Schutzmasken

Beiträge zum Thema Schutzmasken

Ratgeber
Wer solche Masken trägt, schützt sein Gegenüber.

Wer eine Nähmaschine hat oder sich engagieren will, kann sich beim Selbsthilfe-Büro melden
Schutzmasken selbst nähen

„Selbstgenähte Schutzmasken sind zurzeit ein großes Gesprächsthema, da mittlerweile auch die Experten zum Tragen von Schutzmasken in der Öffentlichkeit raten“, sagt Friederike Lelgemann vom Selbsthilfe-Büro Bottrop. Schutzmasken für den medizinischen Bereich, die auch den Träger der Maske schützen, sind kaum zu bekommen, und wenn sind sie aufgrund der großen Nachfrage auch extrem teuer. Damit die Versorgung in den Krankenhäusern nicht gefährdet wird, sind selbstgemachte Masken eine...

  • Bottrop
  • 06.04.20
Vereine + Ehrenamt
Die ersten Gesichtsmasken wurden bereits übergeben. Es wird aber fleißig weitergenäht.    Fotos: Missionskreis Herz-Jesu Neumühl
6 Bilder

Missionskreis Herz-Jesu näht Gesichtsmasken fürs Altenheim
„Anders, aber wichtig!“

Der Missionskreis der katholischen Gemeinde Herz-Jesu Neumühl näht seit vielen Jahren für den guten Zweck. Auf Basaren in der Gemeinde werden die Deckchen und Accessoires dann immer zum Kauf angeboten. Jetzt wird halt „anders“ genäht. „Vor einer Woche wurde ich als Sprecherin des Herz-Jesu-Missionskreises angefragt, ob wir nicht Gesichtsmasken für die Mitarbeitenden im Hewag-Altenheim in Neumühl fertigen können“, berichtet Elisabeth Maschio. Schnell fanden sich fünf Frauen, die bereit...

  • Duisburg
  • 05.04.20
Vereine + Ehrenamt
Die Caritas hoffen auf Schutzmaskenspenden.

Aufruf der Caritas
Schutzmasken für Helfer nähen

„Wir halten den Kontakt, wo immer möglich, per Telefon und Online, wo direkter Kontakt notwendig ist, möchten wir Mitarbeiter und Hilfesuchende schützen“, sagt der Caritasdirektor Dominik Spanke und hofft auf Unterstützung von Menschen, die „ein Talent an der Nähmaschine haben“. Aktuell laufen viele Gespräche der Caritas Ennepe-Ruhr per Telefon, es wird gemailt oder per MessengerDienst videotelefoniert. Aber es gibt auch weiterhin Situationen, in denen Menschen nur im persönlichen Kontakt...

  • wap
  • 05.04.20
Vereine + Ehrenamt
`Arnsberg näht´ ab sofort gemeinsam - und zwar die in der Corona-Krise dringend benötigten Schutzmasken.
2 Bilder

"Stetig steigende Nachfrage"
Arnsberg näht Schutzmasken

Wie kann man dem Mangel an Schutzmasken vor Ort tatkräftig begegnen? Zwei Frauen gaben unabhängig voneinander die Initialzündung für das Netzwerk "Arnsberg näht." Regina Scholz aus Voßwinkel weiß, wie wichtig ein Mundschutz für Ärzte und Angestellte ist, da sie jahrelang in einer Zahnarztpraxis gearbeitet hat. Die versierte Hobbynäherin sucht im Internet nach einer Nähanleitung und wird schnell fündig. Gemeinsam mit zwei Freundinnen macht sie sich ans Werk und die Näherinnen stellen nach...

  • Arnsberg
  • 04.04.20
  •  1
Sport

Fußballbundesliga
Ab Mai soll wieder gespielt werden, wirklich?

Wie soll das den gehen? Ja die Vereine brauchen Geld um die hohen Gehälter  ihrer Spieler zu zahlen. Dazu braucht man dann auch die Fernsehgelder und Geisterspiele. Bis Mai haben wir Corona sicher nicht im Griff. Wie soll den der Ablauf sein? Jeder Spieler muss einen Gesundheitspass vor Spielbeginn vorlegen? Im Zweikampf den Mindestabstand von 1,5 Meter einhalten wie beim Kicker zu Hause?Schutzmaske tragen?Nach dem Spiel dann für alle 14 Tage Quarantäne?   In Belgien wurde jetzt...

  • Essen-Süd
  • 03.04.20
Blaulicht
Die Mitarbeiter im Rettungsdienst und Brandschutz der Feuerwehr Dorsten sind ab sofort aufgrund eigener Verfahrensanweisungen angewiesen, während den Einsatzfahrten und auch an Einsatzstellen einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.
2 Bilder

Corona Dorsten
Feuerwehr- und Rettungsdienstmitarbeiter nur noch mit Mund-Nasen-Schutz

Die Mitarbeiter im Rettungsdienst und Brandschutz der Feuerwehr Dorsten sind ab sofort aufgrund eigener Verfahrensanweisungen angewiesen, während der Einsatzfahrten und auch an Einsatzstellen einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. „Dieses wird manchen Bürger verständlicherweise irritieren. Wir möchten auch niemanden verunsichern, der Mund-Nasen-Schutz soll aber zum zusätzlichen Schutz aller dienen“, erklärt Feuerwehr Pressesprecher Dirk Heppner auf Nachfrage. Und weiter: „Wir möchten uns...

  • Dorsten
  • 02.04.20
Ratgeber
Wer hilft mit Schutzmasken zu schneidern.
3 Bilder

Hagen braucht Schutzmasken:
Wer ist geschickt mit Nadel und Faden und kann helfen?

Mund-Nasen-Schutze sind zurzeit überall auf der Welt Mangelware - auch in Hagen. Benötigt werden sie nicht nur in Krankenhäusern und Arztpraxen, sondern auch in Pflegeeinrichtungen, in der ambulanten Pflege, sowie von anderen systemrelevanten Berufsgruppen. Die Stadt Hagen bittet all ihre  Bürger, die geschickt mit Nadel und Faden sind, diesem Notstand entgegenzuwirken und ehrenamtlich aus nicht mehr benötigten Stoffresten Mundschutze zu nähen. Zur Herstellung eines Mund-Nasen-Schutzes kann...

  • Hagen
  • 31.03.20
Politik
Ministerpräsident Armin Laschet sprach sich am Mittwochnachmittag in Düsseldorf gegen die Maskenpflicht aus. Foto: Carsten Walden
2 Bilder

Coronavirus verdoppelt sich in NRW alle 8,9 Tage - Steigerung leicht abgeschwächt
Spahn und Laschet gegen Maskenpflicht

In NRW haben sich bis heute Nachmittag über 15.200 Menschen mit dem Coronavirus infiziert, die Quote verdoppelt sich alle 8,9 Tage. "Damit liegen wir leicht unter dem Bundesdurchschnitt. Es gilt, diese Zeit zu vergrößern", sagte Ministerpräsident Armin Laschet heute in Düsseldorf. Gemeinsam mit Bundesgesundheitsminister Jens Spahn sprach er sich dabei gegen eine Maskenpflicht aus. Das verpflichtende Tragen von Schutzmasken sei momentan nicht notwendig, sagte Jens Spahn, der zuvor an einer...

  • Essen-Süd
  • 31.03.20
  •  14
  •  1
LK-Gemeinschaft
Ostern ohne uns ...

AUSGANGSBESCHRÄNKUNGEN
Kurzmeldung: Ostern ohne ...

... aus der Osterhasenzentrale ...  Liebe Osterhäsinnen, liebe Osterhasen, die Zeiten in diesem unseren Lande sind, um es auf eine kurze, verständliche Formel zu bringen, beschissen. Nicht nur unsere Eierlieferantinnen, die angeblich frei laufenden Hühner sind nun auf engstem Raum, in Käfigen eingesperrt – und legen aus Protest keine Eier mehr. Auch die Lieferungen von handgeflochtenen Eierkörbchen, die, wie alle wichtigen Gebrauchsgüter in China hergestellt werden, sind vollständig...

  • Goch
  • 31.03.20
  •  14
  •  5
LK-Gemeinschaft
Einen Osterbasar in der Brotfabrik wird es in diesem Jahr nicht geben. Doch Gunni Yörük und ihre Mitarbeiterinnen arbeiten trotz geschlossener Clubtüren, auch daran, dass andere gut durch die Krise kommen. Und wenn alles überstanden ist, gibt´s ein großes Fest: Das steht schon jetzt fest.

Nach der Krise ist ein großes Fest geplant - Dekoideen werden schon jetzt diskutiert
Brotfabrik-Team organisiert Spontan-Hilfen

„Der Evangelische Jugendclub Brotfabrik hat zwar die Türen derzeit geschlossen – das heißt aber nicht, dass wir uns ausruhen“, schreibt Gunni Yörük für das Team der Einrichtung von der Prosperstraße. Die Mitarbeiter des Nähangebots - Nana, Siggi und Coco - arbeiten an Mundschutzen für Zulieferer der Krankenhäuser, aber auch für erkrankte Menschen in der Umgebung, ältere Personen und Mitarbeiter sind sie im Einsatz. „Sie kommen gerade nicht mehr von ihren Nähmaschinen los; ununterbrochen...

  • Essen-Borbeck
  • 31.03.20
LK-Gemeinschaft
Apothekerin Anika Ewald fertigt bunte Mundschutzmasken für ihre Mitarbeiter.
2 Bilder

Im Einzelhandel, in Praxen, Tankstellen und Apotheken etc. geht es weiter - trotz Corona
Diese Menschen helfen, dass die öffentliche Versorgung nicht zusammenbricht

Das Corona-Virus verändert die alltäglichen Abläufe. Im Homeoffice arbeiten, gar nicht mehr arbeiten oder einigermaßen normal weiterarbeiten – mehr Möglichkeiten gibt es im Moment nicht. Mitarbeiter in Supermärkten, an Tankstellen, in Arztpraxen, in der Pflege, aber auch in Bäckereien oder Apotheken etc. sorgen dafür, dass die öffentliche Versorgung nicht zusammenbricht. von Doris Brändlein 23.30 Uhr ist die Zeit, in der sich die meisten Menschen zur wohlverdienten Ruhe begeben oder schon...

  • Essen-Borbeck
  • 31.03.20
Ratgeber
Dr. Klaus Hermansen, Nicole Bugaj und Bernhard Eichhorn (v.l.n.r.), Leiter der Nähwerkstatt, halten in den Lindenhorster Werkstätten der AWO Dortmund drei der ersten dort genähten Behelfs-Schutzmasken hoch.
2 Bilder

AWO Dortmund sucht Ehrenamtliche zum Nähen von Behelfs-Schutzmasken // Material wird gestellt
Reduzierter Personalstamm in den Lindenhorster AWO-Werkstätten reicht nicht aus

Die AWO Dortmund sucht dringend ehrenamtliche Näher*innen, um Schutzmasken herzustellen, die die Beschäftigten in den Seniorenzentren, der ambulanten Pflege und in den Notgruppen der Kindertageseinrichten und Tagespflege brauchen. Der Wohlfahrtsverband stellt das Material wie den bereits zugeschnittenen Stoff, das Garn, den Draht, das Gummiband und die Nähanleitung. Alles zusammen kann dann ab Mittwoch, 1. April, nach Anruf beim AWO-Unterbezirk in der Klosterstraße 8-10 abgeholt werden,...

  • Dortmund-Nord
  • 30.03.20
Ratgeber
Aufgrund des aktuellen Engpasses beim Mund-Nase-Schutz bittet die AWO in Essen um Mit-Näh-Hilfe.  Foto: AWO

AWO Essen
Schutzmasken gegen Corona

Bürger in Essen können fehlende Schutzausrüstung produzieren. Gerade im Zeichen der Corona-Krise entwickeln die AWO-Mitarbeiter ganz neue Fähigkeiten und zeigen, dass man das Leben auch unter den Beschränkungen der Kontaktsperre bunt gestalten kann. Es waren Mitarbeiterinnen aus dem Pflegebereich mit einem Faible für Handarbeiten, die jetzt aus der Not eine Tugend machten. Aktuelle Fotos aus dem Kurt-Schumacher-Zentrum erinnern ein wenig an Karneval, denn die Mund- und Nasen-Schutzmasken...

  • Essen-Steele
  • 30.03.20
  •  1
Politik
2 Bilder

Fehlende Schutzkleidung beim medizinischen Personal
Offener Brief des Rheinhauser Arztes Dr. Bittel an den Gesundheitsminister "Bestens auf die Pandemie vorbereitet? Das stimmt nicht!"

Heute habe ich im Internet folgenden offenen Brief bei rf-news gefunden. (Fett-Markierungen von mir) Dr. med. Günther Bittel / Facharzt für Anästhesiologie und Allgemeinmedizin / Spezielle Schmerztherapie / Akupunktur Siegfriedstrasse 9, 47226 Duisburg Herrn Bundesgesundheitsminister Jens Spahn 53107 Bonn betr. Ihr Schreiben an die niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte in Deutschland zur CoronaPandemie vom 20.März 2020 und aktuelle Entwicklung Sehr geehrter Herr Minister...

  • Duisburg
  • 27.03.20
  •  1
Wirtschaft
Landrat Dr. Ansgar Müller appelliert an Unternehmen im Kreis Wesel: „Vielleicht finden wir so noch eine Möglichkeit, an Materialien wie Desinfektionsmittel oder Schutzmasken zu kommen“.

Appell: Möglichkeiten, um beispielsweise an Desinfektionsmittel oder Schutzmasken zu kommen
Kreis Wesel: Landrat ruft Unternehmen zu Materialspenden für Bewältigung der Coronalage auf

Die Corona-Pandemie stellt auch den Kreis Wesel vor außergewöhnliche Herausforderungen. „Es bedarf großer Anstrengungen zur Durchbrechung von Infektionsketten und Eindämmung von Corona“, so Landrat Dr. Ansgar Müller. „Dies wird nur gelingen, wenn wir alle gemeinsam agieren.“ Daher wendet sich der Landrat nun mit der Bitte um Unterstützung an die Unternehmen im Kreis Wesel. „Mir ist bewusst, dass die Wirtschaft in dieser Lage vor der riesigen Aufgabe steht, Zukunftssicherung im Sinne ihrer...

  • Wesel
  • 27.03.20
Ratgeber
In den Arztpraxen werden die Schutzmasken knapp. (Symbolbild)

Hausärzteverband startet Spendenaufruf für Schutzmasken
Masken werden knapp

Der Hausärzteverband Westfalen-Lippe richtet einen Spendenaufruf für Schutzmasken an Industrie und Einzelhandel: „Wir bitten die Unternehmen, die selbst Schutzmasken im Einsatz haben, die aber aufgrund der Corona-Krise geschlossen sind, um Unterstützung: Wenn Sie Schutzmasken vorrätig haben, die Sie erübrigen können, stellen Sie uns diese bitte zur Verfügung. Der Hausärzteverband verteilt sie dann an die Hausarztpraxen und regionalen Behandlungszentren vor Ort weiter“, erklärt Claudia Diermann,...

  • Gladbeck
  • 27.03.20
Ratgeber
Die Stadt Hattingen ruft dazu auf, Mundschutz zu nähen.

Schutzmasken für alle
Stadt Hattingen ruft zum Nähen auf

Da Nasen-Mund-Schutzmasken momentan im Handel eine Rarität sind und die vordergründige Versorgung vor allem für Pflegepersonal sowie Patienten bestimmt ist, ruft die Stadt Hattingen dazu auf, eigenständig Mundschutzmasken zu nähen. Der selbst gemachte Schutz ist weder geprüft noch zertifiziert, stelle jedoch, so die Stadtverwaltung, eine sinnvolle Alternative für die Bürger dar, wenn im Handel keine mehr zu bekommen sind. Wer zu Hause eine Nähmaschine und den dafür notwendigen Stoff zu...

  • Hattingen
  • 26.03.20
Ratgeber
Mit diesen bunten Behelfsmasken kann man seine Mitmenschen vor Infektionen schützen.
3 Bilder

Feuerwehr veröffentlicht Näh-Anleitung für einen Behelfs-Mund- und Nasenschutz
Nähen zum Schutz vor Corona

Wer in diesen Tagen sein Haus verlassen muss, begegnet nur wenigen Menschen. Oft sind diese mit Handschuhen und Mundschutz ausgerüstet, um im Supermarkt schnell ihre Einkäufe zu erledigen. Andererseits hört man täglich von Nachschubproblemen im Bereich der Schutzkleidung. Von Andrea Rosenthal Schutzmasken unterscheidet man grob in drei Kategorien: FFP1, FFP2 und FFP3, wobei FFP für Filtering Face Piece steht, also für die Kleinstpartikel, die die Gesichtsschleimhäute erreichen. Im...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 26.03.20
Ratgeber
Anleitung Atemschutz
7 Bilder

Do it your Self
Corona Mund Nasen Schutz selber herstellen

Da es keine Atemschutzmasken, im Handel mehr gibt, wurde von der Stadt Essen eine Anleitung für den Eigenbau herausgegeben. Wer etwas nähen kann sollte sich hier einbringen. Alten und Pflegeheime nehmen die Masken gerne an. Natürlich kann man die eine oder andere auch selber nutzen oder im Bekanntenkreis weiter geben. So kann man von zu Hause etwas sinnvolles für sich und die Allgemeinheit tun. #WirBleibenzuHause

  • Essen-Süd
  • 22.03.20
Ratgeber
Michaela Müller-Arndt mit einer fertigen Schutzmaske. Genäht wird nach Anleitung der Feuerwehr.

Engagement in Zeiten der Krise: Mitarbeiter nähen Schutzmasken nach Anleitung der Feuerwehr
Nähmaschinen in Borbeck laufen heiß

Toilettenpapier ist rar und auch Nudeln werden aktuell stark nachgefragt. "Aber aufgrund der aktuellen Versorgungssituation gibt es auch einen Mangel an entsprechenden Schutzmasken", weiß Bernd Hoffmann, Leiter des Bethesda Altenheims an der Wüstenhöfer Straße in Borbeck.  Danuta Pawelczyk und Michaela Müller-Arndt, Mitarbeiterinnen der Borbecker Pflegeeinrichtung legen nun selbst Hand an.   In dieser Woche haben sie damit begonnen, Schnittmuster für waschbare Mund-Nasen-Schutzmasken zu...

  • Essen-Borbeck
  • 22.03.20
LK-Gemeinschaft
Schon fast perfekt..
AUS BH..gestern abend gewerkelt
4 Bilder

Schutzmasken basteln
Macht doch mit!!

Ich tüftel gern.  Aus Mangel an Schutzmasken hatte ich heute diesen Einfall. MAN nehme eine Augenmaske ( meine ist aus Plüsch) und nähe 2 Staubsaugerfilter darauf.. Zack..Luft kommt durch..an Seiten und unten schließt sie perfekt ab. Ich kann nicht einfach rumsitzen und darauf warten bis es mich erwischt. Drum hab ich das Ding mal per Hand genäht. Es macht es dem Virus zumindest schwerer und mit den Händen geht man nicht mehr ans Gesicht  Macht mit, verteilt sie an Nachbarn oder...

  • Essen-Steele
  • 13.03.20
  •  42
  •  5
Blaulicht

Update 1 -Erste Corona-Fälle in NRW - Starke Nachfrage nach Schutzmasken
Corona-Virus - EN-Kreis ist gut vorbereitet

Das Coronavirus greift in Europa weiter um sich. Neben Österreich und Kroatien gibt es inzwischen auch in Nordrhein-Westfalen die ersten Corona-Virus-Fälle. Bei vielen Infizierten weist eine Verbindung nach Italien hin. Der Ennepe-Ruhr-Kreis ist auf einen möglichen Corona-Virus-Fall vorbereitet, wie der STADTSPIEGEL auf Nachfrage erfuhr. Wir sind so gut vorbereitet, wie man vorbereitet sein kann, sagte der Pressesprecher des EN-Kreises, Ingo Niemann, zum STADTSPIEGEL. Krankenhäuser im...

  • Hattingen
  • 25.02.20
Ratgeber
Auch viele Gladbecker betrachten die Ausbreitung des erstmals in China diagnostizierten "Coronavirus" mit Sorge. Doch Apotheker Christoph Witzke beruhig: "Wir befinden uns nicht in einer Katastrophensituation!" Und für Witzke ist das Tragen von Mundschutz "übertrieben" und "überflüssig" zugleich.

Christoph Witzke warnt vor "Panikmache"
"Coronavirus": Gladbecker Apotheker hält das Tragen eines Mundschutzes für "übertrieben"

Auch in Gladbeck sorgt das neuartige Coronavirus für Gesprächsstoff. Keine Nachrichtensendung im Fernsehen kommt ohne das Thema aus und auch alle anderen Medien berichten. Und nicht wenige Gladbecker sind nun verunsichert, einige haben Angst, ebenfalls an dem Coronavirus zu erkranken. Fakt ist, dass es eine rasante Ausbreitung in China gibt und das Virus nun auch bei mehreren Personen in Deutschland nachgewiesen wurde. Doch wie sieht das Wissen um das Virus aus? Wie kann man sich schützen?...

  • Gladbeck
  • 31.01.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.