Schizophrenie

Beiträge zum Thema Schizophrenie

Politik

Corona braucht einen Wirt
Kurt Nickel zur Schließung der Gaststätten

Kurt Nickel, Heilpädagoge und Autor zahlreicher, erfolgreicher Romane, hat in einem kurzen Statement an das Gocher Wochenblatt seine Meinung zur vom Land NRW verordneten Schließung der Gaststätten und Kneipen in Goch und Umgebung angesichts der Corona-Pandemie verfasst.  Der Pfalzdorfer meint folgendes: "Wahrscheinlich haben unsere Politiker etwas falsch verstanden, als die Virologen darauf hinwiesen, dass das Corona-Virus einen Wirt benötigt, um sich auszubreiten, als sie die gesamte...

  • Gocher Wochenblatt
  • 22.04.20
  • 2
Kultur
...unheimlich, ... traurig...
7 Bilder

KINO FILME Nachlese Rezension Gedanken Gefühle Erkrankungen Gesellschaft
gar NICHT so WITZIG, dieser ... J O K E R !

GESELLSCHAFT Eine kurze Beobachtung/Nachlese zu einem Kinofilm „JOKER“ 2019 Die andere Seite der Seele und des Hirns´… wenn Kranke noch kränker gemacht werden… Gesellschaft - WAHNSINN - Erkrankungen.... Es hieß, man solle gewappnet sein, bevor man sich diesen Film anschaut. Es hieß, es sei ein Drama, eine Tragödie und eben kein JOKE, also kein Witz und nicht wirklich zum Lachen! Auch hieß es, depressive Mitmenschen sollten diesen Film lieber nicht ansehen… nun, ein Werbegag? Eine Lachnummer,...

  • Essen
  • 13.11.19
  • 46
  • 3
Ratgeber
Der Ärztliche Direktor Dr. Luc Turmes (4.v.r.) lädt zusammen mit seinem Fachteam zur nächsten Angehörigenreihe ein: Mit dabei sind die beiden Sozialarbeiterinnen Annkathrin Heinz und Loredana Gomez-Rhein, die Genesungsbegleiter Guido Elfers und Hildegard Kofoth, die in der Psychiatrie tätigen Fachkräfte Brigitte Ilhan und Dirk Ahmann, sowie Pfarrerin Ulrike Nowoczin (v.l.n.r.).

LWL-Klinik Herten
Angehörige psychisch erkrankter Menschen nicht alleine lassen - zwei Gruppenangebote

Angehörige sind mitbetroffen, wenn ein nahestehender Mensch psychisch erkrankt. Sie müssen sich mit Erkrankungen auseinandersetzen, die in der Gesellschaft oft noch verschwiegen oder ignoriert werden. Das ist eine enorme Belastung. An sechs Themenabenden erhalten sie in der LWL-Klinik Herten für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatische Medizin im Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) umfassende Informationen. Auf diesen Treffen können sich Angehörige über verschiedene psychiatrische...

  • Herten
  • 23.10.19
Ratgeber

Über Schizophrenie sprechen

Das WAZ-Medizinforum hat am Mittwoch im Elisabeth-Krankenhaus Station gemacht. Dr. Astrid Rudel, Chefärztin der Abteilung für Psychiatrie und Psychotherapie, informierte gemeinsam mit ihrem Team sowie zahlreichen Kooperationspartnern über die Diagnostik und die Therapie von Schizophrenie. Bei der Schizophrenie handelt es sich um eine der schwerwiegendsten psychischen Störungen. Ein schwieriges Thema, das mit vielen Ängsten und Vorbehalten verknüpft ist. Exemplarisch zitierte Dr. Astrid Rudel...

  • Gelsenkirchen
  • 23.06.17
Kultur

Starke Nerven für Curd Nickels „Abgründe der Psychiatrie“

Von Vlad dem Pfähler und Schwester Stephanie Es ist wieder soweit: Unser Bürgerreporter-Kollege Kurt Nickel hat sein 7. Buch herausgebracht! Abgründe der Psychiatrie heißt es und ich sage Euch / Ihnen, es wird ziemlich „abgründig“. Schon der 1. Satz hat es in sich und nach dem ersten Absatz, so wage ich es zu behaupten, entscheidet sich, wer trotz des Grauens fasziniert weiterliest. Und derjenige wird mit einem wahrlich spannenden Thriller belohnt! Die junge Frau Stephanie Maldessa hat ihre...

  • Goch
  • 28.07.16
  • 4
  • 9
Ratgeber
Als Angehöriger psychisch kranker Menschen fühlt man sich oft allein. In der LWL-Klinik in Herten, idyllisch im Schlosspark gelegen, gibt es Ansprechpartner, Hilfe und Austausch.

Hilfe für Angehörige von psychisch-erkrankten Menschen

Wenn Menschen psychisch erkranken, sind die Angehörigen ebenso betroffen. Die Belastung ist enorm. Seit zehn Jahren ist die Informationsreihe „Gut zu wissen, dass man nicht alleine ist“ ein Angebot der LWL-Klinik Herten für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik im Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) für Angehörige von psychisch erkrankten Menschen aus dem Kreis Recklinghausen. An sechs Themenabenden ab dem 20. Oktober werden grundlegende Informationen über psychische Erkrankungen...

  • Herten
  • 18.10.15
  • 1
Kultur

Kurt Nickel schreibt die "Totenfrucht" - Präsentation auf der Leipziger Buchmesse

Das Beste erzählt Kurt Nickel diesmal nicht zum Schluss, sondern gleich zu Anfang des Wochenblatt-Gesprächs: „Ich bin von meinem Verlag zur Leipziger Buchmesse eingeladen worden, um dort mein neues Buch ‚Totenfrucht‘ vorzustellen. Vielleicht kommt jetzt der Durchbruch!“ Nun ja, bei einem amerikanischen Online-Versandhändler stand sein jüngstes Werk „Gefangen in der Psychiatrie“ vier Wochen lang auf Platz eins, doch der Pfalzdorfer will mehr: „Ich hoffe, dass bei ‚Totenfrucht‘ mindestens das...

  • Goch
  • 26.02.15
  • 1
Politik

War Hitler ein Psychopath?

Hitler hätte spätestens nach Erscheinen seines Buches Mein Kampf als gemeingefährlich für immer in einer psychiatrischen Anstalt eingeschlossen werden müssen. Er wurde es nicht, weil, nehme ich an, fast die gesamte Bevölkerung Deutschlands durch alle Schichten hindurch nach 1918, nach dem ersten Weltkrieg, traumatisiert und durch die sozialen Verwerfungen desorientiert und psychisch angeschlagen war. Die „kollektive Seele“ war krank und daher waren die Massen anfällig für Verschwörungstheorien,...

  • Recklinghausen
  • 06.02.15
  • 1
  • 2
Kultur

Curd Nickel, der Buch-Schreiber des Wahnsinns

Bei Curd alias Kurt Nickel aus Pfalzdorf scheiden sich die Geister. Der Heilpä-dagoge schreibt in seiner Freizeit Romane, deren Inhalte überwiegend aus seiner Arbeitswelt geschöpft werden. Für die einen sind es echte Literaturschätze, die anderen bezeichnen das Lesen der Werke schlichtweg als eine Herausforderung. Fünf Bücher sind von Kurt Nickel erschienen: Nach „Schizophren“ folgte „Fluch einer Behinderung“, „Terror“, „Auge um Auge“ und „Gefangen in der Psychiatrie“. Drei Manuskripte liegen...

  • Goch
  • 16.10.13
Kultur
35 Bilder

Superstars in der Gebläsehalle: Tom Harrell und die WDR-Bigband

Es war am Freitag der gebührende Rahmen in der Gebläsehalle für zwei der ganz Großen der Jazz-Szene: Selbstverständlich war die Gebläsehalle ausverkauft – auch wenn einige Plätze unverständlicherweise leer blieben –, als die renommierte WDR-Bigband und Jazz-Legende Tom Harrell an Trompete und Flügelhorn in Hattingen ihre meisterlichen Visitenkarten abgaben. Es wurde ein gut zweistündiges Konzert der Superlative, nach dem nur ein Wunsch bei den begeisterten Jazz-Fans aus Hattingen und Umgebung...

  • Hattingen
  • 07.07.13
Überregionales

UPDATE: Täter leidet wohl an Schizophrenie

Am Sonntag Mittag, am 26. Mai, kam es zu einem schrecklichen Familiendrama in Zweckel: In der elterlichen Wohnung an der Arenbergstraße endete ein Streit zwischen zwei Brüdern tödlich. Im Verlauf der Auseinandersetzung verletzte der 18-jährige Gladbecker Stefan F. seinen 17 Jahre alten Bruder durch einen Messerstich in den Hals mit einem Küchenmesser tödlich.Der Täter flüchtete zunächst vom Tatort, konnte aber mehrere Stunden nach der Tat im Rahmen von eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen durch die...

  • Gladbeck
  • 28.05.13
Überregionales
46 Bilder

Verkaufsoffener Sonntag

Am Sonntag, den 28.04.2013 war in Kleves City wieder verkaufsoffener Sonntag! An diesem Tag wurden deutsche und niederländischen Gäste herzlich Willkommen geheissen und sahen bei schönem Wetter eine volle Innenstadt, die sich an Trödel, Autopräsentationen und vieles mehr erfreuen konnte und alle hatten einen schönen Sonntag ! Eine Hauptattraktion war am Koekkoekplatz in Kleve ein 26 Tonnen schwerer Sattelschlepper, in dem man sich in die Empfindungswelt eines an Schizophrenie erkrankten...

  • Kleve
  • 28.04.13
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.