Randalierer

Beiträge zum Thema Randalierer

Blaulicht

Polizei Mülheim brachte aggressiven Mann in die Klinik
Randalierender Mann ängstigte Passanten

Am Mittwochnachmittag, 2. Dezember, gegen 17 Uhr, bereitete ein 41-Jähriger Furcht auf der Leineweberstraße. Er  pöbelte und schrie in der Fußgängerzone herum und leistete später Widerstand gegen Maßnahmen der herbeigerufenen Polizei. Passanten baten zwei Polizeibeamte um Hilfe und fühlten sich vom Verhalten, der ungewöhnlichen Größe und Statur des Mannes  ganz in der Nähe sehr bedroht.  Als die Beamten auf den 41-Jährigen trafen, schrie dieser gerade zwei Passanten an, zudem hatte er statt des...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 03.12.20
Blaulicht

Velberter Polizei nimmt Randalierer fest

Dank aufmerksamer Zeugen konnte die Polizei in Velbert zwei alkoholisierte Randalierer festnehmen, die in der Nacht zu Montag auf der Nevigeser Straße vier Fahrzeuge beschädigten und eine Mülltonne auf die Fahrbahn warfen. Gegen 0.45 Uhr meldeten mehrere aufmerksame Zeugen zwei Randalierer, die Fahrzeuge beschädigt und eine Mülltonne auf die Fahrbahn geworfen hatten. Trotz eines schnellen Eintreffens der Beamten waren die Tatverdächtigen zunächst nicht mehr am Tatort anzutreffen. Vor Ort...

  • Velbert
  • 08.09.20
Blaulicht
Der 42-Jährige musste eine Nacht in Gewahrsam verbringen.

Nach Drohung gegen die Beamten geht es für eine Nacht in Gewahrsam
42-Jähriger randaliert in Wohnung einer Bekannten: Die ruft die Polizei

Augenscheinlich hatte der Mann getrunken und weigerte sich die Wohnung seiner Bekannten zu verlassen. Die Frau fühlte sich bedroht und rief die Polizei.  Gegen 19.45 Uhr trafen die Beamten  (Dienstag, 23. Juni) an dem  Mehrfamilienhaus an der Wüstenhöferstraße ein. Der 42-Jährig randalierte in der Wohnung. Auch gegenüber den Beamtenweigerte sich der Mann, die Wohnung zu verlassen. Als die Polizisten den 42-Jährigen dennoch aus der Wohnung führten, drohte er den Beamten und setzte zu einem...

  • Essen-Borbeck
  • 24.06.20
Blaulicht
Ein Randalierer am Bahnhof landete am Montagmorgen im Gewahrsam.

In den frühen Morgenstunden
40-Jähriger belästigt Passanten mit animalischen Lauten: Randalierer am Bahnhof landet im Gewahrsam

Am Montag, 8. Juni, riefen mehrere Passanten im Bahnhofsbereich die Polizei. Gegen 7.30 Uhr fiel ein Betrunkener auf, der mehrere Male auf den viel befahrenen Graf-von-Galen-Ring taumelte, sodass Autos abbremsen mussten. Die Polizisten sprachen dem 40-Jährigen einen Platzverweis aus, dem er zunächst nachkam. Um 8.50 Uhr ereilten die Leitstelle neue Anrufe. Der 40-Jährige war erneut am Graf-von-Galen-Ring aufgetaucht und belästigte nun Passanten mit animalischen Lauten. Der Mann war mit über 2,2...

  • Hagen
  • 09.06.20
Blaulicht
Symbolbild

Widerstand bei Polizeieinsatz in Schwelm
Alkoholisierter Mann greift Polizisten an

Am Samstag wurde eine Polizeistreife in einen Supermarkt an der Kaiserstraße gerufen. Auslöser des Einsatzes war ein 42-Jähriger, der stark alkoholisiert mit einem kleinen Taschenmesser für Unsicherheit sorgte. Auf Aufforderung eines Kassierers, das Geschäft zu verlassen, reagierte der Mann nicht. Auch auf die Aufforderung der eingesetzten Polizeistreife wollte der polizeibekannte Mann nicht reagieren. Zuvor sorgte er bereits durch diverse Pöbeleien für drei Polizeieinsätze in der Innenstadt....

  • Schwelm
  • 18.11.19
Blaulicht

Zwei Einsätze in Hattingen
Polizei steckt Randalierer ins Gewahrsam

Ein 21-jähriger Mann aus Hamm sorgte in der Nacht von Samstag, 28. September, auf Sonntag, 29. September, in Hattingen für zwei Polizeieinsätze. Zunächst wurde eine Streifenbesatzung zur Eichendorffstraße gerufen. Hier hatten zwei Frauen die Polizei alarmiert, nachdem ein Mann gegen ihr Auto geschlagen und randaliert hatte. Bei Eintreffen der Polizei war der Randalierer bereits weg. Kurze Zeit später riefen Anwohner einer Schrebergartenanlage in der Otto-Hue-Straße die Polizei. Auch hier wurde...

  • Hattingen
  • 30.09.19
Blaulicht
Ein 46-jähriger Mann aus Arnsberg sorgte in der Nacht zum Sonntag für gleich zwei Polizeieinsätze.

46-jähriger Randalierer aus Arnsberg verletzt und bespuckt Polizisten - mit Pfefferspray überwältigt

Ein 46-jähriger Mann aus Arnsberg sorgte in der Nacht zum Sonntag für gleich zwei Polizeieinsätze. Gegen 2.30 Uhr musste der Störer dann in Gewahrsam genommen werden, nachdem er in seiner eigenen Wohnung randaliert hatte. Mitbewohner beschwerten sich bei der Polizei über die erhebliche Ruhestörung im Haus. Der alkoholisierte Mann zeigte sich äußerst aggressiv und griff die Beamten an. Er konnte nur durch den Einsatz von Pfefferspray überwältigt werden. Im Anschluss bespuckte er die...

  • Arnsberg
  • 26.11.18
Überregionales
© Andreas Molatta , 21.02.2013 , Bochum ,
Polizei

Randalierer auf dem Hünxer Schützenfest kam zur Ausnüchterung in Polizeigewahrsam

Lt. Polizeibericht randalierte am Montag 31. Juli 2017, gegen 23:30 Uhr ein stark angetrunkener 26-jähriger Mann im Schützenfestzelt in Hünxe. Der Mann warf mit Stühlen um sich und schlug einen 52-jährigen Mann, als dieser ihn zur Ordnung rief. Der betrunkene Gast konnte von mehreren Sicherheitskräften überwältigt und an die hinzugezogene Polizei übergeben werden. Er wurde nachfolgend zur Ausnüchterung in Polizeigewahrsam genommen.

  • Hünxe
  • 01.08.17
Überregionales
Der Randalierer bog die Schranke um neunzig Grad auf die Merschstraße.

Randalierer "repariert" Schranke der Polizei

Montagabend kam ein alkoholisierter Mann in die Polizeiwache in Lünen. Was er wollte? Das wissen die Beamten nicht. Was er tat? Lautstark rumpöbeln und die Polizisten beleidigen. Was er bekam? Einen Platzverweis für die Wache Lünen. War er zufrieden? Augenscheinlich nicht. Draußen vor dem Gebäude pöbelte er weiter rum und kümmerte sich dann um die Schranke, die den Zugang zum Polizeigelände regelt. Mit all seiner "Kraft" bog er die Barriere um neunzig Grad in Richtung der Fahrbahn auf die...

  • Lünen
  • 08.12.15
Politik
Diesen Asselner Kiosk am Hellweg, Ecke Schlotweg, sowie zwei weitere in Wickede haben die Bezirksvertreter wegen des nächtlichen Alkoholverkaufs an Randalierer ins Visier genommen, wollen die Öffnungszeiten bis 22 Uhr einschränken.

BV Brackel will es Randalierern „ungemütlich machen“ // Kiosk-Öffnung nur bis 22 Uhr und verstärkte Jugendschutzkontrollen beantragt

Durch die Einschränkung der Ladenöffnungszeiten von drei Trinkhallen am Hellweg in Asseln und Wickede möglichst bis 22 Uhr und durch verstärkte Jugendschutzkontrollen will es die Bezirksvertretung (BV) Brackel jungen Störern und Randalierern in den Hellweg-Orten „ungemütlich machen“, so die Worte des Brackeler Bezirksbürgermeisters Karl-Heinz Czierpka (SPD). Einstimmig wurden entsprechende Anträge auf den Weg gebracht. Ruhestörung, Vandalismus, Nötigung - regelmäßig am Wochenende sorgen...

  • Dortmund-Ost
  • 18.09.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.