Klimaschutz

Beiträge zum Thema Klimaschutz

Politik

Stadt soll vor allem eigene Flächen auflisten
Grüne fordern Plan für Aufforstung

In der Europastadt sollen nach dem Willen der Grünen gezielt Flächen aufgeforstet werden, um dem Klimawandel entgegenzuwirken. Dazu soll die Stadtverwaltung ein Konzept entwickeln, auf welchen Flächen Bäume gepflanzt werden können. In einem Antrag, der am Dienstag (17. September) im Umweltausschuss auf der Tagesordnung steht, schlagen die Grünen vor, mit der Aufforstung auf stadteigenen Flächen zu beginnen, um keine Zeit zu verlieren. Aber auch Flächenbesitzer wie der RVR sowie...

  • Castrop-Rauxel
  • 12.09.19
Politik
Die Ladestation für E-Autos auf dem Altstadtmarkt gehört – genau wie die auf dem Ickerner Marktplatz – zu den Klimaschutzmaßnahmen.
2 Bilder

E-Autos, Photovoltaik, Windkraft
EUV und Stadtverwaltung setzen Maßnahmen für den Klimaschutz um

Nicht erst seitdem die Schüler bei „Fridays for Future“ auf die Straße gehen, ist der Klimaschutz Thema. Stadtverwaltung sowie EUV Stadtbetrieb setzen sich seit Jahren dafür ein. Der Stadtanzeiger hat mit Klimaschutzkoordinatorin Karin Graf und EUV-Vize Thorsten Werth-von Kampen darüber gesprochen, was konkret umgesetzt wurde. Grundsätzliches Anliegen der Bemühungen in Castrop-Rauxel ist es, das von der Bundesregierung aufgestellte Ziel, bis 2050 die CO2-Reduzierung gegenüber dem Jahr 1990...

  • Castrop-Rauxel
  • 10.08.19
  •  2
Ratgeber
Anja Schmalz (l.) und Birgit Schulz an einem der Wasserspender, die jetzt im Foyer und in allen Wohnbereichen des Josefshaus stehen.

"Ein Faible gegen Abfall"
Das Josefshaus in Habinghorst setzt auf Nachhaltigkeit

Butter und Marmelade gibt es nur noch in großen Packungen; der Kaffee wird in der Thermoskanne und nicht mehr in der Kaffeemaschine warm gehalten, und statt Mineralwasser aus Flaschen wird Leitungswasser aus dem Wasserspender angeboten. So setzt das Josefshaus Altenheim in Habinghorst auf Nachhaltigkeit. „Ich habe ein Faible für, also gegen Abfall“, sagt Birgit Schulz, stellvertretende Hauswirtschaftsleitung. Vor zwei Jahren absolvierte sie eine Ausbildung zur Beraterin für nachhaltige...

  • Castrop-Rauxel
  • 13.07.19
Politik

Klimaschutz
Rat diskutiert über einen Klimanotstand

Münster hat im Mai den Klimanotstand ausgerufen, Castrop-Rauxels Nachbarstadt Bochum in der vergangenen Woche. Und wie steht die Europastadt zu dem Thema? "In der nächsten Sitzungsrunde wird es dazu eine Diskussion geben", erklärt Stadtsprecherin Nicole Fulgenzi. "Die Verwaltung bereitet eine Vorlage vor." Die Stadtverwaltung sehe den Klimaschutz seit Jahren als dringendes Thema und als Querschnittsaufgabe an. "Wir haben das Thema erkannt." Daher sei sie auf vielen Ebenen aktiv, so Fulgenzi....

  • Castrop-Rauxel
  • 15.06.19
Politik
" In der Gesellschaft wählt kaum noch jemand automatisch SPD", sagt SPD-Bundestagsabgeordneter Frank Schwabe. Foto: Archiv

Interview mit dem SPD-Bundestagsabgeordneten Frank Schwabe
"Die SPD muss zu sich selbst finden"

Die SPD stürzt in der Wählergunst weiter ab. Der Rücktritt von Partei- und Fraktionschefin Andrea Nahles erfordert eine personelle wie auch inhaltliche Neuausrichtung der Partei. Wohin, SPD? Der Stadtanzeiger sprach mit dem Castrop-Rauxeler SPD-Bundestagsabgeordneten Frank Schwabe. Wie geht es weiter in/mit der SPD? "Die SPD muss zu sich selbst finden. Klar sein beim Thema der sozialen Gerechtigkeit, klar sein beim Thema eines sozial ausgerichteten Klimaschutzes und klar sein beim Thema...

  • Castrop-Rauxel
  • 13.06.19
  •  1
  •  1
Politik
Nassir Tamouh am Rednerpult des Bundestages. Bildquelle: SPD

"Planspiel Jugend und Parlament" in Berlin
Nassir Tamouh aus Habinghorst schnupperte Bundestagsluft

Einmal im Jahr simuliert das "Planspiel Jugend und Parlament" des Deutschen Bundestages für junge Leute zwischen 17 und 20 Jahren die Arbeit der Bundestagsabgeordneten. In diesem Jahr mit dabei war der 19-jährige Nassir Tamouh aus Habinghorst, der vom heimischen Bundestagsabgeordneten Frank Schwabe (SPD) nach Berlin eingeladen wurde. Die Simulation fand vom 1. bis zum 4. Juni statt. Gemeinsam mit rund 300 Jugendlichen aus ganz Deutschland durfte Nassir sich als Gesetzgeber betätigen und an...

  • Castrop-Rauxel
  • 10.06.19
Politik
"Wir möchten Veränderungen, müssen jedoch auch selbst etwas dafür tun", sagt Lilli Meister. Foto: Möhlmeier

Lilli Meister ("Fridays for Future") im Stadtanzeiger-Gespräch
"Zeichen setzen und auch selbst etwas tun!"

Auch in Castrop-Rauxel gehen die Schüler für das Klima auf die Straße. Am 15. März taten sie dies erstmals und beteiligten sich am globalen Klimastreik "Fridays for Future". "Mit den Demos setzen wir ein Zeichen und sagen, dass wir Veränderungen wollen. Aber dafür müssen wir auch selbst etwas tun", sagt Lilli Meister (19), Mitorganisatorin und Schülerin der Willy-Brandt-Gesamtschule, bei einem Besuch in der Stadtanzeiger-Redaktion. Am Samstag (15. Juni) haben die Schüler eine...

  • Castrop-Rauxel
  • 08.06.19
  •  2
  •  2
Natur + Garten
Für Birgit Feuersenger ist der City Tree am Hauptbahnhof ein Schandfleck.  Foto: Feuersenger

Stadtwerke-Geschäftsführer: "Sind noch in der Bewertungsphase"
Wie nützlich ist der City Tree?

"Täglich ,erfreue' ich mich als Rauxelerin an dem ,wunderschönen' City Tree am Berliner Platz. Da die Stadt Castrop-Rauxel über 50 Prozent der Anteile an den Stadtwerken hält, stellt sich mir die Frage, ob der Steuerzahler die hässliche braune Wand mitfinanziert hat", sagt Birgit Feuersenger. "Diese Wand ist ein Schandfleck, deren Sinn sich mir nicht erschließt. Ich möchte nicht wissen, wie oft die angeblich sich versorgenden Pflanzen schon ausgetauscht wurden", schreibt unsere Leserin....

  • Castrop-Rauxel
  • 31.05.19
  •  1
  •  1
Politik

Jungpolitiker äußern sich zur Aktion "Fridays for Future"
Schülerdemo für das Klima: "Das ist gut so!"

Nachdem sich der Vorsitzende der Jungen Union (JU), Robin Mainz, über die Schüler-Protestbewegung „Fridays for Future“ geäußert hatte, melden sich nun auch Linken-Chef Fotis Matentzoglou, Grünen-Politiker Martin Breitenstein und der Vorsitzende der Jugendorganisation der SPD (Jusos), Daniel Djan, mit einer gemeinsamen Presseerklärung zu Wort. Sie waren, ebenso wie Robin Mainz, vor wenigen Wochen vom Kinder- und Jugendparlament (KiJuPa) zu einer Diskussionsveranstaltung zu diesem Thema...

  • Castrop-Rauxel
  • 24.03.19
Politik
Castrop-Rauxeler Schüler (im Bild: Schüler der Willy-Brandt-Gesamtschule) streiken fürs Klima. Foto: Thiele

"Fridays for Future"
Castrop-Rauxeler Schüler streiken fürs Klima

Im August 2018 hatte Greta Thunberg (16) angefangen, vor dem Sitz der schwedischen Regierung in Stockholm für mehr Klimaschutz zu protestieren. Mittlerweile haben sich ihrem Ziel Schüler auf der ganzen Welt angeschlossen. Unter dem Motto "Fridays for Future" gehen sie jeden Freitag auf die Straße. Heute (15. März), dem Tag der ersten weltweiten Demo, tun dies auch die Schüler in Castrop-Rauxel. Die Resonanz ist trotz des schlechten Wetters enorm! Um 13 Uhr versammelten sich die jungen...

  • Castrop-Rauxel
  • 15.03.19
Überregionales
Zum "KliMarkt" auf dem Altstadtmarkt lädt der EUV ein (v.l.): Vorstandsreferentin Sabine Latterner, Dhana Stannek, Leiterin des Kundenservice, Klimaschutzkoordinatorin Karin Graf und Susanne Brannhoff vom Ressort Energie und Umwelt.

Klimaschutz zum Anfassen: EUV lädt zum ersten "KliMarkt" ein

Nachhaltigkeit, Klimaschutz und Fairer Handel sind längst bei den Castrop-Rauxelern angekommen. Manchmal sind die Themen aber wenig griffig. Daher möchte der EUV Stadtbetrieb sie für die Bürger erlebbar machen und lädt am Freitag (21. September) zum ersten "KliMarkt" auf den Altstadtmarkt ein. "Wir wollen die Vielfältigkeit von Nachhaltigkeit aufzeigen", erklärt Klimaschutzkoordinatorin Karin Graf. "Das Thema ist nicht langweilig, sondern bunt." Um daran keinen Zweifel zu lassen und...

  • Castrop-Rauxel
  • 15.08.18
  •  1
Überregionales
v.l.n.r.: Johann Doensen (DAF Trucks), Stephan Jöbstl (CEO JCL AG), Bruno Bischof, Markus Monz, Alexander Kraxner (alle DanubeTruck), Gerhard Gau (JCL Leiter Road ) und Michael Ocepek (JCL Fuhrparkleiter).

Mit Umweltschutz fährt man besser

JCL Logistics erweitert und modernisiert seine Fahrzeugflotte an den Standorten in Europa. Das Logistikunternehmen investiert 2018 und 2019 in insgesamt 109 DAF-Lkw der modernsten EURO 6-Klasse. Gerade im Logistikbereich ist Umweltschutz mehr als ein Schlagwort. Mit den aktuellen Maßnahmen und gelebter bioökonomischer Unternehmenskultur setzt JCL Logistics ein deutliches und, um in Unternehmensfarben zu sprechen, leuchtend oranges Zeichen. Auch als klares Commitment zur Dekarbonisierung und...

  • Castrop-Rauxel
  • 02.07.18
LK-Gemeinschaft
Gleich mehrfach greift dieses Bild das Thema Radfahren auf. Foto: Uwe Beckers /www.lokalkompass.de
113 Bilder

Foto der Woche: Tag des Fahrrads

Fahrt doch mal Rad! Diese Aufforderung ist mit dem Europäischen Tag des Fahrrads verbunden, der am Sonntag, 3. Juni, begangen wird.  Laut Informationen des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit soll der Tag zum einen auf die zunehmenden Verkehrsprobleme durch motorisierte Fortbewegungsmittel aufmerksam machen, vor allem aber das Fahrrad als umweltfreundliches und gesundes Fortbewegungsmittel präsentieren. Der Tag des Fahrrads wurde 1998 ins Leben gerufen.  Mit...

  • Velbert
  • 02.06.18
  •  8
  •  24
Überregionales
Bürgermeister Rajko Kravanja (r.) und Maria Allnoch von innogy (l.) mit einigen der diesjährigen Preisträger des innogy-Klimaschutzpreises.

Preisgekrönte Hühner: innogy-Klimaschutzpreis an acht Umweltprojekte vergeben

„Martin“, „Luther“, „King“, „Schule“, Bahnhof“ und „266“ – so heißen preiswürdige Hühner. Mit dem Ausbrüten und Aufziehen der sechs Altsteirer-Hühner hat die Unterstufe der Martin-Luther-King-Schule beim Klimaschutzpreis der Stadt und von innogy den ersten Platz abgeräumt. Die Preisvergabe an sie und die weiteren Gewinner fand gestern (12. Dezember) beim EUV Stadtbetrieb statt. Eine Prämie von 2.000 Euro erhielten die MLK-Schüler für ihr "Hühner-Projekt". Zunächst im Frühjahr im Inkubator...

  • Castrop-Rauxel
  • 13.12.17
Politik

Ratssitzung: Castrop-Rauxel wird fahrradfreundlicher / CAS-App für iOS soll im Juli kommen

Die Verwaltung wird beantragen, dass Castrop-Rauxel in die Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in NRW (AGFS) aufgenommen wird. Dies beschloss der Rat während seiner Sitzung am Donnerstag (6. Juli) einstimmig auf Antrag der Koalition aus SPD, Grünen und FDP. "Wir wollen damit keine Hintertür aufstoßen, um den Autofahrern das Leben schwer zu machen, sondern dafür sorgen, dass Wege mit dem Rad und zu Fuß einfacher zurückgelegt werden können",...

  • Castrop-Rauxel
  • 08.07.17
  •  1
Überregionales
Stoßlüften sorgt dafür, dass der Nebel rasch aus dem Klassenzimmer abzieht.

Erleuchtung im Nebel: Ernst-Barlach-Gymnasium will klimaneutrale Schule werden

Es war zwar Nebel und kein Rauch, mit dem Jörg Ackermann den Klassenraum des Differenzierungskurses Biologie füllte, aber man könnte das Bild vom Geld und der Energie, die durch den Schornstein geblasen werden, bemühen. Denn mit seinem Versuch wollte der Ingenieur der Gertec GmbH den Schülern des Ernst-Barlach-Gymnasiums (EBG) zeigen, dass Stoßlüften nicht nur für gute Luft sorgt, sondern auch Klima und Geldbeutel schont. Mit dem Experiment startete das Projekt „Perspektivschule“, das das...

  • Castrop-Rauxel
  • 26.11.16
Überregionales
Bernhard Lammers (v.l.) vom Bereich Stadtentwicklung und Wirtschaftsförderung, Sarah Loch vom Stadtteilbüro Habinghorst sowie Thorsten Werth-von Kampen und Karin Graf vom EUV zeigen einen Plan des Gebietes, das gefördert werden soll.

Energiewende für Habinghorst

Ihr Haus zu dämmen, ihre Heizungsanlage zu erneuern oder ihre Fenster auszutauschen – dazu sollen die Bewohner des Bereichs Soziale Stadt Habinghorst aufgerufen werden. Seit 1. Oktober läuft dazu das Quartierskonzept Habinghorst, für das sich Stadt, EUV, Stadtteilbüro und die Essener Ingenieurgesellschaft Gertec GmbH zusammengetan haben. „Wir haben festgestellt, dass in Habinghorst genauso wie in anderen Castrop-Rauxeler Stadtteilen viele Häuser von der Bausubstanz her einen...

  • Castrop-Rauxel
  • 14.11.15
  •  3
Politik

Mit neuer Wärmemarktstrategie CO2 verringern

159.800 Tonnen Kohlendioxid (CO2) entstehen jährlich bei der Deckung des Wärmebedarfs im privaten Wohnungsmarkt in Castrop-Rauxel. In den kommenden 15 Jahren könnte diese Menge um 48.433 t CO2, etwa 30 Prozent, reduziert werden. Dies sagte Konstantin Herr von der Nymoen Strategieberatung aus Berlin während der Sitzung des Umweltausschusses am Dienstag (9. Juni). Dort stellte er den Schlussbericht des Klimaschutzkonzeptes „Wärmemarktanalyse der Stadt Castrop-Rauxel und Entwicklung von...

  • Castrop-Rauxel
  • 10.06.15
Überregionales
Die diesjährigen Preisträger des Umweltpreises der Stadt Castrop-Rauxel mit Bürgermeister Johannes Beisenherz (hinten, 4.v.r.), Notburga Henke (hinten, 3.v.r.), Vorsitzende des Umweltausschusses, sowie Maria Allnoch (hinten, 2.v.r.) von der RWE Deutschland AG bei der Preisverleihung beim Stadtbetrieb EUV.

Lüften wie die Termiten: Sechs Projekte beim Umweltpreis ausgezeichnet

Das Leben der Schmetterlinge erforschten Schüler der Martin-Luther-King-Schule und gestalteten ihren Schulgarten „schmetterlingsfreundlich“. Damit sicherten sie sich den ersten Platz beim diesjährigen Umweltpreis der Stadt und eine Prämie von 1.500 Euro. Weitere Preisgelder in einer Höhe von 3.500 Euro gingen an fünf weitere Umweltprojekte. Acht Bewerbungen waren für den Umweltpreis, der in diesem Jahr zum 13. Mal von der RWE Deutschland AG unterstützt und ausgelobt wurde, eingegangen. Sechs...

  • Castrop-Rauxel
  • 30.12.14
  •  1
Politik
Spannende Bücher über globale Krisen - und mögliche Lösungsvorschläge

BÜCHERKOMPASS: Krieg, Macht und Weltschmerz

Auf lokalkompass.de verschenken wir regelmäßig Bücher bekannter Autoren an jene, die dafür hier eine kleine Rezension über das Gelesene schreiben. Bereits vergeben und rezensiert wurden diese Werke. Diese Woche im Angebot: Bücher über Kriege, Krisen und Machtkämpfe, kurz: die Zukunft unseres Planeten. Jonathan Schnitt: Foxtrott 4 Der Journalist Jonathan Schnitt wollte sehen, hören, spüren, was Krieg aus der Nähe betrachtet bedeutet – jeden Tag, jede Nacht. Er lebte ein halbes Jahr mit einem...

  • Essen-Süd
  • 04.12.13
  •  15
  •  4
Natur + Garten
24 Bilder

GEWINNSPIEL: Auge in Auge mit den Eisbären (BBC-Dokumentation)

Eisbären gehören zu den größten Bären, ihre Heimat sind die Schneelandschaften und Eiswüsten der Arktis. Die zweiteilige Dokumentation "Die Eisbären - Aug in Aug mit den Eisbären" zeichnet ein eindrucksvolles und persönliches Porträt dieser faszinierenden Raubtiere und zeigt die Anpassungsfähigkeit einer Tierart, die durch den Klimawandel wie kaum eine andere vom Aussterben bedroht ist. Wo sollen die Eisbären leben, wenn die Polkappen weiterhin schmelzen? Mitmachen und Eisbären-DVD...

  • Essen-Süd
  • 12.01.13
  •  17
Überregionales
Bärbel Höhn (r.) war beim Klimatag in Castrop-Rauxel zu Gast. Foto: Thiele

Bärbel Höhn spart Energie

Den Kohlenkeller hat Bundestagsabgeordnete Bärbel Höhn (Bündnis 90/Die Grünen) zum Holzpelletkeller umfunktioniert. In ihrem Haus in Oberhausen hat sie „viele Energieeinsparungen“ vorgenommen. „Die Heizkosten wurden so um 1/4 reduziert. Ökologie und Ökonomie gehören zusammen“, sagte die ehemalige NRW-Umweltministerin beim ersten Klimatag in Castrop-Rauxel. Wenige Bürger Viele Fachleute aber wenige Bürger fanden den Weg ins „Dieze“ im Erin Park. Dort standen reichlich Vorträge rund ums...

  • Castrop-Rauxel
  • 05.09.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.