Fahrradstraßen

Beiträge zum Thema Fahrradstraßen

LK-Gemeinschaft
Damit die zukünftigen Fahrradstraßen in Hilden zu erkennen sind, werden Markierungen und Beschilderungen an den Straßen angebracht.

Augusta-, Hagdorn-, Schul- und Hagelkreuzstraße werden in Hilden zu Radwegen
Vier neue Fahrradstraßen

Vier neue Fahrradstraßen sollen das Radfahren in Hilden zukünftig noch attraktiver und sicherer machen. Denn die Förderung des Radverkehrs trägt im Wesentlichen zu einer Verbesserung der innerstädtischen Nahmobilität bei. Aus diesem Grund wird das Hildener Radverkehrsnetz nun durch die Einrichtung neuer Fahrradstraßen erweitert. „Hierfür eignen sich besonders die Augustastraße, Hagdornstraße und Schulstraße. Die Hagelkreuzstraße, die bereits eine eingerichtete Fahrradstraße ist, wird in diesem...

  • Hilden
  • 15.06.21
Sport
Jetzt kann man sich zum Stadtradeln anmelden.

Recklinghausen macht beim Stadtradeln 2021 mit
Jetzt anmelden und mitmachen

Bald heißt es wieder „In die Pedale, fertig, los!“: Von Sonntag, 29. August, bis Samstag, 18. September, fährt Recklinghausen erneut mit vielen deutschen Städten beim Stadtradeln um die Wette. Angesprochen sind Kommunalpolitiker, Schulklassen, Vereine, Unternehmen und Bürger, die sich für die Förderung des Radverkehrs, den Klimaschutz und Lebensqualität einsetzen. Ganz gleich, ob beruflich oder privat – Hauptsache CO²-frei. „Ich hoffe, dass auch in diesem Jahr wieder zahlreiche motivierte...

  • Recklinghausen
  • 12.06.21
Vereine + Ehrenamt
Die Einbahnstraßen „Hagenstraße“ - „Rottmannsiepe“ - “Luciagasse“ - Agathagasse“ als unechte Fahrradstraßen auszuweisen.

Aktuell/Quartiersnetz Buer-Ost
Quartiersnetz – Buer- Ost hat in einem Brief an Oberbürgermeisterin Karin Welge angeregt die Einbahnstraßen Rottmannsiepe und Hagenstr als unechte Fahrradstraßen auszuweisen.

Das Quartiersnetz Buer – Ost hat, in einem Brief an Oberbürgermeisterin Karin Welge angeregt die Einbahnstraßen „Hagenstraße“ - „Rottmannsiepe“ - “Luciagasse“ - Agathagasse“ als unechte Fahrradstraßen auszuweisen. Unecht bedeutet dabei, dass diese Straßen für den Anliegerverkehr offenbleiben sollen. Die Fahrradstraßen können Bestandteil eines Radwegenetzes parallel zur De-la-Chevallerie-Straße werden, getrennt vom Hauptstrom des Motorisierten Individualverkehrs (MIV). Damit sollen in Buer...

  • Gelsenkirchen
  • 13.04.21
Politik
Die erste von zehn weiteren Fahrradstraßen: Bürgermeister Christoph Tesche (mitte) nahm an der Paulusstraße gemeinsam mit Fachbereichsleiter Axel Fritz (links) und Nahmobilitätskoordinator David Herz (rechts) Markierung und Beschilderung unter die Lupe.

Zehn neue Fahrradstraßen in Recklinghausen
Mit dem Drahtesel auf sichereren und attraktiveren Wegen unterwegs

Der Ausschuss für Verkehr, Tiefbau und Mobilität hatte in seiner Sitzung grünes Licht für die Ausweisung von zehn neuen Fahrradstraßen gegeben. Nun haben Mitarbeiter der Kommunalen Servicebetriebe Recklinghausen (KSR) entsprechende Markierungen an der Paulusstraße aufgebracht und Schilder aufgestellt. „In den nächsten Wochen werden weitere Straßen folgen. Damit setzen wir unseren Kurs fort, das Radfahren in unserer Stadt durch ein ganzes Bündel an Maßnahmen noch attraktiver zu machen“, erklärt...

  • Recklinghausen
  • 27.03.21
Politik

ÖPNV
Streik legte Herner Nahverkehr lahm

Wo sind die Radfahrer? Auch in Herne standen am Donnerstag die ÖPNV-Räder still. Da stellt sich doch die Frage: Wo bleiben die Pendler mit ihren Fahrrädern? Vereinzelnt konnte man sie beobachten aber wie steht's von Lobbyisten gefordert: Wir benötigen mehr Fahrradstraßen - konnte ich leider nicht erkennen! Kann aber bestätigen, der Andrang in Naherholungszonen ist nach wie vor ungebrochen. Fazit: Der ÖPNV muss vorrangig stark verbessert werden damit Berufspendler zügig zu ihren Arbeitsplätzen...

  • Herne
  • 10.10.20
  • 6
  • 1
Politik
3 Bilder

Fahrrad-Straßen und Tempo 30 während der Corona-Krise gefordert

Zum Schutz der vermehrt auf das Fahrrad angewiesenen, zu ihren Arbeitsplätzen pendelnden Menschen sollen Straßenflächen zu Fahrrad-Straßen umgewidmet werden - Bogotá und Berlin-Kreuzberg als Vorbild - Kurzfristige Schutzmaßnahmen sollen Fahrradunfälle und daraus resultierende Krankenhausaufenthalte in Zeiten von Corona minimieren - Deutsche Umwelthilfe fordert Bürger bundesweit auf, weitere Städte zu benennen, in denen die DUH Anträge auf kurzfristige Umwidmungen von Verkehrsflächen in sichere...

  • Marl
  • 04.04.20
Politik
Ulrich Pabst, Bezirksvertreter der Grünen und Fahrradbeauftragter in der BV VI, ( hier vor dem Start einer früheren Fahrradtour in Stoppenberg): "Die hier vorgeschlagene neue Radroute zwischen Katernberg und Steele macht vor allem für die Verbindung zwischen Steele und dem künftigen Radschnellweg RS1 viel Sinn. In Katernberg wird dieser Ausbau zur besseren Fahrradanbindung der Wohngebiete im Norden des Stadtteils führen"

Befahrung der Radroute von Steele nach Katernberg
Pabst: Sinnvolle Radroute, aber Verbesserungen notwendig

Im Rahmen des Bundesförderprogramms „Saubere Luft“ hat der Rat der Stadt Essen die Einrichtung von drei Radrouten (A, B und C) beschlossen. Dazu sollen auf diesen Routen mehrere Fahrradstraßen nach einem neuen Standard eingerichtet werden, u.a. hinsichtlich der Breite und der Vorfahrtregelungen. Die Route C soll von Steele über Kray und Stoppenberg bis Katernberg führen. Am vergangenen Sonntag haben Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den betroffenen Bezirksvertretungen VI und VII sowie des ADFC...

  • Essen-Nord
  • 19.11.19
  • 2
Politik
Timo Brandt und Frederik Hellmann aus der Abteilung "Straßenunterhaltung" der Stadt Gladbeck bringen die neue Markierung auf der Kirchstraße auf.

Gesamte Fahrbahn wird so zum Radweg erklärt
Neue Kennzeichnung für Fahrradstraßen in Gladbeck-Mitte

Deutlich sicherer werden soll das Radfahren in Gladbeck. Zumindest auf ausgewählten Straßen im Bereich der Innenstadt. Neue Markierungen erhalten aktuell die Fahrradstraßen in der Gladbecker Innenstadt. Dadurch soll die Erkennbarkeit der Fahrradstraßen verbessert werden, indem neben der Beschilderung zusätzlich etwa 120 mal 100 Zentimeter große farbige Markierungsfolien auf die Fahrbahndecke aufgebrannt werden. Folgende Straßen werden dabei mit der neuen Markierung versehen: Goethestraße...

  • Gladbeck
  • 08.08.19
  • 1
  • 2
Natur + Garten

Fahrradstraße wird Freitag erkundet
Neue Achse nach Frohnhausen

Die Stadt Essen richtet mit Fördermitteln aus dem Lead City-Programm drei neue Fahrradstraßenachsen ein. Für die Achse A, eine Stadtteilverbindung vom Südviertel über Holsterhausen nach Frohnhausen, hat das beauftragte Ingenieurbüro PGV Alrutz Vorschläge entwickelt, wo genau neue Fahrradstraßen eingerichtet werden sollen. Ein wesentlicher Teil soll auf der Gemarkenstraße verlaufen, zu der es bereits eine Öffentlichkeitsbeteiligung zum Für und Wider und zu konkreten Gestaltungsvorschlägen...

  • Essen-West
  • 15.05.19
Politik
Die ehemalige Güterzugbrücke zwischen Altenessen und Vogelheim über die B224.

Mehr Fahrradstraßen für den Bezirk

Sitzung der Bezirksvertretung V am 24 Januar Die Weiterführung des Bürgeramtes Altenessen (wir berichteten), verkaufsoffene Sonntage und "Fahrradstraßen im Stadtbezirk“ sind nur einige der Tagesordnungspunkte während der 25. Sitzung der Bezirksvertretung V am kommenden Dienstag, 24 Januar. In Zusammenhang mit der Weiterführung des Bürgeramtes Altenessen liegen Vorschläge der SPD-Fraktion in der Bezirksvertretung V vor, das Umfeld des denkmalgeschützten ehemaligen Schulgebäudes der ehemaligen...

  • Essen-Nord
  • 22.01.17
Politik
Die Bäuminghausstrasse in Altenessen - eine der bisher noch viel zu wenigen Fahrradstrasse in Essener Norden
2 Bilder

Mehr Fahrradstraßen für den Stadtbezirk V - grüner Antrag für die Bezirksvertretung

Um den Radverkehr im Stadtbezirk sicherer zu machen, beantragen die GRÜNEN im eine Prüfung zur Einrichtung weiterer Fahrradstraßen Stadtbezirk V. Zur Novembersitzung der BV V hat Christiane Wandtke, grüne Bezirksvertreterin aus Altenessen, einen Prüfauftrag für mehr Fahrradstraßen im Bezirk V eingebracht. Danach wird die Verwaltung gebeten, 13 Straßen daraufhin zu untersuchen, wie und ob die Voraussetzungen geschaffen werden können, sie künftig als Fahrradstraßen auszuweisen: In Karnap die II....

  • Essen-Werden
  • 12.11.16
Politik
Yilmaz Günes(GRÜNE)  hat sich in Verhandlungen für diese Lösung stark gemacht, 4 neue Fahrradstraßen einzurichten
2 Bilder

Vier neue Fahrradstraßen für Essen in Steele

Die Bezirksvertretung VII hat auf ihrer Sitzung am 13. 9. mit großer Mehrheit die Schaffung von neuen Fahrradstraßen beschlossen. Dazu erklärt der Stellvertretende Bezirksbürgermeister Yilmaz Günes, GRÜNE: „Ich freue mich, dass unsere Bezirksvertretung sehr einmütig die vier neuen Fahrradstraßen Hellweg, Kütings Garten, Im Haferfeld, Renzelweg beschlossen hat. Damit wird mi dem Haferfeld und den Hellweg eine längere Ost-West-Verbindung für einen sichereren Radverkehr geschaffen, die von Steele...

  • Essen-Steele
  • 14.09.16
Ratgeber
Zusammen mit dem Fahrrad auf der Straße: Vorsitzender im Bau- und Verkehrsausschuss und EFI-Sprecher Rolf Fliß, Vorstandsmitglied ADFC Jörg Althoff, Vorstand der Mobilität-Werk-Stadt Dr. Martin Arnold und Friederike Behr Miglied Velo City Ruhr fahren Hand in Hand.

100 Fahrradstraßen

Sich "positiv und fröhlich im Straßenverkehr bewegen zu können" fordert Friederike Behr, Mitglied bei Velo City Ruhr. Viele Radliebhaber, insbesondere die Alltagsradler kennen das Gefühl der Unsicherheit und Hemmung im Straßenverkehr. Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e. V. (ADFC), GRÜNE, Mobilität-Werk-Stadt und Velo City Ruhr setzen sich für die Umsetzung einer sicheren und umweltfreundlichen Fahrradkultur in Essen ein. Essen ist mit zurzeit 37 Fahrradstraßen an der Spitze in NRW. Die...

  • Essen-West
  • 24.08.16
  • 3
Politik
Tempo 30 gilt in Fahrradstraßen und noch andere Sonderregelungen. Autofahrer ignorieren das gerne, wenn sie es überhaupt wissen.

Raserei in Tempo 30Km/h -Zonen. "Autobahnen", Altenessener-, Gladbecker- und Bottroper-Str.aßen

Raserei in Tempo 30 Km/h Zonen, sowie Ignorierung von sogenannten Fahrradstraßen ! Warum ist es so schwer 30 Km/h zu fahren ?! Warum werden Radfahrer beschimpt, beleidigt, und rasend hupend überholt ?! Ganz einfach ; selbst die Polizei hat keine Ahnung der Bedeutung einer Fahrradstraße !!! Einen Beamten neulich angesprochen wie schnell darf der KFZ- Fahrer in solcher Straße fahren, kam die unsichere Antwort.... 50 Km/h !! Fakt ist; höchstens 30Km/h, der Radfahrer hat in jeder Beziehung ein...

  • Essen-Nord
  • 15.04.15
  • 2
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.