Schäden

Beiträge zum Thema Schäden

Ratgeber

Update: Gartenamt verzeichnet rund 80 umgestürzte Bäume
Sturm über NRW

Nach dem Sturmereignis von Donnerstag, 21. Oktober, mit Windböen von bis zu 93 Kilometer pro Stunde verzeichnet das Garten-, Friedhofs- und Forstamt rund 80 umgestürzte Bäume in den städtischen Grünanlagen, auf den Friedhöfen und in den Forstrevieren. Darüber hinaus sind im gesamten Stadtgebiet zahlreiche Äste abgebrochen. Die Mitarbeiter des Gartenamts sind mit Aufräumarbeiten im Einsatz. Das Gartenamt zählt in den städtischen Parks und Grünanlagen sowie im Straßenraum rund ein Dutzend...

  • Lokalkurier Düsseldorf
  • 21.10.21
Blaulicht
Die Stromleitung wurde durch den Baum nicht beschädigt. Foto: Feuerwehr Dinslaken

Sturmtief Hendrik: Vier wetterbedingte Einsätze in Dinslaken
Stromleitung hält umgestürzten Baum stand

Ein Sturmtief zieht derzeit vom Ärmelkanal nach Südschweden. Dabei erfasst das Sturmfeld Deutschland und zieht seit der zweiten Nachthälfte auch über Dinslaken hinweg. Es verursachte dabei bisher lediglich vier wetterbedingte Einsätze. In der Zeit von 4 Uhr bis 10 Uhr musste die Feuerwehr zweimal heruntergefallene Äste von Fahrbahnen beseitigen, einmal einen umgestürzten Baum aus einer Stromleitung entfernen und einmal die Reste eines Zeltes sichern. Im Einsatz waren die Feuerwehreinheiten...

  • Dinslaken
  • 21.10.21
Blaulicht
Düsseldorf: Seit Mitternacht zogen die ersten Böen des Sturmtief Hendrik über die Landeshauptstadt Düsseldorf hinweg

Feuerwehr Düsseldorf: Erstmeldung Sturmtief Hendrik - 47 wetterbedingte Einsätze seit 4 Uhr in Düsseldorf
Bislang keine Verletzten

Seit Mitternacht zogen die ersten Böen des Sturmtief Hendrik über die Landeshauptstadt Düsseldorf hinweg. Gegen 4 Uhr erreichte die Leitstelle der Feuerwehr Düsseldorf die ersten Meldungen zu wetterbedingten Schäden im Stadtgebiet. Mit Stand von 9 Uhr mussten die Einsatzkräfte der Feuerwehr bislang an 47 Gefahrenstellen zumeist lose Äste, umgekippte Bäume und lose Baustellenabsperrungen entfernen. Zwei Zelte, die unter anderem als Coronatestzentrum genutzt wurden, mussten gesichert werden....

  • Lokalkurier Düsseldorf
  • 21.10.21
LK-Gemeinschaft
Bürgermeister Dirk Wigant (2.v.r.) hört sich die Sorgen der Billmericher an. Foto: Kreisstadt Unna
2 Bilder

Bürgermeister Wigant lädt zur gemeinsamen Ausschussitzung ein
Im Gespräch mit Flutopfern

Unna. Einige Haushalte sind vom Starkregenereignis im Juli besonders hart getroffen worden. Vor allem in den Ortsteilen Billmerich, Massen oder auch Königsborn gab es zahlreiche Schäden, die teilweise bei einigen Hauseigentümern mehrere zehntausend Euro betrugen. Auf Einladung von Billmerichs Ortsvorsteher Bernhard Albers haben sich Bürgermeister Dirk Wigant und der erste Beigeordnete Jens Toschläger mit den Bewohnern am Montagnachmittag, 20. September, die Situation vor Ort angeschaut und...

  • Unna
  • 02.10.21
  • 1
LK-Gemeinschaft
Das Gelände am Wasserbahnhof auf der Schleuseninsel ist durch das Hochwasser stark beschädigt worden.

Überprüfung der Statik nach Hochwasserschäden abgeschlossen
Wasserbahnhof steht sicher

Durch die Überflutung vor gut einem Monat ist die Schleuseninsel schwer in Mitleidenschaft gezogen worden. Sie stand nicht nur unter Wasser, die Fluten mit der starken Strömung beschädigten auch den Wasserbahnhof. Die Überprüfung ist nun abgeschlossen. Sie hat ergeben, dass die Statik des Gebäudes nicht beeinträchtigt , auch wenn ein Teil des Bodens unter dem Balkon weggeschwemmt worden ist. Der Balkon ist ebenfalls gesichert. Laut WAZ will der Eigentümer mit der Sanierung des traditionsreichen...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 27.08.21
Fotografie
SCHÖNES Essen-KETTWIG... 2021
12 Bilder

WASSER Leben BLUMEN Pflanzen NATUR Heimat GRÜNES Gefahren NATURGEWALTEN
... an der Ruhr bei Kettwig...

NRW-Ruhrgebiet-ESSEN... (Essen-Kettwig) Unwetter-HOCHWASSER im Juli 2021 !!! Anfang August traute ich mich zu einem Spaziergang in den Essener Süden an die Ruhr, genauer gesagt, nach Essen-Kettwig. Klingt komisch?!? Nun, warum ich es so schreibe, liegt daran, dass ich bereits einige Wochen zuvor vorgehabt hatte, mal´ wieder Werden oder Kettwig zu besuchen… doch dann gab es Mitte JULI dieses Unwetter. Diese unendlichen wilden Regengüsse, die zu fürchterlichen Hochwassern in manchen Teilen des...

  • Essen-Kettwig
  • 22.08.21
  • 19
  • 8
Vereine + Ehrenamt
Die Sanierungsmaßnahmen in der AWO-Begegnungsstätte werden umfangreicher. Jetzt wurden Feuchtigkeitsschäden an der Fensterfront festgestellt.

AWO-Begegnungsstätte Kirchlinde: Keine Wiedereröffnung in 2021
Gravierende Schäden

Die seit Mai 2021 laufenden Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen in der AWO-Begegnungsstätte Kirchlinde, die bisher im Rahmen des aufgestellten Zeitplanes lagen, sind ins Stocken geraten. Mit einer Wiedereröffnung in diesem Jahr sei nicht mehr zu rechnen, sagt Werner Goosmann von der AWO Kirchlinde. Nach dem Entfernen des alten Bodenbelages und der notwendigen Demontage eines Fensterelementes zur Herstellung eines ebenerdigen Rettungsweges, wurden massive Feuchtigkeitsschäden festgestellt,...

  • Dortmund-West
  • 16.08.21
Blaulicht
Da die Holzbrücke, die zur Insel führt, erhebliche Schäden aufweist, bleibt die Vogelinsel am Wittringer Wasserschloss ab sofort für Besucher gesperrt.

Schäden an der Holzbrücke festgestellt
Vogelinsel in Wittringen ab sofort gesperrt

Da ist mal nun eine ganz schlechte Nachricht: Die Brücke zur Vogelinsel im Wittringer Wald wurde heute mit sofortiger Wirkung gesperrt. Im Rahmen der turnusmäßigen Überprüfung der Holzbrücke sind Schäden festgestellt worden, die diese Sicherheitsmaßnahme notwendig machen. Daher wird die Vogelinsel auf unbestimmte Zeit geschlossen bleiben. Der "Zentrale Betriebshof Gladbeck" (ZBG) versichert eine umgehende Information, sobald der Zugang wieder möglich ist

  • Gladbeck
  • 30.07.21
  • 1
Kultur
Ein Baum stürzte und zog vielfältige unvorhergesehene Ausgaben nach sich.

Unglücke mit Domino-Effekt für die Naturbühne Hohensyburg
Vom Kampf ums Überleben

Ein Unglück jagt das andere seit März 2020 an der Naturbühne Hohensyburg. Mittlerweile hat sich so viel angestaut, was bezahlt und gemacht werden muss – und das ohne regulären Spielbetrieb und damit verbundenen Einnahmen – dass die Naturbühne Hohensyburg um Hilfe bitten muss. Nachdem die Probenzeit im vergangenen Jahr Corona-bedingt unterbrochen werden musste, zeichnete sich schnell ab, dass eine normale Sommersaison an der Dortmunder Freilichtbühne nicht möglich sein würde. „Damals sahen wir...

  • Dortmund-Süd
  • 29.07.21
Vereine + Ehrenamt
Das Hochwasser hat für Zerstörung im und am Clubhaus gesorgt.
5 Bilder

Zuletzt so starke Schäden bei Möhnekatastrophe im Jahre 1943
Hochwasser traf auch Ruder-Club Witten

Nachdem in den vergangenen zehn Tagen große Aufräumarbeiten am Ruder-Club Witten durchgeführt wurden, müssen nun die entstandenen Schäden am Clubhaus, den Booten und Sportgeräten aufgenommen und instandgesetzt werden. Der sonst so malerische Ruhr-Abschnitt auf Höhe des Ruhr-Viadukts sorgte mit einem regelrechten "Jahrhunderthochwasser" für ein einschneidendes Ereignis in der Clubgeschichte. Seit Bestehen des RCW war der Ruhr-Pegelstand zuletzt bei der Möhnekatastrophe im Jahre 1943 auf einem...

  • Witten
  • 27.07.21
Ratgeber
Die Ruhr ist beim Unwetter Mitte Juli über die Ufer getreten und hat auch in Witten für Schäden gesorgt.

Hochwasser im EN-Kreis
Informationen zu Hilfen für betroffene Unternehmen

Am Donnerstag, 29. Juli, veranstaltet die Wirtschaftsförderungsagentur Ennepe-Ruhr ab 14 Uhr eine Online-Veranstaltung zum Thema "Hochwasser-Hilfe für Unternehmen". In 45 Minuten erhalten die Teilnehmer einen Überblick über Unterstützungsangebote für betroffene Firmen. Nach dem Hochwasser müssen viele Unternehmen in der Region um ihre Existenz bangen. Zerstörte Gebäude, defekte Maschinen und Bauteile, verdorbene oder kaputte Ware – die Kosten für Schadensbeseitigung und Wiederaufbau sind kaum...

  • Witten
  • 27.07.21
Ratgeber
Hochwasser der Lenne im unteren Hagener Lennetal. 
(Hintergrund die Lennebrücke in Halden Richtung Garenfeld)

Unwetterschäden in Hagen
Aktuelle Informationen zur Lage

Nach dem schweren Unwetter in der vergangenen Woche sind weiterhin einige Straßen im Hagener Stadtgebiet gesperrt. Zudem können nach wie vor einzelne Brücken nicht mehr befahren werden, weil sie entweder eingestürzt oder einsturzgefährdet sind. Mit Stand vom 19. Juli, 13 Uhr sind folgenden Bereiche in Hagen betroffen: Jägerstraße (gesperrt, da unterspült)Bachstraße / Minervastraße (gesperrt)Osemundstraße (Asphalt aufgerissen, am Ende kein Durchkommen)Betroffene BrückenBrücke Lücköge in Ordnung,...

  • Hagen
  • 19.07.21
Politik
„Hagen und andere Städte sind weit stärker von der Flutkatastrophe getroffen worden als Dortmund. Wir helfen jetzt, wo wir können" kündigt Dortmunds Oberbürgermeister Thomas Westphal an.

Dortmund: Stadtentwässerung will Nachbarstadt Hagen nach dem Hochwasser unterstützen
Hilfe bei der Reinigung

In Dortmund hat der Abwasserbetrieb der Stadtentwässerung nach dem Unwetter, das das Tief „Bernd“ mitbrachte, die dringlichsten Schäden im Dortmunder Entwässerungsnetz bereits beseitigen können und hat seine Unterstützung der Stadt Hagen angeboten. Oberbürgermeister Thomas Westphal sagt: „Hagen und andere Städte sind weit stärker von der Flutkatastrophe getroffen worden als Dortmund. Wir haben erschreckende Bilder gesehen. Vor allem das Leid der Familien, die in dieser Nacht Angehörige verloren...

  • Dortmund-City
  • 16.07.21
Politik
Landrat Marco Voge und NRW-Ministerpräsident Armin Laschet vor Ort in Altena. Foto: Alexander Bange / Märkischer Kreis

Dank an alle Helfer im Märkischen Kreis
Laschet besuchte ganz spontan Altena

NRW-Ministerpräsident Armin Laschet hat am Donnerstagmorgen spontan den Märkischen Kreis besucht. Gemeinsam mit Landrat Marco Voge verschaffte er sich im Brandschutz- und Rettungsdienstzentrum Rosmart einen Überblick über die Lage – ebenso wie vor Ort im sehr stark vom Unwetter betroffenen Altena. Kreisbrandmeister Michael Kling gab dem Landrat und dem Ministerpräsidenten einen Überblick über die weiter angespannte Lage im Märkischen Kreis. Voge und Laschet suchten das Gespräch mit den...

  • Stadtspiegel Menden / Fröndenberg
  • 15.07.21
Blaulicht
Die Hönne droht überzulaufen, Foto: Sylvia Möller
4 Bilder

Großalarm im Märkischen Kreis
Das Wasser steigt unaufhaltsam

Der Pegel der Hönne in Menden ist in den letzten Stunden so dramatisch anstiegen, dass der Kreis in höchster Alarmbereitschaft ist. Die Unwetterwarnung gilt noch für die nächsten zehn Stunden. Nach bisher beobachteten Niederschlagsmengen von 50 bis 120 Litern pro Quadratmeter wird auch weiterhin mit extrem ergiebigem Dauerregen gerechnet. Dabei werden nochmals Niederschlagsmengen zwischen 70 l/m² und 120 l/m² erwartet. In Staulagen werden Mengen bis 160 l/m² erreicht. Bis jetzt sind  schon...

  • Stadtspiegel Menden / Fröndenberg
  • 14.07.21
  • 4
Politik
Nach seit Jahren anhaltenden Beschwerden aus Gladbeck investiert "Straßennrw" nun 90.000 Euro, um den Geh-/Radweg entlang der Konrad-Adenauer-Allee wieder instandzusetzen.

Nach jahrelangen Beschwerden investiert "StraßenNRW" 90.000 Euro
Arbeiten am Gehweg entlang der Adenauer-Allee

Das ist schon fast unglaublich: Nach immer wieder neuen Beschwerden seitens der Bürger, der Stadtverwaltung und auch der Politik saniert die "Straßen.NRW"-Regionalniederlassung Ruhr ab Montag, 5. Juli, den Geh- und Radweg entlang der L 511 (Konrad-Adenauer-Allee) zwischen den Kreuzungen Feldhauser Straße und Lange Straße in Gladbeck-Ost. Auf einer Länge von etwa 550 Metern beseitigt "Straßen.NRW" unter anderem Schäden, die durch Baumwurzeln verursacht wurden. Deshalb ist bis Ende Juli nur ein...

  • Gladbeck
  • 03.07.21
  • 3
Natur + Garten
Förster Hannes Johannsen (links) und der Technische Beigeordnete Andreas Sauerwein prüfen sehr genau, ob ein Baum am Straßenrand gefällt werden muss.

Enger Wurzelraum, Hitze und Hunde-Urin
Keine leichtfertige Fällung von Bäumen in Heiligenhaus

Die Stadtverwaltung macht es sich nicht leicht, wenn es um die Fällung von Bäumen geht. Der Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt hatte darüber beraten, ob ein Baum an der Straße Am Vogelsang gefällt werden sollte. Denn die Wurzeln der Kirsche haben zu großen Schäden am Gehweg und an einer privaten Mauer geführt. Knappe Mehrheit gegen Verwaltungsvorschlag Die Verwaltung hatte empfohlen, den Baum zu entnehmen und Ersatz in einer Grünanlage zu pflanzen. Doch der Antrag wurde vom Ausschuss mit...

  • Heiligenhaus
  • 12.04.21
Politik

Es muss jetzt Bewegung rein
Erfassungsstelle für Salzbergbaugeschädigte

U. Gorris, Fraktionssprecher und A. Paulik als sachkundiger Bürger der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, stellten am 01.04.2021 nachfolgenden Antrag an die Bürgermeisterin U. Westkamp der Stadt Wesel: Antrag zur Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Nachhaltigkeit und Verkehr am 18.05.2021 „Einrichtung einer Erfassungsstelle für Bergschädenregulierung durch Salzabbau“ Sehr geehrte Frau Westkamp, im Kreisgebiet gibt es keine zentrale Erfassungsstelle für Schäden, die durch den Salzbergbau verursacht...

  • Wesel
  • 01.04.21
Blaulicht
Unbekannte Täter drangen in einen Rohbau in Dinslaken ein und verwüsteten das Gebäude. Foto: Polizei

Dinslaken: Polizei sucht nach Zeugen
Vandalismus an einem Rohbau

In Dinslaken waren Vandalen in Hiesfeld unterwegs und machten sich an einem Rohbau zu schaffen. Ein Rohbau an der Sterkrader Straße in Dinslaken war das Ziel von Vandalen in der Nacht von Samstag, 20. März, auf Sonntag, 21. März. Die Täter schlugen zunächst ein Fenster im Kellergeschoss des Hauses ein. Anschließend drangen sie in den Rohbau ein, beschmierten die Räume mit Grundierung, kippten Beton aus, vermischten diesen mit Wasser und beschmierten einen Sicherungskasten. Einen weiteren nahmen...

  • Dinslaken
  • 22.03.21
Wirtschaft
Erneut sind Schäden an der Liedbachtalbrücke aufgetreten. Diese müssen kurzfristig repariert werden.

Wegen Brückenschäden
A1: Nur zwei Fahrstreifen bei Unna in Richtung Bremen

Die Autobahn Westfalen hat erneut Schäden an der Liedbachtalbrücke der A1 zwischen der Anschlussstelle Schwerte und dem Kreuz Dortmund-Unna festgestellt. Diese müssen kurzfristig repariert werden. Deswegen wird in Fahrtrichtung Bremen die rechte Fahrspur bis zur Sanierung vorerst gesperrt. Um das Ausmaß der Schäden richtig zu bewerten, sind weitere Untersuchungen erforderlich. Diese sollen in der nächsten Woche stattfinden. Danach kann mit der weiteren Sanierung begonnen werden. Bis die...

  • Unna
  • 19.03.21
Politik

Fehlendes Straßenerhaltungskonzept
Straßenschäden durch Frost kosten Bochum Millionen

Die Straßen in Bochum sehen nach einer Frostwoche im Februar schlimm aus. Auf vielen Straßen sind neue Schlaglöcher aufgebrochen, aus Rissen wurden Löcher, aus Löchern Schlaglochkrater. Manche Straßen mussten wegen akuter Schäden ganz gesperrt werden. Die Stadt verfügt immer noch nicht über das bereits 2016 vom Rechnungsprüfungamt angemahnte Konzept zur frühzeitigen Reparatur und Erhaltung der Straßen. SPD, Grüne und CDU lehnten es immer wieder ab. Das kostet die Stadt jetzt Millionen. Aus...

  • Bochum
  • 13.03.21
  • 1
Natur + Garten
Düsseldorf: Seit Donnerstagvormittag zieht Sturmtief "Klaus" in der Spitze mit bis zu 80 Stundenkilometer pro Stunde über die Landeshauptstadt Düsseldorf. Bis 18 Uhr rückte die Feuerwehr Düsseldorf zu insgesamt 42 wetterbedingten Einsätzen im Stadtgebiet aus.

Feuerwehr Düsseldorf: Erste Zwischenbilanz Sturmtief "Klaus"
42 wetterbedingte Einsätze für die Feuerwehr Düsseldorf

Seit Donnerstagvormittag zieht Sturmtief "Klaus" in der Spitze mit bis zu 80 Stundenkilometer pro Stunde über die Landeshauptstadt Düsseldorf. Bis 18 Uhr rückte die Feuerwehr Düsseldorf zu insgesamt 42 wetterbedingten Einsätzen im Stadtgebiet aus. Zumeist waren Bäume umgefallen, Äste herabgestürzt oder Dachverkleidungen und Dachziegel hatten sich gelöst. An einer Kirche in Carlstadt neigte sich das Kreuz auf dem Kirchturm in 42 Metern Höhe gefährlich, sodass die Höhenretter zum Einsatz kamen....

  • Lokalkurier Düsseldorf
  • 12.03.21
Wirtschaft
"Die vom Salzbergwerk Borth im Sommer 2020 beantragten Erkundungsstrecken außerhalb der bisher geltenden Betriebsplangrenzen sind jetzt von der Bergbehörde zugelassen worden. Es ist vorgesehen, im Frühjahr mit dem Streckenvortrieb zu beginnen.", heißt es in der Presseinfo.

Im südlichen Randbereich von Xanten können gelegentlich Geräusche oder leichte Vibrationen wahrgenommen werden
Salzbergwerk Borth: Im Frühjahr soll mit dem Streckenvortrieb begonnen werden

"Die vom Salzbergwerk Borth im Sommer 2020 beantragten Erkundungsstrecken außerhalb der bisher geltenden Betriebsplangrenzen sind jetzt von der Bergbehörde zugelassen worden. Es ist vorgesehen, im Frühjahr mit dem Streckenvortrieb zu beginnen.", heißt es in der Presseinfo. Weiter heißt es: "Für das Vorhaben war eine Änderung des geltenden Rahmenbetriebsplanes erforderlich, an der die Träger öffentlicher Belange – unter anderem die betroffenen Gemeinden - beteiligt worden sind. Zusätzlich wurde...

  • Xanten
  • 22.02.21
Blaulicht
Durch den Sturm am Sonntag wurden viele Bäume beschädigt. Die Feuerwehr musste daher zu elf Gefahren-Bereichen ausrücken und schnell handeln.
5 Bilder

Heiligenhauser Feuerwehr rückt mehrfach aus
Stürmischer Sonntag schließt das Weihnachtswochenende ab

Ein ruhiger Heiligabend läutete das verlängerte Weihnachtswochenende für die Feuerwehr Heiligenhaus ein. Stürmisch, mit einem einsatzreichen Sonntag, endete das Wochenende. Zwischenzeitlich alarmierte die Kreisleitstelle die gesamte Feuerwehr - aufgrund von umgestürzten Bäumen und Sturmschäden. Der Heiligabend blieb ohne Einsätze für die Feuerwehr Heiligenhaus, was sich jedoch am ersten Weihnachtsfeiertag änderte. Drei Mal rückten die Kameraden aus. Früh begann der Tag, um 8.37 Uhr, in der...

  • Heiligenhaus
  • 28.12.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.