Alles zum Thema Weihnachtsstress

Beiträge zum Thema Weihnachtsstress

Ratgeber

Mal tief Luft holen an Weihnachten!

Das ist ja ein Ding: Übermorgen schon ist Heiligabend! Ja, auch für viele Gladbecker kommt Weihnachten wieder mal völlig überraschend. Tatsache ist, dass das Weihnachtsfest weltweit nicht annähernd so zelebriert wird, wie zwischen der Nordsee und den Alpen. Und eigentlich soll Weihnachten ja ein besinnliches Fest sein. Was aber reine Theorie ist, denn oft arten die Festtage in Hektik und Stress aus. Da wird von Feier zu Feier geeilt, (sinnvolle und nutzlose) Geschenke verteilt, der Körper...

  • Gladbeck
  • 22.12.18
  •  3
  •  3
Überregionales
Geschenke als Zeichen der Zuneigung

Frage der Woche
Seid ihr auch "Weihnachtsschnecken"?

Jedes Jahr aufs Neue: Weihnachtsstress! Für viele ist es bereits Normalität, dass dieses Fest, bis es soweit ist, eine sehr anstrengende und nervenaufreibende Zeit bedeutet. Für andere wiederum war die Frage des Geschenkes schon vor zwei Monaten klar. In einer Umfrage mit 1000 Befragten, die 2017 durchgeführt wurde, haben 38% Prozent angegeben, dass sie schon im Oktober oder November die Geschenke kaufen. 39% besorgen die Geschenke 3 bis 4 Wochen vorher und fast ¼ (23%) der Befragten kaufen...

  • Essen
  • 21.12.18
Überregionales

Stress vor Weihnachten? Kinder können Vorbild sein....

Noch sind die Türen verschlossen. Dahinter bereitet sich eine Theatergruppe auf ihren Auftritt vor. Doch die Erwachsenen haben sich schon davor postiert. Die Kinder spielen derweil im Foyer. Fangen, verstecken und was sonst noch alles Spaß macht. "Jetzt kommt doch endlich!", rufen die Eltern den Kindern nervös zu. Es geht darum, die Plätze in den ersten Reihen zu ergattern. Eben die vermeintlich besten?! Wie oft gibt es solche Szenen? Vor Aufführungen, im Kino, ja sogar vor Weihnachtsfeiern in...

  • Düsseldorf
  • 15.12.16
  •  3
  •  2
Überregionales
Die Kinder hatten sichtlich Spaß während Betreuung durch den Jugendausschuss der DJK Eintracht.

Strahlende Kinderaugen und entspannte Eltern

Der Jugendausschuss der DJK Eintracht Scharnhorst wollte den Scharnhorster Eltern ein schönes, frühes Weihnachtsgeschenk bereiten und kümmerte sich um Kinder zwischen 6 und 12 Jahre. In der Turnhalle der Paul-Dohrmann-Schule wurden die Kindern unter fachlicher Aufsicht für mehrere Stunden betreut. Die kinderfreie Zeit konnte von den Eltern zum Beispiel für die Weihnachtseinkäufe genutzt werden.

  • Dortmund-Nord
  • 07.12.16
Überregionales
Frank Albrecht

Glosse: Alles wird gut...

Alles wird gut, liebe Leserinnen und Leser. Und: Weihnachten ist nur halb so schlimm... zumindest in diesem Jahr. Wann sonst hätte ich es in den letzten Jahren meiner Arbeit beim Wochen-Anzeiger schon mal erlebt, dass nur wenige Tage vor dem Heiligen Abend ein Parkplatz vor dem Redaktionsfenster länger als eine Viertelstunde frei bleibt? Dafür gibt es eigentlich nicht viele Erklärungen, nur diese hier: Entweder sind die Menschen noch nicht so richtig in Weihnachtsstimmung (was ich durchaus...

  • Arnsberg
  • 15.12.15
  •  1
  •  2
Ratgeber
ANSTEHEN WAR ANGESAGT
2 Bilder

Weihnachtswahnsinn..

Heute..am 23.12..brach er los..der absolute Weihnachtseinkaufswahnsinn..Ich hatte schon in den Tagen vorher meine Lebensmittel eingekauft..Keine Massen..sondern Das..was man eben so braucht..an zweieinhalb Tagen..Auch Hundefutter ist da..also..wird weder Mensch noch Tier hungern müssen.. Heute brauchte ich nur noch ein paar Kartoffeln und Brötchen..und ein paar Extraleckerlis für Lilly.. So konnte ich eben ganz entspannt in den Supermarkt gehen..Doch das..was mich da erwartete..übertraf meine...

  • Essen-Steele
  • 23.12.13
  •  15
  •  17
LK-Gemeinschaft

Lichter an und schon ist schön

Das gilt nicht immer, aber für Hattingen trifft es immer wieder zu: Ob es Lichter sind, die zum Weihnachtsmarkt erstrahlen oder damals die effektvollen Pylonen beim Lichterfest in der Innenstadt – sobald Lichter an sind, strahlt die Stadt. Die Hattinger können bei aller Kritik an anderer Stelle – beispielsweise bei unserem Beitrag über die maroden Straßen – wirklich stolz auf ihre Stadt sein. Sie ist einfach sehr schön. Und die Niedersprockhöveler, von denen viele sowieso gefühlte Hattinger...

  • Hattingen
  • 27.11.13
Überregionales
Im dänischen Tondern weilte Riesen-Niko Heinz-Jürgen Preuß (l.) im November bei der frühen Weihnachtsmarkteröffnung.
4 Bilder

Wickeder Nikolaus Heinz-Jürgen Preuß im "Weihnachtsstress"

Ob Weihnachtsmarkt-Eröffnung in Dänemark oder Kindern bescheren in Dortmund – Heinz-Jürgen Preuß und der Klub Langer Menschen, die in der Adventszeit als Nikolaus und Weihnachtsmann auftreten, haben momentan gut zu tun. Gerade ist Preuß aus dem dänischen Tondern von der dortigen Weihnachtsmarkt-Eröffnung zurück. „Da mein Gehilfe Knecht Ruprecht leider nicht zur Verfügung stand, nahm ich einen langjährigen Niko-Kollegen aus Bonn mit“, erzählt er. „Besonders interessant war es für eine...

  • Dortmund-Ost
  • 27.11.13
LK-Gemeinschaft
Der Feuerspucker gehörte natürlich auch in diesem Jahr wieder zu den absoluten Top-Attraktionen beim „Zimtsternfest“: Foto: Rath
28 Bilder

Abendlicher Bummel im Zeichen des Zimtsterns

Gladbeck. Parkplätze waren am vergangenen Freitag in den Abendstunden in Stadtmitte absolute Mangelware, denn das diesjährige „Zimtsternfest“ lockte erneut zahlreiche Besucher an. Die bewährte Mischung aus vorweihnachtlichem Programm und verlängerten Öffnungszeiten sorgte wieder dafür, dass bis in den späten Abendstunden in der Fußgängerzone reger Betrieb herrschte. Und so mancher Festbesucher nutzte die Möglichkeit, um relativ frühzeitig Weihnachtsgeschenke einzukaufen. Jedenfalls machten...

  • Gladbeck
  • 03.12.12
Ratgeber

Großer Stress-Test beweist: Düsseldorfer sind überdurchschnittlich belastet!

Zahlreiche Düsseldorfer, Passagiere und Mitarbeiter des Flughafens ließen am ersten Advent ihren Stressfaktor testen. Die ausgebildete Stress-Managerin und anerkannte Burn-out-Beraterin Melanie Kohl erhob im Rahmen eines großen Stress-Tests die Werte der Probanden vor der Metropolitan Apotheke im Besucher-Terminal des Düsseldorfer Airports. Das erschreckende Ergebnis: die Düsseldorfer sind überdurchschnittlich gestresst. Innerhalb von einer Minute mit Hilfe des sogenannten Stress-Piloten...

  • Kamp-Lintfort
  • 03.12.12
LK-Gemeinschaft

Nach dem Stress ist vor dem Stress

Und? Haben Sie es getan? Oder haben Sie es etwa tun lassen? Haben Sie „O du fröhliche“ mit inbrünstiger Stimme am Heiligen Abend der Familie zum Besten gegeben oder doch lieber die Verantwortung auf George Michael mit „Last Christmas“ abgewälzt? Beliebt sind neben „Vom Himmel hoch“, „Süßer die Glocken“ oder meinem Favoriten „Stille Nacht“ bei vielen auch „Happy Xmas“ von John Lennon, „White Christmas“ von Bing Crosby oder „Rudolph the ­red-nosed rein­deer“ von Dean Martin. Ich jedenfalls...

  • Hattingen
  • 27.12.11
Überregionales
Nicht jeder Kunde ist gleich an diesem Markenzeichen zu erkennen. Trotzdem sollte jedem Dienstleister bewusst sein, von wem er seine Existenzberechtigung erhält.Genauso muss sich jeder, der unter diesem Markenzeichen auftritt, der Würde dieser Krone bewusst sein!!!!

Die Geschichte vom König (Kunde) und der armen Verkäuferin

Hiermit breche ich ein Lanze für die Beschäftigen in jedwedem Dienstleistungsbetrieb, die ihren Beruf ernst nehmen und trotzdem immer wieder ihre Rübe hinhalten müssen! Wenn sich jemand in einer dieser Rollen wiedererkennt: NACHDENKEN, WIE MAN BESSER MITEINANDER UMGEHEN KANN ! DAS VERMEIDET UNGESUNDEN STRESS!!!! Eine kleine Story, die ich heute morgen gelesen habe, erinnerte mich an eine Anekdote aus meinem Berufsleben. Diese "Geschichte" habe ich immer dann "erzählt", wenn wieder...

  • Goch
  • 17.12.11
  •  8
Kultur
Geschenke, Geschenke

Owi lacht

Als Kind war Weihnachten DAS Ereignis des Jahres. Noch spannender als Karneval, noch aufregender als mein Geburtstag. Wir haben die Tage gezählt, bis das Christkind endlich kam. Schon früh morgens am 24. Dezember haben wir Kinder uns begeistert auf den PEA-Adventskalender gestürzt, in dem das letzte grosse Stück Schokolade steckte. Es war immer ein Wettlauf und ich wollte die Erste am Kalender sein, vor meiner Schwester. Ich habe es immer geschafft. Mama war schon morgens im...

  • Kamp-Lintfort
  • 20.12.10
  •  4
Überregionales

Eiskalt erwischt

Heute Nacht bin ich schweißgebadet aufgewacht: Ich habe noch kein einziges Weihnachtsgeschenk! Weder für Oma, noch für Tante Gertrud. Nicht mal ein winziges Notgeschenk. Keine Pralinen, keine Socken, keinen Krimi (den ich vorher noch schnell selbst lesen wollte), kein gar nichts. Mir war richtig schlecht. Auch die Weihnachtskarten sind dieses Jahr irgendwie untergegangen. Schreibt man überhaupt noch Karten? Oder ist das inzwischen auch alles virtuell? Panik und völlige Leere im Hirn. Nicht die...

  • Dinslaken
  • 15.12.10