Alles zum Thema Tragödie

Beiträge zum Thema Tragödie

Politik
Loveparade-Duisburg-Header__www.nrz.de_staedte_duisburg_loveparade

Verjährung zur Loveparadetragödie wäre vermeidbar gewesen

Düsseldorf, 18. Januar 2019 Am 24. Juli 2010 kam es bei der Loveparade in Duisburg zum Unglück. 21 Menschen starben und weit über 600 wurden verletzt. Im Dezember 2017 begann endlich der Prozess. Nun gab es zwischen Gericht, Staatsanwaltschaft und Verteidigern ein Rechtsgespräch, da man davon ausgehen muss, dass bis zum Ende der Verjährung – 10 Jahre nach der Tragödie – nicht mehr alle noch ausstehenden Zeugen gehört und am Ende, also nach Beweisaufnahme und Plädoyers, noch zeitgerecht das...

  • Düsseldorf
  • 18.01.19
LK-Gemeinschaft
Denn was man schwarz auf weiß besitzt, kann man getrost nach Hause tragen.

Faust des Winterkorns — Der Tragödie einziger Teil; Teil II

Nach guter Resonanz und großer Nachfrage habe ich mich entschlossen, dem Winterkorn-Stück nun doch einen (zunächst nicht vorgesehenen) zweiten Teil zu bescheren. SZENE 2 von 2 [Anno 2021. Sichelmond-gedimmte Nacht. Winterkorn schaut aus einem Hochhausfenster auf die Straßen, betrachtet nachdenklich die Autoscheinwerfer, die wie Ameisen in Linien aus rotem und weißem Licht nebeneinander wimmeln.] WINTERKORN: Von schwebend machenden Erfolg verwöhnt, Bin ich nun als böse Miene...

  • Wesel
  • 04.08.18
  •  3
  •  4
LK-Gemeinschaft
Es ist genau so, wie es aussieht.

Faust des Winterkorns — Der Tragödie einziger Teil

SZENE 1 von 1 [Im leeren Meetingzimmer, spät abends, mit einem Auspuffmodell im Maßstab 1:4 auf dem Schreibtisch vor sich.] WINTERKORN: Habe nun, ach! Metallurgie in Stuttgart gelernt, war arbeitsam und kühn, Durchaus studiert, mit heißem Bemühn. Da steh ich nun, ich armer Tor! Und bin so klug als wie zuvor; Heiße Manager, heiße Doktor gar Und scheuche schon an das achte Jahr Herauf, herab und quer und krumm Meine Kollegen in der Etage rum- Und sehe, dass wir Stickoxid schnüffeln...

  • Wesel
  • 30.07.18
  •  4
  •  8
Überregionales

Tragödie in Saarn mit drei Toten - Erweiteter Suizid? Brachte Mutter Töchter und sich selbst um?

Eine schreckliche Entdeckung machte am Dienstagmittag, 17. Juli, eine Frau in Saarn als sie ihre Verwandten besuchen wollte. In deren Haus am Lindenhof fand sie die Mutter der Familie und ihre beiden drei und neun Jahre alten Kinder leblos vor. Die alarmierten Rettungskräfte konnten nur noch den Tod feststellen. Die Umgebung des Hauses wurde großflächig abgesperrt. Die Töchter seien "gewaltsam zu Tode gekommen", sagte ein Polizeisprecher. Beim Tod der Mutter sei dagegen "nicht von einem...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 17.07.18
  •  1
Überregionales

Keine Hoffnung mehr für vermissten Tengelmann-Chef Karl-Erivan Haub

Die Familie sieht keine Überlebenschance mehr. Seit dem vergangenen Samstag ist Tengelmann-Chef Karl-Erivan Haub in einem Gletschergebiet am Matterhorn in der Schweiz verschollen. Die Hoffnung, den 58-Jährigen noch lebend zu finden, ist angesichts der extremklimatischen Bedingungen mit Nachttemperaturen im zweistelligen Minusbereich geschwunden.  Der Unternehmer ist passionierter Skitourengeher und wollte für die sogenannte "Patrouille des Glaciers" trainieren, einem traditionellen...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 13.04.18
  •  4
  •  3
Kultur
Antigonus setzt Perdita aus.
5 Bilder

Auch nach Karneval haben wir einen Prinzen und verkleiden uns. Die Companeras spielen Shakespeare

Unser Prinz ist schwanger und der alte Schäfer liegt noch mit Grippe im Bett. Das Ensemble Companeras hat sich seit 11 Jahren den großen Theaterstücken bedeutender Autoren der Vergangenheit verschrieben. Stücke aus dem  17. bis zum 20. Jahrhundert gingen schon über die Bühne der Notkirche in Duisburg-Duissern. Diesmal also Shakespeare, der ungekrönte König des Theaters! Im Stück ist die Königin schwanger, bei uns der Prinz. Im Stück gibt´s drei Hochzeiten, im Ensemble dieses Jahr...

  • Duisburg
  • 14.02.18
  •  1
Überregionales
36 Bilder

Die Zofen in der Aula vom ASGSG (Dienstag, 11.07.2017)

Die Zofen (frz. Les Bonnes) ist eine Tragödie in einem Akt von Jean Genet aus dem Jahr 1947, die im selben Jahr im Pariser Théâtre de l’Athénée unter heftigen Protesten uraufgeführt wurde. Es war das erste auf der Bühne aufgeführte Werk Genets und ist sein meistgespieltes Stück. An Dienstag Abend spielten unter der Regie von Lisa-Marie Burrichter als Claire: Maya Wischnewski und als Solange: Lara Türkçü. Megi Iwanow verkörperte die Madame. Die zeitgemäßen Kostüme wurden entworfen...

  • Marl
  • 12.07.17
Politik
In "Alle meine Söhne" wird den Figuren eine schmerzhafte Konfrontation mit der Realität abverlangt.

Anselm Webers letzte Regiearbeit am Schauspielhaus: Arthur Millers Klassiker "Alle meine Söhne" überzeugt

Joe Keller (Michael Schütz) ist ein anständiger Kerl: einer, der trotz großer unternehmerischer Erfolge auf dem Boden geblieben ist. Einer, der auch gestrauchelten Angestellten eine helfende Hand reicht. Einer, dem die Familie über alles geht. - Dieses sorgsam gepflegte Selbstbild wird so forciert nach außen getragen, dass es stutzig macht. Und in der Tat gerät es im Verlauf der Handlung von Arthur Millers „Alle meine Söhne“ mehr und mehr ins Wanken. Das Kammerspiel ist die letzte Regiearbeit...

  • Bochum
  • 26.05.17
  •  1
Kultur
"Sylvester! Hör´mich. Säume länger nicht!"
19 Bilder

Heinrich von Kleist "Die Familie Schroffenstein". Das Ensemble Companeras probt Kleists "Romeo und Julia" in Duisburg. Wahrlich keine Komödie!

Bedrohliche Szenen - zum Glück nur auf der Bühne Die Bilder zeigen Ausschnitte aus unserer aktuellen Inszenierung, Heinrich von Kleists Trauerspiel "Familie Schroffenstein". Wie in "Romeo und Julia" sind die Eltern des blutjungen Paares Ottokar und Agnes auch hier bis auf den Tod verfeindet. Die Fotos stammen aus einer Probe im Ev. Gemeindezentrum Neudorf-West. Die Farbveränderungen streichen manches klarer heraus. Aufgeführt wird das Stück im Januar und Februar 2017. Am Samstag, dem 28....

  • Duisburg
  • 05.12.16
Politik

Loveparade: Staatsanwaltschaft holt ein weiteres Sachverständigengutachten ein

Da sich das Landgericht Duisburg aus Rechtsgründen daran gehindert gesehen hat, selbst ein weiteres Sachverständigengutachten zur Klärung der Ursachen für die tragischen Geschehnisse bei der Loveparade 2010 im Zwischenverfahren einzuholen, beabsichtigt die Staatsanwaltschaft, vorsorglich einen weiteren Sachverständigen zu beauftragen. Dadurch soll sichergestellt werden, dass der Weg der notwendigen juristischen Aufarbeitung der Loveparade-Tragödie in einer öffent-lichen Hauptverhandlung so...

  • Duisburg
  • 21.06.16
  •  3
  •  2
Kultur
Wappen der Stadt Goch
6 Bilder

Goch hatte hohen Besuch – allerdings nicht von der Alten Dame !

Nein, nicht die – denn das ist eine Tragikomödie in drei Akten des Schweizer Schriftstellers Friedrich Dürrenmatt. Die Tragödie liegt ganz woanders. Aber dazu später noch Genaueres ! Also, Goch hatte hohen Besuch. Besuch von einem noch heute in Lateinamerika hoch geehrten, ja sogar verehrten deutschen Forscher, Wissenschaftler, ja einem Universalgenie – Alexander von Humboldt! Dieser Forscher, Gelehrte, dieses Universalgenie, nach dessen Namen nicht nur Straßen, Plätze, eine der großen...

  • Goch
  • 01.05.15
  •  12
  •  3
Ratgeber

Tragischer Verkehrsunfall: 65-Jähriger stirbt

Sonsbeck. Am Dienstagmorgen, 9. September, gegen 10.10 Uhr ereignete sich auf der Balberger Straße in Sonsbeck ein tragischer Verkehrsunfall, bei dem ein 65-jähriger Sonsbecker seinen tödlichen Verletzungen erlag. Der Sonsbecker befuhr mit einem BMW die Balberger Straße (L460) aus Richtung Kervenheim kommend in Fahrtrichtung Sonsbeck. Etwa 300 Meter vor der Autobahnunterführung kam der Fahrer aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte frontal mit...

  • Sonsbeck
  • 09.09.14
Kultur
„Es ist ein Glück, diese Oper inszenieren zu dürfen“, sagt Regisseur Michael Schulz über „Jenufa“ von Leoš Janáček.

Jenufa: Überwältigende Schönheit

„Diese Oper ist so spannend wie der Tatort am Sonntag“, verspricht Regisseur Michael Schulz über seine neueste Inszenierung am Musiktheater im Revier (MiR). „Jenufa“ feiert am Samstag, 22. März, 19.30 Uhr, Premiere. Die Handlung Jenufa liebt ihren Cousin Števa Buryja, den Schwarm aller Dorfschönen. Sie erwartet ein Kind von dem ausschweifenden Lebemann und fürchtet die Schande der dörflich-engen Gemeinschaft, falls er sie nicht rechtzeitig heiratet. Der Küsterin, Jenufas Ziehmutter,...

  • Gelsenkirchen
  • 19.03.14
Überregionales

Stadtspiegel-Kolumne von Seite 1: "Schicksale und trockene Zahlen"

Eines ist Print-, Funk und Online-Medien gemein: Sie „verkaufen“ Nachrichten. Je aktueller, origineller oder auch exklusiver, desto besser. Dabei besteht häufig die eigentliche Kunst darin, aus eher „trockenen“ Informationen interessante Berichte herauszukitzeln. Eine ganz besondere Herausforderung sind dabei Jahr für Jahr - jeder Leser, der Mitglied in einem Verein ist, fühlt sich vielleicht angesprochen - die Jahreshauptversammlungen. Denn hier sind häufig nicht etwa die offensichtlichen...

  • Menden (Sauerland)
  • 18.02.14
  •  1
Überregionales

Symbolfiguren der Tragödie

Rund dreieinhalb Jahre nach der Katastrophe hat die Staatsanwalt­schaft nun ihre Ermittlungen in Sachen Loveparade abgeschlossen und gab am Mittwoch die Namen der zehn Angeklagten bekannt. Keinen der anwesenden Journalisten in der Rheinhausen-Halle mag es überrascht haben, dass die untrennbar mit der Katastrophe verknüpften Namen nicht dazu zählten. Kein Veranstalter Schaller, kein ehemaliger OB Sauerland, kein Fritz Pleitgen, kein Dezernent Rabe, kein Vertreter der Polizei – nicht einer der...

  • Duisburg
  • 14.02.14
  •  4
  •  2
Kultur
Mephistopheles (links) erklärt Faust (oben) die Welt
7 Bilder

DT zeigt Goethes Faust in aller Mächtigkeit

Zurmühle zieht alle Register beim kompletten Faust Für Johann Wolfgang von Goethe war der Faust in wahrsten Sinne sein Lebenswerk. Die Legende vom Doktor Faustus, der an seinen eigenen Ansprüchen scheiterte, begleitete den Dichterfürst über 60 Jahre lang von 1770 an. Schließlich sollte es das Stück sein, welches das Leben, das Universum und den ganzen Rest erklärt. Aus der Erkenntnistragödie wird die Gretchentragödie und die wird zur Menschheitsparabel, fürwahr ein ambitioniertes...

  • Alpen
  • 24.10.13
Kultur
Faust hat eine Erscheinung.
12 Bilder

Doktor Faust trinkt Efes-Pils

Theater für Niedersachsen gewinnt der Tragödie erster Teil komische Seiten ab Der Herr Heinrich Faust ja so viel studiert und in einigen Fächer hat er wohl auch promoviert. Aber wenn sich die Gelegenheit ergibt, dann trinkt er mit seinem türkischen Nachbarn an einem lauen Frühlingstag auch schon mal ein Bier. Dies ist nicht die einzige Erfrischung in der Inszenierung des TfN von Goethes Welterklärungsstück "Faust. Der Tragödie erster Teil". Mit popkulturellen Rückgriffen holt Wolfgang...

  • Alpen
  • 23.10.13
  •  1
Überregionales
Stan Instone mit einem  Wrackteil seines Lancaster-Bombers nahe der Absturzstelle an der Sprockhöveler Querspange. Foto: Kosjak
2 Bilder

Stan Instone: „Krieg ist eine Tragödie für alle Menschen“

(von Dino Kosjak) Stan Instone blickt seinem Gegenüber nachdenklich in die Augen. „Jetzt sitzen Sie einem echten Terrorflieger gegenüber“, sagt er. Er benutzt das deutsche Wort „Terrorflieger“, obwohl er Englisch spricht. Menschen in Deutschland sind es gewesen, denen Stan Instone den Terror gebracht hat – als Besatzungsmitglied eines britisch-kanadischen Bombers vom Typ Lancaster. Fast siebzig Jahre ist das her. Damals war Stan Instone zwanzig Jahre alt. Es sei ihm um das Abenteuer...

  • Hattingen
  • 13.08.13
Überregionales

Zwei Kinder und zwei Erwachsene sterben bei Unfall auf der B 67

Am Freitagabend (15. Juni) gegen 19.10 Uhr ereignete sich auf der B 67 in Heiden ein folgenschwerer Verkehrsunfall, bei dem vier Personen zu Tode kamen. Zur Unfallzeit befuhr eine 32-jährige Borkenerin die B 67 aus Richtung Coesfeld kommend in Richtung Borken. Zwischen den Abfahrten Ramsdorf und Heiden/Velen geriet sie von dem rechten Fahrstreifen über den linken Fahrstreifen auf die Fahrspur des Gegenverkehrs und kollidierte hier mit dem Lkw (Sattelzugauflieger) eines 58-jährigen Mannes...

  • Dorsten
  • 15.06.13
Politik

Nie wieder Krieg! ( kleiner Excurs / I. Weltkrieg )

Welch ein Wahnsinn. Alle sind sich einig. Alle waren sich einig: Nie wieder Krieg! Und doch, täglich sterben Tausende von Menschen. Menschen, die nur die Statistik kennt. Große Zahlen verbergen mehr, als dass sie etwas offenbaren. Aber in einer „Tragödie“ kann nur ein Toter die Hauptrolle übernehmen. Erst dann wird für den Betrachter das „Schicksal“ lebensnah. Ich also war nach „Verdun“ gekommen, um mich auf die Spuren der Großväter zu begeben. In ihrem Namen wollte ich mich sozusagen meinen...

  • Arnsberg
  • 07.03.13
Überregionales

Tödlicher Unfall beim EUV: Müllwerker von Lkw überrollt

Ein schrecklicher Unfall mit tödlichen Folgen ereignete sich am Montag (17. November) gegen 11 Uhr an der Straße Teichweg im Bereich Schwarzer Weg: Ein 44-jähriger Müllwerker wurde von einem Abfallentsorgungsfahrzeug überrollt und erlag im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen. Laut Polizeiangaben fuhr der 52-jährige Fahrer des Müllfahrzeuges rückwärts, als sein Kollege hinter dem Lkw herlief. Warum er den 44-Jährigen übersah, ist offen. „Mitarbeiter und Belegschaft stehen unter Schock“,...

  • Castrop-Rauxel
  • 18.12.12
Überregionales
Bedrohliche Atmosphäre an der Himmelgeister Kastanie wie am 23.11.1972
2 Bilder

Gedenken an eine Tragödie

Gedenken - vor 40 Jahren ! Nicht nur die Himmelgeister Kastanie war Zeuge 23.11.1972: Zwei Jungen aus Düsseldorf-Wersten, T.J. (9 Jahre) und S.M. (11 Jahre), machen sich an diesem ungemütlichen Novembertag ab ca. 13:15 Uhr auf den über 5 km langen Weg in den Himmelgeister Rheinbogen. Zu Fuß ! Zuletzt werden die dünn angezogenen Jungs noch um 13:00 Uhr auf einem Spielplatz an der Burtscheider Strasse gesehen. Bei ca. 5 Grad und Nieselregen. Ihr Ziel: Die große Feldscheune am Kölner Weg,...

  • Düsseldorf
  • 28.10.12
  •  3
Überregionales
25 Bilder

Tragödie im Sicherheitshafen - Kind ertrunken

Emmerich. Ein tragisches Unglück ereignete sich gestern Nachmittag (12. Juni) im Emmericher Sicherheitshafen. Ein dreijähriger Junge war von Bord eines Schiffes gefallen. Zwei Stunden später bargen Taucher aus Duisburg den Jungen. Er lag drei Meter vom Schiff entfernt auf dem Boden. Trotz sofortiger Reanimation konnte nur noch der Tod festgestellt werden. Eigentlich wollten sich die Schiffseigner auf den Weg in die Stadt zum Einkaufen machen. „Der Vater ist dann noch einmal zur Toilette...

  • Emmerich am Rhein
  • 12.06.12
  •  1
Ratgeber
Drei Tote bei einem Verkehrsunfall auf der Verbandsstraße in Oer-Erkenschwick. Foto: Falk Jaquart/ pixelio.de

Opfer des Verkehrsunfalls in Oer-Erkenschwick identifiziert

Am Donnerstag, 26. April, verunglückte ein 30-jähriger Recklinghäuser Auto-Fahrer gegen 20.30 Uhr auf der Verbandsstraße. Aus bisher ungeklärter Ursache verlor der Mann die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach rechts vonder Fahrbahn ab und prallte gegen zwei Straßenbäume. Neben dem Fahrzeugführer befanden sich zwei zunächst unbekannte Personen, ein Mann und eine Frau, in dem PKW. Die drei Insassen des bei dem Unfall völlig zerstörten Pkw wurden beim Aufprall aus dem Fahrzeug geschleudert...

  • Oer-Erkenschwick
  • 27.04.12
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.