Ermittlungen dauern an

Beiträge zum Thema Ermittlungen dauern an

Blaulicht

Ermittlungen wegen Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat gegen einen 16-jährigen Jugendlichen aus Essen

Die Zentralstelle Terrorismusverfolgung Nordrhein-Westfalen (ZenTer NRW) bei der Generalstaatsanwaltschaft Düsseldorf ermittelt wegen des Verdachts der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat, der Vorbereitung eines Explosionsverbrechens und wegen Verstößen gegen das Waffen- und Sprengstoffgesetz gegen einen 16-jährigen Jugendlichen aus Essen. Anschlag auf Gymnasium in Essen Ihm wird vorgeworfen, einen rechtsextremistisch motivierten Anschlag auf Personen in dem von ihm...

  • Marl
  • 13.05.22
Blaulicht

Die Polizei warnt
Erneut Exhibitionist auf Radweg in Kalthof

Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete am Mittwochnachmittag, 23. März, gegen 17.15 Uhr, einen Mann dabei, wie er mit heruntergelassener Hose auf dem Radweg zwischen Kalthof und Hennen (zwischen Refflingser Straße und Raukampweg) stand und an seinem Geschlechtsteil hantierte. Als der Zeuge weiter auf den Mann zuging, zog dieser die Hose hoch und setzte sich auf eine Bank. Der Zeuge blieb in der Nähe des Mannes und informierte die Polizei. Der Täter konnte in der Folge, versteckt im Buschwerk nahe...

  • Iserlohn
  • 24.03.22
Blaulicht

Ermittlungen dauern an
Schlägerei in Schalke-Nord

GE. Bei einer Auseinandersetzung in Schalke-Nord wurden am späten Montagabend, 14. März, drei Menschen leicht verletzt. Gegen 23.45 Uhr wurde der Polizei eine Schlägerei aus der Hülsmannstraße gemeldet. Ein 27-Jähriger war dort zuvor mit seinem PKW durch die Hülsmannstraße gefahren, als ihm ein weißer Transporter den Weg versperrte. Nachdem der Gelsenkirchener wiederholt gehupt hatte, stiegen mehrere Personen aus dem Transporter aus. Als der 27-Jährige sowie sein 21-jähriger Beifahrer ebenfalls...

  • Gelsenkirchen
  • 15.03.22
Blaulicht
Ein 20-Jähriger Autofahrer ist bei dem Unfall am Sonntag ums Leben gekommen.

Weitere Ermittlungen
Zu hohe Geschwindigkeit führt offenbar zu Unfall in Baerl mit tödlichem Ausgang

Erste Ermittlungen des Verkehrskommissariats der Duisburger Polizei haben ergeben: Zu hohe Geschwindigkeit war am Sonntagvormittag (6. März, gegen 10:35 Uhr) anscheinend die Ursache des tödlichen Unfalls im Bereich der Binsheimer Straße/Woltershofer Straße. Der 20-jährige Fahrer des Volvo war offenbar so schnell unterwegs, dass er von der Fahrbahn abkam und gegen einen Baum prallte. Er verstarb noch an der Unfallstelle. Die genauen Umstände des Unfalls sind Gegenstand der weiteren...

  • Duisburg
  • 07.03.22
  • 1
  • 1
Blaulicht
Die Düsseldorfer Kripo ermittelt wegen des mutmaßlichen Tötungsdelikts in Velbert (Symbolfoto).

Mutmaßlicher Täter stellte sich
Tötungsdelikt in Velbert - Polizei ermittelt

Schock in den Weihnachtstagen: Am Samstag, 25. Dezember 2021, ist allem Anschein nach eine Frau in Velbert getötet worden. Dringend Tatverdächtige ist der Ehemann des Opfers, der sich bei den Behörden gestellt hat. Federführend bei den Ermittlungen sind die Staatsanwaltschaft Wuppertal und die Polizei Düsseldorf. Ein 41 Jahre alter Mann erschien am ersten Weihnachtsfeiertag auf einer Polizeiwache und gab an, dass seine 50 Jahre alte Ehefrau leblos in der gemeinsamen Wohnung liegen würde. Ersten...

  • Velbert
  • 27.12.21
Blaulicht
Neues zum Supermarkt-Überfall in Derne kann die Pressestelle der Dortmunder melden (Symbolbild).

Neues im Fall der Supermarkträuber in Derne:
Zeuge gibt entscheidenden Hinweis: Zweiter Tatverdächtiger (15) gestellt

Zu den mutmaßlichen Supermarkträubern, die am Dienstag einen Markt an der Straße Im Schellenkai in Derne überfallen hatten, gibt es Neuigkeiten: Gestern (Mittwoch, 27.10.) gab ein 15-jähriger Zeuge den entscheidenden Hinweis und meldete der Polizei, er habe den noch gesuchten mutmaßlichen Täter entdeckt. Polizeibeamte stellten kurz nach dem Tipp des Hinweisgebers einen 15-jährigen Tatverdächtigen aus Gevelsberg an einem Kiosk ebenfalls an der Straße Im Schellenkai. Nach allen polizeilichen...

  • Dortmund-Nord
  • 28.10.21
Blaulicht
Laut Polizeipressemitteilung wurden zwei mutmaßliche Drogendeale in der Droote auf frischer Tat gestellt (Symbolbild).

Beim Cannabis-Handel in der Droote aufgefallen
Zwei mutmaßliche Drogendealer in Scharnhorst gestellt

Zwei mutmaßliche Drogendealer sind gestern Mittag (7.10.) in Scharnhorst von zivilen Polizisten auf frischer Tat gestellt worden. Die Tatverdächtigen erwartet nun ein Strafverfahren. Ihr mitgeführtes Bargeld sowie Handys stellten die Beamten sicher. Gegen 14.10 Uhr nahmen zivile Polizeibeamte vier verdächtige Personen an der Droote ins Visier, die in diesem Moment augenscheinlich mit Drogen handelten. Auf frischer Tat stellten die Beamten einen 23-jährigen und einen 25-jährigen Dortmunder. Bei...

  • Dortmund-Nord
  • 08.10.21
Blaulicht
In einer Mini-Kita kam es zu einem tödlichen Unglücksfall.

Kind nach Aufenthalt in Gelsenkirchener Mini-Kita verstorben
2-jähriger Junge ums Leben gekommen - Ermittlungen der Polizei dauern an

Am Montagnachmittag, 30. August, ist es in einer städtischen Mini-Kita auf der Franz-Bielefeld-Straße in Gelsenkirchen zu einem tödlichen Unglücksfall gekommen, bei dem ein 2-jähriger Junge gestorben ist. Die Ermittlungen zu den Umständen des Todesfalls dauern an. Zum Unglückszeitpunkt befanden sich vier Kinder und zwei Erzieherinnen in der Einrichtung. Die Erzieherinnen hatten den Jungen gegen 13.45 Uhr nach einem Mittagsschlaf leblos aufgefunden. Nach erfolgten Reanimationsmaßnahmen vor Ort...

  • Gelsenkirchen
  • 31.08.21
Blaulicht
Im Zuge der nicht angemeldeten Demonstration am Dienstagabend, 12. Mai 2021, konnte die Polizei einen 26-jährigen Deutsch-Libanesen aus Gelsenkirchen als Tatverdächtigen identifizieren.

Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Im Zuge der nicht angemeldeten Demonstration am Dienstagabend, 12. Mai 2021, konnte die Polizei einen 26-jährigen Deutsch-Libanesen aus Gelsenkirchen als Tatverdächtigen identifizieren.

Die Polizei konnte 13.Mai. 2021, im Zuge der Ermittlungen einen Tatverdächtigen identifizieren. Es handelt sich um einen 26-jährigen Deutsch-Libanesen aus Gelsenkirchen. Der Staatsschutz hat eine Ermittlungskommission eingerichtet, um zügig weitere Details aufzuklären. in der Gelsenkirchen Altstadt konnte die Polizei verhindern, dass die Demonstranten auf jüdische Einrichtungen unserer Stadt einwirken konnten. In unmittelbarer Nähe der jüdischen Synagoge, wo die Beamten die Demonstranten durch...

  • Gelsenkirchen
  • 14.05.21
Blaulicht
Die Polizei konnte in Ratingen-West drei Drogendealer dingfest machen (Symbolfoto).

Nach Zeugenhinweis
Ratingen-West: Polizei schnappt Drogendealer

Nach dem Hinweis eines Zeugen konnten Polizeibeamte am Mittwochnachmittag (27. Januar 2021) zunächst in einem Versteck am Berliner Platz und später in einer Wohnung an der Jenaer Straße in Ratingen Betäubungsmittel sicherstellen. Die Ermittlungen zur Sache dauern derzeit noch an. Das war geschehen: Gegen 15 Uhr kontrollierte eine Streifenwagenbesatzung drei Männer, die sich auf dem Berliner Platz in Ratingen-West aufhielten. Nachdem die Überprüfung zweier Brüder (36 und 29 Jahre alt) sowie...

  • Ratingen
  • 28.01.21
Blaulicht
Die Polizei ermittelt hinsichtlich weiterer Komplizen der Frau.

Nachbarn in Kurl halfen der Polizei bei Festnahme
23-Jährige sitzt nach Einbruch in U-Haft

Dank einer aufmerksamen Nachbarschaft konnte die Polizei am späten Dienstagabend (17.11.) in Kurl eine mutmaßliche Einbrecherin festnehmen. Ein Hausbesitzer entdeckte die 23-jährige aus Südamerika stammende Frau im Keller seines Hauses. Zuvor waren Unbekannte in ein freistehendes Einfamilienhaus in der Danckwardtstraße eingestiegen. Besonders filigran gingen sie dabei laut Polizei nicht vor. Sie hebelten im Erdgeschoss ein komplettes Fenster aus den Angeln und suchten anschließend die Räume...

  • Dortmund-Ost
  • 19.11.20
Blaulicht
Der Rettungsdienst brachte den Pedelec-Fahrer ins Krankenhaus, wo er sechs Tage nach dem Unfall verstarb (Symbolbild).

Auf Essener Straße verunglückt
Pedelec-Fahrer stirbt sechs Tage nach Unfall

Wie die Kreispolizeibehörde Mettmann mitteilt, ist am Sonntag (19. Juli 2020) ein 78 Jahre alter Mann aus Duisburg nach einem Verkehrsunfall, der sich am 13. Juli auf der Essener Straße in Ratingen ereignet hatte, an seinen bei dem Unfall erlittenen Verletzungen gestorben. Nach dem aktuellen Stand der Unfallermittlungen war Folgendes passiert:Am 13. Juli war der 78-jährige Duisburger gegen 10:30 Uhr mit seinem Pedelec über die Essener Straße in Breitscheid in Richtung Essen gefahren. Im Bereich...

  • Ratingen
  • 21.07.20
Blaulicht
Die Dortmunder Polizei ermittelt.

Polizei ermittelt wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung
Familienstreit am Hellweg in Wickede eskaliert

Bei einer körperlichen Auseinandersetzung am Wickeder Hellweg sind am gestrigen Dienstag (16.6.) gegen 16.10 Uhr acht Männer leicht verletzt worden. Hintergrund war offenbar eine schon länger bestehende Streitigkeit zwischen zwei Familien. Ersten Zeugenangaben zufolge war es offenbar in der Nähe der Haltestelle "Bockumweg" zwischen je vier Männern zunächst zu Beleidigungen gekommen. Der verbale Streit mündete schließlich in einer körperlichen Auseinandersetzung, bei der schließlich auch...

  • Dortmund-Ost
  • 17.06.20
Blaulicht
Nachdem er in mehrere geparkte Autos gefahren ist, flüchtete der Fahrer zu Fuß vom Unfallort.

Die Ermittlungen der Polizei laufen
Unfallfahrer flüchtet und lässt Auto zurück

Butendorf. Auf der Landstraße ist am Dienstagabend, 26. Mai gegen 23.40 Uhr, ein Autofahrer gegen mehrere geparkte Autos geprallt. Eine Frau wurde dabei verletzt. Nach Angaben von Zeugen war der Autofahrer mit überhöhter Geschwindigkeit auf der Landstraße unterwegs. In Höhe der Wielandstraße wich er einem anderen Auto aus, das gerade anfuhr. Dabei verlor er offensichtlich die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr gegen drei geparkte Autos am Straßenrand. In einem der Autos saß noch eine...

  • Gladbeck
  • 27.05.20
Blaulicht
Symbolfoto Polizeieinsatz

Nach Überfällen im Duisburger Norden
18 Tatverdächtige ermittelt, zwölf Wohnungen durchsucht

Die Kripo hat am frühen Mittwochmorgen, 8. Januar, zwölf Wohnungen in den Stadtteilen Marxloh, Vierlinden, Fahrn, Aldenrade und Overbruch auf Antrag der Staatsanwaltschaft durchsucht. Ausgangspunkt war die akribische Arbeit einer sechsköpfigen Ermittlungskommission. Die Beamten vom Kriminalkommissariat 13, die unter anderem für Raubdelikte zuständig sind, hatten seit Anfang Oktober eine Serie von Überfällen auf Lottoannahmestellen und Trinkhallen untersucht. Dabei fanden die Polizisten heraus,...

  • Duisburg
  • 08.01.20
Blaulicht
Symbolfoto Polizeieinsatz

Wendung im Vermisstenfall Mine O.
Tatverdächtiger Ehemann festgenommen - Leiche der vermissten Duisburgerin aufgefunden

Im Vermisstenfall Mine O. hat die Duisburger Polizei am Donnerstag, 5. Dezember, den tatverdächtigen Ehemann Ercan E. (28) vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen führten die Kripo-Beamten zu einer Garage in Wanheim-Angerhausen, die der 28-Jährige kurz nach dem Verschwinden seiner damals 26-jährigen Frau angemietet hatte. Hier fanden sie unter anderem Kleidung von ihr sowie ihren Ausweis. Der Einsatz eines Datenträger- und eines Leichenspürhundes führte die Ermittler auch zur Auffindung des...

  • Duisburg
  • 06.12.19
Blaulicht
Symbolfoto.

Polizei ermittelt wegen Landfriedensbruch
Streit im Rapper-Milieu löst größeren Polizeieinsatz am Dollersweg in Wickede aus

Die gute Nachricht: Niemand wurde verletzt. Doch hat ein Streit zwischen zwei Personengruppen am Mittwochabend (14.8.) einen größeren Polizeieinsatz am Dollersweg in Wickede ausgelöst. Dabei kam es zwischen einigen Beteiligten auch zu Handgreiflichkeiten.Die Ermittlungen - unter anderem wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Landfriedensbruchs - dauern an. Als die ersten Beamten gegen 19.15 Uhr vor Ort eintrafen, standen sich jeweils rund 30 Personen gegenüber, die sich stritten....

  • Dortmund-Ost
  • 15.08.19
Blaulicht
Die Polizei entdeckte in einer Halle in Platte Heide diese Marihuana-Plantage mit über 200 Pflanzen, die kurz vor der Ernte standen. Foto: Polizei MK

Polizei findet Marihuana-Plantage auf Platte Heide
Rauschgift-Ernte geplatzt

Menden. Aus den Blütenträumen wird nichts: Die Polizei ist bei einer Durchsuchung am Montag im Mendener Ortsteil Platte Heide auf eine in voller Blüte stehende Marihuana-Plantage gestoßen. Wie die Presseabteilung der Kreispolizei weiter mitteilt, stand die Blütenpracht  kurz vor der Ernte. Die Plantage mit über 200 Pflanzen war fachmännisch angelegt mitten in einer 18 mal neun Meter großen Halle in einem Wohngebiet an der Droste-Hülshoff-Straße. Beschuldigte wurden bisher nicht angetroffen. Die...

  • Menden (Sauerland)
  • 07.08.19
  • 1
  • 1
Blaulicht
Dank der Aufmerksamkeit eine Hausbewohners konnte die Polizei am heutigen Freitag, 14. Juni, einen Einbrecher in einem Mehrfamilienhaus in Brauck festnehmen.

Aufmerksamer Hausbewohner alarmierte sofort die Polizei
Einbrecher im Gladbecker Süden festgenommen

Brauck. Frei nach dem Motto "Nur der frühe Vogel fängt den Wurm" versuchte sich ein 57-jähriger am heutigen Freitag, 14. Juni, in den frühen Morgenstunden als Einbrecher. Gegen 7.15 Uhr versuchte der Gelsenkirchener in einem Mehrfamilienhaus an der Aldiekstraße in Brauck mehrere Wohnungstüren aufzubrechen. Dabei wurde der Täter aber von einem aufmerksamen Hausbewohner überrascht, der umgehend die Polizei alarmierte. Und so konnten die Beamten den Täter noch im Haus festnehmen. Besonders...

  • Gladbeck
  • 14.06.19
Blaulicht

Polizei stellt Personalien von drei Verdächtigen fest
An Container in Langenberg gezündelt

Die Polizei hat, wie sie mitteilt, am Mittwochabend nach der versuchten Inbrandsetzung eines Containers in Langenberg die Personalien von drei Tatverdächtigen (15, 17 und 21 Jahre alt) festgestellt. Auf die Spur des Trios waren die Polizeibeamten aufgrund des beherzten Eingreifens eines Zeugen gekommen. Gegen 22.25 Uhr beobachtete ein 37-jähriger Velberter drei Jugendliche dabei, wie diese gerade etwas Brennendes in einen Container an der Ecke Feldstraße/ Hauptstraße geworfen hatten. Der Mann...

  • Velbert-Langenberg
  • 25.04.19
Überregionales
FARBFOTO !!!

Tobias,rechts und Nikolei.

Austritt einer öligen Flüssigkeit in den Eisenbahnhafen Duisburg-Homberg

Am heutigen Montagvormittag, 12. März, um 11.45 Uhr wurde eine größere Menge öliger Flüssigkeit auf der Wasseroberfläche im Eisenbahnhafen in Homberg festgestellt. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr riegelten das Hafenbecken durch den Einsatz eines Ölschlengels vom Rhein ab, so dass eine Ausbreitung in den Strom verhindert werden konnte. Erkenntnisse zur Entstehung liegen noch nicht vor. Es sind 31 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr mit 10 Fahrzeugen eingesetzt. Des Weiteren stehen Kräfte der...

  • Duisburg
  • 12.03.18
  • 2
  • 1
Überregionales

Kamp-Lintfort - Wohnungseinbrüche / Wer bemerkte etwas?

Laut polizeilicher Information brachen Unbekannte am Mittwoch, 15. November, in der Zeit von 15 Uhr bis 20 Uhr, in ein Reihenhaus an der Philippstraße ein und durchwühlten Schubladen. Ob oder was sie erbeuteten, ist derzeit noch unklar. In einem weiteren Fall scheiterten die Täter an der Tür einer Wohnung an der Eyller Straße. Hier hatten Unbekannte versucht, in der Zeit von 7.40 Uhr bis 10.45 Uhr, die Tür aufzuhebeln. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Kamp-Lintfort,Tel.: 02842 /...

  • Moers
  • 16.11.17
Ratgeber

Update: Frauenleiche in Duisburg-Hochfeld gefunden - Ehemann in U-Haft

Update: Der Ehemann zeigte sich In seiner Vernehmung durch einen Dolmetscher geständig, seine Frau getötet zu haben. Das alkoholisierte Ehepaar war in Streit geraten. Am Donnerstag ist der 45-Jährige dem Richter vorgeführt worden, der Haftbefehl wegen Totschlags erließ. Der Mann sitzt jetzt in Untersuchungshaft. Die Polizei fand am Mittwochmorgen, 22. Februar, gegen 5.30 Uhr in einem leerstehenden Gebäude auf der Heerstraße in Hochfeld die Leiche einer Frau. Zuvor waren zwei stark...

  • Duisburg
  • 23.02.17
  • 1
Überregionales

Ermittlungen nach Kiosk-Raub dauern an // Ein Tatverdächtiger in U-Haft

Nach einem Raub auf einen Kiosk an der Evinger Straße in Eving am frühen Samstagabend des 12. März hat die Dortmunder Polizei mittlerweile drei namentlich bekannte Tatverdächtige ermittelt, ein Räuber sitzt nun in U-Haft. Die Ermittlungen - auch hinsichtlich eines flüchtigen Mannes - dauern weiterhin an. Im Zuge der Fahndung hatte ein Zeuge Hinweise auf einen der Räuber gegeben, die unter Vorhalt eines Messers von der 28-jährigen Kiosk-Betreiberin Bargeld aus der Kasse gefordert und zudem...

  • Dortmund-Nord
  • 21.03.16
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.