Sternenkinder

Beiträge zum Thema Sternenkinder

Kultur
Die zentrale Säule wurde Jahr für Jahr von Steinmetzen um einen Ring erweitert. Jetzt hat sie ihre endgültige Höhe erreicht.
  12 Bilder

So bunt und so traurig
Ein Trauerort für Sternenkinder auf dem Nordfriedhof in Düsseldorf

Die Sternenkinder Die leuchtenden Farben fallen sofort auf: Durch Zufall entdeckte ich bei meinem letzten Besuch auf dem Nordfriedhof das Feld der Sternenkinder. So werden die Kinder genannt, die tot geboren wurden. Es ist ein Ort der Erinnerung an diese Kinder, deren Leben schon zu Ende war, bevor es wirklich begonnen hatte. Bilder des Lebens Das Feld mit den vielen bunten Spielsachen wirkt auf den ersten Blick eher wie ein Kinderzimmer, in dem sich Windräder, Playmobil-Figuren und...

  • Düsseldorf
  • 02.05.20
  •  18
  •  4
Vereine + Ehrenamt
Die Überbringer und die Empfänger: Landrat Cay Süberkrüb, Martina Pestke und Dorothee Babst für den Personalrat und die Vorschlagenden freuen sich gemeinsam mit den Vertretern der gemeinnützigen Organisationen über knapp 4000 Euro, die die Beschäftigten der Kreisverwaltung im Jahr 2019 gespendet haben. Einen Scheck bekommen in diesem Jahr die Aktion "Teamgeist", die Sternenkinder Datteln, die Freizeit-Freunde Schweden und die Ausbildungspaten.

Mitarbeiter der Kreisverwaltung spenden an vier gemeinnützige Organisationen
Jeder Cent zählt

Die Centbeträge am Ende der monatlichen Gehaltsüberweisung machen für den Einzelnen kaum etwas aus. Wenn man aber diese Cents von vielen Mitarbeitern ein ganzes Jahr lang addiert, steht am Ende des Jahres eine hohe Summe: 3989,97 Euro im Jahr 2019, die beim Kreis Recklinghausen an vier gemeinnützige Organisationen aus der Region gespendet werden. In diesem Jahr dürfen sich die Freizeit-Freunde Schweden, der Verein "Teamgeist", die Sternenkinder und die Ausbildungspaten über die Spende freuen....

  • Recklinghausen
  • 23.02.20
Kultur
Pastor Stefan Sühling mit Gästen bei der Einsegnung.
  2 Bilder

Marien-Hospital betreut Bestattungen für tot- und fehlgeborene Kinder
Neue Urnengrabstelle für „Sternenkinder“

Das Marien-Hospital sorgt seit dem Jahr 2006 für eine würdevolle Bestattung von tot- und fehlgeborenen Kindern, die umgangssprachlich als „Sternenkinder“ bezeichnet werden. Bei jährlich drei gemeinsamen Bestattungen finden insgesamt etwa 150 Kinder pro Jahr ihre letzte Ruhestätte auf dem Friedhof an der Caspar-Baur-Straße. Dort entstand jetzt eine neue Urnengrabstelle, die Pfarrer Stefan Sühling während einer Andacht einsegnete. Pflegedienstleiterin Sylvia Guth-Winterink und...

  • Wesel
  • 25.10.19
  •  1
Kultur
  3 Bilder

Sternenkinder wurden heute beigesetzt
Nicht das Ende der Trauer, aber ein weiterer Schritt zur Trauerbewältigung

Mit einem kleinen Trauergottesdienst verabschiedeten sich heute Eltern und Großeltern von ihren fehlgeborenen Kindern bzw. Enkelkindern. Ermöglicht wird das durch die unentgeltliche Arbeit der teilnehmenden Bestatter und der Friedhöfe. Organisiert werden die regelmäßig stattfindenden Beisetzungen durch das Seelsorgeteam des St. Marien-Hospitals Lünen, deren Seelsorger/innen auch durch die Trauerfeier führen. Heute sprach Pastoralreferentin Dorothea Hassels zu den Trauernden. Der...

  • Lünen
  • 25.09.19
Vereine + Ehrenamt
  5 Bilder

Frühchen, Sternenkinder, Neugeborene, Geldern, St.-Clemens-Hospital
Helfen mit Herz spendet für Frühchen und Neugeborene in Geldern

Wieder einmal war es im August soweit! Genau 437 Handarbeiten hatten wir im Gepäck!!! Mit diesen, von unseren ehrenamtlichen Helferfeen erstellten Handarbeiten, konnten wir wieder einmal die Frühchenstation in Geldern glücklich machen. Freuen konnten sie sich über spezielle Kleidung für die "Winzlinge", die es so nicht zu kaufen gibt. Bei Entlassung dürfen die Eltern sämtliche Spenden dann auch mit nach Hause nehmen. Auch im Kreissaal waren wir zu Gast. Insgesamt 50 Taschen gefüllt mit...

  • Goch
  • 03.09.19
Ratgeber
Eltern, die vor, während oder kurz nach der Geburt ihr Kind verlieren, sind zunächst einmal völlig aus der Bahn geworfen. Auch diese Eltern benötigen einen Raum, wo sie mit ihrer Trauer und ihren Gefühlen sein dürfen.
Die Selbsthilfegruppe „Sternenkinder“ trifft sich das nächste Mal am Mittwoch, 12. Juni, um 19 Uhr in den Räumen des Lebenshilfecenters (Pergamentstraße 9) in Wesel. Betroffene Eltern sind herzlich willkommen.
Weitere Informationen erhalten sie bei der Selbsthilfe-Kontaktstelle unter 02841/900016 oder unter selbsthilfe-wesel@paritaet-nrw.org

Selbsthilfegruppe trifft sich am Mittwoch, 12. Juni, um 19 Uhr in den Räumen des Lebenshilfecenters (Pergamentstraße 9)
Raum für "Sternenkinder" in Wesel

Eltern, die vor, während oder kurz nach der Geburt ihr Kind verlieren, sind zunächst einmal völlig aus der Bahn geworfen. Auch diese Eltern benötigen einen Raum, wo sie mit ihrer Trauer und ihren Gefühlen sein dürfen. Die Selbsthilfegruppe „Sternenkinder“ trifft sich das nächste Mal am Mittwoch, 12. Juni, um 19 Uhr in den Räumen des Lebenshilfecenters (Pergamentstraße 9) in Wesel. Betroffene Eltern sind herzlich willkommen. Weitere Informationen erhalten sie bei der Selbsthilfe-Kontaktstelle...

  • Wesel
  • 04.06.19
LK-Gemeinschaft
Bei der Spendenübergabe (v.l.): Anne Radek, Nadine Dreischhoff, Brigitta Botzek, Hildegard Nowak, Ludger Spiekermann, Markus Funk und Angelika Laukamp.

Recklinghausen: Spende für die Sternenkinder

"Die Geschichte des kleinen Jason hat mich berührt und so haben mein Team und ich besprochen, dass wir helfen wollen", erzählt Markus Funk, Leiter der Cafeteria im Prosper-Hospital Recklinghausen. Also stellte er in der Adventszeit nun schon zum zweiten Mal einen Verkaufstisch in der Cafeteria des Hauses auf, an dem unter anderem Plätzchen, Badesalze und kleine Kissen angeboten wurden. Außerdem nahmen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Spenden an. "Von der Summe sind wir immer noch...

  • Recklinghausen
  • 27.01.19
Ratgeber
Während des Gottesdienstes wird für jedes verstorbene Kind eine Kerze angezündet.

Sternenkinder - Zwischen Schmerz und Verzweifelung
Selbsthilfegruppe "Sternenkinder" begleitet Eltern beim Verlust ihres Babys

„Einer der schlimmsten Tage im Leben“ von Hanne-Lore Düllmann liegt fast 60 Jahre zurück. „Doch ich erinnere mich daran, als wäre es gestern gewesen.“ Wir treffen die 91-jährige im Herbst in ihrem Zimmer in einem Pflegeheim. Die Hüfte macht Kummer. Aber eigentlich fühlt sich Hanne-Lore Düllmann gut. Und mit großer Offenheit erzählt sie ihre Geschichte: Viel zu früh war ihr Sohn Burkhard auf die Welt gekommen. „Sechster, vielleicht siebter Monat.“ Er wog nur 900 Gramm, machte drei Atemzüge pro...

  • Hagen
  • 23.11.18
Kultur
Pfarrer Dr. Jan-Heiner Schneider segnete auf dem Kommunalfriedhof die neue Garb- und Erinnerungsstätte für Sternenkinder. Foto: Jörg Terbrüggen

Grab- und Erinnerungsstätte für Sternenkinder eingeweiht
"Von Gott gehalten"

Kindergelächter hallte von der nahe gelegenen Leegmeer-Grundschule herüber. Nur ein paar Meter entfernt, auf dem Kommunalfriedhof, war den dort Anwesenden allerdings nicht so recht nach Lachen zumute. Obwohl der Anlass eigentlich ein freudiger war, wenn man das bei allem Anstand so sagen darf. Immerhin wurde hier eine Gedenkstätte für all diejenigen errichtet, deren Lachen nie zu hören sein wird. "Eine stille Oase im lauten Getriebe der Zeit", wie es die stellvertretende Bürgermeisterin Elke...

  • Emmerich am Rhein
  • 21.11.18
Natur + Garten
Das Grabfeld für die Sternenkinder ist bereits eingerichtet und wird am 21. November auf dem Kommunalfriedhof in Emmerich eingeweiht. Foto: Hospizgruppe

Grabfeld für Sternenkinder auf dem Kommunalfriedhof eingerichtet
Ein Ort für die Trauer

Grabfeld für Sternenkinder auf dem Kommunalfriedhof eingerichtet Für Eltern ist es ein kaum zu ertragener Schmerz, wenn das Kind, was da gerade im Bauch der Mutter heranwächst, noch vor der Geburt stirbt. Neben dem tiefen Loch, in das man zwangsläufig fällt, stellt sich natürlich die Frage, was mit dem Kind passiert. Wo wird es beigesetzt? Gibt es einen Ort der Trauer? Seit 2013 sind Kliniken in NRW verpflichtet, Sternenkinder würdig beizusetzen. Dabei handelt es sich in der Regel um eine...

  • Emmerich am Rhein
  • 09.11.18
Ratgeber
Oft kommt es zu starken Trauerreaktionen bei den betroffenen Eltern.

Trauer um Sternenkinder bewältigen: Wer macht mit bei neuer Selbsthilfegruppe im Kreis Wesel?

Kreis Wesel. Eltern, die vor, während oder kurz nach der Geburt ihr Kind verlieren, sind zunächst einmal völlig aus der Bahn geworfen. Auch diese Eltern benötigen einen Raum, wo sie mit ihrer Trauer und ihren Gefühlen sein dürfen. Häufig hat das Umfeld nur begrenztes Verständnis für die teilweise doch sehr starken Trauerreaktionen der Betroffenen. Viele hören den Spruch, dass sie ja noch jung seien und es doch nochmal versuchen könnten oder doch schon Kinder haben. Viele Eltern fühlen sich mit...

  • Wesel
  • 28.08.18
  •  1
Ratgeber
Paritaetischer Wohlfahrtsverband. BIlder zum Thema Selbsthilfe /Selbsthilfegruppen.

Trauer um Sternenkinder bewältigen

Eltern, die vor, während oder kurz nach der Geburt ihr Kind verlieren, sind zunächst einmal völlig aus der Bahn geworfen. Auch diese Eltern benötigen einen Raum, wo sie mit ihrer Trauer und ihren Gefühlen sein dürfen. Häufig hat das Umfeld nur begrenztes Verständnis für die teilweise doch sehr starken Trauerreaktionen der Betroffenen. Viele hören den Spruch, dass sie ja noch jung seien und es doch nochmal versuchen könnten oder doch schon Kinder haben. Viele Eltern fühlen sich mit ihrer...

  • Wesel
  • 27.08.18
Überregionales
Michaela Kirchhof und Frank Hermann in den Räumlichkeiten, in denen das Sternenkinder-Café angeboten wird.

Wenn das Unfassbare passiert: Sternenkinder-Café bietet Eltern nach dem Tod eines Kindes Hilfe

„In der Gruppe bin ich nicht allein mit meinem Problem. Hier kann ich meine Gefühle ausdrücken. Hier wird es ausgehalten“, sagt Michaela Kirchhof über das Sternenkinder-Café. In den Räumen der Evangelisch-methodistischen Kirche an der Alleestraße 48 treffen sich Eltern, die ihr Kind vor, während oder direkt nach der Geburt verloren haben, um sich mit anderen betroffenen Eltern auszutauschen. Gegründet wurde die Gruppe Bethanien Sternenkinder Bochum, die nicht konfessionell gebunden ist, von...

  • Bochum
  • 21.07.18
  •  2
Vereine + Ehrenamt
Weihnachtsmarkt unterm Geusendaniel. Vom Erlös wurde neues Material für die Spenden gekauft
  7 Bilder

Privatinitiative Helfen mit Herz

Wer wir sind? Lustige Helferfeen, die ihr Hobby nutzen, um zu spenden und zwar da, wo es nötig ist und wo wir wissen, wo es ankommt. Wir spenden unsere Handarbeiten für die Frühchenstation, Sternenkinder (zu frühverstorbene Babies) Hier fertigen wir Himmelssäckchen mit Sternenbären und spenden sie den Krankenhäusern oder Bestattern. Ferner unterstützen wir mit unseren Handarbeiten das Frauenhaus der AWO im Kreis Kleve und der Netzgruppe e.V. (hier finden junge Teeniemütter Starthilfe für...

  • Goch
  • 20.10.17
  •  1
Vereine + Ehrenamt
  10 Bilder

Frühchenstation Kleve 2016

Im Jahr 2016 konnten wir einigemale der Neonantologie unsere Handarbeiten spenden. Viele fleißige Helferherzen haben uns hierbei unterstützt. Eine ganze besondere Aktion waren die Tintenfische, diese können die Frühchen durch ihre Tentakel ruhiger werden lassen.

  • Goch
  • 20.10.17
Vereine + Ehrenamt
  3 Bilder

Frühchenstation Kleve und Frauenhaus Kleve - Spenden

Im November 2015  haben wir uns erstmalig der Neonantologie in Kleve vorgestellt. Im Gepäck hatten wir Kleidung für die Frühchen und Schlafsäckchen mit Himmelsbären für die Sternenkinder (Babies die zu früh verstorben sind). Gleichzeitig stellten wir uns dem Frauenhaus des Kreises Kleve vor - auch hier hatten wir erste Kleinigkeiten für die in Not geratenen Frauen mit ihren Kindern.

  • Goch
  • 20.10.17
Ratgeber

Gruppe "Sternenkinder" hilft

Hervest. Wenn ein Kind während der Schwangerschaft, bei der Geburt oder kurz danach stirbt, ist das für Eltern unfassbar. Sie sind nicht darauf vorbereitet. Das kurze Leben hat Spuren hinterlassen. Die Umwelt ist rat- und hilflos und es tut weh. In dieser Situation kann es gut tun, mit anderen betroffenen Eltern zu sprechen und zu erfahren, dass man nicht alleine ist. Die Gesprächsgruppe „Sternenkinder“ bietet diese Möglichkeit. Sie trifft sich jeden dritten Montag im Monat im...

  • Dorsten
  • 09.10.17
Kultur
  2 Bilder

Nur ein Hauch von Leben

Lünen, Mittwoch, 31.05.2017 Regelmäßig werden schon seit einigen Jahren fehlgeborene Kinder in Lünen beigesetzt. Unter der Verantwortung des St. Marien-Hospitals,der Mithilfe einiger Lüner Bestatter und Friedhofsgärtner die allesamt ehrenamtlich tätig werden, kann diese Leistung für betroffene Angehörige kostenfrei angeboten werden. Wurde das Angebot anfangs nur sehr zögerlich angenommen, nahmen heute fast 30 Menschen an der Trauerfeier teil. Christen und Muslime trauerten, weinten und...

  • Kamen
  • 31.05.17
Ratgeber

Sternenkinder

Gesprächskreis für Eltern, die ihr Kind vor, während oder kurz nach der Geburt verloren haben. Wer ein Kind durch eine Totgeburt, Fehlgeburt oder durch einen medizinischen Abbruch verloren hat, trauert. Dabei spielt es keine Rolle, in welcher Schwanger-schafts- oder Lebenswoche das Kind verstarb und auch nicht unter welchen Umständen. Die Welt ist nicht mehr die, die sie war. Alles ist verrückt. In dieser Zeit kann es hilfreich und tröstend sein, der Trauer einen Raum zu geben. Der...

  • Duisburg
  • 04.05.17
Überregionales

Kleidchen für dich

Eine junge Mutter übergab im Marienhospital Gelsenkirchen wunderschöne Kleidungsstücke für Sternenkinder Der Verlust eines Kindes vor, während oder kurz nach der Geburt ist für die Eltern die wohl schmerzlichste Erfahrung. Hatten sie sich doch so auf das Leben mit ihm gefreut! Und nun ist fast das Einzige, was sie noch für ihr Kind tun können, ihm einen würdevollen Abschied zu bereiten. Dafür wünschen sie sich auch eine angemessene Bekleidung, die leider nicht immer zur Verfügung...

  • Gelsenkirchen
  • 22.03.17
Ratgeber

Sternenkinder - Selbsthilfegruppe für trauernde Eltern

Ihnen als Eltern ist das Unfassbare passiert. Ihr Kind ist gestorben. Es tut weh! Wir sind traurig, wütend, ängstlich, oder wir fühlen uns einfach wie betäubt. Da kann es guttun, mit anderen betroffenen Eltern zu sprechen. Sie sind nicht allein! Das nächste Treffen ist Montag, 19. November um 19:00 Uhr im Paul-Gerhardt-Haus. Wir bitten um eine kurze telefonische Anmeldung bei der Gruppenleiterin Katharina Blankenhagen (Trauerbegleiterin und betroffene Mama): Tel. 02865-2430717.

  • Dorsten
  • 24.01.17
Ratgeber

Gesprächskreis für Eltern, deren Kind während oder kurz nach der Schwangerschaft gestorben ist

Wenn ein Kind während der Schwangerschaft, bei der Geburt oder kurz danach stirbt, ist das für Eltern unfassbar. Sie sind nicht darauf vorbereitet, denn Schwangerschaft bedeutet: Leben - Zukunft - Träume. Das kurze Leben hat Spuren hinterlassen. Die Umwelt ist rat- und hilflos. Es tut weh. In dieser Situation kann es gut tun, mit anderen betroffenen Eltern zu sprechen und zu erfahren: Wir sind nicht allein! Die Gesprächsgruppe „Sternenkinder“ gibt Ihnen diese Möglichkeit. Sie trifft sich jeden...

  • Dorsten
  • 09.01.17
Überregionales
Trauerbegleiterin Martina Hosse-Dolega (l.) freute sich über die selbst kreierte Kleidung für Sternenkinder sowie eine Spende über 400 Euro, die ihr Petra Großeberkenbusch (v.l.), Antje Winter und Johanna Buschmann im Namen des Stricktreffs Castrop-Altstadt überreichten

Stricktreff Castrop-Altstadt strickte und spendete für Trauerbegleitung

Allerkleinste Söckchen und Mützchen quollen aus dem Karton, den die Mitglieder des Stricktreffs Castrop-Altstadt jetzt der Castrop-Rauxeler Trauerbegleiterin Martina Hosse-Dolega überreichten. Die winzigen Kleidungsstücke sind für die Bestattung von Sternenkindern gedacht, die vor, während oder nach der Geburt gestorben sind. „Für Eltern ist es wichtig zu wissen, dass ihre Kinder wohl behütet angezogen sind“, freute sich Hosse-Dolega über die liebevoll hergestellten Mützen, Socken und...

  • Castrop-Rauxel
  • 17.12.16
Vereine + Ehrenamt
Nicole Plein und ihre Kleider
  4 Bilder

Ein kleines Stückchen Stoff: Gruppe „Engelkleidchen“ näht Kleidung für Sternenkinder

Nicole Plein hilft mit einer Gruppe von Freiweilligen denen, die es nicht ganz bis auf die Erde geschafft haben: Sternenkindern. Ein Baby. Immer noch das größte Wunder, welches es auf dieser Erde gibt. Manchmal geschieht es allerdings auch, dass Babys es nicht schaffen. Die Kleinen werden still geboren oder versterben nach wenigen Tagen. Um auch diesen Kindern einen würdevollen Abschied zu ermöglichen, haben sich einige Frauen zusammengetan, um winzig kleine Kleidchen oder Säckchen für die...

  • Moers
  • 04.08.16
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.