reisen.de

Beiträge zum Thema reisen.de

Ratgeber
Flughafen Düsseldorf: 7 wichtige Hinweise für einen unbesorgten Start in den Urlaub in Corona-Zeiten.

Flughafen Düsseldorf: 7 wichtige Hinweise für einen unbesorgten Start in den Urlaub
Ab in den Urlaub

7 wichtige Hinweise für einen unbesorgten Start in den Urlaub Geduld und mehr Zeit  Aufgrund der angepassten Prozesse beim Check-In, bei derSicherheitskontrolle und beim Boarding sollten Reisende deutlich mehr Zeit einplanen. Dies gilt auch für ankommende Fluggäste beim Deboarding, den Einreisekontrollen und derGepäckausgabe. Passagiere sollten sich daher frühzeitig vor Reiseantritt bei der Airline über den Status ihres Flugs informieren. (Hand)gepäck  Auf Weisung der Bundespolizei wird...

  • Essen-Borbeck
  • 24.06.20
LK-Gemeinschaft
Das Diagnosezentrum wurde in dem Flüchtlingsdorf an der Mintarder Straße eingerichtet.

46 Mülheimer sind in Quarantäne
Diagnosezentrum Saarn hat seine Arbeit aufgenommen

Dienstagmorgen, 10. März, im Diagnosezentrum Saarn. Dr. Frank Pisani vom Gesundheitsamt ist vor Ort, um mögliche Verdachtsfälle auf das Corona-Virus zu testen. Insgesamt zehn Menschen haben sich an diesem Vormittag dem Test bereits unterzogen beziehungsweise werden noch getestet. Dazu gehört eine Schülerin des Gymnasiums Broich, die mit ihrer Klasse am letzten Freitag aus dem Ahrntal in Südtirol von einer Klassenfahrt zurückgekommen ist. Das Gesundheitsamt hat am Montag die Klasse vorsorglich...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 10.03.20
  • 1
Politik
Immer mehr Touristen zieht Dortmund an.

1,36 Mio. Touristen übernachteten in Dortmund
Rekord an Reisenden

Dortmund hat sich zu einem beliebten Reiseziel entwickelt. Immer mehrReisende kommen nach Dortmund. In zehn Jahren hat sich die Zahl der Übernachtungen auf 1,46 Mio. verdoppelt. Der Tourismus beschert der Stadt einen Umsatz von über 1,4 Mrd. € pro Jahr. Davon profitierten viele Wirtschaftsbereiche. Die Einkommenswirkung des Tourismus entspricht einem Äquivalent von rund 29.300 Arbeitsplätzen. „Tourismus schafft und sichert immer mehr Arbeitsplätze in Dortmund“, so Wirtschaftsförderer Thomas...

  • Dortmund-City
  • 10.01.20
Fotografie
Lädt nicht gerade zum Warten ein: der Bahnhof in Emmerich. Foto: Terbrüggen

Foto der Woche
Bahnhöfe

Sie sind wichtige Verkehrsknotenpunkte, an denen jeden Tag unzählige Pendler und Reisende verkehren: Bahnhöfe. Es gibt historische Gebäude, die unter Denkmalschutz stehen. Es gibt moderne Bahnhöfe, die den heutigen Anforderungen gerecht werden (zum Beispiel im Bereich Barrierefreiheit) und an denen Stahl und Glas dominieren. Es gibt große und kleine; solche, an denen so viel Betrieb herrscht, das dem Betrachter fast schwindelig wird, und solche, an denen "tote Hose" herrscht.  Bahnhöfe sind...

  • Velbert
  • 29.06.19
  • 25
  • 7
Reisen + Entdecken
Für Sammler haben Udo Mager (l.) und Matthias Rothermund von DORTMUNDtourismus sowie Claudia Branz von Dicke & Partner etwas: Den 0-Euro-Schein mit Dortmunder Wahrzeichen.

Andenken vereint wichtige Wahrzeichen
Souvenir für Dortmund-Fans: Der 0-Euroschein

Jetzt gibt es auch für Dortmund einen 0-Euroschein. Eine Collage der Wahrzeichen der Stadt prangt auf seiner Vorderseite: Dortmunder U, Signal Iduna Park, der Fernsehturm Florian und die Westfalenhalle. Für drei Euro gibt's den 0-Euro Schein in der Tourist-Info an der Kampstraße 80. Außerdem wird er auch bald im Online-Shop Ruhrsachen  erhältlich sein. Die Erstauflage ist auf 10.000 Exemplare limitiert, die Reservierung von Seriennummern nicht möglich. Einen Nachdruck dieses Scheins wird es...

  • Dortmund-City
  • 06.06.19
Ratgeber
Symbolbild Taschendiebstahl Foto: Bundespolizei
2 Bilder

Sommerferien in NRW - Taschendiebe machen keine Ferien - Tipps für einen entspannten Urlaub

Jetzt sind sie da, die Sommerferien 2018. Endlich Koffer packen und ab in den Urlaub. Gerade bei Reisen mit der Bahn werden auch garantiert Taschendiebe in Zügen und Bahnhöfen auf "Beutefang" sein. Im Jahr 2017 wurden im Zuständigkeitsbereich der Bundespolizeiinspektion Dortmund in 1.254 Fällen (2016: 1.212), Personen Opfer von Taschendieben. Taschendiebstahl zählt gerade in Großstädten zu den häufigsten Delikten - neben Autoaufbrüchen, Fahrraddiebstählen und Sachbeschädigungen. Und das, obwohl...

  • Marl
  • 12.07.18
Überregionales
Gestrandete warten am Essener Hauptbahnhof darauf, weiterzukommen. Foto: Steinmann
13 Bilder

Sturmtief Friederike sorgt für viele Gestrandete am Hauptbahnhof Essen

Es war gegen 11 Uhr, als die Bahn auf ihrer Homepage mitteilte, dass der Zugverkehr in ganz NRW eingestellt wurde. Am Nachmittag stand fest, dass der Zugverkehr den ganzen Tag lang ausgesetzt wird. Was bedeutet das für Pendler und Reisende?  "Ich komme gerade aus Rüttenscheid, wo ich meine Mutter im Krankenhaus besucht habe", sagte eine Reisende am Hauptbahnhof Essen. Weil es dort nicht weiterging, organisierte sie sich selbst: "Ich werde jetzt mit dem Auto abgeholt." Zum Glück hatte sie es...

  • Essen-Steele
  • 18.01.18
  • 6
  • 4
Überregionales

19-jährige Halternerin mit fünf Kinder durch Reizgas am Wuppertaler Hauptbahnhof verletzt

Am Wuppertaler Hauptbahnhof kam es am Sonntagmittag (18. Februar), um ca 13.10 Uhr, durch drei bislang unbekannte Täter zu Atemwegs- und Augenreizungen bei 25 Reisenden. Eine 19-jährige Halternerin die fünf Kinder betreute war ebenfalls darunter. Als Bundespolizisten sich am Sonntag auf dem Weg zu einem Einsatz auf Bahnsteig 2 befanden, nahmen die Beamten im Personentunnel den Geruch von Reizgas wahr. Sie sahen drei männliche Personen, die bei Erblicken der Beamten flüchteten. Im gleichen...

  • Marl
  • 19.02.17
Überregionales

Reisende wirft Restaurantmitarbeiterin Tabasco-Flasche an den Hals

Am Abend des 15. Dezembers, 22 Uhr, musste eine stark angetrunkene Reisende (55) im Düsseldorfer Hauptbahnhof durch Bundespolizisten zur Raison gerufen werden. Die Düsseldorferin viel den Beamten auf, als diese in der Hauptpassage des Bahnhofs vor einem Schnellrestaurant lautstark pöbelte, einen Stehtisch beschädigte und zu guter Letzt einer Angestellten eine Tabasco-Flasche mit voller Wucht an den Hals warf. Glücklicherweise blieb die Mitarbeiterin des Restaurants weitestgehend unverletzt. Die...

  • Düsseldorf
  • 16.12.16
Überregionales
Promokräfte erfreuen Reisende mit einer kleinen Abkühlung.

Lecker Eis für Reisende des "Borkeners"

Dorsten. Nachdem Reisende auf der Linie RE 14 "Der Borkener" (Borken-Dorsten-Essen) wegen Bauarbeiten auf Busse ausweichen mussten, bedankt sich die NordWestBahn für ihre Geduld und ihr Verständnis – und überrascht ihre Fahrgäste mit 1.000 Portionen Eis. Am Montag, 25. Juli waren die Promokräfte in den Zügen zwischen Borken und Essen unterwegs und erfreuten Reisende ab mittags mit einer kleinen Abkühlung. „Vom 14. bis zum 25. Juli gab es durch Bauarbeiten Einschränkungen auf dem ‚Borkener‘“,...

  • Dorsten
  • 25.07.16
Überregionales

Festnahme eines international gesuchten Flugreisenden in Wickede

Bundespolizisten nahmen am Montag, 26. Oktober, am Flughafen in Wickede einen 52-jährigen Flugreisenden fest, der mit einem internationalen Haftbefehl gesucht wurde. Der bosnisch-herzegowinische Staatsangehörige wurde bei der grenzpolizeilichen Einreisekontrolle eines Fluges aus Tuzla (Bosnien und Herzegowina) kommend überprüft. Dabei stellten die Beamten fest, dass die italienische Justiz nach dem 52-Jährigen mit einem internationalen Haftbefehl fahndete. Dem Mann wird im Wesentlichen...

  • Dortmund-Ost
  • 29.10.15
Kultur
Reisende-Granada, 120x40cm, Öl auf Lw,Ewa Kwasniewska, 2013
16 Bilder

"All-inclusive-Grazien" AUSSTELLUNG in der KreativSchule-RICH bis 30.11.2015

In seinem Atelier an der Gladbecker Str. 236 in Essen präsentiert RICH Gemälde und Zeichnungen der Künstlerin Ewa Kwasniewska. Die Ausstellung dauert bis zum 30.11.2015 Die Bilder von Ewa sind voller Geschichten, melancholischer, mystischer, ironischer oder heiterer, meistens aber doppelbödiger Geschichten, und damit voller spannender Anregung. In der Serie "Am Strand - Gestrandet" verarbeitet die Künstlerin Motive eines Strandurlaubs. Da ist eine Familie, die von ihrem "Familienausflug"...

  • Essen-Nord
  • 06.10.15
  • 1
LK-Gemeinschaft

S-Bahn fällt heute leider aus.

Eine neue Nachricht erreichte die Agentur am frühen Mittag über einen merkwürdigen Vorfall an diesem kalten und verregneten Samstag. Ein Nachrichten-Reporter stand heute morgen am Bahngleis Essen-Stelle und wartete auf die Weiterfahrt nach Wuppertal. Leider kam nur nie eine S-Bahn. Auch nach einer Wartezeit von eienr Stunde tat sich nichts. Passanten regten sich auf, da sie schon wieder Verspätung hätte. "Passiert im Moment dauernd, aber so lange hat sie noch nie auf sich warten lassen!" Am...

  • Essen-Steele
  • 10.01.15
  • 1
  • 1
Überregionales
Viele Bahnverbindungen mussten auch heute noch aufgrund der Sturmschäden ausfallen. Foto: Lukoschat/ de Haas

Reisende zeigen sich kompromissbereit

Düsseldorf. Montagabend fegte ein starkes Unwetter über ganz Nordrhein-Westfalen und legte damit den Verkehr lahm. Umgefallene Bäume und abgeknickte Äste versperrten die Fahrbahnen, Straßen und Bahnschienen. Auch zwei Tage danach sind die Schäden noch nicht behoben und die Folgen im Öffentlichen Verkehrsbetrieb spürbar. „Gegen diese Naturgewalten kann man sich leider nicht wappnen. Die Verwüstungen in Teilen der Rhein-Ruhr-Regionen sind noch schlimmer als beim Orkan Kyrill“, so Reiner Latsch...

  • Düsseldorf
  • 11.06.14
  • 1
Ratgeber

Aktuell: Verspätungen bei Zügen über Bochum

Zur Zeit (17. Januar, vormittags) kommt es auf der Strecke zwischen Bochum und Dortmund zum Teil zu massiven Verspätungen. Grund ist ein Notarzteinsatz kurz vor 8 Uhr am Gleis zwischen Bochum Hbf und Bochum-Langendreer Lpf. "Es kommt zu Verspätungen in beide Richtungen im Fernverkehr der Deutschen Bahn", teilt die Bahn auf ihrer Homepage mit. Gegen 9.30 Uhr konnte der RE1 seine Fahrt bis nach Aachen fortsetzen. Auch Reisende, die etwa von Kamen oder Schwerte aus in Richtung Essen reisen wollen...

  • Kamen
  • 17.01.14
Überregionales
Am Mittwochmorgen gab es einen Schaden an der Oberleitung. Foto: Jörg Terbrüggen

Kein Zugverkehr wegen Oberleitungsschaden

Da staunten einige Zugreisende am heutigen Morgen (12. Juni) nicht schlecht. Denn die Zugverbindung zwischen Emmerich und Wesel war vollkommen lahm gelegt. Wie ein Bahnsprecher auf Anfrage des Stadt Anzeigers in Emmerich erklärte, habe es zwischen 9.15 und 14.45 Uhr keinen Zugverkehr auf der Strecke in beiden Richtungen gegeben. Der Grund: eine Oberleitungsstörung. "Es kommt vor, das zwei Gleise in einer Schaltgruppe zusammengefasst sind. Daher können auch die Nachbargleise von so einem Schaden...

  • Emmerich am Rhein
  • 12.06.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.