Förderung

Beiträge zum Thema Förderung

LK-Gemeinschaft
Prof. Dr. Ghazal Moeini erhält Fördermittel des Landes Nordrhein-Westfalen für ein neuartiges Härteprüfgerät für die Charakterisierung der mechanischen Eigenschaften additiv mit dem 3-D-Drucker gefertigter Proben. Foto: WH/BL

55.000 Euro für die Anschaffung einer Härteprüfmaschine
Wissenschaftsministerium NRW fördert Forschung an Westfälischer Hochschule in Gelsenkirchen

Das Geld kommt aus dem Landesprogramm „Fokus Forschung HAW-Geräte“, mit dem das Wissenschaftsministerium anwendungsorientierte Forschung an den Hochschulen für angewandte Wissenschaften (HAW) stärken will, so auch die Westfälische Hochschule in Gelsenkirchen. Gelsenkirchen. „Hochschulen für angewandte Wissenschaften haben sich als regionale Innovationszentren und starke Partner der mittelständischen Wirtschaft etabliert“, so das Ministerium. In Gelsenkirchen kommt jetzt Prof. Dr. Ghazal Moeini,...

  • Stadtspiegel Gelsenkirchen
  • 19.03.21
Politik
2 Bilder

CDU Fraktion begrüßt die Förderung von Kreativ – und Kulturschaffenden

Es stehen insgesamt drei Millionen Euro zur Verfügung Annelie Hensel, kulturpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion im Rat der Stadt Gelsenkirchen, begrüßt die Initiative des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung 22 Projekte in 13 Städten der Metropole Ruhr mit mehr als 1,35 Millionen Euro zu fördern. Das Ministerium unterstützt Künstlerinnen und Künstler mit dem Programm #heimatruhr dabei, innovative Ideen für mehr Lebensqualität im Ruhrgebiet zu entwickeln. Dazu stehen in...

  • Gelsenkirchen
  • 09.03.21
Ratgeber
"Wer eine energetische Modernisierung seines Hauses oder Wohnung durchführen möchte, bekommt dafür jetzt mehr Geld vom Staat. Die neue Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) macht‘s möglich.", so die Handwerkskammer Dortmund.
2 Bilder

Nachhaltigkeit: Höhere Förderung für Gebäudesanierung
HWK Dortmund informiert: Neue Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) gestartet

"Wer eine energetische Modernisierung seines Hauses oder Wohnung durchführen möchte, bekommt dafür jetzt mehr Geld vom Staat. Die neue Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) macht‘s möglich. Hausbesitzer, Pächter und Mieter von Wohngebäuden können mit einem staatlichen Zuschuss von bis zu 15.000 Euro pro Maßnahme rechnen.", so Sarah Hanke in einer Presseinfo der Handwerkskammer Dortmund. Für Nichtwohngebäude gibt es bis zu 200 Euro pro saniertem Quadratmeter. Die Höhe des Zuschusses für...

  • Gelsenkirchen
  • 23.02.21
Natur + Garten
Der Regionalverband Ruhr (RVR) unterstützt im Rahmen der Ausbau-Initiative Solarmetropole Ruhr die Anschaffung von sogenannten Stecker-Solargeräten, auch bekannt als Balkon-Solarmodule.

Regionalverband Ruhr stellt für Anschaffung von "Balkon-Solarmodulen" 9.000 Euro-Fördertopf zur Verfügung
RVR fördert Aufbau von Stecker-Solargeräten - Vor allem Mieter sollen angesprochen werden

Der Regionalverband Ruhr (RVR) unterstützt im Rahmen der Ausbau-Initiative Solarmetropole Ruhr die Anschaffung von sogenannten Stecker-Solargeräten, auch bekannt als Balkon-Solarmodule. Dafür stellt der Verband einen Fördertopf in Höhe von 9.000 Euro zur Verfügung. In neun Pilotkommunen - Dortmund, Gelsenkirchen, Gladbeck, Herten, Recklinghausen, Haltern, Rheinberg, Xanten und Bönen - erhalten jeweils die ersten zehn Geräte, für die ein Förderantrag gestellt wird, 100 Euro Zuschuss. Ein...

  • Gelsenkirchen
  • 27.01.21
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Die Spende überbrachte Astrid Auschner, Vonovia Regionalleiterin Gelsenkirchen/Herne (rechts), dem Amigonianer Soziale Werke e.V., vertreten durch Pater Ralf Winterberg (links), vor dem „Haus Eintracht".

Online-Förderung und Freizeitangebote für Gelsenkirchener Jugendliche
5.000 Euro-Spende für Amigonianer Soziale Werke in Gelsenkirchen von einem Immobilienkonzern

Der Orden der Amigonianer engagiert sich mit Angeboten im Bereich der Jugendsozialarbeit und der Seelsorge für die Menschen im Gelsenkirchener Süden. Auch während der Pandemie unterstützt das Amigonianer-Team Jugendliche pädagogisch und bietet sinnvolle Freizeitangebote an. Astrid Auschner, Vonovia Regionalleiterin, schätzt die Arbeit des Ordens und der Amigonianer Soziale Werke e.V.: „Vonovia hat in Gelsenkirchen rund 3.400 Wohnungen, viele Jugendliche wohnen dort zusammen mit ihren Eltern....

  • Gelsenkirchen
  • 20.01.21
Vereine + Ehrenamt
Die Stipendiaten Sarah Rissel (zweite von rechts) und Jonas Kaltenkirchen (zweiter von links) erhalten gerade Input und Hilfestellungen vom c/o-Team mit Melanie Kemner und Simon Schlenke.

c/o-Raum für Kooperation und die Wirtschaftsförderung Gelsenkirchen
Co-Working-Stipendium geht in die zweite Runde

Zum zweiten Mal suchen der c/o-Raum für Kooperation und die Wirtschaftsförderung Gelsenkirchen außergewöhnliche Menschen mit außergewöhnlichen Ideen, die dann einen kostenfreien Büroplatz in kreativer Umgebung nutzen können. Bereits im September haben die ersten Stipendiaten ihren Arbeitsplatz eingenommen. Sarah Rissel und Jonas Kaltenkirchen nutzen dabei nicht nur den Schreibtisch, sondern auch den kreativen Input des c/o-Teams, um die Entwicklung ihrer persönlichen Projekte voranzutreiben....

  • Gelsenkirchen
  • 19.10.19
Politik
Stellten das Projekt vor (v. l.): Frank Baranowski, Gekita-Betriebsleiterin Holle Weiß, RAG-Stiftung-Vorstandsmitglied Bärbel Bergerhoff-Wodopia und Annette Berg.

Pilotprojekt
„Zukunft früh sichern“

"Kein Kind zurücklassen": Das hat sich Oberbürgermeister Frank Baranowski von Anfang an auf die Fahne geschrieben. Ein neues Projekt ist weiteres Puzzleteil im Kampf gegen Kinderarmut und für Bildungschancen. Gemeinsam mit der Stadt Gelsenkirchen hat die RAG-Stiftung das Pilotprojekt "Zukunft früh sichern" initiiert, das früh, nämlich bereits in der Kita, ansetzt. So soll die bestehende Präventionskette erweitert werden, die insbesondere von Armut betroffenen Kindern Unterstützung bietet und...

  • Gelsenkirchen
  • 26.08.19
Ratgeber
Dirk Sußmann, Geschäftsführer des Jobcenters, Svenja Steidele, Leiterin Arbeitgeberservice, und Dirk Groß, Teamleiter der Koordinierungsstelle, hoffen auf viele neue, bleibende Stellen.
2 Bilder

Unternehmen, die eine Stelle anbieten, haben kaum Kosten
Hartz IV hinter sich lassen, dank Teilhabechancengesetz

"Das wäre ein schöner Erfolg für uns, am Jahresende 400 Menschen aus Hartz IV herausgebracht zu haben", so formuliert Dirk Sußmann, Geschäftsführer des Jobcenters, das Ziel fürs Jahr 2019. Denn seit 1. Januar ist das möglich, dank des neuen Teilhabechancengesetzes. In erster Linie werden Menschen, die länger als sechs Jahre mit Hartz IV leben, angesprochen, dass sie freiwillig einer versicherungspflichtigen Beschäftigung nachgehen können. Möglicherweise auch bei einem Arbeitgeber, bei dem...

  • Gelsenkirchen
  • 20.01.19
Ratgeber
Stephanie Wolf, Mitarbeiterin des Integrationsfachdienstes Gelsenkirchen, und Marvin Kubitza, Mitarbeiter des Verwaltungsgerichtes Gelsenkirchen.

Schüler mit Behinderungen
Mit System in den allgemeinen Arbeitsmarkt

Die Landschaftsverbände Westfalen-Lippe (LWL) und Rheinland (LVR) bereiten Schüler mit Behinderungen systematisch auf das Arbeitsleben vor. Meistens geht es von der Förderschule in die Berufsorientierung und dann in den Arbeitsmarkt. Das Angebot von LWL und LVR wird mit "KAoA-STAR" abgekürzt: KAoA bedeutet "Kein Abschluss ohne Anschluss" und STAR bedeutet "Schule trifft Arbeitswelt" und richtet sich speziell an Schüler mit Schwerbehinderung und/ oder mit Bedarf an sonderpädagogischer...

  • Gelsenkirchen
  • 15.01.19
Kultur
Das Musiktheater im Revier gehört zu den vier Opernhäusern, die das Opernstudio NRW repräsentieren.

Opernstudio NRW
Initiative für Gesangstalente

Erstmals arbeiten vier Opernhäuser bei der Förderung junger Ge-sangstalente zusammen: Mit dem gerade vorgestellten Opernstudio NRW ermöglichen das Theater Dortmund, das Aalto-Musiktheater Essen, das Musiktheater im Revier Gelsenkirchen und die Oper Wuppertal Künstlerinnen und Künstlern einen idealen Karrierestart nach dem Abschluss ihres Hochschulstudiums. Gegründet und gefördert wird das Opernstudio NRW vom Land Nordrhein-Westfalen. Partner sind die Hochschule für Musik und Tanz Köln und die...

  • Gelsenkirchen
  • 21.11.18
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Ana hat überhaupt kein Problem damit, in den Ferien Deutsch zu pauken.Der Unterricht macht ihr sogar Spaß.
3 Bilder

Wenn lernen Spaß macht...

Eine Woche lang besuchten 16 Kinder, die zwischen 7 und 14 Jahre alt sind, das "Sprachcamp" des Lalok Libre. Bis auf drei Ausnahmen kommen alle aus rumänischen Zuwandererfamilien. Die Projektleitung berichtet von viel Enthusiasmus und großer Lernbereitschaft, eine Fortführung des Projekts ist bereits geplant. GE-Schalke. Es ist ein heißer und stickiger Raum, in dem die Kleinen arbeiten, daran ändert auch der kleine Ventilator neben der Tür nichts. Trotzdem sitzen die Kinder konzentriert über...

  • Gelsenkirchen
  • 04.08.18
Ratgeber

Traumberuf Ingenieur: Der VDI bietet Schulen Know-how und Equipment

Viele Kinder und Jugendliche träumen von dem Beruf als Ingenieur. Technik begeistert sie. Um das besser zu fördern, bietet der Verein Deutscher Ingenieure auch in Gelsenkirchen Schulen die Mithilfe an. Wie funktioniert eigentlich ein Wasserwerk? Wie gewinnt man Energie? Wie funktionieren elektrisch betriebene Lieferwagen? Fragen dieser Art können beispielsweise im Schulunterricht behandelt oder bei Exkursionen anschaulich geklärt werden. Doch nicht immer verfügen Lehrer über entsprechende...

  • Gelsenkirchen
  • 20.03.18
Politik
Können bedürftige Menschen noch Bus und Bahn nutzen, wenn das Sozialticket nicht mehr bezuschusst wird? Foto: MVG

Umfrage: Ende fürs Sozialticket - Wie findet ihr das?

Für Aufsehen hat in dieser Woche die Ankündigung der schwarz-gelben Landesregierung gesorgt, die ab 2020 die Zuschüsse an die Verkehrsverbünde für das Sozialticket streichen will. 40 Millionen Euro pro Jahr sollen dadurch eingespart werden. Dass diesen Plänen so starker Gegenwind entgegen blasen würde, damit hatten die Verantwortlichen wohl nicht gerechnet. Sozialverbände und Kommunen hatten die Pläne scharf kritisiert. Familienminister Joachim Stamp (FDP) hatte die Streichung an diesem...

  • Düsseldorf
  • 26.11.17
  • 59
  • 11
Sport
stehend: Antonius Staniewski (Gelsenkirchen), Gina-Marie Jacob, Franca Krull (beide Dortmund), Gustavo und Anna Hermann, Joel Schneider, Josefine Thomas (alle Gelsenkirchen), Tabea Behnke , Svenja Köster (beide Bedburg), Jana von Eßen (Gelsenkirchen)
vorne: Benedikt Wieland (Gelsenkirchen), Fabian Krull (Dortmund), Buket Kocabas, Celine Schröter, Shayenne Albrecht, Michelle Romahn, Kiara Ataya, Joanna Stief, Stephan Tonat (alle Gelsenkirchen)
hintere Reihe - Rainer Katteluhn (Vizepräsident Karate-Dachverban

Karate-Nachwuchs aus NRW zu Gast in Gelsenkirchen

Der Karateverein 'KD Gelsenkirchen-Buer' richtete nun zum vierten Mal in Folge die „KaraGames“ aus. In diesem Wettbewerb für die jüngsten Karateka aus NRW im Alter von sechs bis zwölf Jahren zeigten diese in drei Disziplinen die große Bandbreite des Karatesports. Insgesamt fast vierzig Kinder waren angereist, unterstützt von zahlreichen Eltern, die kräftig Applaus und gelegentlich auch Trost spendeten. Michelle Romahn konnte den Pokal für das beste Nachwuchstalent erringen. Den zweiten Platz...

  • Gelsenkirchen
  • 14.06.14
Politik

Erste Hartz IV Schule in Deutschland eröffnet Staat zieht sich bei Kinderarmut und Schulförderung immer mehr aus der Verantwortung

Die Armut in der Bundesrepublik Deutschland nimmt immer größere Ausmaße an, so ist es in mehreren Aktuellen Studien zu lesen. Dies hat bekannter Maßen auch Auswirkungen auf die Bildung und somit das Bildungssystem. Das bekommen besonders immer mehr Kinder aus Armen Elternhäusern oder aber von Armut bedrohten Familien deutlich zu spüren, sie kommen kaum noch auf höhere Schulen, stellenweise wird ihnen auch der Zugang verweigert oder zumindest deutlich Erschwert, obwohl deren Schulabschluss aber...

  • Gelsenkirchen
  • 04.06.14
  • 1
Kultur
Die wohl beste Schau des Abends bot Sabrina Brazzo, ehemalige erste Solistin an der Mailänder Scala mit „Steel“.
6 Bilder

2. Internationale Ballettgala in Gelsenkirchen

Viele Stars der internationalen Ballettszene gaben sich am Samstag die Ehre auf der Bühne des großen Hauses des Musiktheaters im Revier (MiR). Nie aus den Augen verloren wurde dabei der Grund für das Staraufgebot: die theaterpädagogische Arbeit mit Kindern aus der Stadt. Dass es Kinder gibt, die noch nie ein Theater von innen gesehen haben, noch nie erlebt haben wie es ist, ein Orchester live zu hören, noch nie das Gefühl hatten, dass da auf der Bühne nur für sie eine Truppe ein Stück Kunst...

  • Gelsenkirchen
  • 07.04.14
Ratgeber
Gelsenkirchen kann auf ein starkes Netzwerk von Organisationen zurückgreifen, um das Projekt „Leseclub“ zum Erfolg im Stadtgebiet zu machen.

Spaß am Lesen

Ende März öffnen gleich zwei Leseclubs in Gelsenkirchen ihre Türen: In Bismarck und Hassel können Kinder in Zukunft Spaß am Lesen lernen und die fantastische Welt der Bücher entdecken. Wenn die Eltern nicht lesen, tun es die Kinder selten selbst, soviel steht fest. Doch wie bekommt man genau diese Kinder dazu, ihre Lesekompetenzen und somit ihre Mutter- oder Zweitsprache Deutsch zu verbessern? Die Stadt Gelsenkirchen erhielt von der Stiftung Lesen nun zwei Leseclub-Pakete im Wert von je 5.000...

  • Gelsenkirchen
  • 19.03.14
  • 1
Kultur
Rosario Guerra und Florian Lochner zeigten mit der Choreografie „Shutters shut“, dass Ballett durchaus komisch und erfrischend sein kann.
2 Bilder

2. Internationale Ballett Benefiz Gala

Nach dem großen Spendenerfolg im vergangenen Jahr lädt Ballettdirektorin Bridget Breiner auch in dieser Saison wieder die Stars der internationalen Tanzszene nach Gelsenkirchen ein. Am Samstag, 5. April, tanzen die ganz Großen wieder für die ganz Kleinen im Musiktheater im Revier. Am 5. April um 19.30 Uhr ist es soweit: Im Dienste der guten Sache präsentieren Nadja Sellrup (Königl. Schwedisches Ballett), Rapha­el Coumes-Marquet (Sempero­per Ballett Dresden), Otto Bubeníček (Hamburg Ballett John...

  • Gelsenkirchen
  • 12.03.14
Vereine + Ehrenamt

400 € für Ideen von Jugendlichen: Auch in 2014 bleibt das Spunk Partner vor Ort

Das Jugend-Kultur-Zentrum Spunk am Festweg 21 ist auch 2014 weiterhin "Partner vor Ort" des Projektes "Think Big". Diese Meldung gab es nun durch die Initiative der Telefónica Germany und der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) aus Berlin. Damit kann das Ückendorfer Jugend-Zentrum auch 2014 weitere Projekte von Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Alter zwischen 14 und 25 Jahren fördern und begleiten. "Wir freuen uns auch im Jahr 2014 wieder dabei sein zu dürfen und wieder Jugendliche...

  • Gelsenkirchen
  • 29.12.13
Vereine + Ehrenamt

Vegan kochen

Selbstversuch in veganer Ernährung startet mit einem Koch-Kurs im Ückendorfer Spunk. Bis zu den Sommerferien probiert eine Gruppe Jugendlicher, Teenies und Kinder in veganer Kochkunst aus. Jeden Dienstag zwischen 16 und 18 Uhr wird die Küche des Kinder- und Jugend-Kultur-Zentrums Spunk, Festweg 21 zur veganen Zone. „Wenn es um vegane Ernährung geht, schauen viele Menschen erstmal komisch und behaupten, dass dies nicht schmecke und das einem was fehlen würde.“, so Jessica Waglorz, Organisatorin...

  • Gelsenkirchen
  • 30.05.13
Ratgeber

Großer Aktionstag vom Schuldlos e.V.

Am 17.07.13 ist es endlich soweit! Der Schuldlos e.V. präsentiert sein Schuldenpräventionskonzept "Spar dich frei" für Jugendliche und junge Familien der Öffentlichkeit! Wer bis dahin nicht mehr warten kann, informiert sich vorab auf der Internetseite vom Schuldlos e.V.: www.schuldlos-ev.de. In den Räumen Buer-Gladbecker- Str. 1a in Gelsenkirchen Buer (direkt neben dem Deutschen Haus) wird ordentlich was los sein. Informationen (rund um den Schuldlos e.V. und natürlich speziell zum Konzept),...

  • Gelsenkirchen
  • 30.05.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.