Schutzverordnung

Beiträge zum Thema Schutzverordnung

Sport
Tanja Kampen, die stellvertretende Badleiterin, an der neuen Kassentheke des DINamare. Foto SD

Schwimmbad in Dinslaken erneuert – und wegen des Lockdowns weiterhin geschlossen
Modernisierung im DINamare

Schick sieht er aus, der neue Eingangsbereich des DINamare – das stadtwerkebad. Kaum zu glauben, dass das alte Design erst zehn Jahre alt war. Aber in dieser Zeit hat sich modisch und technisch viel getan und dies zeigt sich im neuen Foyer an allen Ecken und Enden. Leider hat es aber auch im letzten Jahr bekanntlich eine Entwicklung gegeben, die alle Lebensbereiche zurückwarf – so auch den Schwimmsport und Badebetrieb. Eigentlich hätte das DINamare am 1. Dezember im neuen Glanz wiedereröffnet...

  • Dinslaken
  • 01.12.20
LK-Gemeinschaft
Aus dem Hans Sachs Haus

Die neue Corona-Schutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen,
Kunstmuseum, Musikschule und VHS ab Montag geschlossen

Die neue Corona-Schutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen, die ab Montag, 02. November 2020 in Kraft tritt, vermerkt es unter §8 ganz deutlich: „Konzerte und Aufführungen in Theatern, Opern- und Konzerthäusern, Kinos und anderen öffentlichen oder privaten (Kultur-)Einrichtungen sowie der Betrieb von Museen, Kunstaus-stellungen, Galerien, Schlössern, Burgen, Gedenkstätten und ähnlichen Einrichtungen sind bis zum 30. November 2020 unzulässig. Musikfeste, Festivals und ähnliche...

  • Gelsenkirchen
  • 30.10.20
Ratgeber
Zur Orientierung sind die Bereiche, in denen die Maskenpflicht gilt, in den dieser Mitteilung angehängten Karten farblich markiert.

Corona Dorsten
An diesen öffentlichen Plätzen gilt in Dorsten die Maskenpflicht

Die Allgemeinverfügung des Kreises Recklinghausen zum Zwecke der Verhütung und Bekämpfung der Ausbreitung des Corona-Virus regelt auch, dass Bürgerinnen und Bürger in sämtlichen Fußgängerzonen des Kreises eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen müssen. In Dorsten sind Bürgerinnen und Bürger darüber hinaus angehalten, auch in weiteren Bereichen der Innenstadt, sowie am Wulfener Markt und am Berliner Platz in Holsterhausen eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Seit Mittwoch, 14. Oktober, werden...

  • Dorsten
  • 15.10.20
  • 1
Ratgeber

Ergänzung zur neuen Schutzverordnung
Weihnachtsmärkte und Bußgelder

Weihnachtsmärkte sind doch möglich - unter bestimmten Voraussetzungen und Bußgelder werden stark angehoben. Mit dem Stichtag 30. September, also ab sofort, wurde die Coronaschutzverordnung wegen der stark steigenden Infektionszahlen und mit Blick auf den Handel und die bevorstehende Vorweihnachtszeit noch einmal angepasst. Der Handel darf zur Entzerrung des Weihnachtsgeschäftes an folgenden Sonntagen zusätzlich jeweils von 13 bis 18 Uhr öffnen: am 29. November, 6., 13. und 20. Dezember...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 01.10.20
Ratgeber

Krisenstab Mülheim ändert Vorgehen
Regeln bei Infektionen in Kitas und Schulen

Der Krisenstab der Stadt führt ab dem 1. September neue Regelungen zur Quarantäne für alle Schulen und Kitas ein. Grund dafür ist der Wegfall der Maskenpflicht für Schüler im Klassenraum. Die vergangenen beiden ersten Schulwochen, in denen positiv getestete Kinder und direkte Kontaktpersonen in Quarantäne geschickt wurden, haben Verunsicherung bei Eltern und Lehrern ausgelöst und zu Fragen geführt. Unverständnis und Fragen der Eltern Viele verstanden nicht, warum positiv getestete...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 03.09.20
Blaulicht
Bürgermeister Tobias Stockhoff spricht über die Entscheidung des Landes NRW, u.a. die Maskenpflicht um weitere zwei Wochen zu verlängern.
Video

Corona Dorsten
Tobias Stockhoff bittet weiterhin um Rücksichtnahme

Das Land NRW verlängert die Regelungen der Corona-Schutzverordnung in ganz Nordrhein-Westfalen vorerst um zwei weitere Wochen bis mindestens zum 15. Juli. Bürgermeister Tobias Stockhoff kann durchaus nachvollziehen, dass Bürgerinnen und Bürger mit Blick auf die aktuell doch eher geringen Infektionszahlen die Frage nach der Notwendigkeit dieser Entscheidung stellen. Er sagt aber auch: „Zeigen Sie bitte Verständnis dafür. Ich bitte Sie, sich weiterhin an die Regeln zu halten und in der...

  • Dorsten
  • 01.07.20
Ratgeber

Aktuelle Corona-Schutzverordnung
"Kontaktgeneigte Sportarten zwischen den privilegierten Personengruppen" zulässig

Das Land NRW hat die Corona-Schutzverordnung aktualisiert. Darin hat es einige Klarstellungen zu bereits geregelten Sachverhalten eingepflegt. Beim Sport beispielsweise wurde klargestellt, dass kontaktgeneigte Sportarten zwischen den privilegierten Personengruppen – also Familien oder zwei Hausgemeinschaften – zulässig sind. Mit der Zulässigkeit von zwei Hausgemeinschaften könnte vor diesem Hintergrund auch ein festes Doppelspiel im Tennis stattfinden. Aufgehoben wurde das Picknick-Verbot...

  • Dinslaken
  • 21.05.20
Ratgeber
Der erste Kunde nach dem Shutdown: Trotzdem der Betrieb mit einigen Auflagen verbunden ist, freut sich Katrin Böwe, dass der Frisör-Salon Mönnich auf der Hardt wieder öffnen kann.
3 Bilder

Ran an die Frisur
Waschen, schneiden, Fragebogen

Das Telefon steht am heutigen Montag nicht still im Frisörsalon von Elke Mönnich am Emmerichsweg auf der Hardt. Denn heute ist der erste Tag nach dem Shutdown, an dem auch Frisöre wieder ihre Dienst anbieten dürfen. Darauf haben nicht nur die Frisöre warten müssen, auch die Kundschaft hat mit dem Haarwuchs der vergangenen Wochen zu kämpfen. Auf den Ansturm haben sich die Haarkünstler  gut vorbereitet. Denn die Lockerungsmaßnahmen sind mit besonderen Auflagen verbunden: Vor jedem Schnitt muss...

  • Dorsten
  • 04.05.20
  • 1
Politik
Publikumsverkehr im Ratinger Rathaus ist nach wie vor nur nach vorheriger Absprache möglich.

Neue Schutzverordnung
Lockerungen im öffentlichen Leben

Nach dem gemeinsamen Beschluss der Bundeskanzlerin und der Regierungschefs der Länder vom 15. April hat die NRW-Landesregierung die bereits seit dem 22. März gültige Corona-Schutzverordnung in einigen Punkten angepasst. Die sicherlich wichtigste Botschaft ist die, dass das allgemeine Kontaktverbot in der Öffentlichkeit in Kraft bleibt, vorerst bis zum 3. Mai. Auch das allgemeine Abstands- bzw. Schutzgebot bei allen erlaubten Aktivitäten gilt weiterhin. Die neue Verordnung enthält jedoch auch...

  • Ratingen
  • 17.04.20
Ratgeber
Die Mitarbeiter des Stadtordnungsdienstes Hagen planen mit Andreas Binder vom Quartiersmanagement (links) den gemeinsamen Arbeitseinsatz.

Im Hagener Stadtgebiet
Menschen mit Migrationshintergrund werden aufgeklärt: Ordnungsamt und Quartiersmanagement informieren über Corona-Schutzverordnung

Menschen mit Migrationshintergrund über die Ansammlungsverbote aufklären: Das ist das gemeinsame Ziel von Ordnungsamt und Quartiersmanagement des Fachbereichs Jugend und Soziales der Stadt Hagen, die am Dienstag (31. März) bereits zum zweiten Mal im Stadtgebiet unterwegs waren, um über die Regelungen der Corona-Schutzverordnung zu informieren. Das Team aus Mitarbeitern des Stadtordnungsdienstes und des Quartiersmanagements sprach dabei gezielt mehrsprachig Personenkreise mit...

  • Hagen
  • 02.04.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.