, aber auch Schenkungen von Bürgern, zum Beispiel dem verstorbenen Ickerner Heimatforscher Jakob Maas,...

  • Castrop-Rauxel
  • 10.04.19
Wirtschaft
Der Schornstein gehört zu den markanten Gebäuden des ehemaligen Kraftwerks, die am 17. Februar gesprengt werden .

Zur exakten Ladungsberechnung bei Knepper in Deininghausen
Probesprengungen am alten Kraftwerk

Am ehemaligen Kraftwerk Knepper in Dingen hat es bereits erste Sprengungen gegeben. Gebäude sind dabei allerdings noch nicht dem Erdboden gleich gemacht worden. Die Probesprengungen Anfang der Woche sowie schon einmal davor, von denen Anwohner Hans-Jürgen Schulze dem Stadtanzeiger berichtete, dienten nach Auskunft der Abbruchfirma der Vorbereitung des "großen Knalls" Mitte Februar. Am Sonntag (17. Februar) geht es nämlich dem Kühlturm, dem Schornstein sowie dem Kesselhaus an den Kragen....

  • Castrop-Rauxel
  • 24.01.19
Wirtschaft
Die Tage dieser drei markanten Gebäude des ehemaligen Kraftwerks Knepper in Dingen sind gezählt. Am Sonntag (17. Februar) werden (v.l.) Kesselhaus, Schornstein und Kühlturm an der Stadtgrenze zu Dortmund gesprengt.
2 Bilder

Am Kraftwerk Knepper wird am 17. Februar gesprengt
Schornstein, Kesselhaus und Kühlturm fallen

Die Sprengung des ehemaligen Kraftwerks Knepper soll am Sonntag (17. Februar) gegen 11 Uhr beginnen. Zunächst wird das knapp 70 Meter hohe Kesselhaus fallen. Kurz darauf folgen der 210 Meter hohe Schornstein und der 128 Meter hohe Kühlturm. Am Ende der Sprengung bleiben von den drei markanten Kraftwerksgebäuden in Dingen gut 28.400 Tonnen Stahlschrott und Bauschutt übrig. Die Landmarke Kraftwerk ist dann Geschichte. 2014 stillgelegt Nach Angaben der Unternehmensgruppe Hagedorn aus...

  • Castrop-Rauxel
  • 19.01.19
Politik
Die Sanierung der Oestricher Straße wird noch einige Jahre dauern.

Weiter warten an der Oestricher Straße / Stadt zieht Anliegerstraße in Betracht

Die von vielen Autofahrern lang ersehnte Sanierung der Oestricher Straße wird vermutlich in den nächsten drei Jahren nicht kommen. Dies erklärte der Technische Beigeordnete Heiko Dobrindt während des Stadtteilspaziergangs des Bürgermeisters am Mittwoch (1. August). Zwar gibt es bereits seit Mai 2017 einen Zuwendungsbescheid des Landes in Höhe von 400.000 Euro an Fördermitteln für die Sanierung, aber bekanntlich wird die Summe nur über fünf Jahre gestückelt ausgezahlt und die Stadt kann nicht...

  • Castrop-Rauxel
  • 04.08.18
Politik
foto thiele

Logistik statt Kohlekraftwerk? – Pläne fürs Knepper-Gelände in Dingen

Ende 2014 wurde das Kraftwerk Knepper in Dingen stillgelegt. Inzwischen wurde das Grundstück an die Unternehmensgruppe Hagedorn aus Gütersloh verkauft. Wie es auf dem Gelände weitergeht, erklärte der Technische Beigeordnete (TBG) Heiko Dobrindt am Donnerstag (15. März) im Ausschuss für Bürgerbeteiligung und Stadtteilentwicklung. Das Unternehmen werde die Bauwerke abreißen, die Fläche aufbereiten und sie "einer neuen Nutzung zuführen". Bei der Stadt seien Abbruchanträge eingegangen, und die...

  • Castrop-Rauxel
  • 17.03.18
Politik

Dingener beklagen schlechte Anbindung durch ÖPNV / Turnhalle bleibt ungenutzt

Die schlechte Anbindung Dingens an den Öffentlichen Personennahverkehr bemängelte eine Bewohnerin des Stadtteils während der Sitzung des Ausschusses für Bürgerbeteiligung und Stadtteilentwicklung am Donnerstag (15. März). Der Technische Beigeordnete Heiko Dobrindt bestätigte, dass es ein Problem sei, nicht mit dem Bus nach Schwerin zum Einkaufen fahren zu können, sah aber keine Möglichkeit, daran im Regelverkehr etwas zu ändern. Als eine Chance betrachtete er ein Sammeltaxi, wobei dieses...

  • Castrop-Rauxel
  • 17.03.18
Überregionales
Regina Haumann-Jörgens zeigt, wie zart der violette im Vergleich zum weißen Spargel ist.
2 Bilder

Warten auf die erste Ernte: In Castrop-Rauxel gibt es jetzt auch violetten Spargel

Die Spargelsaison beginnt. Nicht nur viele Genießer freuen sich auf das Kaisergemüse, sondern auch die Spargelbauern Regina Haumann-Jörgens und ihr Mann Alexander sind gespannt. Denn die Frohlinder ernten in diesem Jahr zum ersten Mal auf einem ihrer Felder Spargel und sind damit neben den Höfen Klöcker, Sanders und Menken der vierte Anbieter in Castrop-Rauxel. Wo früher Weizen und Mais reiften, haben die beiden vor zwei Jahren auf einer Fläche von einem Hektar Spargelknollen angepflanzt....

  • Castrop-Rauxel
  • 16.04.16
Überregionales
Das ehemalige D-Town wird jetzt bezugsfertig gemacht.

Flüchtlinge: Ehemaliges D-Town-Gebäude wird hergerichtet

Am 26. August hatte der Stadtanzeiger erstmals berichtet, dass die Stadt das ehemalige Gebäude des Jugendzentrums D-Town in Deininghausen als mögliche Unterkunft für Flüchtlinge ins Visier genommen hat. Das Immobilienmanagement wurde beauftragt, zu prüfen, ob das Gebäude geeignet ist. Wie am Donnerstag (8. Oktober) bekannt wurde, sind seit dieser Woche Arbeiten im Gange. Die Stadtverwaltung bestätigte auf Nachfrage, dass das Gebäude bezugsfertig gemacht wird. Bis Ende Oktober/Anfang November...

  • Castrop-Rauxel
  • 12.10.15
Politik
Gute 100 Anwohner waren zu der Bürgerinformationsveranstaltung gekommen, um sich über die Belegung der Turnhalle in Dingen mit Flüchtlingen zu informieren.
2 Bilder

Flüchtlinge sind in Dingener Turnhalle eingezogen

47 Flüchtlinge sind Anfang der Woche in Castrop-Rauxel eingetroffen und wurden in der Turnhalle in Dingen untergebracht. Wie schon zuvor stammen die Asylbewerber aus Ländern wie Syrien und Afghanistan, aber auch vom Westbalkan. „Aber die Zahlen verschieben sich“, erklärt der Beigeordnete Michael Eckhardt. „Nicht weil die Leute vom Westbalkan weniger werden, sondern weil die anderen mehr werden.“ In der Turnhalle sei „in erster Linie Einzelbelegung“ geplant, so Eckhardt. Sollten größere...

  • Castrop-Rauxel
  • 07.10.15
Überregionales
In die Turnhalle in Dingen sollen bald Flüchtlinge ziehen.

Flüchtlinge ziehen in Turnhalle Dingen – 855.000 Euro Finanzhilfe vom Bund

Um eine weitere Milliarde Euro wird der Bund die Finanzhilfe für Länder und Kommunen zur Versorgung der Flüchtlinge aufstocken. Castrop-Rauxel wird von dieser Hilfe mit einer Summe von 855.374 Euro profitieren. „Uns hilft jeder Euro weiter“, erklärt der Beigeordnete Michael Eckhardt auf Stadtanzeiger-Nachfrage. Er geht davon aus, dass das Geld auch in voller Höhe in Castrop-Rauxel ankommen wird. Die Summe entspreche in etwa dem doppelten, was der Bund der Stadt in diesem Jahr schon gezahlt...

  • Castrop-Rauxel
  • 30.09.15
Politik
Setzen sich für den Erhalt des Kindergartens an der Westheide ein und widersprechen verschiedenen AWO-Argumenten: Eltern aus Dingen mit ihren Kindern.

"Die Kita in Dingen muss bleiben!"

Dingen ohne Kindergarten? – „Unmöglich“, sagen Anna-Christin Wegener, Mandy und Harald Kett sowie weitere Eltern, deren Kinder die AWO-Kindertagesstätte an der Westheide besuchen. Sie wollen die angekündigte Schließung des Kindergartens nicht hinnehmen. Die Eltern sind sauer, haben die „Interessengemeinschaft Kita Dingen“ gegründet, um ihre Kräfte im Kampf um den Erhalt des Kindergartens zu bündeln. Schon am Montag (17. August) machten sie gegenüber dem Stadtanzeiger aufmerksam auf...

  • Castrop-Rauxel
  • 19.08.15
  •  1
  •  1
Überregionales
Der erste weiße Spargel auf dem Feld von Jan-Frederik Menken, Alexander Haumann und Regina Haumann-Jörgens ist bereits gestochen und verzehrt.  Der violette kommt erst im nächsten Jahr an die Reihe.
2 Bilder

Violetter Spargel aus Dingen

"Wir wollten weiterhin Castrop-Rauxeler Spargel anbieten.“ Landwirt Jan-Frederik Menken beschreibt kurz und knapp den Beweggrund, in Dingen auf dem Gelände einer ehemaligen Gärtnerei Spargel anzubauen. Hier an der Westheide – unweit des zum Jahreswechsel abgeschalteten Kraftwerkes Knepper – wird bereits der erste Spargel gestochen. Vor einem Jahr sind die Pflanzen in die Erde gekommen. „Jetzt erfolgt der Probestich. Ist die Kultur neu, sticht man im ersten Jahr noch nicht so viel wie...

  • Castrop-Rauxel
  • 18.05.15
Überregionales
14 Bilder

Straßenfest im Ortsteil Dingen

Der Beitrag kommt zwar etwas später, aber versprochen ist versprochen. Am Samstag, den 18.Juni 2011, war der Ostrandweg wieder Anlaufpunkt für viele Anwohner. Der Siedlerverein Dingen hatte zum Straßenfest eingeladen. Auch das schlechte Wetter konnte die vielen Besucher nicht davon abhalten, das Fest zu besuchen. Bei den immer wieder auftretenden Regenschauern mit heftigen Windböen, hatten die Helfer und Gäste große Mühe, die aufgebauten Zelte und Pavillons am Boden zu halten. Der guten...

  • Castrop-Rauxel
  • 24.06.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.