Spar- und Bauverein

Beiträge zum Thema Spar- und Bauverein

Vereine + Ehrenamt
Alte Haushaltsgeräte werden im Repair-Café nach Möglichkeit wieder funktionsfähig gemacht.

Ehrenamtliche Unterstützung für Elektroarbeiten gefragt
Repair Café in der Steubenstraße soll regelmäßig stattfinden

Im Nachbarschaftstreff des Caritasverbands Dortmund e. V. und der Spar- und Bauverein eG Dortmund wird regelmäßig die Lebensdauer von Geräten verlängert: Kürzlich fand wieder ein zweistündiges Repair-Café an der Steubenstraße statt. Neben der Reparatur elektrischer Kleingeräte wurden Näh- und Holzarbeiten verrichtet. Während mitgebrachte Elektronik, Stoffe oder Holzobjekte bei der Veranstaltung teilweise wieder in Stand gesetzt werden konnten, blieben die Besitzer vor Ort, halfen bei der...

  • Dortmund-City
  • 22.11.21
Vereine + Ehrenamt
Angebote für die Nachbarschaft gibt's im Althoffblock.

Nachbarschaftstreff im Althoffblock für „Engagementpreis NRW 2021“ nominiert
Abstimmen bei „Engagierte Nachbarschaft“

Das Motto des diesjährigen Engagementpreises NRW lautet „Engagierte Nachbarschaft“. Von 134 Bewerbungen ist der Nachbarschaftstreff im Althoffblock landesweit eins von zwölf nominierten Projekten – und zudem das einzige in Dortmund. Bürgerinnen und Bürger können für den Publikumspreis ihre Stimme abgeben. Der Nachbarschaftstreff im Althoffblock wird ehrenamtlich betreut und bietet zahlreiche Veranstaltungen und Gruppenangebote: Ob Erzählcafé, Rückenschule, Boccia, Qi Gong, Yoga, kreatives...

  • Dortmund-City
  • 15.10.21
Wirtschaft
Einer der neuen Unterstände für Fahrräder.

Neue Plätze für Fahrräder

Im Union- und Westparkviertel baut die Spar- und Bauverein eG Dortmund an ihren Mietshäusern über 210 neue Abstellplätze für Fahrräder. Die 170 überdachten Plätze an der Ritterhaus-., Paulinen- und Barmer Straße sind bereits fertig. Weitere folgen an der Lange-., Heinrichstraße und am Pücklerweg bis Ende des Jahres.

  • Dortmund-City
  • 11.10.21
Vereine + Ehrenamt
Das DESWOS-Projekt unterstützt die Menschen in der Stadt Cinquera über mehrere Jahre hinweg bei der Verbesserung von Lebensgrundlagen und Infrastruktur der Gemeinde.

Spaziergang zur Brauerei im Namen der guten Sache
Sparbau-Team sammelt 209 Spenden-Kilometer für Hilfsprojekt in El Salvador

Für die gute Sache widmeten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Spar- und Bauverein eG ein lang geplantes Team-Event kurzerhand um und beteiligten sich mit einem Spendenspaziergang zur Bergmann-Brauerei auf Phoenix-West an einer bundesweiten Aktion der Wohnungswirtschaft. 2.090,- Euro – zehn Euro pro Person und gelaufenen Kilometer – hat die Genossenschaft der Deutschen Entwicklungshilfe für soziales Wohnungs- und Siedlungswesen e.V. (DESWOS) für ein Projekt in El Salvador nun überweisen...

  • Dortmund-City
  • 09.10.21
Wirtschaft
Vorstandsvorsitzender der Spar- und Bauverein eG, Franz-Bernd Große-Wilde (re), und Ausbildungsleiterin Ljubica Kramer (li) nahmen die neuen Azubis Adrian Schröder und Chantal Franzen in Empfang.

Dortmunds älteste Wohnungsbaugenossenschaft fördert Immobilienkaufleute
Start in die Ausbildung

In den kommenden drei Jahren werden Chantal Franzen und Adrian Schröder ihre Ausbildung bei der Spar- und Bauverein eG als Immobilienkaufleute absolvieren. Damit die Genossenschaftsmitglieder auch zukünftig von einer hohen Servicequalität profitieren können, engagiert sich SPARBAU für den Fachkräftenachwuchs. Aktuell befinden sich sieben junge Leute in Ausbildung bei Dortmunds ältester Wohnungsgenossenschaft. Dabei werden die rund 12.000 Wohnungen in Dortmund von 126 MitarbeiterInnen verwaltet....

  • Dortmund-City
  • 12.08.21
Wirtschaft
So soll die Fassadengestaltung der Sparbau-Häuser In der Liethe 47-49 künftig aussehen. Voraussichtlich im Frühjahr 2021 soll mit den Arbeiten hierzu begonnen werden in der Siedlung in Hostedde (Visualisierung).
7 Bilder

Der Spar- und Bauverein modernisiert nicht nur seine große Siedlung in Hostedde
Neue Optik für mehr Identität

Der Spar- und Bauverein hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Identität in den großen Dortmunder Quartieren der Genossenschaft zu stärken. Dazu zählt auch die große Sparbau-Siedlung mit insgesamt 224 Wohnungen im kleinen Hostedde in den Straßen In der Liethe, Mohlweg, Pücklerweg und Graebnerstraße. Dabei stehen laut Unternehmenssprecherin Jana Beckmann vor allem die heutigen Bewohner*innen, aber auch die Vergangenheit und die Eigenarten der Siedlungen im Vordergrund. "Für die Projekte stehen die...

  • Dortmund-Nord
  • 06.11.20
Wirtschaft
Nicht nur wie hier am citynah auf dem Gelände des alten Güterbahnhofes in der Innenstadt-Ost werden Wohnungen gebaut, auch in den Außenbezirken hält die Stadt Ausschau nach Flächen für neue Wohnquartiere.

Stadt Dortmund will auch im Freiraum bauen: Ziel pro Jahr 2000 Wohnungen
Schulterschluss mit Unternehmen

Noch habe die Stadt Potenzial und Flächen für rund 8.000 neue Wohnungen. Doch mittelfristig könnte es knapp werden, geeignete Baulücken oder ausbaubare Dachgeschosse zu finden. Daher visieren Planer nicht nur Brachen, sondern auch Freiraum am Stadtraum als Bauland an. Gemeinsam wollen die Stadt mit den Wohnungsunternehmen der Arbeitsgemeinschaft für mehr Wohnraum gesorgt. Die Unternehmen seien vom Nutzen der Gemeinnützigkeit getragen, sagt Oberbürgermeister Ullrich Sierau zur guten Kooperation....

  • Dortmund-City
  • 28.09.20
Vereine + Ehrenamt
Gast-Haus Mitarbeiter Dirk Konzinka nahm die Spende entgegen.

Dortmunder Spar- und Bauverein eG spendet 50 Kilo Schokohasen
Gasthaus freut sich über die Osterspende

Gerade in schwierigen Zeiten kommt es auf kleine Gesten der Zuwendung und Gastlichkeit an. Das gilt für das diesjährige Osterfest umso mehr, denn viele Familien werden es in der Phase der anhaltenden Corona-Pandemie anders und weniger persönlich verbringen als gewohnt. Die Spar und Bauverein eG mit fast 12.000 Mietwohnungen in Dortmund möchte ihren Mitgliedern und allen Menschen in Dortmund solidarisch zur Seite zu stehen. So wurde ihren Mietern bereits garantiert, dass sie auch bei...

  • Dortmund-City
  • 08.04.20
Ratgeber
Auf der Homepage der Technischen Betriebe Velbert finden Interessierte weitere Informationen.
2 Bilder

Diese Service-Stellen in Velbert und Heiligenhaus nicht aufsuchen!

Viele Dienstleister und Unternehmen haben ihre Service-Stellen ab sofort geschlossen. Bürger werden entsprechend gebeten, sie nicht aufzusuchen. Mitarbeiter der Technischen Betriebe Velbert (TBV) und der Straßenverkehrsbehörde sind im Verwaltungsgebäude, Am Lindenkamp 33, nur noch in Ausnahmefällen und nach vorheriger Terminvereinbarung persönlich zu sprechen. Das Service-Center der TBV ist zu den üblichen Dienstzeiten unter 02051/262626 oder Servicecenter.TBV@velbert.de erreichbar. Weitere...

  • Velbert
  • 17.03.20
Vereine + Ehrenamt
Im Rahmen der Mitgliederversammlung des Spar- und Bauvereins Velbert im Forum Niederberg wurden langjährige Mitglieder durch den Aufsichtsratsvorsitzenden Hans-Gerd Dombach (links) und durch Geschäftsführer Klaus Jaeger (rechts) ausgezeichnet.

Feierlichkeit in Velbert
Spar- und Bau ehrte Mitglieder

Im Rahmen der Mitgliederversammlung des Spar- und Bauvereins Velbert im Forum Niederberg wurden langjährige Mitglieder durch den Aufsichtsratsvorsitzenden Hans-Gerd Dombach (links) und durch Geschäftsführer Klaus Jaeger (rechts) ausgezeichnet. Clemens Sierigk (Mitte) hält zusammen mit Sylvia Ophet-Endt, Ingrid Menzewl, Gerd Calenberg und Johann Peter Thiele der Baugenossenschaft seit 50 Jahren die Treue. Artur Breitfuss, Bernd Baldenbach und Johann Peter Müller sind seit 60 Jahren dabei.

  • Velbert
  • 01.07.19
Wirtschaft
An der Oppelner Straße errichtet der Spar- und Bauverein 14 öffentlich geförderte und barrierefreie Wohnungen.

Zur Stadtentwicklung in Heiligenhaus
Richtfest an der Oppelner Straße

Wenige Wochen nachdem an der Hauptstraße Richtfest gefeiert wurde, konnte im Nonnenbruch der Richtspruch aufgesagt werden. An der Oppelner Straße errichtet der Spar- und Bauverein 14 öffentlich geförderte und barrierefreie Wohnungen, die ab Herbst durch Mieter mit Wohnberechtigungsschein bezogen werden können. Neben sieben Vier-Zimmer-Wohnungen mit 92 Quadratmetern handelt es sich bei der anderen Hälfte um Zwei-Zimmer-Wohungen in der Größe zwischen 47 bis 62 Quadratmetern. Die Stadt...

  • Heiligenhaus
  • 07.05.19
Vereine + Ehrenamt
Vier Hochbeete bepflanzen Nachbarn zusammen im Althoffblock. Später soll gemeinsam geerntet und gekocht werden. Das Ziel ist, mit- und voneinander zu lernen, möglichst auch mit Kindern, und eine kleine grüne Oase im städtischen Quartier zu schaffen.

Viele Aktivitäten im Althoffblock
Nachbarn bauen vier Hochbeete

Als Kooperation des Spar- und Bauverein eG Dortmund und der Caritas fördert der Nachbarschaftstreff im Althoffblock das nachbarschaftliche Miteinander im 2000 Wohnungen umfassenden, historisch gewachsenen Quartier. 45 Ehrenamtliche engagieren sich mit Leiterin Gerlind Domnick im Treff: "Sie initiieren und leiten hier aufgrund ihrer Hobbys, Interessen und Fähigkeiten über 30 offene Gruppen für alle Altersgruppen.“ Nachhaltigkeit ist ein wichtiges Thema. So werden Kron-, Weinkorken, Handys und...

  • Dortmund-City
  • 11.04.19
Überregionales

Neue Wohnungen im Nonnenbruch

An der Oppelner Straße kamen jetzt die Vertreter des Spar- und Bauvereins Heiligenhaus, der Stadt sowie Architekten und Bauunternehmer zum ersten Spatenstich zusammen. Unter weitgehender Beibehaltung des Baumbestandes entstehen 14 öffentlich geförderte Wohnungen zwischen 50 und 100 Quadratmetern. Es freut die Wohnungsbaugenossenschaft besonders, dass einige Wohnungen so angeordnet wurden, dass ein Reihenhaus-Charakter mit eigener Terrasse entsteht.

  • Heiligenhaus
  • 17.08.18
Überregionales
Mit den 11.-Klässlern diskutierten: (v.l.) vom Spar- und Bauverein Ulrich Benholz, Marcel Rehrmann, und der Vorstandsvorsitzende Franz-Bernd Große Wilde, Esther Okunick, sowie die stellvertretende Schulleiterin Miriam Rychter.

Schüler stellen Ideen für das Westfalenhütten-Gelände vor

Das Kooperationsprojekt zwischen der Spar- und Bauverein eG und des Reinoldus- und Schillergymnasium geht in die nächste Runde: Der Leistungskurs Erdkunde erstellte eine Projektarbeit zu den Chancen und Risiken der Stadtteilentwicklung. Ergebnisse der letzten Projekte wurden bereits umgesetzt. Mit dem Strukturwandel auf dem ehemaligen Areal der Westfalenhütte in der Nordstadt steht ein großes, sehr wichtiges Projekt, auf dem Programm, gespickt mit vielen Ideen und Visionen, die diskutiert...

  • Dortmund-City
  • 13.07.18
Politik
Dominic Johannknecht von der Baugenossenschaft Niederberg: "Wir wollen die Wohnungspolitik in Velbert mitgestalten."
3 Bilder

Wohnungsgenossenschaften: "Wir fühlen uns an den Rand gedrängt"

Genossenschaften fordern von der Stadt Korrekturen in der Wohnungspolitik Der "Velberter Verbund" der Wohnungsgenossenschaften beklagt eine Wettbewerbsverzerrung bei der Veräußerung städtischer Grundstücke, die verstärkt an die kommunale Wobau gingen, während die Genossenschaften seit etwa sechs Jahren immer weniger Zugang zu solchen Flächen hätten. "Es ist ja nicht so, als ob wir auf Teufel komm raus bauen wollten", stellt Klaus Jaeger klar. "Doch der Wohnungsbau in Velbert findet ohne die...

  • Velbert
  • 07.07.18
Politik
So könnte der neue Wohn- und Bürokomplex am Dortmunder Königswall 44/46 aussehen.

Neues City-Wohnen Pläne für den Königswall

Das Konzept war entscheidend nicht der Preis, informiert der Dortmunder Verwaltungsvorstand, warum die Stadt sich bei dem Grundstück des ehemaligen Studieninstituts am Königswall 44/46 für die Pläne des Spar- und Bauvereins entschied. 17 Angebote gab es für das 2030 qm große Grundstück zwischen U und Fußballmuseum. Ein fachbereichsübergreifendes Auswahlkomitee der Stadt unter Leitung von Stadtrat Ludger Wilde, dem auch Prof. Christa Reicher vom Gestaltungsbeirates der Stadt angehörte,...

  • Dortmund-City
  • 28.08.17
Vereine + Ehrenamt

Als es bunt wurde, ging es zu "spar und bau"

"Vor 50 Jahren heiratete Elvis Presley, das Farbfernsehn ging auf Sendung, Eintracht Braunschweig wurde Deutscher Fußballmeister und Sie traten dem Spar- und Bauverein Velbert bei!" - so begrüßte Geschäftsführer Klaus Jäger die Jubilare zu Beginn der Mitgliederversammlung der Baugenossenschaft. Zur 50-jährigen Mitgliedschaft gratulierten Klaus Jäger (zweiter von rechts) und Aufsichtsratsvorsitzender Hans-Gerd Dombach (zweiter von links) Raalf Köllmann (links), Ursula Hanisch und Jonny Berling....

  • Velbert
  • 27.06.17
Politik
Das Gelände der alten Hengstenberg-Essiggurkenfabrik südlich der Schüruferstraße  und westlich vom Teigelbrand  soll zum Baugebiet werden.
2 Bilder

Altes Hengstenberg-Gelände soll bebaut werden

Mit einer Änderung des Flächennutzungsplans hat der Ausschuss für Umwelt, Stadtplanung und Wohnen den Weg für die Bebauung des Geländes zwischen der Schüruferstraße und Teigelbrand freigemacht. In Dortmund fehlt bezahlbarer Wohnraum, in den letzten Jahren wurden zuwenige Sozialwohnungen gebaut. Hier will die Stadt nun gegensteuern und den Fokus weg von Eigenheimbau hin zu mehr Etagenwohnungen lenken. Die Fläche an der Schüruferstraße in Schüren gehört bereits dem Spar- und Bauverein und...

  • Dortmund-City
  • 29.05.17
  • 1
  • 1
Überregionales

Urkunden für Mitglieder vom Spar- und Bauverein

Bei der Mitgliederversammlung des Spar- und Bauvereins Velbert gab es Ehrenurkunden für 50-jährige Treue zu der Baugenossenschaft. Ursula Müller (von links) nahm sie für ihren Mann Heribert entgegen, weitere Urkunden gab es für Horst Milschewski, Manfred Fassbender und Herbert Holland, die durch den Aufsichtsratsvorsitzenden Hans-Gerd Dombach (hinten links) und den Vorstandsvorsitzenden Klaus Jäger überreicht wurden.

  • Velbert
  • 29.08.15
Vereine + Ehrenamt

Jaeger führt „Spar und Bau“ seit 25 Jahren

Klaus Jaeger (rechts) feierte sein 25-jähriges Jubiläum als Vorstandsvorsitzender des Spar- und Bauvereins in der „Kleinen Schweiz“. Vorstandsmitglied Willi Knust, Aufsichtsratsvorsitzender Hans-Gerd Dombach (Zweiter von rechts) und der stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende Bernd te Uhle (Zweiter von links) würdigten die vielen Bauprojekte, die der Jubilar verwirklicht hatte, sowie die bewährte Zusammenarbeit in den Gremien. Als Höhepunkt wurde Klaus Jaeger die silberne Ehrennadel des...

  • Velbert-Neviges
  • 27.08.15
Überregionales

Ehrenurkunden für Treue bei Spar und Bau

Bei der Mitgliederversammlung des Spar- und Bauvereins Velbert gab es Ehrenurkunden für 50-jährige Treue zu der Baugenossenschaft. Ursula Müller (von links) nahm sie für ihren Mann Heribert entgegen, weitere Urkunden gab es für Horst Milschewski, Manfred Fassbender und Herbert Holland, die durch den Aufsichtsratsvorsitzenden Hans-Gerd Dombach (hinten links) und den Vorstandsvorsitzenden Klaus Jäger überreicht wurden.

  • Velbert
  • 12.08.15
Politik
Dezernent Ludger Wilde (3.v.l.) übergab Franz-Bernd Große-Wilde vom Spar- und Bauverein Dortmund (4.v.l.) fünf  Förderzusagen des NRW-Ministeriums für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr.

Spar- und Bau investiert

Gleich fünf Förderzusagen konnte Planungsdezernent Ludger Wilde an Franz-Bernd Große-Wilde, dem Vorstandsvorsitzenden des Spar- und Bauvereins überreichen. Insgesamt gibt es Förderzusagen des NRW-Ministeriums für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr in einer Gesamthöhe von rund 3,5 Millionen Euro. Die Wohnraumfördermittel kommen zahlreichen Modernisierungen an den Standorten Scharnhorststraße 47 und den sich anschließenden Gebäuden bis zur Hausnummer 61, sowie Brackel, Hacheney, Wambel...

  • Dortmund-City
  • 17.03.15
Überregionales
Zahlreiche Gäste folgten der Einladung zur offiziellen Eröffnung des Wohnprojekts 91 an der Langenberger Straße.

„Wir bauen nicht - wir schaffen Lebensräume!“

Fünf Wohnungen im zweiten Stock und die Tagespflege mit 24 Plätzen sind bereits vermietet. Jetzt gehen die acht Demenzwohneinheiten in Form von Apartments im ersten Stockwerk in die Startphase. Das Ganze befindet sich hinter den frisch gestrichenen Mauern eines aufwendig sanierten Gebäudes an der Langenberger Straße und trägt den Namen „Wohnprojekt 91“. Mit umfangreicher technischer Ausstattung ausgerüstet und komplett rollstuhlgeeignet präsentiert sich das Wohnprojekt bei seiner offiziellen...

  • Velbert
  • 08.02.15
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Die Wohnungsgenossenschaft hat die teilweise denkmalgeschützen Häuser im Saarlandstraßenviertel auf den neuesten Stand gebracht.
2 Bilder

Saarlandstraße soll glänzen - Der Spar- und Bauverein hat seine Häuser im Quartier modernisiert

Die Spar- und Bauverein eG investierte 2014 im Saarlandstraßenviertel rund vier Millionen ¤ und feierte nun gemeinsam mit den Bewohnern die Modernisierung bei einem Weihnachtsmarkt in den neuen Hinterhöfen der Chemnitzer Straße. Im März startete die Genossenschaft ein umfangreiches Erneuerungsprogramm im Saarlandviertel. Modernisiert wurden die Gebäude Chemnitzer Straße 39–63, Chemnitzer Str. 144 sowie Sonnenstraße 36. Die Großmodernisierungsmaßnahme umfasste 14 Häuser mit 117 Wohneinheiten –...

  • Dortmund-City
  • 22.12.14
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.