Schätze

Beiträge zum Thema Schätze

Kultur
Postkarte mit Siegfriedkopf von Guido Lancelle signiert.

Eintritt frei im Mai
Xantens SiegfriedMuseum hat wieder geöffnet

Anke Lyttwin, Leiterin des SiegfriedMuseums Xanten zeigt sich erleichtert: "Das SiegfriedMuseum ist wieder täglich geöffnet. Eintritt frei im Monat Mai!" Aufgrund der Hygienebestimmungen zur Eindämmung der Corona-Epidemie wird der Zugang geregelt und es besteht Maskenpflicht. Da wegen der derzeitigen Bestimmungen auf Museumsführungen, Vorträge und Mitmachprogramme verzichtet werden muss, sind Vorkehrungen getroffen worden, um das Museum auf eigene Faust zu erkunden. Wo sonst die...

  • Xanten
  • 28.05.20
Reisen + Entdecken
Die Skulptur im Stiftsmuseum Xanten zeigt die Heilige Helena. Die Skulptur stammt aus der Zeit um 1535/1540.

Das Ende der Wartezeit
Das Stiftsmuseum Xanten kann besucht werden

"Die Zeit des Wartens ist vorbei!", freut sich Elisabeth Maas, die stellvertretende Leiterin des Stiftsmuseums Xanten. Das Museum öffnet ab Mittwoch um 10 Uhr wieder seine Türen. Endlich ist das Eintauchen in echte Erlebnisräume wieder möglich. Und das bei freiem Eintritt bis Ende Mai. Besucher können sich auf spannende Reisen durch die Zeit begeben und abwechslungsreiche Schätze bestaunen. Man schreitet über den tausend Jahre alten Mosaikboden und begibt sich zu den funkelnden Kästchen für...

  • Xanten
  • 06.05.20
  • 1
Natur + Garten
Eine Oase zum Entspannen: Gärten in Alpen werden auch im nächsten Jahr für Besucher geöffnet.

Alpener Gärten werden auch im nächsten Jahr für Besucher geöffnet
"Schätze" für Liebhaber

Alpen. Zum ersten Mal organisierte die Gemeinde Alpen in diesem Sommer einen Tag der offenen Gärten. Wie die Verantwortlichen um Petra Romba von der Wirtschaftsförderung der Gemeinde feststellen, ist "die Premiere geglückt". Alle beteiligten Garteninhaber zeigten sich zufrieden und freuen sich schon auf das nächste Mal am 21. Juni 2020. Gerne sind weitere Hobbygärtnerinnen- und gärtner der Gemeinde Alpen aufgefordert mitzumachen. Die Wirtschaftsförderung der Gemeinde Alpen sucht Gartenbesitzer,...

  • Alpen
  • 16.10.19
Ratgeber
Markus Bänsch und Bürgermeisterin Ulrike Westkamp freuen sich auf das Weseler Ferienaktionsprogramm.

Jetzt noch anmelden und mitmachen
Das Weseler Ferienaktionsprogramm bietet noch freie Plätze

Es gibt noch freie Plätze / Jetzt anmelden Wesel. Eltern können ihre Kinder für das diesjährige Ferienaktionsprogramm im Rathaus Wesel anmelden. Bei folgenden Veranstaltungen gibt es noch freie Plätze: Freizeitpark Ketteler Hof (Montag, 22. Juli), "Unsere Feuerwehr" (Donnerstag, 25. Juli), Zoo Duisburg (Montag, 29. Juli), Irrland - Das Maislabyrinth (Montag, 5. August), Schwimmkurse für Anfänger (wochentags von Montag, 12. August, bis Freitag, 23. August), Movie Park Germany (Montag, 12....

  • Wesel
  • 15.07.19
Kultur
Der Kupferstich zeigt eine traditionelle Fronleichnams-Prozession.

Heilige Geheimnisse erwarten StiftsMuseums-Besucher

Xanten. Fronleichnam – was ist das eigentlich? Woher kommt diese Bezeichnung? Diese und andere Fragen zum Feiertag beantwortet am Donnerstag, 15. Juni, Michael Lammers um 14.30 Uhr im Stiftsmuseum Xanten. Anhand der einzigartigen Schätze im Museum werden die „Erfindung“ des Fronleichnamsfestes und seine Auswirkungen anschaulich erläutert. Am Samstag, 17. Juni, steht um 14.30 Uhr die Kombiführung „Museum und Dom“ auf dem Programm. Christiane Peters versteht es, diesen Kosmos von Gebäude,...

  • Xanten
  • 13.06.17
  • 1
Kultur
5 Bilder

Spezielle Sonnenblumen

Sonne Tag für Tag Um mich herum blüht die Natur, die Zeit malt Bilder die im verstaubten Kleid geöffneter Seelenräume verblassten. Samen der Liebesblüten nähren sich weiter mit jedem Herzschlag, wie auch Sternenglitzern nicht verglüht. Das Leuchten vergangener Tage ist geblieben das unser Wir unsterblich macht, die Sehnsucht in den Augen. Manch dunkler Tropfen fällt in helle Tage, bedrückt das Atmen mancher Nächte. Unverändert der Himmel über uns, wir suchen gemeinsam Sonnenaugen, sammeln...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 08.04.17
  • 3
  • 1
Überregionales
Ursula Kleinstäuber führt im StiftsMuseum einen "Sehtest" durch.

Faszinierender Rundgang durchs StiftsMuseum Xanten

Xanten. „Ich sehe was, was ihr nicht seht!“ könnte Ursula Kleinstäuber sagen, wenn sie als Gästeführerin am Sonntag, den 12. Februar um 14.30 Uhr die Besucher durch das StiftsMuseum Xanten führt. Denn wer weiß schon auf den ersten Blick, aus welchem besonderen Material das gelb-graue Kästchen geschaffen wurde, auf dem Herkules mit dem Löwen kämpft? Und wozu wurde es benutzt wurde? Was macht ein Knüpfel im StiftsMuseum? Und warum hängen Teppiche an der Wand? Kenntnisreich begleitet Kleinstäuber...

  • Xanten
  • 07.02.17
Überregionales
Das Xantener StiftsMuseum, Kapitel 21, direkt am Dom gelegen, beherbergt eine Vielzahl kultureller Schätze. Foto: privat

Das Xantener StiftsMuseum zeigt seine Schätze

Xanten. Das Stiftsmuseum Xanten lässt am Donnerstag, den 26. Januar, alle Xantener Neubürger kostenlos ins Museum. Während der Öffnungszeiten von 10 bis 17 Uhr können sie das Museum und seine Schätze kennen lernen. Außerdem finden um 11 Uhr und um 15 Uhr geführte Rundgänge durchs Museum statt. Kurzweilig und unterhaltsam bringt Elisabeth Maas, die stellvertretende Leiterin, den Besuchern das Stiftsmuseum, seine Geschichte und seine Ausstellungsstücke näher. Zu diesen Führungen sind alle...

  • Xanten
  • 24.01.17
Überregionales
Die stellvertretende Leiterin des Xantener StiftsMuseum: Elisabeth Maas.

Freier Eintritt ins Xantener StiftsMuseum

Xanten. „Da wollte ich schon immer mal hingehen!“ beteuern die Einen. „Ich warte auf eine gute Gelegenheit.“ sagen die Anderen. Viele Bürger aus Xanten und den zugehörigen Ortschaften haben das Stiftsmuseum noch nie von innen gesehen. Am Donnerstag, 17. November, bietet sich am "Xantentag" die Gelegenheit, kostenlos das Museum zu besuchen. Außerdem wird von 10 bis 12 Uhr und von 14 bis 17 Uhr die stellvertretende Leiterin, Elisabeth Maas, persönlich die Besucher durch das Museum führen und die...

  • Xanten
  • 15.11.16
  • 1
Überregionales
Die Schüler arbeiten an sogenannten "Schatzbüchern".
4 Bilder

„Schätze bergen“, statt Defizite suchen – Individuelle Leistungsdokumentation an der Maria-Montessori-Schule

In den meisten Schulen gab es vor einigen Wochen Halbjahreszeugnisse und momentan laufen die Anmeldungen an den weiterführenden Schulen. Für viele Schüler und Eltern eine äußerst spannende Zeit. Die Maria-Montessori-Grundschule Dorsten versucht an dieser Stelle sowohl den Schülern als auch den Eltern den Druck zu nehmen. Die private Grundschule setzt auf kontinuierliche Leistungsdokumentation statt Überprüfung durch Arbeiten und Notengebung. „Unsere Schüler wissen woran und wofür sie arbeiten...

  • Dorsten
  • 09.03.16
Kultur
3 Bilder

Sehen-Schätzen

Sehen - schätzen Sind wir nicht fähig in einfachen, ganz gewöhnlichen Dingen das Besondere zu entdecken, wird es auch nicht gelingen es in Schätzen, Reichtümern und Ehrungen zu finden.

  • Mülheim an der Ruhr
  • 08.09.13
Kultur
Das Kartenwerk der Kleinbahn Bossel-Blankenstein wird in Augenschein genommen von Praktikant Nigel Knell (v. l.), Dr. Martina Kliner-Fruck, Leiterin Stadtarchiv Witten; Karin Hochkamp, Leiterin Stadtarchiv Sprockhövel; sowie Uwe Peise und Hans-Dieter Meisehen vom Förderverein „Bergbauhistorische Stätten Ruhrrevier.Fotos: Kesper
2 Bilder

Motive alter Postkarten machen die Geschichte des Kreises lebendig

Die Stadtarchive Witten und Sprockhövel arbeiten seit mehreren Jahren eng zusammen, wenn es dar­um geht, die Geschichte der eigenen Städte und des Ennepe-Ruhr-Kreises aufzuarbeiten und für die Zukunft zu sichern. Teil dieser Zusammenarbeit war der „Schätze“-Austausch, der im Stadtarchiv Witten stattfand. Die Stadt Sprockhövel übergab der Stadt Witten eine Akte als Leihgabe, die die Errichtung eines Wohnhauses zur Unterbringung von Kriegsgefangenen auf Zeche Gewerkschaft Barmen während des...

  • Witten
  • 26.08.13
Kultur

Schatzsuche - Strandgut

Schatzsuche - Strandgut Endlich Urlaub! Wer freut sich nicht auf die schönen Wochen im Jahr, in denen man sich erholen, neue Menschen und Länder kennen lernen kann. Über lange Zeit wird eine solche Reise geplant, in Katalogen geblättert, lockende Fotos von Traumzielen sehnsüchtig angeschaut, und sieht vor dem geistigen Auge alles so wie man es sich ausmalt oder die Phantasie vorgaukelt. Am Meer träumen, schwimmen, in der brennenden Sonne schmoren, Sehenswürdigkeiten bewundern und was man sonst...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 25.07.13
Vereine + Ehrenamt
22 Bilder

St. Hubertus-Schützen-Schätze in der Sparkasse

Ausgestellt werden bis Freitag, 25. April, viele Schützen-Schätze der St. Hubertusschützen Letmathe. In den vergangenen Jahren wurde diese Zeitzeugen zusammengetragen, aufgearbeitet und somit für die Nachwelt gesichert. Im Vorfeld der 300-Jahr-Feierlichkeiten am dritten und vierten April-Wochenende werden nun die meisten Schützen-Schätze im Foyer der Letmather Sparkasse zu sehen sein. Es lohnt sich, etwas Zeit mitzubringen, um Ketten, Kronen, Kleider, Bilder, Fahnen und viele andere...

  • Iserlohn
  • 20.03.13
Vereine + Ehrenamt
Diese zwei Kilo schwere Schützenkette aus dem Gründungsjahr wird im April der Hubertus-Kaiser tragen.
3 Bilder

Viele St. Hubertus-Schützen-Schätze

Mehr als ein Dutzend Schätze in Form von Ketten, Kronen, Orden und Fahnen hegen und pflegen die Letmather Schützen, um Vergangenes für die Zukunft zu bewahren. Besonders gewichtig ist im wahrsten Sinne des Wortes die Schützenkette aus dem Gründungsjahr 1713. Sie ist für das Fest im April aufgearbeitet worden und wird vom Kaiser getragen, der am Samstag, 20. April, am Vereinsheim ausgeschossen wird. „Diese ca. zwei Kilo schwere Kette wird in einem besonderen Safe aufbewahrt“, berichtet...

  • Iserlohn
  • 19.03.13
Überregionales
Die Sammlung alter Schulbücher im Stadtarchiv ist groß.
7 Bilder

Rathaus-Keller ist das Gedächtnis der Stadt

Im Rathaus-Keller, hinter einer unscheinbaren Metalltür, verbirgt sich das Gedächtnis der Stadt. Willkommen im Stadtarchiv! Tausende Akten, Bücher, Fotos, Filme, Zeitungsartikel, Siegel und andere spannende Dinge lagern hier. Die schweren Metallschränke, voll mit Akten bis zur Decke, gleiten auf Schienen auseinander, als Marina Becker das schwarze Rad an der Schrankseite dreht. Sie ist Fachangestellte für Medien und Informationsdienste, Fachbereich Archiv und - zumindest gemessen am Alter der...

  • Lünen
  • 12.03.13
  • 3
Kultur
Licht als Wegweiser

Ziellos begonnen...

Worte, unbedacht und ziellos dahin geworfen, zeitweise führungslos; verborgen und getarnt durch den schützenden Mantel der Dunkelheit in schlafloser Nacht. Im Sternenglitzern durchbrechen allmählich leise Silben die Stille glimmt leiser Lyrikreim aus sinnierten Gedanken, Gefühlen den tief verborgenen Seelenfalten des Menschen. Er scheint allein, lebt aber intensiv aus seinem inneren Reichtum, unsichtbaren Schätzen. Vielfach belächelt, unverstanden von Menschen, die nur flüchtig oberflächliche...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 02.08.12
  • 7
Kultur

Schätze in versteckten Schubladen...

Gedanken schaffen FreiRäume Gefühle schaffen ZeitTRäume In den Falten der Jahre verborgen sind Erlebnisse, Gefühle gut versteckt, werden zeitweise unverhofft schmerzhaft wieder aufgeweckt. Wie einst türmen sich neue Hügel, versperren klare Sicht, erfordern neue Kräfte, aufgeben werde ich nicht; verstehe heute vergangene Zeiten beleuchte aus neuer Sicht mit mehr Wissen frühere Unklarheiten. Geheime Fächer verstaubter Schubladen der Seele werden neu aufgeräumt, entdecke heute Kostbarkeiten die...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 18.05.12
  • 9
Kultur
Glück will erkannt werden

Glückshauch

Glückshauch Manchmal ist das Glück versteckt ist man sensibel, aufmerksam genug, wird es entdeckt. Wird der Moment übersehen bleibt es unerkannt nichts wird geschehen. Manchmal haucht es uns nur flüchtig an wohl dem, der es trotzdem erkennen und schätzen kann

  • Mülheim an der Ruhr
  • 29.06.11
  • 8
Kultur
Jörg Mecklenbrauck und Beate Olmer

Das ist "museumsreif"!

Jörg Mecklenbrauck, Vorsitzender des Fördervereins, und Museumsleiterin Beate Olmer stellten jetzt die neue Dokumentation zur Ausstellung „museumsreif“ vor. Zum Internationalen Museumstag im Mai wurden vier Wochen lang ganz besondere Schätze von Bürgern im Hellweg-Museum in Unna ausgestellt. Insgesamt konnte sich das Museum über 32 Stücke freuen, die spontan für die Ausstellung abgegeben wurden. Und dazu gab´s meist noch eine ganz persönliche Geschichte. "Wir sind mit der Resonanz sehr...

  • Unna
  • 16.07.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.