pädagogische Fachkräfte

Beiträge zum Thema pädagogische Fachkräfte

Ratgeber
Ich kann kochen! Kostenfreie Fortbildung beim Ev. Bildungswerk

Kostenfreie Fortbildung "Ich kann kochen!"

Kindern Lust aufs Kochen machen und ihnen Ernährungswissen vermitteln, damit sie sich selbstbestimmt und gesund ernähren - das will die bundesweite Initiative für praktische Ernährungsbildung "Ich kann kochen!" der Sarah Wiener Stiftung und der BARMER. In Dortmund bietet das Ev. Bildungswerk als Kooperationspartner die kostenfreie eintägige Fortbildung am 13.12.2019 von 9:00 bis 17:00 Uhr im Stephanus-Gemeindezentrum in Wickede, Meylantstr. 85 an. Pädagogische Mitarbeiter*innen werden dafür...

  • Dortmund-City
  • 03.12.19
Vereine + Ehrenamt
Viele fröhliche Gesichter bei der Willkommensveranstaltung für die neuen Auszubildenden in den Kindertageseinrichtungen.

AWO bildet neue Erzieher für die Jüngsten in der Gesellschaft aus

Zum neuen Kindergartenjahr begrüßte die AWO 14 Berufspraktikanten sowie sieben angehende Auszubildende, die in den nächsten drei Jahren ihren Weg zum staatlich anerkannten Erzieher gehen. Die AWO Unterbezirk Ruhr-Lippe-Ems ist mit ihren 50 Kindertageseinrichtungen und rund 750 Mitarbeitenden eine der größten Trägerinnen von Kindertageseinrichtungen in den Kreisen Unna und Warendorf sowie der Stadt Hamm. Damit ist die AWO auch eine wichtige Ausbilderin für angehende Erzieherinnen und Erzieher...

  • Unna
  • 11.10.19
Ratgeber
Babywatching - ein Projekt für Kita oder Schule

Ausbildung zur B.A.S.E.®-Babywatching-Gruppenleitung

Das Ev. Bildungswerk bietet in Kooperation mit dem Fachbereich Seelsorge und Beratung des Ev. Kirchenkreises Dortmund am 11.09.19 von 10:00 bis 17:00 Uhr eine Ausbildung zur B.A.S.E.®-Babywatching-Gruppenleitung im Reinoldinum, Schwanenwall 34 an. B.A.S.E.®- Babybeobachtung wurde von Bindungsforscher PD Dr. med. Karl Heinz Brisch an der Kinderklinik und Poliklinik der Universität München als Präventionsprojekt für Kindergarten und Schule entwickelt. Dahinter steht die Idee, dass ein Elternteil...

  • Dortmund-City
  • 30.08.19
Vereine + Ehrenamt
Der KreisSportBund Unna e.V. sucht junge Engagierte für einen Freiwilligen Dienst im Sport.

KSB Unna sucht junge engagierte Menschen für Freiwilligendienst im Sport
Junge Engagierte für Freiwilligendienst im Sport gesucht

Wer ein Bildungs- und Orientierungsjahr machen möchte, ist hier genau richtig: Für den kommenden Jahrgang (2019/20) sucht die Sportjugend des KreisSportBundes Unna e.V. ab Oktober junge engagierte Menschen für einen Freiwilligendienst im Sport.   Was ist ein Freiwilligendienst im Sport? Ein Freiwilligendienst im Sport ist ein Bildungs- und Orientierungsjahr, das allen interessierten Menschen offen steht. Er bietet eine gute Möglichkeit sich nach dem Schulabschluss oder in einer Übergangsphase...

  • Unna
  • 10.07.19
Kultur
Die erfolgreichen Absolventinnen mit Gudrun Thierhoff, Bürgermeister Erich Leichner und den Organisatorinnen.
2 Bilder

Interkulturelle Kompetenz

Wie können Kinder aus unterschiedlichen Kulturen gemeinsam spielen und lernen? Welche Vorstellungen von Erziehung haben Eltern aus verschiedenen Ländern? Für diese und viele weitere Themen rund um Interkulturelle Kompetenz sind 14 sozialpädagogische Fachkräfte aus Bochumer, Castrop-Rauxeler und Herner Kitas nun Experten. Sie haben einen einjährigen Kurs besucht und bekamen nun ihre Zertifikate von Dezernentin Gudrun Thierhoff überreicht. Die Kursteilnehmer arbeiten bei städtischen oder...

  • Herne
  • 19.07.18
Politik

Fortbildung „Hingucken! Methodenkoffer für die rassismussensible Kinder und Jugendarbeit“ für pädagogische Fachkräfte erfolgreich abgeschlossen.

Die Arbeitskreise Mädchen- und Jungenarbeit in Dinslaken führten mit einem Referent und einer Referentin bezahlt von der Landesarbeitsgemeinschaft Jungenarbeit NRW und mit Mitteln des Ministerium für Familien, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen in den letzten zwei Wochen die zweitägige Fortbildung „Hingucken! Methodenkoffer für die rassismussensible Kinder und Jugendarbeit“ für pädagogische Fachkräfte durch. Unterstützt wurde dies von der Gleichstellungsstelle...

  • Dinslaken
  • 14.07.17
Politik
"Kein Kind zurücklassen" lautet das Motto der landesweiten Kampagne. Doch die Eltern der Jungen und Mädchen, die den "Kindergarten Voßstraße" in Gladbeck-Ost besuchen, sagen "Kinder werden in Gladbeck abgehängt, fast schon zurückgelassen".

Gladbecker Kita-Eltern fühlen sich"im Stich gelassen"

Gladbeck-Ost. Sie haben offensichtlich bewusst bis nach den Landtagswahlen gewartet, doch nun geht der Elternrat des "Kindergartens Voßstraße" mit einem "Offenen Brief" an die Öffentlichkeit. Und üben heftige Kritik an dem Motto "Kein Kind zurücklassen" für die Kinderbetreuung in Nordrhein-Westfalen. "Doch wir als Elternvertreter des Kindergartens Voßstraße sehen, dass unsere Kinder und auch die Mitarbeiter der Kita immer weiter zurückgelassen werden," schreiben die Elternrat-Mitglieder in...

  • Gladbeck
  • 16.05.17
  • 3
  • 2
Überregionales
2 Bilder

Erzieher werden zu Rettungsschwimmern bei der DLRG Haltern

Haltern. „Wir machen wasserfest“ ist das Motto der großen, seit mehr als 50 Jahren bestehenden Kooperation zwischen Nivea und der DLRG. Dank eines der dadurch geförderten Projekte konnten nun in Haltern am See erneut pädagogische Fachkräfte ihre Urkunden für ein erfolgreich abgelegtes Rettungsschwimmabzeichen Silber entgegennehmen. Das Projekt „Seepferdchen für alle“ ermöglicht Lehrern und Erziehern die Teilnahme an einer Rettungsschwimmerausbildung bei einer DLRG Ortsgruppe. Anschließend...

  • Haltern
  • 25.07.15
Politik
Summerhill
7 Bilder

Spielend Lernen lernen. auch Die rechtschreipunk?

Es gab da mal eine Erziehungstheorie: "Den Kindern wurde.... viel Freiheit gegeben, jedoch waren sie nicht frei von Regeln. Es galt das Prinzip freie Erziehung und nicht frei von Erziehung, wie es in den 1960er Jahren während der Studentenbewegung in Deutschland missinterpretiert wurde, ....... Neill bezeichnet seine Praxis als selbstregulative Erziehung. Neill wollte es den Kindern ermöglichen, ihr eigenes Leben zu leben, nicht das, was ihnen Autoritäten wie Eltern oder Erzieher...

  • Goch
  • 17.12.11
  • 6
Überregionales

„Gemeinsam stark für Kinder und Familien“

Aus der Pressestelle der Stadt Hemer erreichte den STADTSPIEGEL folgende Pressemitteilung: Den ersten gemeinsamen Schritt auf dem Weg zum Familienzentrum im Verbund machten die pädagogischen Fachkräfte der städtischen Kindertageseinrichtung „Räuberbande“ und des katholischen Kindergartens „St. Peter und Paul“. In einem ganztägigen Seminar wurden, ausgehend von der Frage „was Kinder und Eltern wirklich brauchen?“, die Ziele zur Entwicklung zum Familienzentrum gesteckt. „Im Mittelpunkt steht...

  • Hemer
  • 20.09.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.