Schilderwald

Beiträge zum Thema Schilderwald

LK-Gemeinschaft

Über ein sich änderndes Stadtbild in Wahlzeiten
Dem Wald geht es gut...

Nun sprießt er wieder. Fast täglich sehe ich ein neues "Bäumchen", eifrig "gepflanzt" von bemühten, enthusiastischen, oftmals jungen Menschen. Es sind bereits wahre Alleen entstanden und sie erblühen so bunt, dass man sich bereits wieder im Frühling wähnt. Wer sich nun verwundert die Augen reibt und weiterhin betrübt die trockenen Waldflächen ringsum betrachtet: es handelt sich um den Schilderwald. Oder besser: Plakatwald. Einzelne Köpfe bis ganze Familien und Gruppen zieren nun wieder die...

  • Menden (Sauerland)
  • 06.08.20
  • 6
LK-Gemeinschaft
Vorschriftzeichen "Verbot für Fußgänger" - Verkehrszeichen 259 nach StVO
UND 
"Verbot für Fahrzeuge aller Art" - Verkehrszeichen 250 nach StVO  ABER wen interessierts ?

UND wer zu dem dritten Schild gemeint sein soll ?

Vorschriftzeichen "Verbot der Einfahrt" - Verkehrszeichen 267 nach StVO
4 Bilder

Behelfsbrücke Beethovenstr.
Nun, von einer Seite ist ja das BEGEHEN dieser Behelfsbrücke untersagt !

Siehe die Beschilderung im Bereich der Beethovenstr., - Hirsch-Apotheke- ! Wenn mich nicht alles täuscht bedeutet das rot-weiße runde Schild : mit dem Fußgänger darauf -  Durchgang für Fußgänger verboten ! ? Vorschriftzeichen "Verbot für Fußgänger" - Verkehrszeichen 259 nach StVO Aber, da ja alles was sich von dieser Seite her bewegt und die Behelfsbrücke quert ist das ja auch egal ! Ob das Schild "mumpitz" ist? ! Hier queren ja seit Freigabe der Brücke ( trotz Info in der Presse ) alles an...

  • Gladbeck
  • 30.08.19
  • 2
  • 1
Politik
Undurchsichtige Verkehrsführung Verkehrsversuch Hans-Böckler-Straße, 2. Anlauf

Schilderwälder, wilde Betonblockansammlungen und wirre Verkehrsführungen
Bochum - Stadt der Provisorien und gescheiterten Verkehrsversuche

Die Stadt Bochum scheint Schilderwälder, Absperrungen und wirre Regeln zur Verkehrsführung zu lieben. Statt einfachen Lösungen, steht die Stadt offenbar auf teure und aufwändige Provisorien, die Fremden teilweise so vorkommen müssen, als hätten schildersüchtige Praktikanten die Verkehrsplanung übernommen. Hans-Böckler-Straße - Eigentlich sind Rathausplätze in europäischen Großstädten, die zentral in der Innenstadt liegen, Orte, wo das städtische Leben tobt. Nicht so in Bochum, da fließt über...

  • Bochum
  • 30.03.19
Politik
2 Bilder

Essen: Im Bezirk VII ist man sich parteiübergreifend einig:
Lokalpolitik wendet sich gegen den Hinweis-Schilder-Abbau

Wie SPD-Bezirksvertreter Klaus Johannknecht (SPD) mitteilt, hat sich die Bezirksvertretung VII am Dienstag parteiübergreifend gegen den weiteren Abbau von Hinweisschildern durch die Verwaltung ausgesprochen. Laut einer Gesetzesänderung aus 2013 muss die Stadt z.B. Schilder, die zu Bürgerhäusern, Schulen, Hallen, Sportplätzen, Kultureinrichtungen, Gemeinden usw. weisen, entfernen (wir berichteten). Zum Bericht: Klaus Johannknecht: "Trotzdem darf man solche Maßnahmen nicht einleiten, ohne sich...

  • Essen-Steele
  • 14.02.19
  • 1
  • 1
Politik
Rund 18 Jahre gab es Hinweisschilder aufs Julius-Leber-Haus. Aus Sicht des Gesetzgebers von 2013 ist das Bürgerzentrum bekannt, hat keine erhebliche Verkehrsbedeutung und ist von Ortsunkundigen leicht mit Handy oder Navi zu finden - die Schilder werden also abgeschraubt - die AWO darf sie aber behalten. Foto: AWO

Stadt muss Hinweisschilder zu Schulen, Hallen, Kirchen, Bürgerhäusern usw. abschrauben
Eine Begründung: Hat doch eh jeder ein Navi....

Das Amt für Straßen und Verkehr setzt jetzt eine Gesetzesänderung aus dem Jahr 2013 um 2013 hat der Gesetzgeber die Straßenverkehrsordnung (StVO) geändert. 2019 reagiert die Essener Verwaltung und schraubt derzeit stadtweit von rund 2.800 Hinweisschildern die Hälfte ab. 1.400 Schilder müssen weichenAls die "Koreanische Gemeinde", der "Fischerei-Verein Essen" und das Julius-Leber-Bürgerhaus der AWO vom Amt für Straßen und Verkehr mitgeteilt bekamen, dass die Hinweisschilder auf ihre...

  • Essen-Steele
  • 29.01.19
Politik
2 Bilder

Oh, du schöner Schilderwald...

Immer wieder ist in unsere Stadt die Rede von der Abschaffung überflüssiger Verkehrsschilder - man sei bemüht den Schilderwald, der sich allseits ausgebreitet hat, auszudünnen. Leider hab ich davon noch nichts bemerkt, ganz im Gegenteil: Neuerdings gibt es am Parkplatz an der Mintarder Straße, direkt neben dem Erdbeerfeld, den Hinweis "Benutzung auf eigene Gefahr" gleich in zweifacher Ausfertigung und das, obwohl diese Freifläche gar kein "ausgewiesener Parkplatz" ist. Seit Jahren werden hier...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 29.09.18
  • 2
Vereine + Ehrenamt
Vorfahrt für den Verkehrsübungsplatz: Hier haben die Schützen wieder investiert. Foto: peb
2 Bilder

Vergangenheit - Gegenwart - Zukunft: Schützenverein St. Johannes Baptist ist nicht mehr aus dem Neheimer Leben wegzudenken - Teil 2

Die Schützenbruderschaft St. Johannes Baptist Neheim hat nicht nur eine eigene Gaststätte, was schon ungewöhnlich ist, sondern in direkter Nachbarschaft des „1220 Schwiedinghauser“ liegt ein Verkehrsübungsplatz. Der Besucher reibt sich verwundert die Augen, denn hier sind tatsächlich Fahrbahnen angelegt, Kreuzungen, Schilder, die Vorfahrt gewähren oder eben Verfahrt achten signalisieren. „Hierhin sind wir in der Kindheit mit den Eltern gewandert, um mit dem Fahrrad herumzukurven“, bestätigt...

  • Arnsberg-Neheim
  • 02.06.18
Kultur

Smombie

In Stockholm wurden schon 2015 die ersten Warnschilder ( Smombies unterwegs) aufgestellt. Nun hat Reutlingen es auch getan. Aber was soll das? Deutschland ist schon ein Schilder-Urwald und nun kommt noch ein Unnötiges dazu. Das Warnschild „spielende Kinder“ wird auch nur an bestimmten Straßen angebracht. Der Smombie läuft aber überall rum. Bedeutet das also, da wo das Schild steht, braucht der Smombie absolut nicht mehr selbst aufpassen? Ich bin mal gespannt wie die Gerichte zukünftig...

  • Bochum
  • 25.04.18
  • 1
  • 1
Ratgeber
3 Bilder

Ohne Worte

Ohne Worte stelle ich mal einfach dieses Bild hier ein ;-) Mal sehen wer hier etwas bemerkt warum ich es mal zeigen möchte ;-) Über den Zaun hätte ich es betiteln können. Wenn es nicht so ernst wäre, könnte man auch l..... !

  • Emmerich am Rhein
  • 19.07.17
  • 12
  • 1
Ratgeber
Über dieses Verkehrszeichen ärgert sich mancher Autofahrer im Sommer besonders. Die IG BAU macht jedoch klar: „Bauarbeiter auf der Autobahn sind enormen Gefahren ausgesetzt. Wo gebaut wird, sollten Autofahrer unbedingt den Fuß vom Gas nehmen.“

Auf 488 Autobahn-Kilometern in Nordrhein-Westfalen wird gebaut:

IG BAU appelliert an Autofahrer: In Baustellen runter vom Gas! Ferienzeit für die einen, Hauptarbeitszeit für die anderen: Im Sommer steigt die Zahl der Straßenbauarbeiten. Die IG BAU Emscher-Lippe-Aa ruft deshalb zu besonderer Vorsicht auf. „Überhöhte Geschwindigkeit und Drängelei im Baustellenabschnitt sind eine Gefahr für die Beschäftigten“, so Bezirkschef Georg Nießing. Autofahrer sollten den Fuß vom Gas nehmen und ihren Frust über Staus oder Tempolimits nicht an den Bauarbeitern auslassen,...

  • Gelsenkirchen
  • 13.07.17
Politik

FDP-Fraktion Essen fordert Straßensanierung statt Schilderwahn

Die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Essen fordert den Landesbetrieb Straßen NRW auf, anstelle von weiteren Tempolimits die Straßensanierung auf den Essener Landesstraßen voran zu bringen. „Das Beispiel „Laupendahler Landstraße“ zeigt die Schwächen der Essener Verkehrsinfrastruktur. Dass Straßen NRW einen weiteren Abschnitt der Verkehrsverbindung von Werden nach Kettwig mit einem Tempolimit von 30 km/h belegt, offenbart den miserablen Zustand dieser Strecke“, sagt Thomas Spilker,...

  • Essen-West
  • 02.06.15
LK-Gemeinschaft
Schild an der Norbertstr.   Genau anders rum geschrieben steht es am Grugabad
3 Bilder

Schilderzuwachs in Rüttenscheid/Bredeney

Seid einer Woche gibt es wieder mal neue Schilder in Rüttenscheid/Bredeney. Eins steht in der Kurve am Grugabad richtung Haarzopf. Da steht auf dem gelben Schild ende Rüttenscheid Bredeney beginnt. Dreht man dann wieder auf die Norbertstr. richtung Rüttenscheid steht das nächste gelbe Schild Bredeney ende es beginnt Rüttenscheid. Der größte Scherz steht an der Ausfahrt der Polizeischule dort wo die Mitarbeiter der Polizei nach Hause fahren steht das dritte gelbe Schild Ende Bredeney rechts...

  • Essen-Süd
  • 24.04.15
  • 1
Kultur
6 Schilder auf wenige Meter Straße
6 Bilder

Für jede Parkbucht ein eigenes Schild.

Ich, von Fotosafari:-D zeige euch hier einen übertriebenen Schilderwald. Weithin sichtbar: Hier kann man parken. Einmal rechts, einmal links, einmal schräg, auf der Straße, auf dem Gehweg. An der Ampel, weist ein sechstes Parkschild darauf hin, das es um die Ecke ebenfalls Parkplätze gibt. Alle ausgewiesenen Parkplätze sind natürlich weiß markiert. Leider sind aber nicht alle Parkplätze für Jedermann nutzbar, den die ansässige Firma beansprucht einige ausschließlich nur für sich. Anmerkungen...

  • Düsseldorf
  • 13.03.15
  • 3
  • 3
Ratgeber
Ganz schön hoch hängt das Parkverbotsschild und kann deshalb leicht übersehen werden.

Aufreger der Woche: Parkverbotsschild auf dem Rü-Markt hängt zu hoch

Der eine oder andere Autofahrer hat es in der Eile beim Parkplatzsuchen schon mal übersehen: Das Schild auf dem Rüttenscheider Marktplatz, das auf die Parkverbotszeiten hinweist - es hängt nämlich fast vier Meter hoch... „Das ist eine Schikane der Stadt Essen, ein derartiges Hinweisschild so hoch aufzuhängen, dass man es nur zu leicht übersehen kann. Hier will man wieder schnelles Geld mit ,Knöllchen‘ machen“, schimpft Leserin Martina Richter. Sie hat in der Hektik der Parkplatzsuche das Schild...

  • Essen-Süd
  • 10.02.15
  • 2
  • 2
Ratgeber

Geheimnis um Tag X

Und plötzlich standen reichlich Halteverbots-Schilder inklusive solider Schilderständer in der kompletten Straße verteilt herum. Und dem kurzen Zusatz - auf hochwertigem Metall gedruckt: Gültig ab Tag X um 7 Uhr. Das ist ja mal eine genaue Information. Und eine echt transparente Kommunikation mit dem Bürger - ganz auf Augenhöhe. Warum stehen die Schilder da - und wie lange wohl? Werden die Bäume in den Seitenstraßen nach Sturm Ela beschnitten.? Wobei‘s da ja gar keine Bäume auf öffentlichen...

  • Essen-West
  • 02.12.14
Überregionales
Schilderwald in Gladbeck-Ost: Wer hat hier noch den Durchblick?

Sieht so der "perfekte Schilderwald" aus?

Wenn es um Regularien und Korrektheit geht, sind die Deutschen weltweit führend. Und in Gladbeck-Ost hat man sich jetzt offensichtlich und dazu auch noch recht erfolgsversprechend darum bemüht, den „perfekten Schilderwald“ auf die Beine zu stellen. Selbst aufmerksamste Autofahrer dürften auf der Bülser Straße in Höhe der „Regenbogenschule“ an ihre Leistungsgrenzen stoßen, wenn sie gleichzeitig all´ die aufgestellten Gebots- und Verbotsschilder befolgen wollen. So sieht es auch...

  • Gladbeck
  • 26.08.14
Politik
Schilderwald am HBF
3 Bilder

Nicht mit uns! Gegen den Schilderwald zur Wahl

Nach der vielfältigen Kritik an der optischen Kakophonie durch die Massenplakatierung zur Bundestagswahl in Bochum haben sich die Piraten gegen einen konventionellen Plakatwahlkampf entschieden. Anstelle von hunderten Plakaten an Laternen und Bäumen soll ein Wahlkampf mit einer kleinen Stückzahl kreativer Großplakate, Social Media Komponenten und viel direkte Ansprache der Bürger erfolgen. Mit kreativem Wahlkampf in den Bochumer Rat Christina Worm, zweite Vorsitzende und Ratskandidatin der...

  • Bochum
  • 13.04.14
  • 5
Überregionales
Um 19.09 Uhr stand der Firmenwagen von Uwe Gunkel am 4. Dezember 2013 vor dem Haus Kampstraße 33 in Rentfort. Welches Vergehen wirft man dem Kampstraßen-Anwohner nun also vor?

Der Schilderwald und seine Tücken für das Gladbecker Ordnungsamt

Rentfort. Überraschend Post von seinem Arbeitgeber, einem im süddeutschen Gunzenhausen ansässigen Konzern, erhielt unmittelbar vor dem Weihnachtsfest Uwe Gunkel. Und der Rentforter staunte nicht schlecht, als ihm ein „Ordnungswidrigkeit-Zeugenfragebogen“ des Ordnungsamtes der Stadt Gladbeck entgegenfiel. Dem beiliegenden Schreiben konnte Gunkel entnehmen, dass ihm zur Last gelegt wird, am Mittwoch, 4. Dezember 2013, gegen 19.09 Uhr vor dem Haus Kampstraße 33 sein Firmenfahrzeug geparkt zu...

  • Gladbeck
  • 31.12.13
  • 2
  • 1
Politik
2 Bilder

Vorgezogener Wahlkampf in der City!

In Deutschland gibt es mehr als 20 Millionen Verkehrszeichen und Schilder. In NRW sind es ca. 500.000 und in Bochum ungefähr 88.000. Eine stolze Anzahl und nicht ganz billig. Ein Drittel davon soll laut ADAC überflüssig sein. Viele Schilder an einem Ort stiften nur Verwirrung. Die große Menge an Informationen kann der Normalbürger nicht im Vorbeifahren registrieren. Speziell vor Schulen oder Kindergärten sind in der Regel Schilderbäume zu finden. Besonders sinnvoll, denn wenn man sich auf...

  • Bochum
  • 09.08.13
  • 3
Ratgeber
Der Schilderwald wird gelichtet. Foto: Martin Meyer

Schilderwald wird gelichtet - Rückbau hat in der letzten Woche begonnen

Zahlreiche blaue, runde Verkehrsschilder für Fahrradfahrer verschwinden in den kommenden Wochen aus dem Recklinghäuser Straßenbild. Am Mittwoch, 31. Oktober, haben die Straßenarbeiter der Kommunalen Servicebetriebe an der Kreuzung Alte Grenzstraße/Marienstraße mit dem Rückbau der Schilder begonnen. Auslöser ist eine Gesetzesnovelle: Das Bundesverwaltungsgericht Leipzig hatte 2010 in einem bundesweit gültigen Grundsatzurteil klargestellt, dass Fahrverkehr generell auf die Fahrbahn gehört....

  • Recklinghausen
  • 06.11.12
Politik
13 Bilder

Weißt Du wie viel Schilder stehen

Der Truppenübungsplatz in Materborn wird zum Glück seit Jahren herzlich wenig vom "Militär" genutzt. Aber Warnschilder (es geht um schlimmes Gedöns) gibt es hier reichlich. Andererseits gewährt der "Standortälteste" den Menschen hier "stille Erholung". Ach, ja. Hier trifft die Bezeichnung Schilderwald noch zu. Mit angehmen Folgen: In dieser menschenleeren Gegend muss kein Schild vereinsamen. Wieviel Schilder mögen hier wohl stehen? 100, 200, 300 .... 1000? Hat sie jemand gezählt?

  • Kleve
  • 24.01.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.