Alles zum Thema rechte Gewalt

Beiträge zum Thema rechte Gewalt

Politik
Am 27. Januar 1945 wurde das Konzentrationslager Auschwitz befreit.

Holocaust-Gedenktag
Blumen erinnern an die Opfer des Naziterrors

Haltern. Zum Holocaust-Gedenktag lädt die Stadt Haltern am See am Sonntag, 27. Januar, ein. Bürgermeister Bodo Klimpel wird um 13 Uhr die Bürger am Jüdischen Friedhof begrüßen und gemeinsam mit dem Hauptredner, Pfarrer Andre Pollmann, ein Gesteck niederlegen. Damit wird der Opfer des Naziterrors gedacht. Der frühere Bundespräsident Roman Herzog hatte den Holocaustgedenktag vor 23 Jahren ins Leben gerufen, denn am 27. Januar 1945 wurde das Konzentrationslager Auschwitz befreit.

  • Haltern
  • 18.01.19
  • 27× gelesen
Politik

Rechte Mitläufer - die Lemminge der Neuzeit?

Chemnitz lauert überall. Jeder der sich in Demonstrationszüge der Nazis einreiht und diesen Rattenfängern wie ein Lemming hinterherläuft, jeder der Nazis in unsere Parlamente wählt, wird mit diesen unsäglich dummen braunen Gestalten in einen Topf geworfen werden und darf sich nicht wundern oder beklagen, wenn er mit der gleichen Messlatte betrachtet wird. Jede Stimme, insbesondere Proteststimmen für gewalttätige Rassisten und Menschenverachter, sind vergeudet, sie zeugen eher von einer...

  • Goch
  • 03.09.18
  • 126× gelesen
  •  1
  •  1
Politik

Hitlergruß in Marl gezeigt, Rechtsradikale?

Drei Männer betraten am Freitag gegen 22.35 Uhr  eine Gaststätte an der Römerstraße. Sie zeigten den Hitlergruß. Als sie der Gaststätte verwiesen werden sollten, ignorierten sie den Verweis und begannen, an einem Automaten zu spielen. Als sie wieder aufgefordert wurden, die Gaststätte zu verlassen, warfen sie mit Gegenständen nach dem Wirt. Gäste unterstützten den Wirt und konnten das Trio nach draußen drängen. Die Tatverdächtigen flüchteten. Sie waren etwa 25 Jahre alt, einer etwa 1,85 m groß,...

  • Marl
  • 16.10.17
  • 687× gelesen
Politik

Newsletter der Linksfraktion zur Ratssitzung vom 17. März 2016

Liebe Leser*innen, was hat es zu bedeuten, wenn sich CDU und FDP in Bund und Land von einer Zusammenarbeit mit der rechten AfD distanzieren, aber die Bochumer Kommunalfraktionen dieser Parteien nun offensichtlich damit beginnen, gemeinsame Anträge mit den Rechtspopulist*innen zu stellen? Das ist eines der Themen dieses Newsletters. Insgesamt berichten wir schwerpunktmäßig von der Ratssitzung am 17. März - und davon, was sonst noch so in der Bochumer Kommunalpolitik passiert. Die Themen...

  • Bochum
  • 20.03.16
  • 146× gelesen
  •  3
  •  3
Politik

Anschlag auf Flüchtlingsheim - LINKE fordert: "Brandstifter stoppen - auch die geistigen"

Zum jüngsten Brandanschlag auf die Flüchtlingsunterkunft in Feldhausen erklärt Nicole Fritsche-Schmidt, Kreissprecherin DIE LINKE Bottrop: "Dieser feige Anschlag ist einfach widerlich und menschenverachtend. Gewalt gegen eine Flüchtlingsunterkunft - nun auch in unserer Stadt. Die Hetze rechter Gruppen wie der AfD gegen Flüchtlinge schafft offenbar auch in unserer Stadt ein Klima, in der sich Rassisten trauen, Gewalt anzuwenden. Wer fortgesetzt die Trommel gegen Menschen auf der Flucht rührt,...

  • Bottrop
  • 05.01.16
  • 695× gelesen
  •  2
Politik

Hirsch-Q-Prozes: Urteilsverkündung

Zur Urteilsverkündung fanden sich eine große Zahl Prozessbegleiter im Zuhörerraum des Gerichtssaals 130 ein. Erfreulich ist auch, dass nur sehr wenige Sympathisanten des rechten Spektrums anwesend waren. Auch das Presseaufgebot war höher als bei vorausgegangenen Verhandlungen. Einige der Angeklagten machten einmal mehr durch ihre Kleidung auf Ihre rechtsextreme Gesinnung aufmerksam. Zu Beginn der Urteilsverkündung, verlas der Vorsitzende Richter einen Beschluss des Bundesgerichts. Folgender...

  • Dortmund-City
  • 05.05.14
  • 180× gelesen
Politik
Die rechte Gesinnung junger Menschen ist das Thema einer Lesung im Henßler-Haus.

Lesung aus "Mutterkorn" zu rechter Gewalt

Der Autor Leonhard F. Seidl setzte sich in seinem Roman „Mutterkorn“ vor dem Bekanntwerden der Ereignisse um den NSU mit Gewalt und rechter Gesinnung von Jugendlichen auseinander. Spannend liest sich „Mutterkorn“ wie eine Mischung aus Krimi und sozialkritischem Entwicklungsroman. Er liefert damit nicht nur Jugendlichen Stoff für intensive Auseinandersetzungen und kontroverse Diskussionen. Mit dem Autor Leonhard F. Seidl organisiert die DGBJugend eine Lesung im Fritz-Henßler-Haus am Donnerstag...

  • Dortmund-City
  • 09.10.13
  • 105× gelesen
Kultur
Zu einem Film und einer anschleißenden Diskussion lädt das Kino im U ein.

Film „Kriegerin“ begleitet Ausstellung zur Gewalt

Begleitend zur Ausstellung „Rechtsextreme Gewalt in Deutschland 1990-2013“ des Museums für Kunst und Kulturgeschichte wird am Freitag, 11. Oktober um 17 Uhr im Kino im U, Leonie-Reygers-Terrasse, der Film „Kriegerin“ gezeigt. Im Mittelpunkt des hoch gelobten Spielfilmdebüts von Regisseur David Wnendt stehen Neonazis in der ostdeutschen Provinz, martialische Gewalt und eine junge Frau, die tief im braunen Sumpf steckt, obwohl sie sich der Sinnlosigkeit ihres Tuns eigentlich bewusst ist. Im...

  • Dortmund-City
  • 07.10.13
  • 155× gelesen
Politik
Willy-Brandt-Gesamtschule

Opfer rechter Gewalt - Ausstellung in der Willy-Brandt-Gesamtschule

Vom 3. bis 14. Juni wird auf Initiative von “Langendreer gegen Nazis” die Wanderausstellung „Opfer rechter Gewalt seit 1990 in Deutschland“ gezeigt. Sie findet im Rahmen der Bürgerwoche-Ost in der Willy-Brandt-Gesamtschule, Wittekindstraße 33 statt. Sie wurde von der Initiative „Opferperspektive“ in Kooperation mit der Friedrich-Ebert-Stiftung zusammengestellt und wird ständig aktualisiert. Sie zeigt zurzeit 169 Todesopfer, deren Täter nachweislich dem rechten Milieu zugeordnet werden...

  • Bochum
  • 01.06.13
  • 258× gelesen
  •  1
Politik

250 Autonome Antifaschisten erinnern an Opfer rechter Gewalt

Rund 250 autonome Antifaschisten erinnerten in Dortmund unter dem Motto "Kein Vergeben, Kein Vergessen" an die Opfer rechter Gewalt. Mit der Forderung "Für einen kritischen Antifaschismus und Solidarität" zogen sie lautstark und kämpferisch durch die Innen- und Nordstadt. Die Demonstranten erinnerten damit an die Ermordung des Punks Thomas ?Schmuddel? Schulz und des Kioskbesitzers Mehmet Kuba??k. Thomas Schulz wurde am 28.3.2005 von einem Nazi erstochen, weil er dessen rechte Sprüche nicht...

  • Dortmund-City
  • 02.04.13
  • 136× gelesen
  •  1
Politik
Nicht nur das U bezeiht Stellung gegen Rechts, Antifaschisten erinnern an eines der Opfer rechter Gewalt.

Antifaschisten erinnern an ermordeten Punk

Am Donnerstag, den 28. März, jährt sich zum achten Mal der Mord an Thomas Schulz, genannt "Schmuddel" . Der Punk wurde am Ostermontag 2005 von dem Neonazi Sven K.in der U-Bahn-Station Kampstraße erstochen. Wie in den letzten Jahren erinnern Antifaschisten mit einer Kundgebung am Jahrestag und einer Demonstration am darauf folgenden Samstag an den Toten. Eins von 183 Opfern Thomas Schulz ist eines von 183 Todesopfern, die seit 1990 von Neonazis ermordet wurden. Von diesen sind allerdings...

  • Dortmund-City
  • 27.03.13
  • 216× gelesen
Politik
Will den hohen Druck gegen Rechtsextreme aufrecht erhalten: Polizeipräsident Norbert Wesseler.

Polizei macht Druck gegen Rechts

Einiges bewegt hat der massive Polizeieinsatz gegen Rechtsextreme. Und Polizeipräsident will genauso personalintensiv am dem Thema dranbleiben. „Wir müssen realistisch bleiben, dass Dortmund Betätigungsfeld für Rechtsextreme ist“, betont Norbert Wesseler. Der Führungskader des verbotenen Nationalen Widerstatandes finde sich heute komplett in der Partei „Die Rechte „ wieder. Die Staatsanwaltschaft sehe gegen die Partei derzeit keinen Anfangsverdacht. Jetzt prüfe das Ministerium, ob die...

  • Dortmund-City
  • 18.01.13
  • 359× gelesen
Politik
Dieter Frohloff begrüßte die Veranstaltungsbesucher im Namen des Amtes für Jugendarbeit in der Ev. Kirche von Westfalen zu Fachtag „Recht gegen Rechts“ und stellte die Arbeit der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus im Regierungsbezirk Arnsberg vor.
5 Bilder

Fachtagung „Recht gegen Rechts“ nimmt Opferschutz in den Blick

Möglichkeiten von Zivilrecht, Strafrecht, Opferschutzrecht und Versammlungsrecht im Kampf gegen Rechts ausschöpfen Die Extreme Rechte tritt nach wie vor bedrohlich gegenüber bestimmte Gruppen der Bevölkerung auf. Da stehen sofort die Fragen „Wie kann man sich gegen rechte Gewalt schützen?“ „Was kann man als strafbare Handlung anzeigen?“ „Wie kann man selbst Veranstaltungen durchführen und rechte Veranstaltungen verhindern?“ im Raum. Dies waren auch die Kernfragen der Fachtagung...

  • Ennepetal
  • 19.11.12
  • 644× gelesen
  •  1
Ratgeber

Vortrag über rechte Gewalt

Die Arbeitsgemeinschaft Arbeit und Leben lädt am Donnerstag (22. November) von 19.30 bis 21 Uhr zu einem Vortrag zum Thema „Rechte Gewalt - Eine Frage der Wahrnehmung?“ ein. Der Vortrag beschäftigt sich mit den Dimensionen rechter Gewalt und ihrer Wahrnehmung in der politischen und kommunalen Diskussion. Die Referentin Rabea Duscha ist Diplom-Sozialarbeiterin/Sozialpädagogin und hat zu dem Thema Opfer rechter Gewalt im Rahmen eines Forschungsprojektes gearbeitet. Nach den Statistiken der...

  • Kamen
  • 16.11.12
  • 192× gelesen
Politik

80 Zuschauer diskutierten über Rechts

Über 80 Gäste kamen zum Film „Kriegerin“ sowie zur anschließenden Diskussion über Rechtsextremismus ins Roxy Kino. Mit den alljährlichen Demonstrationen von Neonazis sowie der Aufdeckung der Morde der „Zwickauer Zelle“, erlangte das Thema Rechtsextremismus in jüngster Zeit einen neuen traurigen Höhepunkt in Öffentlichkeit und Politik. Und genau in dieser Zeit erscheint David Wnendts Film „Kriegerin“, der einen tiefen Einblick in diese Szene vermittelt indem er schildert, wie zwei junge Mädchen...

  • Dortmund-City
  • 11.06.12
  • 182× gelesen
Politik

Sind die Gegendemonstranten das große Problem?

Die Formulierung in der linken oberen Ecke der Titelseite (City-Anzeiger, Ausgabe vom 04.04.2012) machte mich schon stutzig. In dem Artikel "Friedlicher Protest" auf Seite 8 vermutete ich eine Berichterstattung über den Aufmarsch von Neonazis am vergangenen Samstag in Dorstfeld. Das ist ein altes leidiges Thema. Leider fand ich in dem ganzseitigen Bericht keinen einzigen Satz über das Verhalten des braunen Mobs. Sowohl Überschrift als auch Text hinterließen bei mir den Eindruck, dass der...

  • Dortmund-City
  • 05.04.12
  • 191× gelesen
  •  2
Politik
Mehr als eine Schweigeminute gedachten die Menschen auf dem Friednesplatz den Opfern.
3 Bilder

Schweigende Trauer

Während die Tochter des 2006 in Dortmund ermordeten Kioskbesitzers Gamze Kubasik bei der Gedenkfeier in Berlin ein Gedicht verlas, versammelten sich hunderte Dortmunder auf dem Friedensplatz. Nicht nur die folgten dem Aufruf von Oberbürgermeister Ullrich Sierau und dem Personalrat zur Schweigeminute, um den Opfern rechter gewalt zu gedenken. Auch Schüler des Anna-Zilken Berufskollegs gingen zur Anteilnahme auf die Straße. Mit dem Aufruf auf den Friedensplatz zu kommen, setzte die Stadt ein...

  • Dortmund-City
  • 24.02.12
  • 374× gelesen
Politik
„Auch die Stadt Witten wird am Donnerstag, 23. Februar, um 12 Uhr für eine Schweigeminute innehalten“, erklärt Bürgermeis­terin Sonja Leidemann.

Schweigeminute: Kein Platz für Fremdenfeindlichkeit

Die von rechtsextremistischen Gewalttätern verübten Morde, Raubüberfälle und Anschläge erfüllen die Menschen in Deutschland mit Abscheu und Entsetzen. „Deshalb wird auch die Stadt Witten am Donnerstag, 23. Februar, um 12 Uhr für eine Schweigeminute innehalten“, erklärt Bürgermeis­terin Sonja Leidemann. Das Wittener Gedenken geschieht zeitgleich mit dem zentralen Staatsakt der Verfassungsorgane des Bundes für die Opfer rechtsextremistischer Gewalt. Die Stadtverwaltung Witten folgt mit ihrer...

  • Witten
  • 21.02.12
  • 230× gelesen
  •  1
Politik

Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage

Der Hellweg- Realschule in Unna- Massen, wurde im Rahmen einer Feierstunde in Anwesenheit des Projekt- Paten, Hennes Bender, am 24. Juni offiziell das Siegel "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" verliehen. Dieser Verleihung ging eine Projektwoche voraus, in der die Themen Rassismus und rechte Gewalt behandelt wurden. Die Schule ist stolz darauf, dass sie dieses Siegel erhalten hat. Zu den Gratulanten und Teilnehmern der Feierstunde am Präsentationstag der Projektwoche gehörte auch...

  • Unna
  • 01.07.10
  • 354× gelesen