solarstrom

Beiträge zum Thema solarstrom

Ratgeber
Am 7. Dezember bieten Energieberater der Verbraucherzentrale Beratung zur Solartechnik.

Orientierung für Einstieg und Ausbau
Online-Fragestunde zur Solarenergie

Mit Solarzellen Strom erzeugen, mit Solarkollektoren die Warmwasserbereitung unterstützen oder doch beide Techniken nutzen? Welche Fördermöglichkeiten gibt es und was ist eigentlich Stecker-Solar? Diese und auch weitere Fragen können bei der Online-Fragestunde Solar am Dienstag, 7. Dezember, von 18 bis 20 Uhr gestellt werden. Zum Abschluss der Online-Vortragsreihe der Ausbau-Initiative Solarmetropole Ruhr, zu welcher auch die Stadt Gladbeck zählt, beantworten die Energieberater der...

  • Gladbeck
  • 30.11.21
Ratgeber
v.l. Stephanie Kallendrusch, Kim Wrede

Die Sonne scheint für alle
Sonnenstrom rund um Haus und Wohnung

Sonnenstrom-Lösungen rund um Haus und Wohnung • Solarenergie für den Eigenbedarf produzieren • Langfristig Energiekosten senken und aktiv zum Klimaschutz beitragen • Fördermöglichkeiten von Bund, Land und Kommunen nutzen Ob auf dem Balkon, der Terasse oder dem Hausdach, alle können mitmachen und sich die Sonne in die eigenen vier Wände holen. Für Verbraucher:innen in Bochum bieten sich dazu vielfältige Möglichkeiten. Mit ihrer landesweiten Kampagne “solarstrom@home” zeigte die...

  • Bochum
  • 12.10.21
Ratgeber

Solarstrom@home Infotour der Verbraucherzentrale
Solarstrom für alle

Solarstrom für den Eigenbedarf produzieren, die Energiekosten senken und aktiv zum Klimaschutz beitragen. Für Verbraucher:innen bieten sich dazu vielfältige Möglichkeiten. Welche Technologien rund um Sonnenstrom an Balkon und Haus sinnvoll sind, zeigt die Verbraucherzentrale NRW am Freitag, den 03.09.2021 in Oberhausen. Vor Ort kommt ein Modellhaus zum Einsatz, an dem Photovoltaikmodule auf dem Dach und Stecker-Solargeräte am Balkon installiert sind. Ebenso ist eine sogenannte Wallbox zu sehen,...

  • Oberhausen
  • 30.08.21
Natur + Garten
Im Jovypark wurde nun die erste Solarbank Gladbecks aufgestellt. Foto: Stadt

Ladestation und WLAN-Hotspot
Erste Solarbank in Gladbeck

Im Jovypark steht ab sofort Gladbecks erste Solarbank. „Damit setzen wir ein Signal für erneuerbare Energien und Digitalisierung“, freut sich Bürgermeisterin Bettina Weist bei der Einweihung. Bereits 2019 startete die RVR-Initiative "Solarmetropole Ruhr" mit dem großen Ziel, den Ausbau von Photovoltaik in der Metropole Ruhr voranzutreiben. Auch die neue smarte Bank besitzt eingebaute Solarzellen, über die tagsüber die Energie aus der Sonne eingefangen und in Strom umgewandelt wird. So dient die...

  • Gladbeck
  • 18.08.21
  • 2
  • 1
Ratgeber
Die Beratungsstelle der Verbraucherzentrale NRW in Ratingen informiert über "Solarstrom für Balkon, Terrasse und Dach" am Montag, 5. Juli, um 17.30 Uhr in einem kostenlosen Online-Seminar. Hier: Solar Stecker Solarzellen für Balkon.

Verbraucherzentrale NRW bietet Online-Seminar "Installation, Inbetriebnahme und Förderung von Photovoltaikanlagen"
Beratungsstelle der Verbraucherzentrale Ratingen informiert: Solarstrom für Balkon, Terrasse, Dach

Die Beratungsstelle der Verbraucherzentrale NRW in Ratingen informiert über "Solarstrom für Balkon, Terrasse und Dach" am Montag, 5. Juli, um 17.30 Uhr in einem kostenlosen Online-Seminar.   In der Ankündigung heißt es: "Die Zukunft gehört der Sonne. Und jeder kann mitmachen. Aktuell werden nur drei Prozent der Stromerzeugung in Nordrhein-Westfalen mit Solarstrom abgedeckt. Dabei entspricht das Sonnenpotenzial in NRW fast der Hälfte des heutigen Stromverbrauches im Land. Die Erzeugung von...

  • Ratingen
  • 30.06.21
Wirtschaft
Staatssekretär Dr. Patrick Opdenhövel mit Finanzamts-Vorsteherin Christiane Gieß und BLB-Geschäftsführerin Gabriele Willems (v.l.) auf dem Dach des Finanzamts Duisburg-West.
3 Bilder

Umweltfreundlicher Strom aus rund 90 Solarmodulen fürs Finanzamt Duisburg-West
"Leistungsfähiger Baustein"

Rund 90 Solarmodule, alle 1,5 Quadratmeter groß, glänzen nun auf dem Dach des Finanzamts Duisburg-West. Sie sind der optisch auffälligste Teil der neuen Photovoltaik-Anlage, die der Bau- und Liegenschaftsbetrieb des Landes Nordrhein-Westfalen (BLB NRW) für die Behörde im Ruhrgebiet errichtet hat. Das Finanzamt erhält knapp 30.000 Kilowattstunden Strom pro Jahr aus dieser umweltfreundlichen Energiequelle – eine Menge, die den jährlichen Strombedarf von acht Vier-Personen-Haushalten decken...

  • Duisburg
  • 22.06.21
Wirtschaft
Dachflächen von Gewerbebetrieben können zur Ernergieerzeugung genutzt werden.

„Photovoltaik und E-Mobilität“: Online-Vortrag am 22. Juni für Gewerbetreibende im Kreis Wesel
Energieeffizienz und Klimaschutz

Vielerorts bieten Dachflächen von klein- und mittelständischen Unternehmen oder größeren Betrieben noch ungeahnte Potenzial für Photovoltaik. Die Nutzung solarer Strahlungsenergie kann bares Geld sparen und womöglich zugleich für die „Betankung“ der eigenen Fahrzeugflotte genutzt werden. Um über die Vorteile beider Technologien zu informieren, lädt das Klimabündnis der Kommunen im Kreis Wesel gemeinsam mit dem Zentrum für Umwelt, Energie und Klima der Handwerkskammer Düsseldorf, der...

  • Sonsbeck
  • 14.06.21
Wirtschaft
Die Online-Beratung widmet sich wichtigen Themen der Solarenergie.

Energiequartier Schepersfeld: Zum kostenlosen Online-Themenabend am 8. Juni anmelden
Informationen zu Photovoltaik und Steuern

Bei der energetischen Modernisierung von Gebäuden stellt sich die Frage, ob sich die Anschaffung einer Photovoltaikanlage wirtschaftlich lohnt und welche steuerlichen Vorteile in Anspruch genommen werden können. Detaillierte Informationen dazu bietet das Sanierungsmanagement des Energiequartiers Schepersfeld am Dienstag, 8. Juni, ab 18 Uhr, im Rahmen einer kostenlosen Online-Veranstaltung via „Zoom“. Thomas Seltmann, unabhängiger Experte für Photovoltaik und Steuern, geht auf folgende Fragen...

  • Wesel
  • 04.06.21
Natur + Garten
Der Regionalverband Ruhr (RVR) unterstützt im Rahmen der Ausbau-Initiative Solarmetropole Ruhr die Anschaffung von sogenannten Stecker-Solargeräten, auch bekannt als Balkon-Solarmodule.

Regionalverband Ruhr stellt für Anschaffung von "Balkon-Solarmodulen" 9.000 Euro-Fördertopf zur Verfügung
RVR fördert Aufbau von Stecker-Solargeräten - Vor allem Mieter sollen angesprochen werden

Der Regionalverband Ruhr (RVR) unterstützt im Rahmen der Ausbau-Initiative Solarmetropole Ruhr die Anschaffung von sogenannten Stecker-Solargeräten, auch bekannt als Balkon-Solarmodule. Dafür stellt der Verband einen Fördertopf in Höhe von 9.000 Euro zur Verfügung. In neun Pilotkommunen - Dortmund, Gelsenkirchen, Gladbeck, Herten, Recklinghausen, Haltern, Rheinberg, Xanten und Bönen - erhalten jeweils die ersten zehn Geräte, für die ein Förderantrag gestellt wird, 100 Euro Zuschuss. Ein...

  • Gelsenkirchen
  • 27.01.21
  • 1
Ratgeber

Auch in Dortmund: Förderung von Stecker-Solargeräten bzw. Balkon-Solarmodulen
Ausbau-Initiative Solarmetropole Ruhr

Im Mai 2019 hat der RVR zusammen mit dem Handwerk Region Ruhr die Ausbau-Initiative Solarmetropole Ruhr gestartet, um in 15 Pilot-Kommunen mit der Erschließung des großen Solarpotentials der Region zu beginnen. Bisher wurden im Rahmen der Initiative in erster Linie GebäudeeigentümerInnen angesprochen und unterstützt, MieterInnen gingen bisher leer aus. Das soll sich nun ändern: der RVR stellt einen Fördertopf von 9.000 Euro für sogenannte Balkon-Solarmodule bzw. Stecker-Solargeräte zur...

  • Dortmund-City
  • 25.01.21
Ratgeber

Ohne Anmeldung keine EEG-Vergütung
Solarstromanlagen bis Ende Januar bei Bundesnetzagentur anmelden!

Nur noch bis Ende Januar 2021 können bereits laufende Photovoltaikanlagen und Batteriespeicher fristgerecht im Marktstammdatenregister der Bundesnetzagentur nachgemeldet werden. „Wer dieser Verpflichtung noch nicht nachgekommen ist, sollte dies unbedingt innerhalb der Frist nachholen. Sonst droht das Einfrieren der EEG-Vergütung für den eingespeisten Strom“, erläutert Dipl. Ing. Martina Zbick, Energieberaterin der Verbraucherzentrale NRW in Oberhausen. Zu diesem Schritt seien alle Betreiber...

  • Oberhausen
  • 15.01.21
Wirtschaft
Auf den Remisendächern der EDG wird Sonneneinstrahlung zu Strom: Die EDG nutzt fast 100 Prozent der von der neu installierten Anlage produzierten Energie direkt vor Ort und deckt damit rund 13 Prozent des Gesamtstrombedarfs mit Energie aus der Sonne.
2 Bilder

DEW21 errichtet Photovoltaik-Anlage für die EDG
Klimaschutz durch Solarenergie

Energie aus der Sonne gewinnt DEW21 jetzt mit der neuen Photovoltaik-Anlage bei der EDG. Die Dächer der Müllfahrzeuge am Betriebshof Sunderweg bieten Platz für 512 Module auf 862 m². Die Photovoltaik-Anlage ist größer als vier Tennisplätze. und produziert bei einer Leistung von 174,1 Kilowatt peak rund 153.800 kWh Strom pro Jahr. Mit der Nutzung des alternativ produzierten Stroms für den Eigenbedarf leistet die EDG einen weiteren Beitrag zum Klimaschutz: Es werden pro Jahr rund 92.500 kg CO2...

  • Dortmund-City
  • 07.01.21
Ratgeber

Förderung für alte Ü20 Photovoltaikanlagen läuft aus
Online-Vortrag „Photovoltaik nach der EEG-Vergütung“ am 20.10.2020

Förderung für alte Photovoltaikanlagen läuft aus Ruhe bewahren und auf gesetzliche Neuregelung vorbereiten Wer vor dem Jahr 2001 eine Photovoltaikanlage in Betrieb genommen hat, steht jetzt vor einer schweren Entscheidung: Was soll ab dem kommenden Jahr mit dem Strom passieren? Die garantierte EEG-Vergütung dafür läuft am 31. Dezember 2020 aus, der Netzbetreiber muss die Energie auch nicht mehr abnehmen. Eine Anschlussregelung gerade für kleine Ü20-Anlagen aber ist derzeit noch nicht...

  • Oberhausen
  • 12.10.20
Ratgeber
Anfang 2021 fallen viele Photovoltaikanlagen aus der Förderung nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) heraus. Foto: Veranstalter

Photovoltaik – Weiterbetrieb alter und Anschaffung neuer Anlagen
Energiestammstisch in Arnsberg

Anfang 2021 fallen nach 20 Jahren Laufzeit viele Photovoltaikanlagen aus der Förderung nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) heraus. Unklar ist, wie diese Anlagen zukünftig weiterbetrieben werden können oder ob eine Demontage bzw. komplette Erneuerung sinnvoll ist. Seitens der Regierung ist eine Novelle des EEG bis Ende September 2020 geplant. Ein Referentenentwurf wurde bereits vom Kabinett verbschiedet und wird noch im Bundestag verhandelt. Energieberater Carsten Peters zeigt am Montag,...

  • Wochenanzeiger Arnsberg / Sundern
  • 26.09.20
LK-Gemeinschaft
Die Neuntklässlerinnen Tatjana Bruch (links) und Jennifer Riske der Europaschule freuen sich mit (von links) Bürgermeister Frank Tatzel, ihrem Lehrer Markus Daschkeit und ENNI-Geschäftsführer Stefan Krämer über die neue Smartbench, die bald am Pumptrack installiert wird. Foto: Stadt Rheinberg

Neue Smartbench wird bald installiert
Solarbank für Rheinberger

Ihre Smartphones mit reinstem Sonnenstrom aufladen – das können Rheinberger bald am geplanten „Pumptrack“. Möglich macht dies eine Solarbank, die die ENNI Energie & Umwelt (ENNI) der Stadt Rheinberg anlässlich ihres 20. Unternehmensgeburtstags übergeben hat. Die Übergabe fand auf dem Kirchplatz statt, da die Bank erst an ihrem finalen Standort installiert werden kann, wenn der Pumptrack fertiggestellt ist.

  • Rheinberg
  • 19.09.20
Ratgeber

Infostand am Samstag, 19.09.2020
Grün am Haus und Sonne vom Balkon

Eigener Solarstrom ist nicht nur Hausbesitzern vorbehalten – auch Mieter und Wohnungseigentümer können zum Beispiel an ihren Balkonen kleine Sonnenkraftwerke betreiben. Bei der Veranstaltung "Grün in der Stadt" am Samstag, den 19.09.2020 auf dem Saporoshje-Platz vor dem Bert-Brecht-Haus in Oberhausen informiert Energieberaterin Martina Zbick von der Verbraucherzentrale NRW von 11 bis 14 Uhr zu Stecker-Solar-Geräten. Diese lassen sich ganz einfach auf dem Balkon oder der Terrasse aufstellen,...

  • Oberhausen
  • 17.09.20
Ratgeber

Ladestationen für E-Autos werden stärker gefördert

Bis November 60 Prozent der Kosten – Bonus für Sonnenstrom Für private Ladestationen für E-Autos fließen jetzt höhere Landeszuschüsse – wer diese bis Ende November beantragt, profitiert am meisten. Darauf weist Carsten Peters hin, Energieberater der Verbraucherzentrale NRW in Arnsberg. „Eigenheimbesitzer können jetzt 60 Prozent der Kosten für eine eigene Ladestation aus dem Förderprogramm progres.nrw zurückbekommen – bis zu einer Grenze von 2.000 Euro“, berichtet er. Das gilt allerdings nur bis...

  • Arnsberg
  • 17.08.20
Ratgeber
Für private Ladestationen für E-Autos fließen jetzt höhere Landeszuschüsse.

Bonus für Sonnenstrom
Ladestationen für E-Autos werden stärker gefördert

Für private Ladestationen für E-Autos fließen jetzt höhere Landeszuschüsse – wer diese bis Ende November beantragt, profitiert am meisten. Darauf weist Carsten Peters hin, Energieberater der Verbraucherzentrale NRW in Arnsberg. „Eigenheimbesitzer können jetzt 60 Prozent der Kosten für eine eigene Ladestation aus dem Förderprogramm progres.nrw zurück bekommen – bis zu einer Grenze von 2.000 Euro“, berichtet er. Das gilt allerdings nur bis Ende November. Danach sind es wieder 50 Prozent und...

  • Arnsberg
  • 05.08.20
Ratgeber

Ladestationen für E-Autos werden stärker gefördert
Bis November 60 Prozent der Kosten – Bonus für Sonnenstrom

Für private Ladestationen für E-Autos fließen jetzt höhere Landeszuschüsse – wer diese bis Ende November beantragt, profitiert am meisten. Darauf weist Martina Zbick hin, Energieberaterin der Verbraucherzentrale NRW in Oberhausen. „Eigenheimbesitzer können jetzt 60 Prozent der Kosten für eine eigene Ladestation aus dem Förderprogramm progres.nrw zurückbekommen – bis zu einer Grenze von 2.000 Euro“, berichtet sie. Das gilt allerdings nur bis Ende November. Danach sind es wieder 50 Prozent und...

  • Oberhausen
  • 14.07.20
Ratgeber
Der Bau von Solaranlagen wird im Rahmen einer Kampagne des RVR mit Fördergeldern unterstützt. (Symbolbild)

Fördergelder für Photovoltaik beantragen
Gladbecker bekommen Zuschüsse für Solarstrom

Gute Nachrichten für alle Gladbecker, die über eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach nachdenken: Für 2020 sind im Rahmen der "Solarmetropole Ruhr" weitere Zuschüsse von Photovoltaik-Anlagen für Privatleute geplant und zusätzlich ein Zuschuss von 500 Euro für Unternehmen. Im Mai 2019 schlossen sich 15 Pilotkommunen im Ruhrgebiet, acht Kreishandwerkerschaften und drei Handwerkskammern mit dem RVR zur Solarmetropole Ruhr zusammen, um die Energiewende zu unterstützen. Über 30 Veranstaltungen wurden...

  • Gladbeck
  • 18.05.20
Ratgeber
2 Bilder

Stecker-Solargeräte Liefern Strom vom Balkon
Online-Vortrag der Verbraucherzentrale

Einen kostenlosen Online-Vortrag zum Thema Stecker-Solargeräte bietet die Verbraucherzentrale am Dienstag, 28. April von 18 bis 19 Uhr an. Unter dem Titel „Steck die Sonne ein! Solarstrom von Balkon und Terrasse“ erfahren Interessierte an ihren Rechnern zuhause, wie auch Mieter und Wohnungseigentümer mit kleinen Solarkraftwerken eigenen Sonnenstrom ernten können und was dabei zu beachten ist. Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Online-Vortrags können auch eigene Fragen stellen. Eine Anmeldung...

  • Oberhausen
  • 21.04.20
Ratgeber

ONLINE-VORTRAG DER VERBRAUCHERZENTRALE
STECKER-SOLARGERÄTE LIEFERN STROM VOM BALKON

Iserlohn/Hemer 20.04. – Einen kostenlosen Online-Vortrag zum Thema Stecker-Solargeräte bietet die Verbraucherzentrale am Dienstag, 28. April von 18 bis 19 Uhr an. Unter dem Titel „Steck die Sonne ein! Solarstrom von Balkon und Terrasse“ erfahren Interessierte an ihren Rechnern zuhause, wie auch Mieter und Wohnungseigentümer mit kleinen Solarkraftwerken eigenen Sonnenstrom ernten können und was dabei zu beachten ist. Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Online-Vortrags können auch eigene Fragen...

  • Iserlohn
  • 20.04.20
Ratgeber
Experte Thomas Seltmann mit einem Stecker-PV-Demonstrationsmodul.

Online-Vortrag zu Solarstrom von Balkon oder Terrasse
Auch Mieter können Kraft der Sonne nutzen

Anmeldung erforderlich Einen kostenlosen Online-Vortrag zum Thema "Stecker-Solargeräte" bietet die Verbraucherzentrale am Dienstag (28. April) von 18 bis 19 Uhr an. Unter dem Titel „Steck die Sonne ein! Solarstrom von Balkon und Terrasse“ erfahren Interessierte an ihren Rechnern zuhause, wie auch Mieter und Wohnungseigentümer mit kleinen Solarkraftwerken eigenen Sonnenstrom "ernten" können und was dabei zu beachten ist. Teilnehmer des Online-Vortrags können auch eigene Fragen stellen. Eine...

  • Castrop-Rauxel
  • 18.04.20
Ratgeber

MIT SONNENSTROM SAUBER AUTO FAHREN VORTRAG DER VERBRAUCHERZENTRALE

Wie Solarstrom vom Dach nicht nur im eigenen Haushalt, sondern auch im Elektroauto zum Einsatz kommen kann, ist Thema eines Vortrags am Mittwoch, 09. Oktober, in der Volkshochschule Sundern, Franz-Josef-Tigges Platz. Ab 18:00 Uhr erklärt Energieberater Carsten Peters von der Verbraucherzentrale NRW, wie die Sonne in den Tank kommt und was dabei zu beachten ist. Von Fragen nach der passenden Größe der Photovoltaikanlage und der richtigen Ladeleistung der Ladestation bis zu Kosten und...

  • Arnsberg
  • 01.10.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.