straßenbäume

Beiträge zum Thema straßenbäume

Politik

Tierschutz / DAL-Effekt wirkt
Fast 3 Millionen Euro für zusätzliche Grünpflegen und neue Straßenbäume

Ayhan Yildirim, Ratsherr und Fraktionsvorsitzender der Ratsfraktion Tierschutz / DAL nimmt zu Presseveröffentlichungen mit der Überschrift „Duisburg wird grüner und sauberer“ wie folgt Stellung: „Mit großer Freude lesen wir, dass die SPD beantragt hat, in den nächsten zwei Jahren 2,1 Millionen Euro für zusätzliche Grünpflege und weitere 750.000 Euro für die Pflanzung weiterer Straßenbäume auszugeben. Begründet wird dies damit, dass Duisburg so einen eigenen Beitrag zur Klimapolitik und zur...

  • Duisburg
  • 19.12.21
  • 1
Politik
Streuobstwiesen wie diese auf der Kaiser Friedrich Straße in Marxloh erhöhen den Klimaschutz in der Stadt und die SPD-Fraktion möchte mehr dieser Wiesen.

SPD beantragt Gelder für Grünpflege und Sauberkeit
Grüner und sauberer

Duisburg wird erlebbar grüner und sauberer. Dies macht die SPD-Fraktion mit ihrem Antrag, mit dem mehr Mittel für die Wirtschaftsbetriebe Duisburg bereitgestellt werden, möglich. Die Sozialdemokraten haben die Verwaltung beauftragt, in den nächsten zwei Jahren 2,1 Millionen Euro für Grünpflege zusätzlich in den Haushalt einzuplanen. Darüber hinaus sind weitere 750.000 Euro für die Pflanzung von neuen Straßenbäumen und anderen Gehölzen vorgesehen. Zu den aktuellen Haushaltsberatungen liegt nun...

  • Duisburg
  • 17.12.21
  • 1
Natur + Garten
Die Sanierung ist geschafft, der Ideengeber hoch zufrieden. Unser Bild zeigt den Ehrenpräsidenten des Bundes Deutscher Baumschulen, Fritz Moldenhauer, und Schwiegertochter Melanie Moldenhauer.
2 Bilder

Fritz Moldenhauer – ein Leben für den Baum
Bäume spenden

Zur Jahrtausendwende rief der Bund Deutscher Baumschulen mit ihrem Präsidenten Fritz Moldenhauer bundesweit auf, in möglichst jeder Stadt eine Baum-Allee anzulegen. In Duisburg waren es ein Dutzend Bürger und die örtliche Politik aus Rumeln-Kaldenhausen, die diesem Appell folgten. Entlang der Straße „Am Westrich“ entstand so eine Pflanzreihe junger Eschen, heute stehen hier stattliche Bäume. Die Zimmerei Günter Rentzsch & Sohn spendierte zur Erinnerung 2001 eine stattliche Schautafel-Stellage...

  • Duisburg
  • 20.06.21
Vereine + Ehrenamt
Christiane Gregor (l.) stellt Bezirksbürgermeisterin Gabriele Kipphardt die Aktion „Gießkannenheld:innen“ vor. 
Foto: Bangert
3 Bilder

Wie man mit der Gießkanne in der Hand Held:in werden kann
Wasser marsch

Noch nie war es so einfach, Held:in zu werden. Das geht so: Gießkanne schnappen, Wasser rein, zum nächsten dürstenden Straßenbaum damit und ihn wässern. Die zunehmende Trockenheit bedroht das Stadtgrün. Dabei ist es so wichtig für unser Wohlergehen: Es kühlt, spendet Luft und schenkt Lebensqualität. Mit Gießkanne und liebevoller Zuwendung sorgen Freiwillige dafür, dass die Bäume in ihren Straßen ausreichend Wasser bekommen. „Platzschenker:innen“ können Standorte für die...

  • Essen-Werden
  • 27.04.21
  • 1
  • 1
Natur + Garten
Weil die Hitze den Straßenbäumen zu schaffen macht, stellt die St adt Hilden Baumpatinnen und -paten Bewässerungssäcke zur Verfügung und hofft auf Unterstützung.

Wassersäcke für die Bäume in Hilden
Baumpate werden

Der Frühling hat begonnen und die ersten Pflanzen beginnen bereits zu blühen. Ebenso erwachen auch die Bäume im Hildener Stadtgebiet aus ihrer Winterruhe. Insbesondere die Jungbäume (1.-5. Standjahr) halten allerdings die immer häufiger auftretenden und lang anhaltenden Trockenzeiten nicht gut aus. Auch die älteren Bäume leiden durch begrenzte Wurzelflächen bei starker Hitze und Trockenheit, weshalb die Mitarbeitenden des Zentralen Bauhofs je nach Witterung ab Ende April / Anfang Mai mit der...

  • Hilden
  • 25.04.21
Politik

Tierschutz / FREIE WÄHLER
Ist OB Keller nun auch Oberbaummeister?

Die Stadtverwaltung Düsseldorf hat mitgeteilt, dass in der Pflanzsaison 2020/2021 fast 13.000 Bäume und Forstpflanzen gepflanzt worden sind bzw. werden. Torsten Lemmer, Ratsherr und Geschäftsführer der Ratsgruppe Tierschutz / FREIE WÄHLER: „Dann schauen wir doch mal genauer hin. Die Anzahl 12.926 klingt imposant. Sie setzt sich zusammen aus 1.063 Straßenbäumen, nämlich 791 Ersatzpflanzungen und 272 an neuen Baumstandorten. In Düsseldorfer Parks, Gartenanlagen und Friedhöfen wurden 363 Bäume...

  • Düsseldorf
  • 25.03.21
Natur + Garten

Wer kennt sich aus?
Baumkennzeichnung an Straßenbäumen

Hamminkeln: Seit Tagen, findet man vermehrt große leuchtende Buchstaben auf den Straßenbäumen, welche Bedeutung haben sie?  Im Wald findet man oft den Buchstaben "Z" für Zukunftsbäume, die nicht gefällt werden dürfen. Welche Bedeutung hat das "L"?

  • Hamminkeln
  • 15.08.20
  • 2
Natur + Garten
Eine Flächenbewässerung ist in Voerde nicht vorgesehen. Hält die Hitze ähnlich wie im vergangenen Jahr lange an, müssen sich die Bürger an den Anblick von vertrocknetem Gras gewöhnen.
2 Bilder

Voerder Bäume leiden
Stadt bittet um Wasserspenden für Bäume

Die Voerder Bäume leiden wie bereits in den Jahren 2018 und 2019 erneut unter der Trockenheit der vergangenen Wochen. Leider sind schon erste Verluste zu beklagen, trotz der Tatsache, dass der Fachdienst Baubetrieb seit nunmehr sieben Wochen mit Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr Voerde Bewässerungseinsätze fährt. Daher ruft die Stadtverwaltung jetzt auch die Bürgerinnen und Bürger zur aktiven Hilfe auf und bittet um Wasserspenden, da jeder Eimer Wasser hilft. Bäume benötigen bei...

  • Dinslaken
  • 03.06.20
Politik

Oehlert verweist auf Beispiele in Düsseldorf und Singapur
Bäume kreativer ins Straßenbild einpassen

Altstadt. Wer hat sich nicht schon einmal darüber geärgert, dass Bauscheiben als Hundeklo angesehen werden, oder dass nach einigen Jahren, das Wurzelwerk die umgebende Plattierung anhebt? Wie hat die Bauverwaltung bislang darauf reagiert? – Meist durch zuwarten, bei einigen Neugestaltungen, wie in der Arminstraße durch eine elastische Abdeckung aus Kunststoff. Andere Städte (wie Düsseldorf oder Singapur) waren da bei ihren Neubaumaßnahmen kreativer. So wurde kurzerhand der Baum unterhalb des...

  • Gelsenkirchen
  • 24.04.20
Natur + Garten
Neue Bäume pflanzt das Grünflächenamt am Ostwall.

Erhöhter Mittelstreifen schützt Bäume in Dortmunder City vor Streusalz
Neue Bäume am Ostwall

Der Ostwall wurde rechtzeitig zum Kirchentag saniert. Jetzt pflanzt das Grünflächenamt dort auch neue Bäume. Die Straße hat seit der Sanierung lärmoptimierten Asphalt und der Mittelstreifen ist für die Bäume extra erhöht worden, damit sie im Winter weniger Streusalz abbekommen. Auch der Boden, in dem die neuen Bäume wurzeln, ist tiefgründig ausgetauscht worden. Er ist ertüchtigt worden mit einem Gemisch aus frischem Mutterboden und speziellem Pflanzensubstrat. Im Abschnitt Brüderweg bis...

  • Dortmund-City
  • 02.04.20
Natur + Garten
"Halbierter Baum" in der Niebuhrstraße.
9 Bilder

Das traurige Leben einiger Straßenbäume in Giesebrecht-,Hurter-, Drumann- und Niebuhrstraße
Wenn Straßenbäume zum Ärgernis werden

Eines unmissverständlich vorweg:  Bäume sind etwas Wunderbares. Das gilt selbstverständlich auch für Straßenbäume. "Stadtbäume sind die Straßenkinder des Waldes", meint der Bestsellerautor und Baumexperte Peter Wohlleben. Straßenzüge ohne Bäume sind Straßen  ohne Jahreszeiten und ohne Gesicht. Wohin Standortprobleme von Bäumen und falsche Baumauswahl dennoch führen können, möchte ich an meinem unmittelbaren Umfeld aufzeigen. Beispiel Hurterstraße: Neben  beiden Gehsteigen sind dort vor langer...

  • Essen-West
  • 25.10.19
Natur + Garten
Auf Stelen aufgesetzte Täfelchen informieren über die einzuschlagende Richtung (siehe Bild links) auf dem 2,5 Kilometer langen Pfad über den Hauptfriedhof wie über diverse Details derjenigen Baumarten, die auch angesichts des Klimawandels eine Zukunft in einer Großstadt haben dürften. Über den abzufotografierenden QR-Code bzw. über die angegebene Internet-Adresse sind weitere Infos online erhältlich.
3 Bilder

Auf dem neuen 2,5 km langen Zukunftsbaumpfad auf dem Hauptfriedhof im Dortmunder Osten
Natur erleben

Beim Ortstermin auf dem Dortmunder Hauptfriedhof hat sich die Betriebsleitung der Friedhöfe Dortmund für eine Spende der Sparkasse Dortmund bedankt und den hierdurch ermöglichten "Zukunftsbaumpfad" der Öffentlichkeit vorgestellt. Über 130.000 städtische Bäume an Straßen, in Parks und auf Friedhöfen leisten unverzichtbare Beiträge für unsere Lebenswelt: Sie spenden Sauerstoff und Schatten, sie reinigen als „Staubfilter“ unsere Luft und wirken als „natürliche Klimaanlagen“. Doch viele von ihnen...

  • Dortmund-Ost
  • 25.10.19
Natur + Garten
Wassersäcke wie in Moers (siehe Foto) könnten nach Ansicht der Linken auch Gladbecker Straßenbäumen in heißen und trockenen Sommern helfen.

Linke-Ratsfraktion verweist auf Erfolge in anderen Städten
Wassersäcke für Gladbecker Straßenbäume?

Der zweite Sommer mit extrem hohen Temperaturen und wenig Niederschlägen hat in ganz Deutschland Spuren hinterlassen. Auch in Gladbeck leiden viele Bäume unter den Folgen. Besonders betroffen sind offensichtlich Stadtbäume, wobei die festgestellten Schäden zumeist auf auf Wassermangel zurückzuführen sind. Nach Angaben der Linke-Ratsfraktion wurden schon an mehr als 250 Bäumen derart schwere Schäden festgestellt, dass diese Bäume nun gefällt werden müssen. Gleichzeitig verweist die Linke auf die...

  • Gladbeck
  • 12.09.19
  • 4
  • 1
Natur + Garten
Verena Hankeln in Dingden (Am Freibad) hat aus alten Planschbecken Bewässerungssäcke genäht und verwogrt die Bäume am Postweg und am Freibad. "Das ist aktive Hilfe zum Klimaschutz", meint ihr Nachbar Dieter Stiller und schickt uns dieses Foto. Respekt - meint die Redaktion.
2 Bilder

Darbende Straßenbäume, Gießaktionen und öffentliche Wasserquellen
Experten beurteilen private Rettungsmaßnahmen mit Trinkwasser, dem "Gold der Zukunft"

Mittlerweile regnet's ab und zu. Aber reicht das, um alle Bäume zu retten? Antworten finden Sie weiter unten ... Manche Privatbürger wie Verena Hankeln in Dingden machen Nägel mit Köpfen und gießen die Stadtbäume mittels handwerklich kreativer Ideen. So sind laut einer Umfrage auf unserer Facebook-Fanpage rund 60 Prozent der Teilnehmer dafür, sich auch privat am Bäumegießen zu beteiligen, etwa 40 Prozent sehen das (trotz Freigabe städtischer Wasserquellen) nicht als ihr Problem an. Und wie ist...

  • Wesel
  • 02.08.19
LK-Gemeinschaft
4 Bilder

Bäume haben Dürre-Stress und werden zusätzlich geschädigt

Bei der Sanierung der B 57 wurden die Straßenbäume durch Verlattung vor Beschädigungen geschützt. Bei der Sanierung nicht beschädigt, Jetzt, durch die sog. Verkehrssicherungspflicht, mähen des Straßengrüns, durch den Mäher die Rinde beschädigt. Mindestens jeder zweite Baum zwischen Kreisverkehr Moyland – Kalkar, auf beiden Seiten der Straße, ist davon betroffen. Was die Dürre vielleicht nicht schafft, schaffen vielleicht StraßenNRW und Straßenmeisterei Kreis Kleve. Es reicht wohl nicht, dass...

  • Bedburg-Hau
  • 08.07.19
  • 1
  • 1
Politik
Entlang der Dinslakener Straße bei Hünxe.
25 Bilder

Anwohner und Passanten ärgern sich über auffällig starken Winter-Rückschnitt an NRW-Straßen im Kreis Wesel
Gesundes "auf den Stock setzen" oder übertriebener Kahlschlag? Eine Umfrage unter Experten.

In diesem Winter fällt er besonders krass aus: der Kahlschlag allerorten, der an manchen Flächen kaum noch einen Baum zurücklässt. An den örtlichen Autobahntrassen und Bundesstraßen rings um Dinslaken, Hamminkeln, Hünxe, Vorrde und Wesel - grüne Barrieren werden scheinbar willkürlich platt gemacht. In den sozialen Netzwerken macht eine spezielle Vermutung die Runde: Wie im vergangenen Sommer in der Wirtschaftswoche zu lesen war, habe das Land NRW ein Problem. Es hatte im Jahr 2007 einen...

  • Wesel
  • 15.02.19
  • 6
Natur + Garten
Ohne Hubwagen wäre diese Arbeit kaum zu bewältigen. Am Boden sammeln sich erste abgesägte Äste.
3 Bilder

Massaria
Beschneidung der Platanen erforderlich

Nach den Platanen auf der Husemannallee wurde nun auch die wunderschöne Platane auf dem Vorplatz des Hauptbahnhofs beschnitten. Die Beschneidung dient einerseits der Sicherheit, um ein herabfallen von Ästen zu vermeiden. Abgeschnitten wird Totholz. Die Aktion dient aber auch der Vorbeugung gegen Massaria. Dies ist eine Pilzkrankheit, die Platanen befällt. Wegen der häufigen Verwendung der Platane als Straßen- und Stadtbaum auch in Witten stellt die Massariakrankheit somit eine zusätzliche...

  • Witten
  • 05.11.18
Natur + Garten
30.000 Liter Wasser werden jeden Tag benötigt. ^Foto: Stadt Oberhausen
4 Bilder

Machen Sie mit: Die Straßenbäume brauchen Wasser!

Nicht nur wir Menschen freuen uns bei den derzeitigen anhaltend warmen Temperaturen über Erfrischungen in Form von kühlen Getränken. Auch die Pflanzen und Bäume in unserer Stadt saugen dankbar jeden Tropfen Wasser auf, den sie bekommen können. Damit vor allem die jungen Bäume ausreichend mit Flüssigkeit versorgt werden, sind gleich mehrere Mitarbeiter der OGM Oberhausener Gebäudemanagement GmbH derzeit täglich damit beschäftigt, diese zu wässern. Gut und gerne 30 000 Liter Wasser werden jeden...

  • Oberhausen
  • 25.07.18
Politik
Angesichts der trockenen Vegetation sind Waldbrände derzeit eine reale Gefahr. (Symbolbild)
2 Bilder

Gladbeck: Grillplätze wegen Waldbrandgefahr langfristig gesperrt

Ab sofort herrscht Grillverbot im Wittringer Wald: Angesichts der knochentrockenen Botanik soll so ein möglicher Waldbrand ausgeschlossen werden. Zudem möchte die Stadtverwaltung die Gladbecker dazu ermuntern, Straßenbäume zu gießen. Die sommerliche Hitze wird Gladbeck auch in den kommenden Tagen im Griff haben: Bis Mitte nächster Woche sind Temperaturen um die 30-Grad-Grenze zu erwarten. Einen Blick aufs Wetter und vor allem auf die Vorhersagen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) richten auch...

  • Gladbeck
  • 20.07.18
  • 5
  • 4
Natur + Garten
Für diesen Baum kommt jede Hilfe zu spät. Damit es vielen anderen jungen Straßenbäumen nicht auch so ergeht, bittet die Stadt um Wasserspenden.

Eine Extraladung Wasser, bitte!

Metropolen brauchen widerstandsfähige Stadtbäume, die ein hohes Alter erreichen. Denn für ein gesundes Stadtklima sind sie unverzichtbar. Die nun prognostizierte Trockenperiode gefährdet besonders die neu gepflanzten, bis zu drei Jahren alte Straßenbäume in Essen. Diese werden zwar im Auftrag von Grün und Gruga im Rahmen der sogenannten Anwuchspflege von den Firmen, die sie gepflanzt haben, gegossen. Dennoch bittet die Stadt die Bürgerinnen und Bürger um Mithilfe. Wer vor seiner Haustüre durch...

  • Essen-Werden
  • 19.07.18
  • 2
Natur + Garten
Mit einer großen Motorfräse beseitigt ein Fachunternehmen zunächst die Stümpfe der gefällten Bäume. Foto: Schulte
3 Bilder

Erst die Fräse, dann der neue Baum

Märkischer Stadtbetrieb ersetzt zurzeit in Hemer und Iserlohn 122 gefällte Straßenbäume "In den vergangenen Monaten haben wir zahlreiche Anfragen von Anwohnern erhalten, wann wir denn endlich die Baumstümpfe vor ihren Haustüren beseitigen würden." Hartmut Sonderhüsken zeigt Verständnis dafür, schließlich zierten die traurigen Überbleibsel der gefällten Straßenbäume teilweise schon mehr als zwölf Monate das Stadtbild. Von Christoph Schulte Hemer/Iserlohn. Doch die Erklärung folgt prompt. "Wir...

  • Hemer
  • 12.01.18
Natur + Garten
"Schön ist anders": Auch viele der Kugelahorne am Bräuckerweg haben die radikalen "Pflegemaßnahmen" offenbar nicht überlebt.
2 Bilder

Totempfähle statt Stadtbäume - Eine Entscheidung der Hemeraner Baumkommission und ihre Folgen

"Die Maßnahme hat einen rein architektonischen, formalen Charakter", beschrieb Hartmut Sonderhüsken, Betriebsleiter des Stadtbetriebs Iserlohn-Hemer, im Frühjahr 2013 den Hintergrund einer Baumpflege-Aktion, deren verheerenden Folgen die Hemeraner Bürger inzwischen an vielen Stellen des Innenstadtbereiches erleben (müssen). Dabei war der SIH ja nur das ausführende Organ, das einen Beschluss der Hemeraner Baumkommission umsetzte. Dieses mit Baumexperten besetzte Gremium mit Vertretern aus...

  • Hemer
  • 30.04.17
  • 2
  • 1
Politik

Bladenhorster Straße: Parkplätze bremsen Verkehrsfluss nicht

2015 wurde an der Bladenhorster Straße zwischen Herner Straße und Messenkamp der Kanal saniert und anschließend die Fahrbahndecke erneuert. Während der Sitzung des Ausschusses für Bürgerbeteiligung und Stadtteilentwicklung berichtete Anwohner Norbert Keymer jetzt aber von drei Knackpunkten, bei denen er und weitere Anwohner noch auf Abhilfe hoffen. Bei der Straßensanierung sind die früheren Mittelinseln durch auf beiden Straßenseiten versetzt angeordnete Parkplätze ersetzt worden. „Das schien...

  • Castrop-Rauxel
  • 21.12.16
Überregionales
4 Bilder

Bahnhofstraße

Baumschnitt an der Bahnhofstraße Mit Sicherheit eine sehr gute und notwendige Aktion, aber musste durch diesen Eingriff auch gleich der gesamte Bürgersteig über viele Stunden durch herum liegende Äste gesperrt werden oder wirkten sich hohe Temperaturen negativ auf ein umsichtiges Verhalten aus? Überall war ein ausreichend schmaler Weg vorhanden, aber hier versagte der gute Wille nach dem Motto "Kein Bock mehr, Alter - ich geh jetzt nach Hause". Übrigens, Danke für die...

  • Herne
  • 01.07.15
  • 5
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.