Rad

Beiträge zum Thema Rad

Blaulicht
Ein Senior kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus.

Auto erfasst Senior auf Fahrrad

Ärzte kümmern sich im Krankenhaus um einen Senior aus Lünen, ein Auto erfasste den Radfahrer. Der Mann (85) fuhr am Montagmorgen gegen 8.21 Uhr mit seinem Fahrrad neben Kamener Straße, kurz vor der Seseke-Brücke wechselte er dann auf die Fahrbahn - direkt vor ein Auto! Nach Informationen der Polizei kam der Senior zu Fall, verletzte sich dabei schwer und kam in ein Krankenhaus. Der Mann war laut einem Sprecher der Polizei ansprechbar,nach aktuellem Stand haben die Ermittler keine Hinweise auf...

  • Lünen
  • 21.12.20
LK-Gemeinschaft
Gleich mehrfach greift dieses Bild das Thema Radfahren auf. Foto: Uwe Beckers /www.lokalkompass.de
113 Bilder

Foto der Woche: Tag des Fahrrads

Fahrt doch mal Rad! Diese Aufforderung ist mit dem Europäischen Tag des Fahrrads verbunden, der am Sonntag, 3. Juni, begangen wird.  Laut Informationen des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit soll der Tag zum einen auf die zunehmenden Verkehrsprobleme durch motorisierte Fortbewegungsmittel aufmerksam machen, vor allem aber das Fahrrad als umweltfreundliches und gesundes Fortbewegungsmittel präsentieren. Der Tag des Fahrrads wurde 1998 ins Leben gerufen.  Mit dem...

  • Velbert
  • 02.06.18
  • 8
  • 24
Überregionales
Rainer Strehl und Holger Skerka bei der Fahrrad-Kontrolle im Foyer der Schule.^Foto: Magalski

Polizei: "Räder in erschreckendem Zustand"

Max* hat an diesem Morgen Glück. Max hat es ohne Unfall zur Schule geschafft, dabei sind die Bremsen an seinem Fahrrad völlig ohne Funktion. Den Heimweg muss Max zu Fuß antreten, denn sein Fahrrad bleibt vorerst in der Schule. Sichergestellt von der Polizei. Ort der Kontrolle ist an diesem trüben Novembermorgen die Realschule in Brambauer, für die Geschichte ist das aber eigentlich ohne Bedeutung. Schüler, die ohne Licht und mit unsicheren Fahrrädern den Schulweg bestreiten, gibt es jeden Tag...

  • Lünen
  • 15.11.17
  • 1
Überregionales
Die Polizei lobt das vorbildliche Verhalten der Zeugen.

Senior stirbt nach Sturz mit dem Fahrrad

Ersthelfer waren sofort zur Stelle und begannen nach dem Sturz eines Radfahrers in Selm mit der Wiederbelebung. Kurze Zeit später übernahmen die Profi-Retter und kämpft dann weiter um das Leben des Mannes - doch der Senior verstarb noch am Unfallort. Zeugen fanden den Mann (81) am Sonntagmorgen ohne Bewusstsein auf der Seilandstraße in Selm und wählten den Notruf. Vor Eintreffen von Rettungsdienst und Notarzt versuchten die Helfer bereits, den Senior zu reanimieren, berichtet die Polizei und...

  • Lünen
  • 03.09.17
Überregionales
Die Premiere der Leser-Radtour war im letzten Jahr ein voller Erfolg.

Leser steigen Sonntag in die Pedale

Sonntag geht es auf Entdeckungstour, denn Leserinnen und Leser des Lüner Anzeigers erfahren dann zum zweiten Mal die schönsten Ecken unserer Stadt. Vom Marktplatz geht es Richtung Norden. In Sachen Radtouren rund um Lippe und Seseke sind sie die unangefochtenen Experten - die Mitglieder im Ortsverein Lünen des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs. Den Profis hat der Lüner Anzeiger deshalb auch in diesem Jahr wieder die Durchführung und Planung der Tour anvertraut und so geht es dieses Mal in die...

  • Lünen
  • 23.06.16
  • 1
  • 2
Überregionales
Leser des Lüner Anzeigers traten schon im letzten Jahr mit Spaß in die Pedale, deshalb gibt es eine Fortsetzung.

Lüner Anzeiger lädt Leser ein zur Radtour

Wälder und Felder, Kanal und Lippe - unsere Stadt hat viele schöne Ecken. Im Juni geht es zum zweiten Mal auf große Fahrrad-Tour für Leser. Kenner der besten Strecken in der Region haben eine tolle Runde vorbereitet und freuen sich auf ein Erlebnis für die ganze Familie. Zur Radtour-Premiere führten die erfahrenen Mitglieder aus dem Ortsvereins Lünen des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs unsere Leser im letzten Jahr auf bekannten und weniger bekannten Wegen durch die östlichen und südlichen...

  • Lünen
  • 16.04.16
  • 1
Überregionales
Rettungskräfte versorgten die Verletzte nach dem Unglück, nun starb die Frau nach Angaben der Polizei im Krankenhaus.

Kupferstraße: Unfall-Opfer starb in Klinik

Ärzte kämpften nach einem Unfall auf der Kupferstraße um das Leben einer Seniorin aus Lünen, doch am Ende verloren die Mediziner den Kampf. Die Frau starb im Krankenhaus. Ursache waren letztlich wohl die schweren Verletzungen der Radfahrerin (81) als Folge der Kollision mit einem abbiegenden Sattelzug am Überweg an der Lindenplatz-Kreuzung am Montag vergangener Woche. Retter hatten die Frau direkt nach dem Unglück noch vor Ort reanimiert, zur weiteren Behandlung kam sie in ein Krankenhaus. Die...

  • Lünen
  • 01.02.16
Überregionales
Die Polizei ermittelt nach einem schweren Unfall am Dienstag in Alstedde.

Unfall: Kind schwebt in Lebensgefahr

Ärzte kämpfen nach einem schweren Unfall am Dienstag um das Leben eines Kindes aus Lünen. Den Jungen erfasste am Morgen ein Auto, das Unglück geschah beim Überqueren des Zebrastreifens. Die Ermittlungen der Polizei zum Unfall laufen auf Hochtouren. Nach Angaben von Zeugen sei der Junge vom Gehweg ungebremst auf den Zebrastreifen gefahren, berichtet die Polizei. Ein Linienbus, der in die gleiche Richtung wie das Kind fuhr, konnte noch bremsen und hielt vor dem Überweg, doch ein Mann (47) aus...

  • Lünen
  • 16.06.15
  • 5
Überregionales
Der Lindwurm der Radfahrer im Seepark Horstmar, weiter ging's zum Preußenhafen.
136 Bilder

Leser "erfuhren" Lüner Ecken mit dem Rad

Der Wetterbericht für Sonntag versprach kein Radler-Wetter, doch der Tag startete den Vorhersagen zum Trotz sogar mit Sonne. Die Premiere der Leser-Radtour des Lüner Anzeigers, eine Aktion in Kooperation mit dem Fahrradclub ADFC aus Lünen, war ein toller Erfolg. Treffpunkt war am Morgen der Marktplatz vor dem Rathaus, von hier setzte sich um elf Uhr der Pulk zu einer interessanten Runde durch die südlichen Stadtteile von Lünen in Bewegung. Die Tourenleiter des ADFC planten unter dem Motto...

  • Lünen
  • 04.05.15
  • 1
  • 2
Überregionales
Radfahrer im Kreis Unna benoteten ihre Städte - in unterschiedliche Richtungen.

Radfahrer geben Noten für Städte im Kreis

Münster bleibt in Deutschland die große Radler-Hauptstadt! Der Fahrradklima-Test des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs spricht eine deutliche Sprache - doch welche Plätze bekamen Lünen, Selm und andere Städte aus dem Kreis Unna? Die Macher befragten für den Fahrradklima-Test hunderttausend Radfahrer aus ganz Deutschland, darunter dreißigtausend Radler allein aus Nordrhein-Westfalen, zur Fahrrad-Freundlichkeit der Städte. Münster ist bei den Großstädten der Sieger. Lünen landet in der Gruppe...

  • Lünen
  • 19.02.15
  • 1
  • 1
Überregionales
Die Pressestelle der Polizei hat kurz nach dem Unfall noch nicht viele Informationen.

Radfahrerin nach Unfall im Krankenhaus

Unfall am späten Nachmittag auf der Kreuzung der Bahnstraße mit der Gahmener Straße: Ein Auto erfasste eine Radfahrerin. Die Seniorin kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Der Unfall passierte im Kreuzungsbereich von Gahmener Straße und Bahnstraße. Die Seniorin (74) mit dem Fahrrad überquerte hier nach Angaben von Zeugen an der Ampel bei Grün die Straße. Ein Autofahrer (25) bog zur gleichen Zeit von der Bahnstraße nach links auf die Gahmener Straße ab und erfasste trotz Vollbremsung...

  • Lünen
  • 25.11.14
  • 1
Überregionales
Bauarbeiten haben das Fahrrad-Piktogramm halb von der Straße verschwinden lassen. Anwohner Hans Witte und Hauptkommissar Ulrich Steinhardt zeigen eines der Probleme.

Kantstraße birgt Probleme für Radfahrer

Fahrradstraßen haben dem Namen nach einen klaren Sinn, doch das Zusammenspiel zwischen Radlern und motorisiertem Verkehr läuft nicht immer ohne Probleme. Unwissenheit und Ungeduld führen zu gefährlichen Situationen. Hans Witte ist Anwohner der Kantstraße in Lünen, kurz vor der Bahnunterführung und der Zufahrt zum Victoria-Center. Seit das Einkaufszentrum eröffnet hat, rollt der Verkehr wieder verstärkt durch die Straße und das bringt Schwierigkeiten, berichtet der Lüner. Denn obwohl die...

  • Lünen
  • 02.04.14
Überregionales
Zwei Polizisten im Feierabend und Ruhestand, brachten einen Verdächtigen zur Strecke.

Radfahrer auf Flucht hat doppelt Pech

Geschichten, die das Leben schreibt: Die Flucht vor der Polizei brachte einem mutmaßlichen Dieb in Lünen kein Glück. Der Radler hatte gleich doppelt Pech und musste am Ende "seinen" Drahtesel tauschen - gegen den Streifenwagen. Polizisten sind immer im Dienst und stehen für Recht und Ordnung ein, ob nach Feierabend oder im Ruhestand. Ein Dortmunder machte diese wertvolle Erfahrung am Dienstag in Lünen. Auslöser war das geknackte Schloss in den Speichen eines Mountainbikes, das der Mann über die...

  • Lünen
  • 27.02.14
  • 1
  • 2
Überregionales
Ein Polizist kontrolliert an der Rudolf-Nagell-Straße das Fahrrad eines Schülers.

Polizei nahm Radfahrer unter die Lupe

Radfahrer standen im Mittelpunkt einer großen Kontrolle der Polizei rund um das Schulzentrum in Altlünen. Probleme mit der Sicherheit der Räder waren es zum Ende der Kontrolle aber nicht, die ein flaues Gefühl im Magen machte. Radfahrer haben keine Knautschzone und Verkehrsunfälle enden häufig mit schweren Verletzungen - die Polizei hatte sich am Mittwoch daher entlang der Schulwege postiert, um einen Blick auf die Sicherheit der Räder zu werfen. Das Ergebnis nach Angaben der Pressestelle der...

  • Lünen
  • 12.12.13
Vereine + Ehrenamt
Beim Lüner adfc läuft‘s rund: Reinhard Koch (l.) und Dr. Andreas Abels haben das große Hobby Radfahren und sind im adfc sehr aktiv.
2 Bilder

ADFC Lünen: Pedalritter aus Leidenschaft

„Der Ausdruck Fahrradfahren bezeichnet die Fortbewegung auf einem Fahrrad.“ Gut, dass man diesen aufschlussreichen Satz auf wikipedia unter „Fahrradfahren“ nachlesen kann. Passionierte Radler wissen es besser: Radfahren ist viel mehr als nur die pure Fortbewegung auf einem Drahtesel. Die Lüner Reinhard Koch und Dr. Andreas Abels sind lebende Paradebeispiele für passionierte Radler, die beiden sind Pedalritter aus Leidenschaft. „Spaß am Radfahren, Gesundheit, Bewegung, immer an der frischen...

  • Lünen
  • 21.06.13
Ratgeber

Kommentar: Experiment gescheitert

Es war vielleicht mal eine gut gemeinte Idee, der Leezenpatt durch die Fußgängerzone. Doch muss man einfach sagen, dieses Experiment ist im Langzeitversuch kläglich gescheitert. Die Menschen, die dort aufeinandertreffen, sind in vielen Fällen nicht reif für diese Lösung. Zu oft kollidieren hier Parteien, die mit diesem Radweg in der Fußgängerzone nicht umgehen wollen oder können. Fußgänger (und da habe ich sogar als Radfahrer vollstes Verständnis für) befinden sich im Einkaufsbummel und denken...

  • Lünen
  • 07.03.13
  • 4
Überregionales
Fahrradfahrer und Fußgänger nimmt die Polizei ins Visier.

Kommentar: Verkehrsregeln sind für alle da

Die Autofahrer haben den Blitzermarathon hinter sich, jetzt nimmt die Polizei Fußgänger und Radfahrer stärker ins Visier. Nötig ist das offensichtlich, denn viele scheinen zu glauben, dass sich alle Verkehrsregeln in Luft auflösen, wenn man nicht mit dem Auto unterwegs ist. Rote Ampeln werden ignoriert, auf dem Rad wird telefoniert. Warum auch nicht? Laufen und Radfahren ist doch ganz einfach. Da kann man nebenbei das ein oder andere erledigen. Bis ein Unfall passiert, jemand schwer verletzt...

  • Lünen
  • 17.02.12
  • 2
Überregionales
Das Fahrrad liegt am Boden, ein Polizist sichert Spuren. Foto: Magalski

Radfahrer bei Unfall mit Auto verletzt

Das Fahrrad liegt am Boden, der Fahrer hatte wohl viel Glück. Beim Zusammenstoß mit einem Auto wurde der Lüner nur leicht verletzt. In Höhe Akazienstraße, wo der Leezenpatt die Laakstraße kreuzt, passierte der Unfall am Dienstag. Als der 62-jährige Radfahrer hier die Straße überqueren wollte, übersah ihn wohl eine Autofahrerin (74). Sie fuhr den Radfahrer an. Der Lüner stürzte auf die Straße und musste im Rettungswagen behandelt werden. Während der Rettungsarbeiten wurde die Laakstraße...

  • Lünen
  • 18.10.11
Natur + Garten
Zerstört liegt das Fahrrad nach dem Unfall am Boden. Foto: Magalski
4 Bilder

Schwerer Unfall bei Radtour: Zwei Menschen verletzt

Schlimmes Ende einer Radtour: Zwei Männer sind am Sonntagmorgen bei einem Unfall schwer verletzt worden. Ein Auto erfasste sie auf einer Kreuzung, schleuderte die Radfahrer zu Boden. Der Unfall passierte gegen 10.30 Uhr auf der Kreuzung der Zwolle Allee mit der Kamener Straße. Die beiden Radfahrer, 64 und 70 Jahre aus Dortmund, wollten aus Richtung Brückenkamp die Kamener Straße überqueren. Ein Autofahrer (79) aus Dortmund übersah die Radler offensichtlich - und stieß mit ihnen zusammen. Die...

  • Lünen
  • 09.10.11
  • 3
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.