Alles zum Thema Ethik

Beiträge zum Thema Ethik

Überregionales

Stadtspiegel-Kolumne von Seite 1: "Immer 'die Presse'"

Ist "die Presse" sensationsgeil" und "nur auf Klickzahlen aus"? Angesichts eines schweren Verkehrsunfalls in Fröndenberg wurde auf Facebook teils sehr heftig diskutiert, wann und in welcher Form über derartige Vorkommnisse berichtet werden "darf". Die Printmedien, die ja in der Regel frühestens am nächsten Tag informieren können, sind - soweit sie sich an die rechtlichen Vorschriften halten - aus dem Schneider. Angegriffen wurde zunächst EIN Online-Medium, das - so der Vorwurf - auf...

  • Menden (Sauerland)
  • 12.09.18
Ratgeber
Claus Schenk Graf von Stauffenberg scheiterte am 20. Juli 1944 bei dem Versuch, Adolf Hitler zu ermorden.

Frage der Woche: Der gute Mord – Heiligt der Zweck die Mittel?

Heute vor 74 Jahren scheiterte ein Mordversuch, durch dessen Gelingen möglicherweise Hunderttausende Leben hätten gerettet werden können. Claus Schenk Graf von Stauffenberg, Offizier der Wehrmacht, und seinen Mitverschwörern gelang am 20. Juli 1944 schließlich nicht, was auch andere bereits versucht hatten: Adolf Hitler zu töten. Natürlich besteht überhaupt kein Zweifel daran, dass Adolf Hitler einer der größten Verbrecher der Menschheitsgeschichte war. Die Welt wäre, das darf man für sehr...

  • Herne
  • 20.07.18
  •  43
  •  5
Politik

Welche moralische QUALITÄT besitzen heute politische Parteien?

Bisher konnte man davon ausgehen, das Menschen, die als Vertreter des Volkes die Interessen der Bürger eines Landes vertreten, eine Mindestmaß  an menschlicher Qualität besitzen! Heute muss man Zweifel daran anmelden, denn der Umgang der Menschen und deren Parteien miteinander läßt starke Mängel an wesentlichen Grundsätzen der Ethik und Moral erkennen. Schlimm ist, dass das eigene Wissen um diesen Mangel immer wieder wegdiskutiert und schöngeredet wird, wobei die Mimik dieses Diskutierenden...

  • Oberhausen
  • 05.07.18
  •  1
Politik
Buchcover "Patient ohne Verfügung"

Patient ohne Verfügung

Wird der Willen, die Patientenverfügung und damit die Würde des Menschen akzeptiert oder werden Todkranken, als "Cash Cow" übertherapiert? Über den Sterbenswunsch des 104jährigen Australiers titelte der Spiegel am 5.5.18 „104-Jähriger wird auf Urteilsfähigkeit geprüft“ und die Welt darauf am 6.5.18 „Wer älter als 85 ist, soll ohne Rechtfertigung sterben dürfen“ Nicht die Würde des Menschen, das Geld der Versicherten steht im Mittelpunkt, so der Autor, Matthias Thöns. Geboren 1967 in...

  • Düsseldorf
  • 07.06.18
  •  1
Politik

19 Albaner aus unserer Mitte abgeschoben

Zu: Land schiebt 19 Albaner aus Bochum ab Deutschland möchte Grundwerte an Schulen vermitteln - Grotesk Nachts überfallartig in die Wohnungen einzudringen (in Unterkünften ohne anzuklopfen), die Familie im Schlaf zu überraschen, die Handys abzunehmen, die Väter mitunter in Handschellen, die Nachbarn in Unterkünft vor Angst und Erleichterung ( da sie nicht betroffen sind), mitunter Deportation in unmenschliche Lebensumstände (Internierungshaft, Folter, psychische Gewalt, ausgegrenzte...

  • Bochum
  • 09.05.18
Überregionales
Prof. Dr. Dörte Zietz zieht als Vorsitzende der hsg-Ethik-Kommission nach gut einem Jahr Arbeit Bilanz. Foto: hsg

1 Jahr hsg-Ethik-Kommission: Ein erstes Resümee

Im September 2016 wurde die lokale Ethik-Kommission der Hochschule für Gesundheit (hsg) in Bochum gegründet. Diese lokale Ethik-Kommission begutachtet auf Antrag Forschungsvorhaben, die an der hsg stattfinden und die mit ihrer Forschungsarbeit am und mit Menschen durchgeführt werden. „Forschungsvorhaben mit medizinischen oder pharmakologischen Fragestellungen werden hingegen von uns nicht begutachtet“, erklärte die Vorsitzende der hsg-Ethik-Kommission Prof. Dr. Dörte Zietz und verwies an dieser...

  • Bochum
  • 29.11.17
  •  1
Kultur
Diskussionskreis auf Haus Horst Kalkar - von links Kunstexperte, Literatur- und Kulturkenner und Humanist Ron Manheim - Frau van Aaken (Haus Horst) , Johannes Mecking (Kreisdechant und Propst), Melanie Russo (Pflegedienstleitung) - oben: Moderator Willi Heuvens
3 Bilder

Ethik, Moral und Menschenwürde - mit den Religionen oder ohne Religion .... auf Haus Horst in Kalkar

Zu einem interessanten und informativen Gespräch trafen sich am heutigen Samstag Ron Manheim, Literatur-, Kunst- und Kulturkenner und Humanist - Johannes Mecking, Kreisdechant und Propst - Willi Heuvens als Moderator und Frau van Aken, die in der Seniorenresidenz alle Aktivitäten der Seniorinnen und Senioren im Bereich von Glaube, Kirche und Religion plant und durchführt. Gerade die Burganlage Haus Horst, die im 12. Jahrhundert entstand, bietet mit ihrem Ambiente, ihren historischen Räumen...

  • Kalkar
  • 30.09.17
  •  6
  •  7
Politik
Pressebericht Nr. 571

„Verbrecherpack“ bei Banken und Autobauern - die Moral von der Geschicht` - die gibt es nicht

Gott gleich hat ein Papst 1526 die Welt neu aufgeteilt und Spanien den Großteil Amerikas vermacht*. Götzen gleich haben Staats- und Regierungschefs seit 2008 rund 240 Billionen Euro mehr ausgegeben als eingenommen. Lehrte, 28.07.2017. Angela Merkel, die mächtigste Frau der Welt, hat 2009 dieses System übernommen, das ihr zu großer Beliebtheit verholfen hat. Sigmar Gabriel attackiert Fremdenhasser in Notunterkunft mit „Pack, das eingesperrt werden muss“. Agenda 2011-2012 kritisiert dadurch...

  • Hagen
  • 28.07.17
Ratgeber

Das Geschäft am Ende des Lebens: Vortrag in der Styrumer Immanuelkirche

Welchen Sinn macht eine Parientenverfügung? Geht es bei der Intensivmedizin am Ende des irdischen Lebens um Therapie und Linderung oder nur um das Geschäft und die Auslastung der kostspieligen Apparatemedizin? Darüber referiert der 49-jährige Anästhesist und Palliativarzt Matthias Rhöns aus Witten am kommenden Mittwoch, 8. Februar, um 19.30 in der Immanuelkirche an der Kaiser-Wilhelm-Straße 21a in Styrum. Der Autor des soeben erschienen Buches „Patient ohne Verfügung - Das Geschäft am Ende...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 03.02.17
Natur + Garten

Aus drei mach eins (Wiederholung aus aktuellem Anlass)

Weltweit erstes Baby mit drei Eltern geboren, so konnte man es dieser Tage in einem großen Nachrichtenmagazin lesen. Somit waren die Befürchtungen eines "allseits bekannten Sehers aus dem westfälischen Herten" nicht unbegründet. In einem leider wenig beachteten Artikel hatte Klaus-Alfred A. vor zwei Jahren auf die Gefahren der Gen-Panscherei hingewiesen und dennoch haben die Tüftler in den Labors fleißig weiter an einem verwegenen Erbgut-Cocktail...

  • Herten
  • 03.10.16
  •  5
  •  3
Ratgeber
4 Bilder

Projekt ACP in der Region: Info-Veranstaltung im Museum

Es war die erste Bochumer Informations- und Diskussionsveranstaltung für interessierte Bürger sowie Laien und Fachleute aus dem Gesundheitswesen. Es ging um die angemessene und individuelle Versorgung von Patienten am Ende des Lebens. Gemeinsame Veranstalter waren das Onkologische Zentrum Augusta(OZA, Leitung Prof. Dr. Dirk Behringer) und das Ambulante Ethikkomitee Bochum unter der Leitung der Mitgründerin, Palliativmedizinerin Dr. Birgitta Behringer. Prof. Dr. Jürgen in der Schmitten, der...

  • Bochum
  • 11.04.16
Politik

Politik (Aphorismus)

Zwischen Theorie und Praxis, Anspruch und Wirklichkeit, Ethik und Moral ist ein tiefer Graben. Wenn wir ihn jeden Tag etwas aufschütten können, ist schon viel getan.

  • Recklinghausen
  • 04.03.16
  •  1
Ratgeber

Niederrhein: „Was macht das Leben sinnvoll?“ Inseltage für Männer auf Wangerooge

Was gibt dem Leben Sinn? Was treibt mich an? Diese Frage drängt sich ins Bewußtsein, wenn z. B. Arbeit und Beziehungen inhaltsleer werden. Warum mache ich eigentlich dies oder das? Welche Werte treiben mich an oder bedrängen mich? Welche Position habe ich in der Gesellschaft, Familie, Nachbarschaft, usw. inne? In gemeinsamen Gesprächsrunden tauschen sich die Teilnehmer über ihre persönlichen Fragestellungen aus und suchen mit unterschiedlichen Methoden nach Lösungen und Antworten. Der...

  • Dinslaken
  • 25.06.15
Kultur

In der Bibel steht alles Mögliche

Zum Leserbrief „Die Bibel bezieht eindeutig Position gegen jegliche Form der Homosexualität“ in den Zeitungen des Medienhauses Bauer, Marl, vom 23. 06. 15: In der Bibel steht alles Mögliche. Da wird Homosexuellen sogar die Todesstrafe angedroht: "Wenn jemand bei einem Manne liegt wie bei einer Frau, so haben sie getan, was ein Gräuel ist, und sollen beide des Todes sterben; ihr Blut sei auf ihnen." (3. Mose 20,13, Lutherbibel 1912) Auch dies: „Wenn ein Mann eine Frau geheiratet und mit ihr...

  • Recklinghausen
  • 24.06.15
  •  1
Vereine + Ehrenamt
Die Rotarier trafen sich im Hellmig-Krankenhaus.

Kamener Rotarier diskutieren über Sterbebegleitung beim Chefarzt

Zu Gast im Hellmig-Krankenhaus Kamen war der örtliche Rotary Club. Die Mitglieder und Präsident Hauke Nielsen (l.) tauschten sich engagiert mit Dr. Peter Ritter, Chefarzt der Klinik für Onkologie, Hämatologie, Gastroenterologie und Palliativmedizin am Hellmig-Krankenhaus über die aktuelle Diskussion in Deutschland zum Thema Sterbebegleitung aus. Dr. Ritter unterstrich die ethische Verantwortung von Ärzten im Umgang mit Sterbenden und zeigte den Rotariern die neu errichtete onkologische Station...

  • Kamen
  • 07.04.15
Politik
Durch ein Flatterband wurden die Medienvertreter von den Schülern getrennt. Fotos: Borgwardt
5 Bilder

Flug 4U9525 und die Medien: Voll auf die Tränen

Haltern steht unter Schock. Der Tod von 16 Schülern und ihren beiden Lehrerinnen ist für die Angehörigen, Freunde und Nachbarn eine Tragödie. Für die internationale Presse ist sie aber vor allem eins - ein Geschäft. Auf der Jagd nach den besten Bildern verschwimmen am Tag danach die Grenzen zwischen Moral und Kommerz. Wer am Mittwoch einen Parkplatz am Schulzentrum sucht, wird enttäuscht. Statt Schulbussen voller fröhlicher Kinder bohren sich hier die Antennen der Übertragungswagen in den...

  • Haltern
  • 25.03.15
  •  13
  •  24
Überregionales

Diskussion um Sterbehilfe in Dortmund

Die aktuelle Diskussion über die Sterbehilfe macht die ev. Petri-Nicolai-Gemeinde zum Thema des ökumenischen Novemberforums im Gemeindehaus an der Kreuzstraße 66a. Um theologische Aspekte geht es am Montag, 10. November, ab 19.30 Uhr, am Mittwoch, 12. November spricht Medizinethiker Prof. Dr. DR. Jochen Vollmann darüber, ob Ärzte Schwerkranken bei der Tötung auf Verlangen helfen dürfen. Näheres unter Tel: 0231-102640.

  • Dortmund-City
  • 13.10.14
Ratgeber

Vegan? Das ist doch voll ungesund....?

"Wie - du bist jetzt vegan? Dann kannst du ja gar nichts mehr essen, oder?" So oder so ähnlich lauteten häufig Reaktionen in meinem Bekanntenkreis auf meine Entscheidung, mich und meine Familie, bestehend aus Mann und Sohn, fortan nicht mehr vegetarisch, sondern eben komplett tierproduktfrei zu ernähren. Die Vorbehalte in der Umgebung sind und waren groß. "Was isst du denn dann - Meerschweinchenfutter?" wurde mein Sohn von einer besorgten Mutter in der Schule gefragt. Und die...

  • Bottrop
  • 16.01.14
  •  2
Politik

Offener Brief an die Abgeordneten im deutschen Bundestag

Am Freitag, d. 26.07. 2013 haben wir einen personalisierten "Offenen Brief" an alle Abgeordneten im deutschen Bundestag gesendet. Absicht ist, die Abgeordneten für einen realistischen und zeitgemäßen Tierschutz zu sensibilisieren, der für alle Menschen eigentlich selbstverständlich sein sollte. Die Thematik ist breit gefächert, aber auf das Wesentliche konzentriert und zusammengefasst. Copyright (Text) by Hans Joachim Richter www.tiere-brauchen-schutz.de Text: Hans Joachim Richter,...

  • Alpen
  • 02.08.13
Politik

Aus drei mach eins

Die Gnade der frühen Geburt machte mir die Zeitungsmeldung halbwegs erträglich, dass es in absehbarer Zeit vermehrt Kinder mit drei verschiedenen Elternteilen geben könnte. Was zunächst wie ein „flotter Dreier“ anmutete, entpuppte sich beim Weiterlesen als wissenschaftliche Sensation im Bereich der Humangenetik. Frauen, bei denen ein vererbbarer Gendefekt diagnostiziert wurde, eröffnet sich nun die Möglichkeit, dennoch gesunden Nachwuchs zu gebären. Klingt irgendwie ganz einfach: Der sich...

  • Herten
  • 08.07.13
  •  2
Kultur

Himmelfahrtsgottesdienst im Radom

"Lebensmittel- Der Mensch lebt nicht vom Brot allein." lautet das Thema des Himmelfahrtsgottesdienstes am 9. Mai 2013. Langsam wächst ein Bewusstsein, dass nicht alle Lebensmittel dem Leben gut tun. Das Institut für Umwelt- und Zukunftsforschung wird Informationen zu ökologischen Auswirkungen der Massentierhaltung und des Sojaanbaus in Brasilien einbringen. In der Predigt wird die Frage nach der christlichen Verantwortung gestellt. Der Jugendposaunenchor der Kirchengemeinde Linden...

  • Bochum
  • 02.05.13
  •  1
Überregionales

Mein Wort zum Sonntag: Die Sache mit der Moral

Moralphilosophie befasst sich damit, welches Handeln gut ist und welches schlecht ist, wie wir uns richtig oder falsch verhalten. Man nehme die folgenden Aussagen: 1. „Wasser besteht aus Wasserstoff und Sauerstoff.“ 2. „Es gibt noch kleinere Teilchen als das Atom.“ Diese Aussagen können nur wahr oder falsch sein. Und dann diese 2 Aussagen: 1. „Völkermord ist moralisch falsch.“ 2. „Polygamie ist moralisch falsch.“ Können auch die beiden letzten Aussagen nur wahr oder falsch sein? Oder...

  • Hattingen
  • 16.03.13
Überregionales

Neuzeitliche ‚Moral’ – ein Mobbing-Gedicht

Ein Mobber und sein Kompagnon zerstörten einst mein Leben: „Wenn du die Füße mir nicht küsst, den Tod werd’ ich dir geben!“ Zusammen mit zwei anderen ein Plan wurde gefasst: „Lasst uns verbreiten übles Wort – bis jeder sie nur hasst…“. Natürlich ging die Rechnung auf, das Ziel war schnell erreicht. Zerstörung eines andern Ruf ist immer wieder leicht. Den Söhnen auch gleich mit dazu die Freizeit sie zerstörten. Gewissensbisse spart’ man sich, (denn:) zur ‚Hexe’ sie...

  • Essen-Ruhr
  • 04.05.12
  •  8
  •  1
Sport

Fragen eines Mobbing-Opfers – ein Denkanstoß für ‚Wegseher’

Seit der Publikation meiner teils haarsträubenden Mobbing-Erlebnisse erhielt ich so viele Hilferufe zahlloser Leidensgenossen – und alle dachten, sie seien Einzelfälle –, dass mein Kampf gegen diese soziale Pest sehr öffentlich geworden ist. Häufig begegnete mir Kopfschütteln mit der Frage: „Haben die sich denn nie für ihre Taten entschuldigt?“. Nein, haben sie nicht – daran arbeite ich noch, doch wo kein Rückgrat ist... Nachfolgend ein Auszug aus meinem Brief an die Mitglieder eines...

  • Essen-Ruhr
  • 21.02.12
  •  6
  • 1
  • 2