Erstlingswerk

Beiträge zum Thema Erstlingswerk

Kultur
„Der Mahlstrom“ ist der Titel von Martin Heckts Erstlingswerk.

Wittener hat Erstlingswerk veröffentlicht

„Ich schreibe schon seit meiner Kindheit, aber damals habe ich immer nur für mich geschrieben“, erinnert sich Martin Heckt. Nun hat der Wittener auch für andere geschrieben. Mit „Der Mahlstrom“ ist vor wenigen Wochen sein erstes Buch erschienen. In seinem Fantasy-Roman hat er ein eigenes Universum geschaffen, in dem es für Heldin Freya zahlreiche Abenteuer zu bestehen gilt. Auf die Idee zum eigenen Buch haben ihr Freunde auf Facebook gebracht. Dort hatte er vor einigen Jahren begonnen,...

  • Witten
  • 07.12.18
Kultur
die junge stolze AUTORIN Sarah Selina SCHULZ
  2 Bilder

...FRECHE Frauen machen FEIERABEND

BUCH-Vorstellung (Hattingen EPV Verlag) SarahSelina SCHULZ "Feierabend" https://www.facebook.com/SarahSelinaSchulz WER freut sich nicht auf den wohlverdienten FEIERABEND!?! Nun, auch die Frankfurter´ Jung-Autorin Sarah Selina SCHULZ ist sicher ein FEIERABEND-Fan, sonst hätte sie diesen frechen Frauenroman bestimmt nicht verfasst! Das erst kürzlich im Edition Paashaas erschienene Buch ist bestimmt bald in aller Munde und geht gerade zusammen mit seiner Autorin auf „Lesereise“. Am...

  • Essen-Ruhr
  • 15.05.18
  •  6
  •  15
Überregionales
Mit „Wintersaat“ hat die Olfener Opernsängerin Almuth Herbst ihren ersten Roman veröffentlicht.
  2 Bilder

Stift statt Stimme: Opernsängerin Almuth Herbst hat ihren ersten Roman geschrieben

Als Mezzosopran tritt Almuth Herbst üblicherweise in Geschichten auf, die andere Menschen verfasst haben. Seit 2008 ist sie am Musiktheater im Revier (MiR) in Gelsenkirchen engagiert. Doch jetzt hat die Olfenerin mit „Wintersaat“ ihren ersten eigenen Roman veröffentlicht. Dessen Ursprünge reichen weiter zurück als ihre Karriere als Opernsängerin. „2007 haben ich damit angefangen“, erinnert sich Almuth Herbst. Damals hatte sie gerade erst ihr Studium beendet und streckte die Fühler aus, um...

  • Olfen
  • 25.04.18
Kultur
Andreas Schwedt mit seinem Erstlingswerk, dem Roman „Hoffnung. Foto: Pielorz

Wahl-Hattinger schreibt sein erstes Buch

Andreas Schwedt (41) wurde in Gelsenkirchen geboren und wuchs in Bochum auf. Seit drei Jahren lebt er mit seiner Frau Anja in der Hattinger Südstadt. In ihrer Freizeit steht das Paar gerne für verschiedene TV-Formate wie „Blaulicht-Report“, „Auf Streife“ oder „Ruhrpottwache“ in Köln oder Hürth vor der Kamera. Es ist ihr gemeinsames Hobby und ein Ausgleich zum Beruf. Andreas Schwedt ist Kaufmann bei einem großen Lebensmittelmarkt. Ein Hobby begleitet ihn seit seiner Kindheit: das Schreiben....

  • Hattingen
  • 03.10.17
  •  1
  •  1
Kultur

Liebe und Krieg: Von Schwalben und Mauersegeln, der tolle Erstling von Marlies Folkens

Von meiner ehemaligen Opinio-Kollegin ist bei Bastei-Lübbe ein Roman erschienen, so las ich es neulich auf Facebook. Zumal zu einem Thema, mit dem ich mich zur Zeit gerade etwas ausführlicher beschäftige, dem 2. Weltkrieg. Natürlich habe ich das Buch sofort bestellt! Achtung, wer einmal anfängt zu schmökern, kann es so schnell nicht wieder aus der Hand legen. Ausgelesen habe ich es Samstag Morgen um halb eins :-) Das Buch mit dem ansprechenden Cover handelt von Elli und Georg. Elli findet...

  • Kleve
  • 06.11.16
  •  8
  •  14
Kultur
Der Gladbecker Uli Kunzmann alias Össel stellt sein Erstlingswerk „Seitenwind ist gut gegen Schuppen“ vor.

Gladbecker Autor legt „Seitenwind ist gut gegen Schuppen“ vor

Dieses Buch kommt genau so rüber, wie sein Autor - leicht chaotisch, mit deftigem Humor gesegnet und ziemlich politisch inkorrekt. Nun hat Uli Kunzmann seine Mischung aus Comedy, Satire und Cartoons in gedruckter Form unter dem Titel „Seitenwind ist gut gegen Schuppen“ vorgelegt. Eigentlich lässt Kunzmann, der sein Erstlingswerk unter dem Pseudonym „Össel“ veröffentlichte, auf rund 100 Seiten kein gutes Haar an seinen Mitmenschen. Ob Miss America, die Wotzkis oder der Hautarzt - jeder...

  • Gladbeck
  • 15.12.14
  •  3
  •  1
Kultur
Jungautor Nico Salfeld präsentiert sein Erstlingswerk „Die vier Diamanten und das Erbe der Grauen“. Der 18-Jährige Gladbecker arbeitet bereits an Teil zwei der Geschichte.

Nico Salfeld veröffentlicht "Die vier Diamanten und das Erbe der Grauen"

Gladbeck ist wirklich ein gutes Pflaster für junge Autoren. Denn mit dem 18-jährigen Nico Salfeld, der jetzt seinen ersten Fantasyroman „Die vier Diamanten und das Erbe der Grauen“ veröffentlicht hat, betritt ein weiteres hoffnungsvolles Talent unsere Literaturszene. Zwei Jahre hat der Ellinghorster an dem Buch um Zauberei, Liebe, Krieg, Intrigen und magische Diamanten geschrieben und ein Ende ist nicht abzusehen, denn „Ich habe noch Ideen für 120 Bücher im Kopf“. Zunächst aber strebt der...

  • Gladbeck
  • 26.03.14
  •  1
  •  4
Überregionales
Ralf Neumann mit seinem Erstlingswerk „Die Tiere aus dem Hortenwald“. Foto: von Lauff

„Ohne Fantasie gäbe es keine Bücher!“

Schreiben war schon immer seine ganz große Leidenschaft. Er selbst bezeichnet sich gerne als „Bibliomane“. Jetzt hat der Langenberger Ralf Neumann sein Erstlingswerk veröffentlicht. Es heißt „Die Tiere aus dem Hortenwald“. Ein Buch für Kinder- und Jugendliche sei es, so Neumann, aber auch für Junggebliebene biete es viel Unterhaltung. Ein eher unerfreulicher Anlass brachte den 54-jährigen Nierenhofer vor einiger Zeit zum Schreiben. „Ich hatte meinen Job verloren und war arbeitslos. Zum...

  • Velbert-Langenberg
  • 16.11.13
LK-Gemeinschaft

Lesung in der GALERIA KAUFHOF meines Erstlingswerkes " Mit Kind und Kegel"

Hiermit möchte ich mich noch einmal herzlich bei allen bedanken, die diesen Tag zu einem der Schönsten, die ich je hatte, gemacht haben. Es waren ca. 200 Menschen dort und haben sich meine Geschichten angehört und Bettinas Bilder angesehen. Martin Linke hat mit wunderschönen Stücken am Klavier zwischen den Geschichten ein Highlight gesetzt. Unter anderem hat er "Over the rainbow" gespielt, mein absolutes Lieblingslied. Herr Thiele und Andrea Becker, Frau Pohl und viele andere Mitarbeiter...

  • Dortmund-Ost
  • 26.01.13
Kultur
Freut sich über die zweite Auflage seines Erstlingswerk „Begräbnis auf dem Mond“- der Gladbecker Autor Harry Michael Liedtke.

"Begräbnis auf dem Mond" zum Zweiten

Googelt man „Begräbnis auf dem Mond“, dann findet der Computer tatsächlich einen Bericht darüber, das man sich für teures Geld auf unserem Erdtrabanten bestatten lassen kann. Ähnlich skurril sind die Kurzgeschichten, die der Gladbecker Autor Harry Michael Liedtke unter diesem Titel verfasst hat. Doch haben sie entscheidende Vorteile: Man kann sie lebend genießen, sie sind sehr viel günstiger zu erhalten und außerdem finden sich in der Neuauflage seines Erstlingswerks zwei neue, mysteriöse...

  • Gladbeck
  • 24.01.13
  •  21
  •  1
Überregionales
Sein Erstlingswerk „Grenzgänge – Zwischen Traum und Emscher“ hat Christoph Scholz veröffentlicht. Foto: Thiele

Seltsam und unheimlich

Wem Castrop-Rauxel schon immer mysteriös vorkam, der wird sich durch das Buch „Grenzgänge – Zwischen Traum und Emscher“ von Christoph Scholz, in dem der Autor in elf Kurzgeschichten seltsame und unheimliche Begebenheiten aufdeckt, bestätigt fühlen. Seit 23 Jahren lebt Christoph Scholz in Castrop-Rauxel und kennt sich als Stadtplaner hier gut aus. Von Jugend an begeisterte er sich für Mystery-Fernsehserien, die zu seinem Bedauern aber stets in den USA angesiedelt waren. Daher griff er selbst...

  • Castrop-Rauxel
  • 30.11.12
Kultur
Lars Albrecht stellt sein Erstlingswerk „Die Dämonenritter“ vor.

Gladbecker Jungautor entführt in magische Welten

„Ich will ne Currywurst Pommes!“ In unseren Gefilden sicher ein ganz normaler Wunsch, befindet man sich hingegen im mittelalterlichen Königreich Threeking‘s muss man darauf wohl verzichten. Denn genau dorthin schickt der Gladbecker Neuautor Lars Albrecht in seinem Erstlingswerk „Die Dämonenritter“ seinen Helden Christopher. 23 Jahre jung ist Lars Albrecht und es ist schon eine Leistung, in diesem Alter einen Roman zu Papier gebracht zu haben. 291 Seiten umfasst das Taschenbuch, in dem es...

  • Gladbeck
  • 12.07.12
  •  3
Kultur
Candy Bleck hat ihr Erstlingswerk veröffentlicht.

Hombrucherin schreibt erstes Buch: 33 kleine Geschichten und eine große

Es ist gerade 100 Seiten dick. Aber es geht um ein wichtiges Thema. Die Hombrucherin Candy Bleck hat mit dem Kinderbuch „Steck die Nase in den Wind“ ihr Erstlingswerk veröffentlicht. In 33 gereimten Geschichten erzählt die 34-Jährige von der Biene Lukas und Teddy Wuschel, von der selbstsicheren Ameise Barnaby und dem kleinen Eichhörnchen Henrietta, die alle erwachsen werden wollen. Dabei können Lebensweisheiten helfen. Deshalb endet fast jede Geschichte mit geflügelten Worten à la „Wer...

  • Dortmund-Süd
  • 14.12.11
Überregionales

Romanveröffentlichung: Mallorquinische Nächte

Mein erster Roman ist ab sofort erhältlich: Erschienen beim Engelsdorfer Verlag in Leipzig "Mallorquinische Nächte" Paperback; 109 Seiten; 9 € ISBN 978-3-86268-465-6 Bestellungen direkt bei Mir, beim Verlag (www.engelsdorfer-verlag.de) und über amazon.de Zum Inhalt: Bettina fällt in ein Gefühlschaos, als Martin nach der Hochzeit sein wahres Gesicht zeigt. Er hat ein Verhältnis mit einer anderen obwohl sie ein Kind erwarten. Nachdem die Situation eskaliert, reicht sie die Scheidung...

  • Bottrop
  • 25.10.11
Überregionales
  2 Bilder

Horst Stütze: Die Flucht des Physikers

Der Oer-Erkenschwicker Schriftsteller Horst Stütze hat sein erstes Buch veröffentlicht. Während sich der Autor derzeit auf seinem Schiff in der Karibik erholt, geht hier sein Erstlingswerk an den Start. Es handelt sich um ein populärwissenschaftliches Buch im belletristischen Stil: Henning ist leidenschaftlicher Segler und überzeugter Physiker. Sein ganzes Leben richtet sich nach den Regeln der Physik - verständlich, erklärlich und widerspruchsfrei. Ein gesundes Maß an Chaos und eine...

  • Hattingen
  • 25.11.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.