Neuasseln

Beiträge zum Thema Neuasseln

Kultur
Beim Vorbereitungstreffen der Brackeler und Neuasselner Sternsinger im Brackeler Franz-Stock-Haus stand neben der Kleiderprobe auch die Information über die bevorstehende Hilfsaktion 2013 im Vordergrund.
3 Bilder

Die "Heiligen Drei Könige" singen für Brasilien // Zu Besuch bei den Sternsingern in Brackel und Neuasseln

VON TOBIAS WESKAMP Mit dem Friedenslicht aus Bethlehem gehen sie Anfang Januar von Tür zu Tür: Auch in der Neuasselner Gemeinde St. Nikolaus von Flüe und in St. Clemens in Brackel sind ab Freitag, 4.1., die Sternsinger unterwegs, um Spenden für bedürftige Jugendliche in Brasilien zu sammeln. Die Motivation der „kleinen Könige“, die meist neun bis zwölf Jahre alt sind, beinhaltet vor allem den Wunsch zu helfen. Sarah etwa, die schon im vergangenen Jahr dabei war, möchte Kindern helfen,...

  • Dortmund-Ost
  • 28.12.12
Politik
Brackels Bezirksbürgermeister Karl-Heinz Czierpka.
3 Bilder

Brackels Bezirksbürgermeister Karl-Heinz Czierpka zum Jahreswechsel: „Streichungen werden uns nicht umhauen“

Karl-Heinz Czierpka ist kein Mann der wenigen Zeilen: Der Bezirksbürgermeister des Stadtbezirks Brackel hat zum Jahreswechsel das abgelaufene Jahr Revue passieren lassen und den Blick in Richtung 2013 geworfen. Hier seine (ein wenig gekürzten) Worte: „2012 - was für ein Jahr! Für unseren Planeten, für Dortmund und für den Stadtbezirk Brackel! Den Weltuntergang, seit Jahrtausenden prophezeit, hat die Erde locker weggesteckt. Und Dortmund hat wieder einen genehmigungsfähigen Etat, als einzige...

  • Dortmund-Ost
  • 27.12.12
Politik
Die Asselnerin Eli Vossebrecher, Sprecherin des Aktionsbündnis' „Grün-statt-Grau“, überreichte im Rathaus OB Ullrich Sierau (r.) zu dem Paket mit den Anti-Gewerbeflächen-Unterschriften gleich eine Stoff-Tragetasche mit dem Bündnis-Logo dazu.
2 Bilder

OB Sierau: „Der Drops ist nicht gelutscht“ // Grün-statt-Grau überreicht Unterschriften gegen weitere Gewerbeflächen im Osten

„Die Menschen im Stadtbezirk sind sauer. Brackel kann mit fast einem Viertel nicht die Gewerbeflächen für die ganze Stadt vorhalten“, machte Sozialdemokratin Elisabeth Vossebrecher ihrem Duz- und Parteifreund deutlich. Oberbürgermeister Ullrich Sierau blieb gelassen − und weckte Hoffnungen: „Der Drops ist nicht gelutscht.“ Wirtschaftsförderer Udo Mager und Uwe Waßmann, wirtschaftspolitischer Sprecher der CDU-Ratsfraktion, waren jüngst nach dem vorläufigen Aus für die Gewerbefläche...

  • Dortmund-Ost
  • 21.11.12
Überregionales
Das gemeinsam Logo des Pastoralen Raumes Dortmund-Ost der vier katholischen Kirchengemeinden in Brackel, Neuasseln, Asseln und Wickede.

Neue Kirchenvorstände im Pastoralen Raum Dortmund-Ost gewählt

Die vier katholischen Kirchengemeinden im Pastoralen Raum Dortmund-Ost haben am Wochenende (17./18. November) ihre Kirchenvorstände neu gewählt. Deren Mitglieder engagieren sich für den Bereich der Finanzen in den Gemeinden. Sie verwalten das Vermögen der Kirchengemeinde und tragen Verantwortung für alle Baumaßnahmen sowie das Personal der Kirchengemeinde. Auf diese Weise schafft der Kirchenvorstand gemeinsam mit dem Pfarrer und dem Pfarrgemeinderat die Voraussetzung, dass die seelsorglichen...

  • Dortmund-Ost
  • 19.11.12
Überregionales
Zum neuen Vorstand gehören (vorne, v. l.) Angela Gödecker, Elke Kochanek, Jenny Töpfer-Hinz und Alessa Heine sowie (hinten v. l.) Gabriele Niederastroth, Yvonne Heinz, Bernhard Bläcker, Ute Hagedorn und Anne Minor.

Neuer Vorstand im Förderverein der Fichte-Grundschule in Neuasseln

Auf der Jahreshauptversammlung des Fördervereins der Freunde und Förderer der Fichte-Grundschule in Neuasseln wurde der bisherige Vorstand des Fördervereins entlastet. Da einige Vorstandsmitglieder nicht mehr für die Wiederwahl kandidiert haben, wurde ein neuer Vorstand gewählt. Zu diesem gehören die 1. Vorsitzende Yvonne Heinz, die stellvertretenden Vorsitzenden Elke Kochanek und Alessa Heine, Kassiererin Ute Hagedorn, Schriftführerin Anne Minor und die Beisitzer Jenny Töpfer, Bernhard...

  • Dortmund-Ost
  • 12.11.12
Politik
Das als Gewerbegebiet ausgeguckte Areal am Osterschleppweg zwischen dem Flughafen und dem südlichen Wickeder Ortsrand wird landwirtschaftlich genutzt.
4 Bilder

Grüne: „Unbedenkliche Flächen entwickeln“ // Nach Groppenbruch-Aus wachsen Ängste im Dortmunder Osten

Zwar sehen die Grünen wie zahlreiche Naturschützer die Aufgabe der Planungen für das interkommunale Gewerbegebiet Groppenbruch in Mengede als einen Grund zum Feiern. Doch Grünen-Fraktionssprecherin Ingrid Reuter warnte bereits: „Ein Engpass an Gewerbeflächen ist aus unserer Sicht weder mittel- noch langfristig absehbar. Von daher muss nach den Ergebnissen zum Groppenbruch nun keineswegs die Fläche am Buddenacker mit Hochdruck entwickelt werden.“ Gleiches gilt laut Reuter für den Bereich...

  • Dortmund-Ost
  • 07.11.12
Überregionales
Einige Neuerungen im Neuasselner Geschäft „Blüte famos“ planen (v.l.) Tim Kriegeskorte, Inhaberin Bettina Bachmann und Lukas Radoschowitz.

Berufsschüler helfen einer Neuasselner „Blüte“

Hilfestellung für ein neues Blumengeschäft ist ihre Aufgabe: 19 Berufsschüler wollen im Rahmen einer Projektarbeit dem Unternehmen „Blüte famos“ in Neuasseln unter die Arme greifen. Die Helfer sind Berufsschüler der Fachschule für Wirtschaft am Karl-Schiller-Berufskolleg. Die Projektarbeit steht im Zusammenhang mit der Ausbildung. „Wir haben uns umgehört, wo wir unser Projekt durchführen können“, erklärt Lukas Radoschowitz. „Einer unserer Lehrer hat uns schließlich auf das Geschäft...

  • Dortmund-Ost
  • 08.10.12
Vereine + Ehrenamt
Hartmut Monecke referiert bei der AWO in Brackel.
2 Bilder

Versammlung der AWO Brackel/Neuasseln am Samstag

Der AWO-Ortsverein Brackel/Neuasseln lädt am Samstag, 15. September, um 14 Uhr zur öffentlichen Mitgliederversammlung in seine AWO-Begegnungsstätte Haferfeldstraße ein. Beginn ist mit Kaffee und Kuchen (Kosten: 2 €). Danach berichtet Hartmut Monecke (SPD), Mitglied der Bezirksvertretung Brackel, über aktuelle Themen in Brackel.

  • Dortmund-Ost
  • 11.09.12
Überregionales
Die bunte Kunstlaube im "Gartenpark Brackel" und der dazugehörige Kleingarten sind nicht mehr verwaist: Behinderte Kinder und Jugendliche aus dem nahen Neuasselner Haus am Funkturm ziehen ein.

Gartenverein "Brackel 1921": Behinderte Kinder und Jugendliche nutzen nun den Garten mit Kunstlaube

Der Stadtverband der Gartenvereine und der Gartenverein „Brackel 1921“ überlassen dem Haus Am Funkturm, der Neuasselner Einrichtung für Kinder und Jugendliche mit komplexen Behinderungen von Bethel.regional, den 2009 als Pilotprojekt angelegten Garten mit „Kunstlaube“ zur freien Nutzung. Offizielle Übergabe beim kleinen Gartenfest am Dienstag Schon am Dienstag, 11. September, um 16 Uhr soll im Rahmen eines kleinen Gartenfestes die offizielle Übergabe erfolgen am Rosenweg 22 mit den...

  • Dortmund-Ost
  • 07.09.12
Politik
Die Christdemokraten Wolfgang Stut-Schilp, Adolf Heinrich Weintz, Jürgen Böhm und Andreas Brunnert (v.l.n.r.) nahmen die als Gewerbegebiet vorgesehene Fläche am Buddenacker in Augenschein.

CDU in der BV Brackel für Autohof am Buddenacker im Neuasselner Süden

Die CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung (BV) Brackel hat sich angesichts des zunehmenden Lkw-Verkehrs für die Anlage eines Autohofs in dem zu entwickelnden Gewerbegebiet „Buddenacker“ ausgesprochen. CDU-Fraktionssprecher Jendrik Suck verweist auf die gerade entlang der B 1 dringend benötigten Lkw-Rastplätze. Die Lage im Neuasselner Süden hält die Union für ideal wegen der direkten Anbindung ans überörtliche Straßennetz. Anwohner würden zudem von parkenden Lkw in ihren Wohngebieten...

  • Dortmund-Ost
  • 21.08.12
Politik
Neuasseln im Dornröschenschlaf? Seit fast 2 Jahren steht die Siedlung ohne Nahversorgung da. Nun hat auch der Getränkemarkt Anfang Juli geschlossen. Der letzte Hausarzt im Ort ist nach Aplerbeck abgewandert! Am Funkturm warten alle sehnlichst auf den Rewe-Neubau 2013. Auch Anwohner Frank Seyfarth. Er kritisiert nicht nur wegen des Wildwuchses und der Vermüllung am Bürgerplatz: „Ein unhaltbarer Zustand.“ Vor allem für Ältere herrsche Notstand. Stadt und Investor Lars Süggel beruhigen: "Wir sind im Zeitplan."
3 Bilder

Neuasseln im Dornröschenschlaf? - Stadt und Investor beruhigen in Sachen Rewe-Neubau: "Wir sind im Zeitplan"

Notstand. Seit fast zwei Jahren - exakt: seit September 2010 - stehen die Neuasselner ohne Nahversorgung da. Und nun müssen die Menschen in der Siedlung, sofern sie nicht mobil sind, selbst Limo, Bier und Wasser beim Einkauf vor Ort teuer am Kiosk bezahlen: Denn Anfang Juli hat auch der Getränkemarkt im ehemaligen Edeka-Lokal (vorzeitig) geschlossen, obwohl der Mietvertrag noch bis Jahresende gilt. Neuasseln im Dornröschenschlaf? Gut gewässert vom Regen der letzten Wochen wuchert das Grün...

  • Dortmund-Ost
  • 24.07.12
Überregionales
Ein Oldtimer für den "Oldie" an seinem letzten Tag!

Letzte Schicht // Neuasselner Feuerwehrleute verabschieden ihren Kollegen Herbert Hagel mit Taxi-Service im Löschfahrzeug-Oldtimer

Eine gelungene Überraschung: Mit einem nostalgisch anmutenden Löschfahrzeug-Oldtimer vom Typ Magirus 150 D 11 kutschierten die Wehrleute der Wache 3 um Wachabteilungsleiter Stefan Kröger ihren Kollegen und „Oldie“ Herbert Hagel am Donnerstag nach Neuasseln. Vom Wohnort Waltrop abgeholt zog Oberbrandmeister Hagel (60), ein Urgestein der Dortmunder Feuerwehr, nach rund 38 Dienstjahren ein letztes Mal auf der Feuerwache an der Aplerbecker Straße auf, wo er nach langen Jahren in Mengede seit...

  • Dortmund-Ost
  • 20.07.12
Vereine + Ehrenamt

Sommerfest des SoVD Brackel mit Jubilarehrung in der Neuasselner "Porree Bar"

Zum Sommerfest und seinen Jubilarehrungen lädt der SoVD-Ortsverband Brackel am Mittwoch, 11. Juli, ab 16 Uhr in die so genannte „Porree Bar“, das Vereinsheim des Neuasselner Gartenvereins „Am Funkturm“, Westfälische Str. 251, ein. Geehrt werden treue Mitglieder für ihre 40-, 25- und zehnjährige Mitgliedschaft im Sozialverband. Zum Kaffeetrinken wird selbstgebackener Kuchen gereicht.

  • Dortmund-Ost
  • 06.07.12
Überregionales

Viele Besucher auf dem 3. Straßenfest in Neuasseln

Die dritte Auflage des Straßenfestes in der Neuasselner Haslindestraße war ein großer Erfolg, wie Uwe Stärk, Vorsitzender des Fördervereins der Fichte-Grundschule erklärt. „Das Fest ist in guter Schritt in Richtung Inklusion im Stadtteil“, ergänzt Veranstalterin Susanne Schmale-Kerper, Leiterin des Hauses Am Funkturm. „Wir hatten viele Besucher. Der Stadtteil hat das Fest hervorragend angenommen. Es war das beste unserer bisherigen drei Feste“, so Uwe Stärk. Die Aufführungen von der Zirkus-AG...

  • Dortmund-Ost
  • 05.07.12
Politik
Diese Neuplanung soll möglichst ab Januar 2013 umgesetzt werden. - Bauherr und Investor Lars Süggel hat sie vorgelegt für den neuen Rewe-Supermarkt Ecke Holzwickeder Straße/Am Funkturm in Neuasseln.
5 Bilder

Supermarkt-Neubau Neuasseln // BV Brackel bittet Rats-Landesbeauftragten um "wohlwollende Mithilfe"

„Post von der einzigen real existierenden Bezirksvertretung Dortmunds hat der Landesbeauftragte für den Rat der Stadt bekommen“, teilt Brackels Bezirksbürgermeister Karl-Heinz Czierpka mit. Die BV Brackel macht Druck und hat Harald Heinze um „wohlwollende Mithilfe“ hinsichtlich des notwendigen Bebauungsplan-Beschlusses für den Bau des in Neuasseln geplanten neuen Rewe-Supermarktes gebeten. Bagger sollen möglichst ab 2. Januar 2013 rollen Denn vorgesehen ist, dass ab 2. Januar 2013 die...

  • Dortmund-Ost
  • 22.06.12
Ratgeber

Seedukation: Ja oder nein? Getrennter Unterricht in der Diskussion

Der aus dem Lateinischen stammende Begriff Koedukation, der die gemeinsame Erziehung von Jungen und Mädchen bezeichnet, könnte bald genauso Vergangenheit sein wie die ‚tote‘ lateinische Sprache: NRW-Schulministerin Sylvia Löhrmann (Grüne) schlägt vor, einige Fächer wieder getrennt für Jungen und Mädchen zu unterrichten. Benachteiligungen sollen so ausgeglichen werden. Die Dortmunder CDU-Fraktion zeigte sich sogleich empört über „eine neue bildungspolitische Sau“, die „durchs Dorf getrieben“...

  • Dortmund-Ost
  • 14.06.12
  •  1
Vereine + Ehrenamt

Ehemalige TuSler frischen Erinnerungen auf

Fast fünfzig ehemalige Aktive des TuS Neuasseln trafen sich, um in Erinnerungen zu schwelgen und die alten Zeiten wiederaufleben zu lassen. Insbesondere der Aufstieg der I. Seniorenmannschaft in die Bezirksliga und der später knapp verpasste Aufstieg in die Landesliga waren die beliebtesten Gesprächsthemen. Organisator „Männe“ Harbott, der 2. Vorsitzende des TuS, war über die große Resonanz der Ehemaligen erfreut. Bis in die frühen Morgenstunden wurden die alten Erinnerungen wieder...

  • Dortmund-Ost
  • 24.04.12
Überregionales
Für den gesammelten Müll der Säuberungsaktion in Neuasseln musste ein größerer Wagen als geplant genutzt werden. - Im Hintergrund das rosafarbene Kulturhaus Neuasseln.
4 Bilder

Großreinemachen hinter dem Kulturhaus: Neuasselner sammeln vier Tonnen Müll ein

Das Gelände hinter dem Kulturhaus Neuasseln mit seinem großen Baumbestand hatte sich im Verlauf der letzten Jahre immer mehr zu einer illegalen Müllkippe entwickelt. Wieviel Gerümpel und Unrat in die Landschaft gekippt wurden, zeigte jetzt eine große Säuberungsaktion, die einige Neuasselner Nachbarn starteten: Etwa vier Tonnen Müll trugen sie zusammen! Sogar das für den Abtransport des Sammelguts vorgesehene Fahrzeug der EDG entpuppte sich als viel zu klein, so dass erst mit einem größeren...

  • Dortmund-Ost
  • 13.04.12
Überregionales
Auch die Brackeler Reichshof-Grundschüler spendeten Kaffee für die Dortmunder Obdachlosen.

350 Pfund Kaffee für Obdachlose gesammelt

Die vier katholischen Kirchengemeinden im Pastoralen Raum Dortmund-Ost beenden in diesen Tagen ihre Aktion „Ein Pfund Kaffee fürs Gast-Haus“: Stolze 350 Pfund sind bis dato gespendet worden. Aufgerufen worden war, während der Fastenzeit für die Obdachlosen, die in der ökumenischen Einrichtung an der Rheinischen Straße ein Frühstück inklusive Kaffee serviert bekommen, ein Pfund Kaffee zum Gottesdienst mitzubringen. Pfarrer Ludger Keite: „Am originellsten überbrachten die Kinder der...

  • Dortmund-Ost
  • 02.04.12
Überregionales
Das neue gemeinsam Logo der vier katholischen Kirchengemeinden im Pastoralen Raum Dortmund-Ost.
2 Bilder

Aus vier mach eins: Künftig nur ein Gemeinderat, ein Logo und eine Pastoralvereinbarung für Gemeinden im Osten

Wichtige Entscheidungen - von der neuen Gemeinderatsstruktur übers gemeinsame Logo bis hin zur Pastoralvereinbarung - haben die vier Pfarrgemeinderäte (PGR) im Pastoralen Raum Dortmund-Ost getroffen. Gefallen sind diese Beschlüsse bei einer gemeinsamen Klausur der vier Pfarrgemeinderäte aus St. Clemens (Brackel), Vom Göttlichen Wort (Wickede), St. Joseph (Asseln) und St. Nikolaus von Flüe (Neuasseln) im Brackeler Franz-Stock-Haus. Äußeres Erkennungszeichen ist das neue Logo. Es besteht...

  • Dortmund-Ost
  • 02.04.12
Vereine + Ehrenamt
Foto: Schmitz

Wahlen und Ehrungen beim TuS Neuasseln

Zu seiner Jahreshauptversammlung lud der TuS Neuasseln in das Vereinsheim des Gartenvereins Am Funkturm zu Vorstandswahlen und Ehrungen ein. Die über vierzig anwesenden Mitglieder wählten Anita Albert zur Vorsitzenden. Ihr Vertreter ist Friedrich-Wilhelm Harbott. Kassierer Dieter Albert und Geschäftsführer Rainer Kuhnau vervollständigen die Vereinsführung. Neben Neuwahlen wurden auch langjährige Mitglieder geehrt. Seit 40 Jahren im Verein sind Bernd und Günther Wittchen, Herbert Matthes und...

  • Dortmund-Ost
  • 11.03.12
Ratgeber
Kaffeespenden werden erbeten für die ökumenische Obdachlosen-Initiative.
3 Bilder

Ein Pfund Kaffee fürs Gast-Haus spenden // Fastenaktion der katholischen Gemeinden im Osten

Wie schon in den Vorjahren haben die vier katholischen Kirchengemeinden des Pastoralen Raums Dortmund-Ost in Brackel, Wickede, Neuasseln und Asseln mit Beginn der Fastenzeit eine Kaffee-Sammlung zu Gunsten der Obdachlosen in Dortmund gestartet. Die Kirchgänger werden gebeten, bis zum 21. März ein Pfund Kaffee zum Gottesdienst in einer der fünf Kirchen in den vier Gemeinden mitzubringen. Hier stehen bereits gekennzeichnete Körbe dafür bereit. Doch auch in den Pfarrbüros kann der gespendete...

  • Dortmund-Ost
  • 24.02.12
Sport
Die örtliche SPD-Ratsvertreterin Brigitte Thiel (3.v.l.) und Thomas Wesnigk (2.v.l.), SPD-Fraktionssprecher in der Bezirksvertretung Brackel, stellten als Mitglieder des SPD-Ortsvereins Asseln-Neuasseln gemeinsam mit Detlef Wienhöfer (l.) von den städtischen Sport- und Freizeitbetrieben die Kunstrasen-Pläne für Neuasseln vor.
3 Bilder

Chancengleichheit für den TuS Neuasseln in Sachen Kunstrasen erhofft

„Die Entscheidung, ob der TuS in naher Zukunft einen Kunstrasenplatz erhält, ist für den Verein sicherlich zukunftsweisend“, befand Anita Albert, 1. Vorsitzende des Neuasselner Fußball-A-Ligisten, am Ende des Info-Abends im Vereinsheim. In ihrem Schlusswort verwies Albert explizit auf die diversen Kunstrasenplätze in der Nähe: „Unter sportlichen Gesichtspunkten ist eine Chancengleichheit mit den Nachbarvereinen nicht mehr gegeben.“ Zuvor hatten Detlef Wienhöfer von den städtischen Sport-...

  • Dortmund-Ost
  • 06.02.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.