SPD Dinslaken

Beiträge zum Thema SPD Dinslaken

Politik

So Punktet Dinslaken
SPD Dinslaken veranstaltet 2. Bürgerforum zum Kommunalwahlprogramm

Bereits Ende September 2019 hat die SPD Dinslaken ihr Kommunalwahlprogramm 2020 „So Punktet Dinslaken“ der Öffentlichkeit vorgestellt. Hierbei handelt es sich um einen Entwurf, der sich an 4 zentralen Botschaften orientiert: - Miteinander statt Gegeneinander - …weil Ihr Kind uns wichtig ist: Beste Bildung für Dinslaken - Leben in Dinslaken – sozial und gemeinsam - Nachhaltigkeit kommunal gestalten Da ein Wahlprogramm auf einem möglichst breiten gesellschaftlichen Konsens...

  • Dinslaken
  • 26.02.20
Politik
Vertreter der SPD Dinslaken stellten ihren Bürgermeister-Kandidaten und das Wahlprogramm für die Kommunalwahl 2020 vor.

SPD Dinslaken stellt Kandidaten und Wahlprogramm für Kommunalwahl 2020 vor
Zuhören und bewegen

Wenig überraschend: Mit Dr. Michael Heidinger präsentiert die SPD Dinslaken den amtierenden Bürgermeister der Stadt Dinslaken als Kandidaten für die Kommunalwahl am 13. September 2020. Zeitgleich mit dem Spitzenkandidaten stellt die Partei das gemeinsame Wahlprogramm für die Kommunalwahl 2020 vor. "Ich hätte Spaß auf eine dritte Amtszeit", sagt der derzeitige Erste Bürger der Stadt, der im Rahmen einer Wahl der Delegiertenkonferenz gewählt wurde. "Ich freue mich, auf dem aufbauen zu können,...

  • Dinslaken
  • 01.10.19
Politik
Anstelle des Freibades ist nun die Rede von einem Bürgerbad. Die SPD stellt sich dagegen.

Debatte Bürgerbad Hiesfeld
SPD Dinslaken ist gegen Bürgerbad in Hiesfeld

In einer Pressemitteilung bekundet der Stadtverband der SPD Dinslaken seine Ablehnung gegenüber eines möglichen Bürgerbades in Hiesfeld. Das löse nicht das grundlegende Problem. Genauer begründet die SPD ihre Meinung folgendermaßen: "Die SPD Dinslaken lehnt das vom Freibadverein vorgeschlagene Modell eines Bürgerbades inHiesfeld ab. „ Ein anderes Betreibermodell löst nicht die bestehenden Probleme der fehlenden Tragfähigkeit des Bodens“, stellt Reinhard Wolf, Vorsitzender des...

  • Dinslaken
  • 13.08.19
Politik

Die CDU bedankt sich bei allen, die dazu beigetragen haben, den Verkauf des Grundstücks für die Mülldeponie zu verhindern

Dinslaken. Seit vielen Jahren stellt sich die CDU im Rat der Stadt Dinslaken mit allen Mitteln gegen die Erweiterung der Deponie. 2015 hat die CDU einen Antrag gestellt, dass die Stadt das in Ihrem Besitz befindliche Grundstück an der Bruchstraße nicht an Thyssen Krupp verkauft, ohne dass der Rat zustimmt. Denn ohne dieses Grundstück, so sind sich die Christdemokraten sicher, werden die Pläne für die Deponieerweiterung erschwert und im besten Fall sogar verhindert. Dass dieser Antrag seinen...

  • Dinslaken
  • 15.10.18
Politik

Parteiübergreifende Meinung: UBV führt einen stillosen und verwirrungsstiftenden Wahlkampf

Junge Vertreter der Parteien und der Ratsfraktionen haben sich in den letzten Tagen zusammengetan, um ein Zeichen gegen die Art und Weise des Wahlkampfs der UBV rund um den Bürgerentscheid am 10. Juni zu setzen. Kristina Grafen, Ratsmitglied der SPD, betont: „Im Wahlkampf geht es darum, die unterschiedlichen Positionen den Wählerinnen und Wählern darzulegen, Missstände zu benennen und für die besten Ideen und die besten Konzepte zu werben. Was wir im Moment erleben, ist eine...

  • Dinslaken
  • 04.06.18
Politik
3 Bilder

CDU: Giezek (SPD) soll vom Vorsitz des Jugendhilfeausschusses zurücktreten

Dinslaken. Die CDU fordert den Rücktritt des Vorsitzenden des Jugendhilfeausschusses, Thomas Giezek (SPD). Dieser hatte in der letzten Woche die Presse und ausgewählte Mitglieder aus dem Ausschuss zu einer inoffiziellen Einweihung eines öffentlichen Kinderspielplatzes eingeladen. Dieses Vorgehen hatte die CDU-Fraktion scharf kritisiert und eine Entschuldigung von Giezek gefordert. Da dieser eine Entschuldigung ablehnt, hat sich die CDU-Fraktion nun in einer Sondersitzung mit dem Thema befasst....

  • Dinslaken
  • 05.05.18
Politik
2 Bilder

SPD-Wolf verkennt einmal wieder die Fakten

SPD-Wolf verkennt einmal wieder die Fakten Überrascht reagiert die CDU-Fraktion auf die Pressemitteilung, die die SPD in dieser Woche veröffentlich hat. Darin wird unter anderem behauptet, dass der Bürgermeister sich früh genug für eine Kompromisslösung in der Bäderfrage eingesetzt hat. Heinz Wansing, Vorsitzender der CDU-Fraktion widerspricht dieser Darstellung ganz entschieden. Wansing: „Diese Behauptung ist falsch. Der SPD-Vorsitzende Wolf betont ja sogar, dass sich der Bürgermeister...

  • Dinslaken
  • 14.06.17
Politik

CDU zum Freibad Hiesfeld: SPD spielt mit falschen Fakten

Die SPD hat der Dinslakener CDU in einer Pressemitteilung zur Diskussion über die Bäderlandschaft, bezugnehmend auf die Frequenz des Freibads Hiesfeld, vorgeworfen: „Ein Grund für diesen massiven Rückgang der Eintritte sei unter anderem, dass der Besuch im DINamare mit einem durchschnittlichen Eintrittspreis von 3,03 Euro fast doppelt so teuer ist wie ein Besuch im Freibad, der durchschnittlich 1,65 Euro gekostet hat. Diesen Tatbestand will die CDU wohl nicht zur Kenntnis nehmen und setzt sich...

  • Dinslaken
  • 29.03.17
Politik
SPD Wahlkampf 1926. Foto: Stadtarchiv Dinslaken.
5 Bilder

125 Jahre SPD Dinslaken: Exil-SPD-Flugblatt für den sozialdemkratischen Untergrund

21. Oktober 2015 im Ledigenheim: 125 Jahre SPD in Dinslaken - Anti-Nazi-Infos im Brot-Lieferwagen „Germania“ „Vorsicht vor den Lehrern in der Partei!“ mahnte einst „Arbeiterkaiser“ und SPD-Gründer August Bebel - die jetzt 125jährige Dinslakener SPD aber kann mal stolz auf einen sein: Johannes Niggemeier hat die oft tragische Geschichte seiner Genossen vor Ort aufgeschrieben. Zur Jubiläumsfeier der Dinslakener SPD am Mittwoch, dem 21. Oktober im Lohberger Ledigenheim sind abends ab 19 Uhr...

  • Dinslaken
  • 22.09.15
Politik

Dinslakener Jusos: Die Jugend im Zukunftsblick halten

Wenn die Ratsmitglieder zum Ende des Jahres hin, über den kommunalen Kinder- und Jugendförderplan der Stadt Dinslaken abstimmen, soll erstmalig auch die Förderung eigenständiger junger Kulturveranstaltungen möglich sein. Zudem soll es weitere legale Kunstflächen im Stadtgebiet geben. So sieht es zumindest die Jugendorganisation der SPD, die deshalb zwei Anträge an die eigene SPD-Ratsfraktion richtet. In ihrem ersten Antrag fordern die Jusos die Stadtverwaltung auf, bei der Aufstellung des...

  • Dinslaken
  • 18.08.15
Politik

Die Jugend im Zukunftsblick halten

Wenn die Ratsmitglieder zum Ende des Jahres hin, über den kommunalen Kinder- und Jugendförderplan der Stadt Dinslaken abstimmen, soll erstmalig auch die Förderung eigenständiger junger Kulturveranstaltungen möglich sein. Zudem soll es weitere legale Kunstflächen im Stadtgebiet geben. So sieht es zumindest die Jugendorganisation der SPD, die deshalb zwei Anträge an die eigene SPD-Ratsfraktion richtet. Junge Kulturveranstaltungen fördern In ihrem ersten Antrag fordern die Jusos die...

  • Dinslaken
  • 08.08.15
Politik

KiJuPa, Bildung und Ehrenamt rufen Dinslakener Jusos auf den Plan

Den Blick auch auf die Jugend richten, so sehen es die Dinslakener Jusos. Als SPD-Nachwuchsorganisation haben sie sich deshalb, auf der jährlichen Delegiertenkonferenz, für einige erste Belange der jungen DinslakenerInnen eingesetzt. KiJuPa soll mehr Geld erhalten So wird es - wenn es nach den Jusos geht - bald mehr Geld für die Jugendpartizipation in Dinslaken geben. Denn mit dem Kinder- und Jugendparlament sehen die SPD-Nachwuchspolitiker eine Chance für unentschlossene junge...

  • Dinslaken
  • 22.04.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.