Lkw-Verkehr

Beiträge zum Thema Lkw-Verkehr

Politik

CDU will Sperrung aufheben
Verkehrsführung auf dem Marktplatz Ickern könnte erneut geändert werden

Seit Dezember 2018 dürfen Autofahrer nur noch von der südlichen Ausfahrt des Ickerner Marktplatzes nach rechts in die Ickerner Straße abbiegen. Treibende Kraft hinter dieser Regelung war die FWI. Jetzt will die CDU die Verkehrsführung erneut verändern und die Sperrung der Durchfahrt längs zur Antoniuskirche aufheben. Am 20. November stellte sie einen entsprechenden Antrag im Betriebsausschuss 1. Als Grund nannte Matthias Hart (CDU), dass sich seitdem der Verkehr an Markttagen an der...

  • Castrop-Rauxel
  • 23.11.19
Ratgeber

Sekundenschlaf und körperliche Mängel - Infos und Gastreferent beim Fernfahrerstammtisch am 6. November

Die Polizei informiert im Rahmen des Fernfahrerstammtisches am Mittwoch (6.11., 17 Uhr) in der Rast-und Tankanlage Münsterland-Ost über Ursachen und Folgen von körperlichen Mängeln am Steuer wie Übermüdung, Krankheiten und Nebenwirkungen von Tabletten. Wer sich müde oder aber auch krank hinter das Steuer setzt, riskiert den Sekundenschlaf oder starke Konzentrationsstörungen, die wiederum zu schweren Unfällen führen können. Wem beispielsweise bei Tempo 100 für gerade einmal drei Sekunden...

  • Marl
  • 05.11.19
Blaulicht

Lkw prallt auf der A 43 gegen Pkw, Autofahrer verletzt

Auf der A 43 ist am Mittwochmorgen (18. September) ein Lkw gegen einen Pkw geprallt. Der Autofahrer wurde bei dem Verkehrsunfall  verletzt.  Ersten Zeugenangaben zufolge war ein 74-Jähriger aus dem Rhein-Kreis Neuss gegen 7.55 Uhr mit seinem Lkw auf der A 43 in Richtung Wuppertal unterwegs. Im Bereich der Anschlussstelle Witten-Herbede beabsichtigte er, auf die linke Fahrspur zu wechseln. Bei diesem Vorgang übersah er aus bislang ungeklärter Ursache offenbar den dort fahrenden Pkw eines...

  • Marl
  • 18.09.19
Blaulicht
Symbolbild
3 Bilder

Verkehrssicherheitsaktion "sicher.mobil.leben - Brummis im Blick" Bilanz

Die  Polizei beteiligte sich gestern an der bundesweiten Aktion "sicher.mobil.leben - Brummis im Blick". In diesem Jahr widmete sich die Sicherheitsaktion dem gewerblichen Personen- und Güterverkehr. Auch auf dem Parkplatz des Chemiepark Marl  wurde auf diese Probleme hinwiesen.  Durch den Aufbau des Info-Standes "Eine Sekunde genügt" wurde das Thema Ablenkung aufgegriffen. Zur Veranschaulichung rollte die Polizei einen 30 Meter langen Teppich vor einem Fahrzeug aus, auf dem Puppen aufgestellt...

  • Marl
  • 13.09.19
Blaulicht
2 Bilder

LKW Kontrollen am Donnerstag-sicher.mobil.leben

Seit Jahren steigende Unfallzahlen mit Beteiligungen von Fahrzeugen des gewerblichen Personen- und Güterverkehrs machen es erforderlich, dass diese Zielgruppe verstärkt in den Fokus der Polizei gerückt ist. LKW-Unfälle haben wegen der physikalischen Masse der Fahrzeuge überdurchschnittlich schwere Folgen. Allein im Jahr 2018 gab es bundesweit 28631 solcher Unfälle, bei denen rund 39500 Personen verletzt wurden, davon 7293 schwer. 762 Menschen wurden bei diesen Unfällen getötet. Dabei sind es...

  • Marl
  • 11.09.19
Blaulicht

Schwerpunktkontrolle "European Operation Truck & Bus" der Polizei

In der letzten Woche (22. - 28.07.2019) beteiligte sich die Polizei  an den europaweiten Schwerpunktkontrollen "European Operation Truck & Bus". Dabei kontrollierte der Verkehrsdienst an verschiedenen Orten im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Recklinghausen den gewerblichen Personen- und Güterverkehr. Insbesondere die Vorgaben der Sozialvorschriften, des Gefahrgutrechtes, der Ladungssicherung und des technischen Zustandes der Fahrzeuge standen im Fokus der Kontrollen. Von...

  • Marl
  • 29.07.19
Politik

Innerstädtischer LKW Verkehr
LKW-Verkehr im Bereich "In der Dell" sowie umliegende Straßen

Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin, für den Bereich Keramagstraße, Stoppenbergstraße sowie "In der Dell" gilt ein LKW-Durchfahrtsverbot, das lediglich für Lieferverkehr eine Ausnahme zulässt. Leider kommt es des Öfteren vor, dass LKW verbotenerweise durch die Stoppenbergstraße fahren, um dann über die Keramagstraße bzw. "In der Dell" zur Abelstraße zu gelangen. Da Altana/BYK keine Zufahrt über die Abelstraße hat, handelt es sich hierbei zweifelsfrei in der Regel um Durchgangsverkehr. Die...

  • Wesel
  • 18.07.19
Blaulicht
Auch die Entnahme von Proben und deren Untersuchung durch das LANUV war in acht Fällen notwendig
2 Bilder

Abfalltransportkontrolle: 226 Lkw-Transporte an zwei Tagen kontrolliert, Beanstandungsquote 26 Prozent.

Einmal im Jahr organisiert die Bezirksregierung Münster in Kooperation mit einem internationalen Behörden-Team eine groß angelegte Abfalltransportkontrolle. Die Kontrollen fanden in diesem Jahr am Dienstag und Mittwoch dieser Woche (09. und 10. Juli) an Kontrollpunkten auf der BAB 42 an den Rastplätzen „Holthauser Bruch“ und "Lusebrink" sowie auf der der BAB 2 an der Raststätte "Resser Mark" und am Parkplatz „Resser Mark“ in beiden Fahrtrichtungen statt. Das 70-köpfige Team hat an beiden Tagen...

  • Marl
  • 12.07.19
Blaulicht

LKW Kontrolltag auf der Autobahn 2, Unfallursachen bekämpfen

Die Polizei überprüfte Anfang der Woche auf der Autobahn 2 im Rahmen eines länderübergreifenden Kontrolltages vorrangig Lkw. Im Jahr 2018 waren bei 2.432 aller Verkehrsunfälle auf den Autobahnen im Zuständigkeitsbereich der Polizei Münster Lkw beteiligt. Zwei Drittel dieser Unfälle verursachten die beteiligten Lkw-Fahrer selber. Davon kamen bei 150 Unfällen Personen zu Schaden. Bei einem Großteil der Unfälle mit Verletzten sind Lkw auf vorausfahrende Fahrzeuge bzw. ein Stauende aufgefahren...

  • Marl
  • 17.04.19
Politik
Zu solchen Verkehrssituationen wie hier in der Grünstraße soll es künftig nicht mehr kommen. Anwohner der Südstadt streben ein Bürgerbegehren an und laden am Samstag, 13. April, ab 11 Uhr zu einer Podiumsdiskussion zum Thema ein.    Foto: privat

Bürgerbegehren gestartet - Podiumsdiskussion am 13. April, Johannes-Zentrum, Uhlandstraße 32, Hattingen
Hattingen: Lkw raus aus der Südstadt

Dr. Mathias Otte und Hans-Günter Fischer gehören zu den Initiatoren eines Bürgerbegehrens, das es in der Südstadt geben soll. Ihre Begründung: "Der LKW–Durchfahrtsverkehr hat in den Hauptanlieferzeiten zwischen 6 und 13 Uhr erhebliche Ausmaße angenommen und das, obwohl die Durchfahrt nur für Anlieger zugelassen ist." Trotz mehrerer Eingaben von Einzelpersonen an die Stadtverwaltung, um auf diesen für Schüler gefährlichen Zustand hinzuweisen, habe es immer die gleichen Aussagen gegeben, wie...

  • Hattingen
  • 29.03.19
  •  1
Blaulicht

Polizei geht vorbeugend gegen "Planenschlitzer" auf der Autobahn vor

Wer mit offenen Augen über die Rastplätze an deutschen Autobahnen fährt, wird sie schon gesehen haben: LKW-Anhänger, deren Planen mit Klebeband notdürftig repariert oder mit Flicken überklebt sind. Auf einigen Rast- und Parkplätzen an den Autobahnen in unserer Region sorgen so genannte "Planenschlitzer" unter LKW-Fahrern und Speditionen für Unbehagen. Sie schneiden die Planen der Sattelschlepper auf und stehlen die geladenen Waren. Die Fahrer schlafen derweil in ihren Kabinen und bekommen davon...

  • Marl
  • 22.02.19
Überregionales
Für den LKW-Verkehr werden mehrere Umleitungsmöglichkeiten eingerichtet. Archiv-Foto: Anja Jungvogel

A2: LKW-Sperrung in der Baustelle bei Kamen/Bergkamen in Richtung Hannover

Am Sonntag, 28. Oktober, besteht in der Zeit von 6 Uhr bis 14 Uhr in der Baustelle zwischen den Anschlussstellen Dortmund-Lanstrop und Kamen/Bergkamen in Fahrtrichtung Hannover ein LKW-Fahrverbot über 30 Tonnen. Kamen/Hamm. Für den LKW-Verkehr werden mehrere Umleitungsmöglichkeiten eingerichtet. Der Grund für diese LKW-Sperrung liegt in der Behelfsumfahrung der Baustelle, die vorwiegend der Schwerverkehr nutzt. Die Brücken in dieser Behelfsumfahrung müssen gewartet werden. Über das alte...

  • Kamen
  • 26.10.18
Politik
2 Bilder

Autonome Kanalschiffe

Die Industrie- und Handelskammern des Ruhrgebiets wollen die Potenziale des Gütertransports per Binnenschiff ermitteln. Eine Machbarkeitsstudie soll jetzt zeigen, wie die Digitalisierung helfen kann, mehr Güter aufs Wasser zu bringen. Schwerpunkt ist dabei das autonome Fahren im Kanalnetz. Erste Untersuchungen haben gezeigt, dass das autonome Fahren Vorteile in Sachen Sicherheit birgt. Ergebnisse liegen im Sommer vor. Auf deren Grundlage soll ein konkreter Handlungsplan erarbeitet werden. Ein...

  • Dortmund-City
  • 11.06.18
Politik

Hohe Geldforderungen gegen LKW Hersteller aufgrund von Preisabsprachen!

Im vergangenen Jahr sind fünf namhafte LKW Hersteller aufgeflogen. Die EU-Kommission warf ihnen geheime Preisabsprachen vor und verhängte hohe Geldbußen. Nun haben sich mehrere Logistik-Unternehmen zusammengeschlossen und fordern ihrerseits Schadenersatz in Gesamthöhe von rund 100 Millionen Euro. Auch der Name VW taucht wieder in diesem Skandal auf. Es sind 200 Spediteure aus dem Mittelstand, die sich nun zusammengetan haben, um ihren Anspruch auf Schadenersatz Gewicht zu verleihen. Die...

  • Bochum
  • 30.06.17
Ratgeber

LKW-Sperranlage auf der Leverkusener Rheinbrücke der A1

Das Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr teilt mit: Bis zur Eröffnung der neuen Rheinbrücke der Autobahn 1 bei Leverkusen darf kein schweres Fahrzeug mehr über die schadhafte alte Brücke fahren. Um das zu gewährleisten, soll vor der Brücke auf den Zulaufstrecken eine Sperranlage errichtet werden, die das Gewicht misst, zu schwere Fahrzeuge über 3,5t notfalls mit einer Ampel- und Schrankenanlage an der Weiterfahrt hindert und noch vor der Brücke von der Autobahn...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 16.08.16
Politik

LKW - Verkehr stadtverträglich

Lkw-Verkehr wird stadtverträglich - Transporte werden dadurch effizienter und umweltfreundlicher Brummende Laster können für so manchen Anwohner zum Ärgernis werden. Vor allem dann, wenn der Fahrer plötzlich bemerkt, dass die Brücke doch zu niedrig oder die Straße doch zu eng ist. Die Wirtschaftsförderung metropoleruhr GmbH (wmr) hat zusammen mit dem Regionalverband Ruhr (RVR), den Industrie- und Handelskammern im Ruhrgebiet sowie 36 Kommunen in mehrjähriger Projektarbeit ein bislang...

  • Duisburg
  • 20.03.15
Politik
2 Bilder

Stadtverträglichen Lkw-Navigation soll auch in Marl eingeführt werden

Mit der „Stadtverträglichen Lkw-Navigation in der Metropole Ruhr“ bietet die Wirtschaftsförderung metropoleruhr (wmr) den Gemeinden und Städten die Einflussmöglichkeit grundsätzlich Lkw-Verkehre zu steuern und zu lenken. Der Stadtrat Marl hat beschlossen dieses Angebot für Marl anzunehmen. Die Steuerungen durch die Gemeinden und Städte ergeben sich dabei, dass über ein Internetportal sämtliche Restriktionen für den Lkw-Verkehr – Tempo 30-Zonen, Höhen- und Breitenbeschränkungen, Lkw-Verbote,...

  • Marl
  • 22.12.14
Politik
Geplante Sperren für LKW - eingezeichnet in den bisherigen LKW-Stadtplan.

Brackel Zentrum soll LKW frei werden.

Die Fraktion der LInken & Piraten im Rat der Stadt Dortmund, wird in der nächsten Verkehrsausschußsitzung einen Antrag vorlegen, Brackel Zentrum größtmöglich vom LKW-Verkehr zu befreien. Bild links: Auf diesen Straßen sollte ein LKW-Fahrverbot herrschen. ( Außer Lieferverkehr und Anlieger) (Zur besseren Ansicht bitte Bild vergrößern ) Die beiden Industriegebiete Asseln West (mit T€Di und REWE ) sowie Brackel Süd und Tremonis sind alle weiterhin ausreichend über andere Wege...

  • Dortmund-Süd
  • 16.11.14
  •  4
Politik
"Mehrere Bürgerinitiativen setzen sich seit Jahren dafür ein. LKW-Durchgangsverkehr gehört nach unserer Auffassung nicht auf innerstädtische Straßen, sondern auf den Autobahnring. Die Stadt sollte die Verkehre entsprechend lenken.", so Wilhelm Auffahrt (DIE LINKE), sachkundiger Bürger im Umweltausschuss und im Verkehrsausschuss.

Rechtsanspruch auf Senkung der Schadstoffwerte - LINKE für LKW-Fahrverbot auf der B1

Ihren bisherigen Kurs in Sachen Fahrverbot auf der B1 will DIE LINKE beibehalten. "Es gibt einen klaren Rechtsanspruch der Anwohner an der B1 darauf, dass die Stadt aktiv wird, um die übermäßigen Schadstoffwerte zu senken. Dazu kann ein LKW-Durchfahrtsverbot einen wichtigen Beitrag leisten", meint Utz Kowalewski, der planungspolitische Sprecher der Fraktion DIE LINKE & Piraten im Rat der Stadt Dortmund. Wilhelm Auffahrt, sachkundiger Bürger im Umweltausschuss und im Verkehrsausschuss,...

  • Dortmund-City
  • 16.09.14
  •  1
  •  1
Politik
Da sich der Rat der Stadt Dortmund auf seiner letzten Sitzung nicht zu einem ganztägigen LKW-Durchfahrtverbot für die B1 durchringen konnte und sich für den Flughafen eine Ausweitung der Betriebszeiten abzeichnet, drohen der Stadt Dortmund nun voraussichtlich zwei Klagen.

Flughafen und B1-LKW-Verkehr: Stadt Dortmund von zwei Klagen bedroht

Da sich der Rat der Stadt Dortmund auf seiner letzten Sitzung nicht zu einem ganztägigen LKW-Durchfahrtverbot für die B1 durchringen konnte und sich für den Flughafen eine Ausweitung der Betriebszeiten abzeichnet, drohen der Stadt Dortmund nun voraussichtlich zwei Klagen. Bezüglich des LKW-Verkehrs an der B1 ist sicherlich mit einer erfolgreichen Unterlassungsklage durch die B1-Bürgerinitiativen zu rechnen, da die Menschen ein rechtlichen Anspruch darauf haben, dass die Stadt so schnell wie...

  • Dortmund-City
  • 21.05.14
Politik
Viele Lkw-Fahrer beachteten an der Oststraße die Geschwindigkeitsbegrenzung nicht, beklagt Myriam Weskamp. Foto: Thiele

Lärm und Raser an der Oststraße

„Es wird gedrängelt, es wird gerast, und es ist laut!“, macht BürgerReporterin Myriam Weskamp hier auf Lokalkompass ihrem Ärger über die Verkehrssituation an der Oststraße Luft. Vor allem die Lkw, die den Mittelstandspark Ost ansteuerten, donnerten hier oft mit mehr als 50 Stundenkilometern her. „Alle paar Wochen mal eine Verkehrskontrolle reicht da nicht aus“, kommentiert sie die Verkehrssituation an der Oststraße. Zwar sei ihr bewusst, „dass man hier nicht von heute auf morgen...

  • Castrop-Rauxel
  • 15.03.14
  •  1
  •  2
Politik
Udo Gerlach SPD - Fraktionsvorsitzender im Bezirk - West

Udo Gerlach: Dann müssten wir alle Straßen für LKW sperren: Nur drei LKW in sechs Stunden an der Panschoppenstraße

Zu den abstrusen Vorwürfen der BBG-Fraktionsvorsitzenden Marion Strohmeier in der WAZ von heute 03.Februar 2014 nimmt Udo Gerlach, Fraktionsvorsitzender der SPD in der Bezirksvertretung West, wie folgt Stellung: Udo Gerlach: „Hätte der BBG-Vertreter Karl-Heinz Strohmeier in der Sitzung der Bezirksvertretung West am 12. November nicht gefehlt, oder hätte seine Frau das Protokoll der Sitzung gelesen, wäre dieser Artikel mit seinen unhaltbaren Vorwürfen völlig unnötig gewesen. Die BV hat im...

  • Gelsenkirchen
  • 03.02.14
Politik
Der Schwerlastverkehr darf demnächst zur Freude von Ortsvorsteher Albert Jansen, dem 1. Beigeordneten Dr. Stefan Wachs und Jochen Kemkes, Fachbereich Stadtentwicklung (v.l.), nicht mehr durch die Schmidtstraße fahren. Foto: Jörg Terbrüggen

Ausdauer zahlt sich am Ende aus

Ausdauer lohnt sich. Ortsvorsteher Albert Jansen blickte zufrieden auf die Schmidtstraße. „Der wird hier bald nicht mehr durchfahren“, meinte er mit Blick auf den LKW mit einem Lächeln auf dem Gesicht. Diesen Ortstermin nahm Jansen gerne wahr. Hat man doch bereits seit 1980 darüber nachgedacht, wie der Schwerlastverkehr Elten umfahren könne. „Damals hat es nicht geklappt, obwohl Geld vorhanden war. Heute hat es geklappt und wir haben kein Geld.“ Albert Jansen dankte vor allem der FDP, die...

  • Emmerich am Rhein
  • 18.06.13
Politik
Spar- und Bauverein Friemersheim stellt eigene Fotos zur Verfügung und kommt zu dem Schluss: Kontrolle muss her!
3 Bilder

Beweisfotos: Lkw-Fahrer missachten nachweisbar Verbote in Friemersheim

„Keine LKW in Friemersheim“ – diese Forderung erscheint wie Hohn, angesichts der Bilderflut, die der Spar- und Bauverein Friemersheim jetzt an die Öffentlichkeit schwemmt. Was als Momentaufnahme gedacht war, entpuppt sich im Nachhinein als eine Chronik des täglichen Wahnsinns. Rund 340 Fotos (allerdings mit vielen Mehrfachablichtungen) legt der Bauverein vor. Es ist nur ein Ausschnitt. Vom 6. bis zum 8. Mai wurden „stichprobenartig“ vom Parkplatz des Schwimmbads Kruppsee aus durchfahrende...

  • Duisburg
  • 27.05.13
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.