Wirtschaft

Beiträge zum Thema Wirtschaft

Ratgeber
Ein Drucker, aber keine Tinte

Druckertinte - ist das sowas wie Gold oder Silber?

Ich habe einen Drucker dessen schwarze Patrone nach wenig gedruckten Seiten trocken und leer war. Im Internet suchte ich nach Ersatz, wurde fündig. HP 301 schwarz kostet auch am "Black Friday" 17,99€! Aufgrund hartnäckiger Nachfrage nannte man mir das Volumen: 3 ml! Ich rechnete nach um kam auf einen Liter-Preis von sage und schreibe 6.323,67€. Da versteht man dass Drucker zum Spottpreis abgegeben werden - das fehlende Geld kommt ja locker über die Tinte wieder rein. Da frage ich mich,...

  • Wesel
  • 29.11.19
  •  1
  •  2
Wirtschaft
Der alte und der neue bei REWE-Chef: (v.l.) Patrick Geisler und Klaus-Dieter John

Styrumer Supermarkt erhält neuen Chef
Führungswechsel bei REWE

Patrick Geisler löst Klaus-Dieter John bei REWE in Styrum ab. Eines haben sie gemeinsam: Beide kennen sich mit Selbständigkeit aus. Klaus-Dieter John geht Ende des Jahres in den wohl verdienten Ruhestand. Dann ist er seit über 40 Jahren selbständig tätig gewesen - erst mit einem Laden in Essen an der Frankenstraße, dann im Bereich Immobilien und seit 2006 mit REWE an der Heidestraße. Patrick Geisler stammt aus einer Selbständigen-Familie. Er ist mit der Thematik aufgewachsen. Nach einer...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 28.11.19
Wirtschaft
Der Alte und der Neue bei REWE: (v.l.) Patrick Geisler und Klaus-Dieter John

Führungswechsel bei REWE

Patrick Geisler löst Klaus-Dieter John bei REWE in Styrum ab. Eines haben sie gemeinsam: Beide kennen sich mit Selbständigkeit aus. Klaus-Dieter John geht Ende des Jahres in den wohl verdienten Ruhestand. Dann ist er seit über 40 Jahren selbständig tätig gewesen - erst mit einem Laden in Essen an der Frankenstraße, dann im Bereich Immobilien und seit 2006 mit REWE an der Heidestraße. Patrick Geisler stammt aus einer Selbständigen-Familie. Er ist mit der Thematik aufgewachsen. Nach einer...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 28.11.19
Wirtschaft
Sehen die Politik nun in der Pflicht: Daniel Kleineicken (IHK Planungsreferent), Kerstin Einert-Pieper (Geschäftsführerin Unternehmerverband), Hanns-Peter Windfeder (Vorsitzender Unternehmerverband), Heinz-Jürgen Hacks (IHK-Geschäftsführer für Industrie, Raumordnung und Verkehr) sowie Veronika Lühl (stellvertretender Hauptgeschäftsführerin der IHK)

Wirtschaft
Unternehmerverband und IHK mahnen Mülheims Politik zur Eile

Dass der Mülheimer Unternehmerverband und die IHK das von der Wirtschaftsförderung in Auftrag gegebene Wirtschaftsflächenkonzept wohlwollend zur Kenntnis nehmen, ist nicht gerade die neueste Nachricht des Tages. Vielmehr forderten die Vertreter die Politik und die Verwaltung mit einem vehementen Appell zum Handeln auf. "Es gibt immer noch den ein oder anderen, der Zahlen herausgreift, um beschönigen", ärgert sich Hanns-Peter Windfeder, Vorsitzender des Unternehmerverbandes. Die aktuelle...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 27.11.19
Wirtschaft

Wirtschaftliche Konjunkturentwicklung im Herbst 2019
Auszug aus dem aktuellen Konjunkturbericht der Makroskop-Redaktion: "Die deutsche und europäische Konjunktur im Frühherbst 2019"

Vorbemerkung: Ein Exportüberschußweltmeister greift extrem in Naturprozesse ein. Wieso dann nicht in die wirtschaftliche Konjunkturentwicklung eingegriffen werden darf, zumal die kein Naturprozeß ist, obwohl, das sei zugegeben, die neoliberalen Ideologen durch ihre Glaubenserzählungen den Eindruck erwecken, wirtschaftliche Entwicklung sei Ausdruck eines Naturprozesses, kann tatsächlich bloß Merkelantisten und Schäubleisten oder vergleichbaren Ideologen einleuchten; selbstverständlich auch...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 22.11.19
Politik
Ilselore Paschmann und Hans-Joseph Krupp sind mit der aktuellen Situation in Mülheim nicht einverstanden.
2 Bilder

Lokalpolitik in Mülheim
Mittelstandsunion fehlt der Gestaltungswille in Mülheims Politik und Verwaltung

Kein gutes Haar lässt die Mittelstands- und Wirtschaftsunion der CDU an der aktuellen Führung der Stadt Mülheim. Dies machte die Vereinigung bei ihrem jährlichen Pressegespräch am Mittwoch deutlich. Sie sieht in Mülheim eine Menge Potenzial, das mit mehr Mut und Rückgrat gehoben werden müsste. Die Mittelstands- und Wirtschaftsunion versteht sich als wirtschaftspolitischer Flügel der hiesigen CDU, ist aber eine eigenständige Organisation und mit dem Parteivorstand auch nicht immer einer...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 14.11.19
Politik
Mitglieder der CDU-Ratsfraktion besuchten bei ihrer Sommerferientour den am Flughafen ansässigen Mittelständler und Industrietechnikanbieter RRG.

CDU-Sommertour
Beispielhafter Mittelstand

In einem Familienunternehmen, das seit 1957 auf dem Markt und seit 1983 am Flughafen ansässig ist, konnten sich Mitglieder der CDU-Ratsfraktion bei ihrer Sommerferientour ein Bild davon machen wie wichtig der Mittelstand für die Mülheimer Wirtschaft ist. Die beiden Firmeninhaber Siegfried und Michael Lübke führten die Christdemokraten durch ihr an der Brunshofstraße ansässiges Unternehmen, das einen Jahresumsatz von neun Millionen Euro erwirtschaftet und 45 Mitarbeiter beschäftigt. Lübke...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 22.07.19
Wirtschaft
Stellen den Masterplan vor: Dezernent Peter Vermeulen, OB Ulrich Scholten und Wirtschaftsförderer Jürgen Schnitzmeier (v.l.).

Masterplan Industrie und Gewerbe
Verwaltung und Wirtschaftsförderung streiten Dissens ab

In etwa vier Wochen soll der aktuell als Entwurf vorliegende „Masterplan Industrie und Gewerbe“ beschlossen werden. Bei IHK und Unternehmerverband war er in der vergangenen Woche auf heftige Kritik gestoßen. Auch deswegen äußerten sich Stadtverwaltung und Wirtschaftsförderung noch vor der Ausschusssitzung am Dienstag. Es sei der Eindruck entstanden, dass ein Dissens zwischen den beiden Parteien bestehe. Dem ist laut Oberbürgermeister Ulrich Scholten aber nicht so. „Es gibt höchstens...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 02.04.19
Wirtschaft
Übten Kritik am Masterplan: Heinz-Jürgen Hacks und Veronika Lühl von der IHK sowie Kerstin Einert-Pieper und Hanns-Peter Windfeder vom Unternehmerverband (v.l.).

Masterplan Industrie und Gewerbe
Unternehmerverband und IHK rechnen mit Industrieplan ab

Der Unternehmerverband und die Industrie- und Handelskammer haben sich am Donnerstag zum „Masterplan Industrie und Gewerbe“ geäußert, der noch im Mai von der Politik verabschiedet werden soll. Es wurde zu einer Abrechnung mit den städtischen Planern. Denn wesentliches Neues konnten weder der Unternehmerverbandsvorsitzende Hanns-Peter Windfeder noch die stellvertretende IHK-Geschäftsführerin Veronika Lühl in dem 91-seitigen Papier entdecken. Windfeder fehlt alleine schon eine realistische...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 28.03.19
Wirtschaft

Wirtschaft
MAN wird neuer Partner der Hochschule Ruhr-West

Anstoßen wollten die Mitglieder des Fördervereins an der Hochschule Ruhr-West (HRW) nicht auf diese Schnapszahl. Dennoch freuten sie sich über das 111. Mitglied. Die Firma MAN Energy Solutions, die in Oberhausen einen wichtigen Standort unterhält, zahlt dem Verein dafür jährlich 60 000 Euro. Damit intensivieren die beiden Parteien ihre schon seit 2017 bestehende Zusammenarbeit. „Fachhochschulen bringen eine Anwendungsnähe mit und wir sind im Bereich Transfer ohnehin bereits sehr engagiert“,...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 06.02.19
Politik
Für die verschlankte neue Holding ist der Tengelmann-Standort an der Wissollstraße zu groß. Er wird aufgeben. Foto: Archiv

Unternehmen baut 250 Stellen ab - Mülheim weiterhin Standort
Tengelmann bleibt und streicht

Keine Rose ohne Dornen: Der Sitz der Unternehmensgruppe Tengelmann bleibt in Mülheim. Allerdings streicht das Haus gleichzeitig 250 Stellen, wie heute bekannt wurde. Die Holding der Unternehmensgruppe Tengelmann stellt sich neu auf. Man wolle eine Antwort auf veränderte interne und externe Gegebenheiten geben, das nun erarbeitete Grobkonzept sehe vor, dass die Steuerung der Beteiligungen in Zukunft durch eine stärker strategisch ausgerichtete Holdinggesellschaft erfolgen wird. Diese soll...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 15.01.19
Politik
 Jochen Hartmann macht aus seiner Meinung über die Wirtschaftsförderungspolitik von Oberbürgermeister Ulrich Scholten kein Hehl. Foto: Archiv

Die Auseinandersetzung nimmt an Schärfe zu
Ein Dezernat für die Wirtschaft?

Die Auseinandersetzung um die Frage nach einem künftigen "Zukunftsdezernat Wirtschaft" in der städtischen Verwaltung nimmt an Schärfe zu. Die örtliche Wirtschaft fordert bekanntlich, dass ihre Interessen intensiver verfolgt werden. Oberbürgermeister Ulrich Scholten und seine Dezernenten lehnen dies bisher einmütig ab. Dezernent Ulrich Ernst scheidet altersbedingt Ende des Monats aus. Verschiedene Fraktionen im Rat der Stadt befürworten zu diesem Zeitpunkt einen Neuzuschnitt bisheriger...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 14.01.19
Wirtschaft
Die Tengelmann-Unternehmenszentrale an der Wissollstraße aus der Vogelperspektive. Foto: PR-Foto Köhring

Verkauf des Firmengeländes soll geplant sein
Verlässt Tengelmann Mülheim?

Die Gerüchte, dass sich Tengelmann mit seinem Unternehmenssitz aus Speldorf verabschiedet, gibt es schon länger. Nun erhalten sie durch einen Bericht der Süddeutschen Zeitung weitere Nahrung. Nach Informationen der SZ-Wirtschaftsredaktion ist für die Zentrale ein Verkaufsmandat erteilt worden. Der Verkauf wäre ein historischer Schritt. Das vor mehr als 150 Jahren gegründete Familienunternehmen ist auf diesem Gelände zu seiner heutigen Größe gewachsen. Die Fläche an der Wissollstraße hat die...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 31.12.18
Politik
Die Stadtspitze mit (v.l.) Frank Mendack, OB Ulrich Scholten, Peter Vermeulen, Frank Steinfort und Ulrich Ernst demonstriert in der Dezernenten-Diskussion Geschlossenheit.

Politik
Eindeutiges "Nein" zu diskutierten Dezernats-Neuzuschnitten

Von RuhrText Geschlossenheit demonstrierten Oberbürgermeister Ulrich Scholten sowie die Dezernenten Frank Steinfort (Recht), Frank Mendack (Kämmerer), Peter Vermeulen (Bau und Planung) und Ulrich Ernst (Bildung, Soziales, Sport, Gesundheit und Kultur) in der Frage, ob es nach dem Ausscheiden von Ulrich Ernst, der im Februar des kommenden Jahres in den Ruhestand geht, eine Neuaufteilung der Dezernate geben sollte. Die gemeinsame Antwort: Nein! Der Unternehmerverband der Mülheimer...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 16.11.18
Politik
Die Dezernenten-Riege mit Peter Vermeulen, Ulrich Ernst und Frank Mendack wird bald so nicht mehr zusammensitzen.
Foto: Archiv / Köhring

Bekommt der Mülheimer Verwaltungsvorstand einen in die Zukunft gerichtete neue Ausrichtung?
„Wir sollten uns nicht unter Zeitdruck setzen lassen“

In der Sitzung des Rates ging es um die zukünftige Dezernat-Struktur im Verwaltungsvorstand der Stadt Mülheim. Hier war aus der Wirtschaft die Frage nach Einrichtung eines Dezernates „Zukunft“ ins Spiel gebracht worden. Anlass war eine Personalie: Im Februar 2019 geht der Beigeordnete Ulrich Ernst in den Ruhestand. Das Nachdenken über seine Nachfolge löste auch eine Diskussion über zukünftige Zuschnitte im Verwaltungsvorstand aus. Aktuell liegt ein Vorschlag des Unternehmerverbandes auf dem...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 09.11.18
Kultur
Theo Albrecht (gespielt von Arnd Klawitter) bei seiner Freilassung im Dezember 1971. Foto: WDR/Kai Schulz

"Die Aldi-Brüder" heute in der ARD

Nicht nur aus hiesiger Sicht verspricht ein Fernsehfilm in der ARD am heutigen Abend ab 20.15 Uhr zu einem TV-Höhepunkt des Jahres zu werden. Die im wahren Leben wahrhaft unsichtbaren Brüder Karl und Theo Albrecht werden zum Thema des Dokudramas "Die Aldi-Brüder". Der Sender widmet der Entführung Theo Albrechts im November 1971 diesen Film. Er wurde am 29. November 1971 vom Konzernsitz Aldi Nord in Herten entführt. Der Hauptsitz von Aldi Süd befindet sich in Mülheim. Die Geiselnahme des...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 22.10.18
  •  2
Politik
Oberbürgermeister Ulrich Scholten besuchte die Expo Real in München nicht. Foto: PR-Foto Köhring
2 Bilder

Gehört ein OB auf die größte europäische Fachmesse für Immobilien und Investitionen?

Die Expo Real ist die größte Fachmesse für Immobilien und Investitionen in Europa. Mülheim wurde dort vom 7. bis zum 9. Oktober unter anderem von Jürgen Schnitzmeier (Wirtschaftsförderung) und Dezernent Peter Vermeulen vertreten. Andere Ruhrgebietsstädte waren in München auch durch ihre Oberbürgermeister vertreten. Bochums OB Thomas Eiskirch weilte vor Ort, als der Technologiekonzern Bosch auf dem Gelände des früheren Bochumer Opel-Werks in Bochum-Laer die Schaffung von bis zu 2.000 neuen...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 19.10.18
Politik
Oberbürgermeister Ulrich Scholten, Heinz Lison (Sprecher der lokalen Wirtschaft) und M&B-Geschäftsführer Jürgen Schnitzmeier stellten den Jahresbericht 2017 vor. Gastgeber war die Firma Menerga mit den beiden Prokuristen Tobias Richter und Stefanie Bekes.

Knappheit der Gewerbeflächen drückt weiter auf die Stimmung

An Strukturwandel ist die Stadt Mülheim seit jeher gewohnt. Während sie in den 1960er Jahren als erste zeichenfreie Stadt von den Expansionen des Mittelstandes sehr stark profitierte, droht sie trotz der anhaltenden Wachstumsphase zur großen Verliererin zu werden. Dennoch zeichnet die Mülheimer Wirtschaftsförderung in ihrem Jahresbericht ein positives Bild des abgelaufenen Jahres. Schließlich gibt es zum Jahresbeginn 600 Arbeitsplätze mehr als noch vor einem Jahr. In manchen Statistiken liegt...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 10.01.18
Politik
Ilselore Paschmann und Hans J. Krupp glauben an den Standort Mülheim, fordern aber Verlässlichkeit von der Politik.
Foto: Archiv

Die Mittelständler in der CDU fordern Verlässlichkeit von der Mülheimer Politik

Der Mülheimer CDU-Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung brennen die Themen unter den Fingernägeln. Das sind wirtschafts- und finanz-, aber auch sozialpolitische Fragen. Sorgenkinder bleiben Mannesmann, Friedrich Wilhelms-Hütte und Siemens. Die Mittelständler sehen ein düsteres Szenario aufziehen: „Ein schleichender Prozess. Wir laufen in Mülheim in eine Phase der De-Industriealisierung. Hier fallen tausende Arbeitsplätze weg.“ Die Wegbrüche könnten nur durch Mittelständler aufgefangen...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 04.11.17
Kultur
Freuen sich über die jüngste Veröffentlichung "Pioniere der Mülheimer Wirtschaft Bd. 3". V.l.: Hanns-Peter Windfeder, Vorstandsvorsitzender Unternehmerverband Mülheimer Wirtschaft, Herausgeber Prof. Dr. Horst A. Wessel, Oberbürgermeister Ulrich Scholten und GUM-Geschäftsführer Jürgen Schnitzmeier.

Neues Buch beleuchtet Pioniere der Mülheimer Wirtschaft und Gesellschaft

Es gibt sie, die Erfolgsgeschichten aus der Mülheimer Wirtschaft. Der dritte Band aus der Buchreihe „Pioniere der Mülheimer Wirtschaft und Gesellschaft“ zeigt es. 13 Autoren schlagen auf 518 Seiten einen Bogen vom Ende des 18. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Das von dem Wirtschaftshistoriker und ehemaligen Mannesmann-Archivar, Professor Dr. Horst A. Wessel, herausgegebene Buch dokumentiert Mülheimer Unternehmen und Unternehmerpersönlichkeiten und damit ein Stück Mülheimer Wirtschafts- und...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 19.09.17
Politik
Ulrich Scholten; Peter Hemmerle; Jürgen Schnitzmeier und Gesa Delja schauen sich den Grundriss gemeinsam an.

Es tut sich was an der unteren Schloßstraße: Bäckerei eröffnet neue Filiale

Es tut sich was an der unteren Schloßstraße, nicht nur auf dem ehemaligen Kaufhof-Grundstück und im ehemaligen Woolworth-Gebäude, sondern auch gleich nebenan im Haus an der Schloßstraße 33. Dort wird Bäckermeister Peter Hemmerle am 28. September eine neue Filiale mit 65 Sitzplätzen eröffnen. Die neue Filiale wird von der achtköpfigen Stammbelegschaft der alten Filiale bewirtschaftet. Sie wird montags bis samstags von 6 bis 19 Uhr geöffnet sein. „Wir sind hier besser aufgehoben, als in...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 28.08.17
Kultur
Sparkassen-Werbung aus den 1930er Jahren (Foto DSGV)
2 Bilder

Die Sparkasse beleuchtet auch die dunklen Seiten ihrer Geschichte

Wer in die Hauptgeschäftsstelle der Sparkasse kommt, sollte sich Zeit nehmen. Denn in der ersten Etage der Sparkassen-Zentrale am Berliner Platz beleuchtet eine Ausstellung der Historiker Dr. Ingo Stader und Max Schlenker die 175-jährige Geschichte. Jetzt haben Stader und Schlenker ihre Ausstellung, die noch bis zum 20. September zu sehen ist, um einige Text- und Bild-Banner ergänzt. Diese beleuchten die Sparkassengeschichte in der Zeit des Nationalsozialismus. "Wir hatten bei unseren...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 20.07.17
Politik
Das Deutschland Radio war mit einem Ü-Wagen auf der Schloßstraße und diskutierte über Wandel in den Innenstädten mit den Bürgern.

Hallo Ü-Wagen: Der Deutschlandfunk diskutierte an der unteren Schloßstraße über die Zukunft der Innenstädte

„Ich kauf mir was. Kaufen macht so viel Spaß“, röhrte einst Herbert Grönemeyer. Doch immer mehr Menschen kaufen sich heute etwas im Internet oder in einem Einkaufszentrum. Was kann man vor diesem Hintergrund gegen die Verödung der Innenstädte tun? Um diese Frage in seiner Sendung Länderzeit zu diskutieren, schickte der Deutschlandfunk seinen Ü-Wagen zur unteren Schloßstraße. „Mülheim hatte vor 40 Jahren die erste Fußgängerzone mit einer Tiefgarage und heute versuchen wir die Schloßstraße mit...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 19.07.17
Politik
Der Unternehmerverband will gemeinsam den Industriestandort Mülheim voranbringen.

Partner wollen Revier als Industriestandort stärken

Die Stadt Mülheim hat wieder einmal das Glück, sich als eine Art Vorreiter positionieren zu können. Seit über einem Jahr arbeiten Vertreter der Verwaltung, der Wirtschaftsförderung und der Unternehmen an einem Konzept zur Sicherung des Industriestandortes. Nun ist Mülheim im Ruhrgebiet aber längst nicht die einzige Stadt mit langer Industrievergangenheit. Deswegen haben nun Industrie- und Handelskammern, Unternehmerverbände und Wirtschaftsförderer eine gemeinsame industriepolitische Position...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 13.06.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.