Wohnen im Alter

Beiträge zum Thema Wohnen im Alter

Ratgeber
So präsentiert sich die im Bau befindliche Seniorenwohnanlage in der Ansicht vom Asselner Hellweg aus. Direkt vor der Tür verkehrt die Stadtbahn-Linie U43.
4 Bilder

Buntes Haus für Wohnen im Alter
Viertel Grün baut Seniorenwohnanlage am Asselner Hellweg

Individuelles Wohnen im Alter steht im Vordergrund: Am Asselner Hellweg baut die Viertel Grün GmbH eine Wohnanlage für Senioren, die sich deutlich von einem gewöhnlichen Seniorenheim unterscheiden soll. „Wir sind kein Heim. Das Wohnen steht im Vordergrund“, erklärt Matthias W. Löer, Geschäftsführer von Viertel Grün: Am Asselner Hellweg entsteht derzeit eine Seniorenwohnanlage des Unternehmens. Ein erster Wohnabschnitt ist bereits fertig. „Die Grundidee ist: Wie möchte ich leben?“, erklärt...

  • Dortmund-Ost
  • 26.08.19
Vereine + Ehrenamt

Barbara Elling (Städtische Seniorenheime gGbmH) referiert
SoVD Scharnhorst über Wohnen im Alter

Für Mittwoch, 4. September, um 18.30 Uhr lädt der Sozialverband SoVD Scharnhorst zur Mitgliederversammlung in die Gaststätte "Zur alten Eiche", Westholz 102, ein. Referentin Barbara Elling von den Städtischen Seniorenheimen gGmbH berichtet über das Wohnen im Alter und im Anschluss auch Fragen der Zuhörer*innen beantworten. Zudem wird Petra Schmidt aus dem SoVD-Kreisverband Dortmund berichten. Und auch die Bildungsreise am 28. September wird Thema sein.

  • Dortmund-Nord
  • 23.08.19
Vereine + Ehrenamt

Essen-Steele: Netzwerk "NAEHE" - Infos für Senioren
Wohnen im Alter

Das "Netzwerk NAEHE"-Team organisiert am Mittwoch, 15. Mai, einen Info-Nachmittag für Senioren in der Fürstin-Franziska-Christine Stiftung in Steele, Paßstraße. Zum Thema "Wohnen im Alter" informieren ab 15 Uhr Michael Kaminski (Stadt Essen), die Allbau-Seniorenbeauftragte Siepmann und Vonovia-Experte Feuersenger. Archivfoto: Janz

  • Essen-Steele
  • 02.05.19
Ratgeber

Veranstaltungsreihe - Wohnen im Alter
Stationäres Wohnen

Unsere Veranstaltungsreihe zum Thema „Wohnen im Alter" mit verschiedenen Referenten aus dem Stadtbereich Bochum geht weiter. Die Veranstaltung am 15.04.2019, ab 15 Uhr im Haus der Generationen, im DRK Zentrum an der Holtbrügge 2-8, beschäftigt sich mit dem Thema „stationäres Wohnen“ und den Fragen: Welche Kosten kommen auf mich zu? - Was muss ich als pflegender Angehöriger wissen? - An wen kann ich mich wenden? Herr Peter Krause, Heimleitung des DRK Haus der Generationen, referiert in der...

  • Bochum
  • 13.04.19
Politik
Auswertung der Umfrage vom 12. Seniorentag

Angst vor Einsamkeit

Den 12. Deutschen Seniorentag vom 28. bis 30. Mai besuchten ungefähr 15.000 Menschen. Am Messestand der Forschungsgesellschaft für Gerontologie e.V.(FfG) an der TU Dortmund beteiligten sich insgesamt 355 Personen an der Umfrage. - Davon beteiligten sich insgesamt 265 Frauen und 90 Männer, d.h. rund drei Viertel der Teilnehmenden waren weiblich und nur ca. ein Viertel männlich. Die fünf wichtigsten Themen aller Teilnehmenden, d.h. die Themen mit den meisten Nennungen insgesamt,...

  • Dortmund-Nord
  • 20.06.18
Ratgeber

"Rund um Pflege" - MedQN Gesundheitsseminar

Gesundheitsseminar „Rund um Pflege“, 18.04.2018 17-19h, Museum Bochum Haben Sie Fragen „rund um Pflege“? Am 18.04.2018 bietet das Medizinische Qualitätsnetz (MedQN) eine Infoveranstaltung zum Thema Pflege im Museum Bochum an. Der Eintritt ist frei! Neben einem Impulsreferat zum Thema "Pflegestärkungsgesetz" (RAin Mohnfeld) stehen 5 Experten und Expertinnen zum Themenfeld Pflege in einem Gesundheits-Speed-Dating (jeweils Wechsel nach 15 Minuten) zur Verfügung. Pflegegrade -...

  • Bochum
  • 12.04.18
Ratgeber

Abzocke bei Erstbezug von vermieteten altengerechten Wohnungen

Wesel, Wedellstrasse: durch eine entsprechende Klausel im Mietvertrag werden Neumieter bei Erstbezug staatlich geförderter altengerechter Wohnungen dazu genötigt, die Grundreinigung (nach Fertigstellung durch den Bauherrn) selbst durchzuführen bzw. die Kosten dafür zu tragen Im März 2017 wurden durch die Hausverwaltung Rhein-Lippe GmbH staatlich geförderte, altengerechte Neubauwohnungen in der Wedellstrasse 2b in 46483 Wesel angeboten. Der Weg führte zunächst über Fachstelle Wohnen der Stadt...

  • Wesel
  • 17.10.17
  •  2
Überregionales
Andrea Flessa, Einrichtungsleitung der Altenhilfeeinrichtung Matthias-Claudius-Haus Niedersprockhövel. Foto: Pielorz
2 Bilder

MCH: Palliative Versorgung und Herausforderung Umbau

Am 1. April 2018 wird das Matthias-Claudius-Haus (MCH) in Sprockhövel 35 Jahre alt. Das ist zwar noch nicht wirklich alt und im Verhältnis zum Altersdurchschnitt der rund achtzig Bewohner befindet sich das Gebäude noch nicht einmal in der Pubertät. Doch die Anforderungen an die stationäre Altenhilfe haben sich stark verändert. Zum einen gibt es immer mehr Bewohner, die palliative Pflege benötigen und zum anderen fordern neue Gesetze Veränderungen in der Struktur des Hauses. Deshalb haben...

  • Sprockhövel-Haßlinghausen
  • 06.10.17
  •  1
Ratgeber
614-06043862
© Masterfile Royalty-Free
Model Release: Yes
Property Release: No
Carer touching senior mans arm

Wohnen im Alter - Aktionstag bei Immeo

Oberhausen. Gesund und selbstbewusst wohnen und leben in Oberhausen, das Immeo Service-Center auf der Falkensteinstraße 298a veranstaltet am Donnerstag, 14. September, von 9 bis 16.30 Uhr einen Aktionstag mit zahlreichen Kooperationspartnern wie der Volkshochschule, der Ruhrwerkstatt, der Polizei, der Verkehrswacht und vielen anderen. Besucher können sich über die vielfältigen Freizeit-, Service-, Pflege- und Wohnangebote für Menschen im fortgeschrittenen Alter informieren. Dazu werden...

  • Oberhausen
  • 06.09.17
Politik

Seniorenbeirat informiert über Sportangebote und Wohnen im Alter

Sport für mehr Lebensfreude Wie sportliche Betätigung  zu mehr Lebensfreude und Gesundheit führen kann, dies soll das Thema in der ersten Sitzung des Seniorenbeirats nach der Sommerpause sein. Eingeladen sind der Essener Sportbund und die Essener Senioren-Sportgemeinschaft für Sport und Freizeit. Wohnen im Alter Außerdem wird wieder ein sehr schönes Beispiel für das Wohnen im Alter präsentiert - Leben mit Tieren in einem ehemaligen Essener Bauernhof. Es geht um den Schürmannhof in...

  • Essen-Nord
  • 23.08.17
  •  1
Überregionales
Betreuerin Jagoda mit Bewohner Oswald: In der Seniorengemeinschaft Braatz empfinden sich Bewohner und Betreuer als Familie.

Die Verwöhngemeinschaft

Einen alten Baum verpflanzt man nicht, heißt es im Volksmund. Und so ist es immer auch für betagte Menschen ein empfindlicher Einschnitt ins Leben, wenn sie ihre eigenen vier Wände verlassen müssen, weil sie ihren Alltag darin nicht mehr selbst bewältigen können. Standardisierte Tagesabläufe im Pflegeheim, minutentaktgenaue Abfertigung vom Pflegedienst: das kann nicht das Leben im Alter sein! Das muss es auch nicht, wie ein innovatives Betreuungskonzept aus Hagen zeigt. Gegen Mittag bin ich...

  • Hagen
  • 03.01.17
Politik

Sondernutzung auch für Ortsfremde

Es ging um dieses Fahrrad, welches sein Besitzer in der Iserlohner Fußgängerzone für zwei Wochen aufstellen wollte, um für seine Idee zu werben. Eigentlich kein Problem, für Fahrräder gibt es Abstellmöglichkeiten. Aber – das Fahrrad war zum Werbeträger umgebaut und es musste eine Genehmigung durch die Stadt Iserlohn beantragt werden. Kein Problem für Bernd Weskamp, entsprechende Anträge für die Sondernutzung hatte er auch schon in Menden, Hemer, Schwerte, Unna und Arnsberg gestellt. In Iserlohn...

  • Iserlohn
  • 13.06.16
Ratgeber

Wohnung fit fürs Alter

Verbraucherzentrale gibt Tipps und Hilfen für den Umbau Gladbeck/Bottrop. Die Treppe im Flur oder der Einstieg der Badewanne werden im Alter oft zum Hindernis. Dennoch schrecken viele ältere Menschen davor zurück, die eigenen vier Wände den veränderten Bedürfnissen anzupassen. Die Motive dafür sind vielfältig: Die einen scheuen die Unruhe, die eine Umstrukturierung des Haushalts mit sich bringen könnte. Anderen fällt es schwer, sich von vertrauten Dingen zu trennen. Auch die Sorge ums...

  • Gladbeck
  • 01.06.16
Ratgeber
Tanja Meis vom städtischen Seniorenbüro mit der neuen Broschüre "Hattingen hat reife Leistungen". Foto: Pielorz

Serie "Alt werden" - Wohnen im Alter: Auf keinen Fall ins Heim

Dieser Teil der STADTSPIEGEL-Serie „Alt werden, jung sein“ beschäftigt sich mit dem Wohnen im Alter. Tanja Meis vom Seniorenbüro der Stadt Hattingen und zuständig unter anderem für Fragen zum Thema Wohnen weiß: „Eigentlich möchten alle in ihrer eigenen Wohnung bleiben. Zwischen den eigenen vier Wänden und dem Aufenthalt in einer Altenhilfeeinrichtung spielt sich das Wohnen im Alter ab.“ Dabei ist entscheidend, wie die eigenen vier Wände überhaupt eingerichtet und gebaut sind. „Wir haben als...

  • Hattingen
  • 21.04.16
Politik
6 Bilder

Seniorenbeirat der Stadt Marl lädt zur Veranstaltung „Wohnen im Alter“ in die Insel VHS ein

Der Seniorenbeirat der Stadt Marl hat bestimmte Vorstellungen vom „Wohnen im Alter“. Er setzt sich ein für „Mehrgenerationen-Wohnprojekte“ und Mehrgenerationen-Bewegungsplätze für Jung und Alt ein. Diese setzten barrierefreie Wohnungen mit möglicher pflegerischer Betreuung voraus. Die Bewohner sollen so lange wie möglich dort wohnen können. Mehrgenerationen Bewegungsplätze mit Kinderspielplätze gehören dazu. Im Vordergrund steht das gemeinsame aktive Wohnen von jungen Familien und...

  • Marl
  • 29.02.16
  •  1
Politik
2 Bilder

Wohnen im Alter in Marl?

Wohnen ist ein Grundbedürfnis der Menschen. Wohnen heißt, ein Zuhause zu haben und einen Raum für gelebte Beziehungen mit anderen Angehörigen, Freunden und Nachbarn. Über 90 Prozent der älteren Menschen leben in einer für alle Lebensphasen standardmäßig ausgestatteten Wohnung. Die meisten wollen in der vertrauten Wohnumgebung bleiben - auch wenn sie auf Hilfe und Pflege angewiesen sind. Selbstständiges und selbst bestimmtes Wohnen so lange wie möglich - das ist das Ziel das WIR für Marl...

  • Marl
  • 02.09.14
Überregionales
4 Bilder

Der Seniorenbeirat Marl informierte sich über Wohnen im Alter und Fördermöglichkeiten des Landes NRW

Das ‚Wohnen im Alter‘ gehört zu den TOP-Themen der Landessenioren-vertretung und ihrer Mitglieder. Im August 2014 kam Minister Michael Groschek nach Münster und bot den Mitgliedern der Landesseniorenvertretung Informationen zu den Fördermöglichkeiten des Bauministeriums aus erster Hand an. Auch Vertreter des Seniorenbeirats Marl waren dabei. Der Seniorenbeirat der Stadt Marl hat das altersgerechte Wohnen zu einem Schwerpunkt seiner Aktivitäten gemacht hat. Der Beirat wirkt bei vielen Themen...

  • Marl
  • 19.08.14
Politik
Sie zogen an einem Strang (v.l.n.r.): Rainer Bober (Bauherr), Philipp Zenk (Bauherr), Michael Zühlke (Bezirksbürgermeister Bezirk VI Zollverein), Harald Reimann (Bereich 68/4 der Stadt Essen), Rudolf Vitzthum (Fraktionssprecher CDU), Stefan Schwarz (Amtsleiter Stadterneuerung und Bodenmanagement), Werner Dieker (Seniorenbeauftragter Bezirk VI Zollverein) und Notar Dr. Klaus-Peter Lindow arbeiteten gemeinsam an der Realisierung des barrierefreien Wohnraums. Fotos: Müller
3 Bilder

Ein Platz am Helenenpark: Barrierefreies Generationenwohnen statt maroder Turnhalle

Sanierungsbedarf, Leerstand, suspekte Hausgäste: Ein solches Dasein fristete die ehemalige Turnhalle an der Twentmannstraße, Ecke Kleine Rahmstraße, in Stoppenberg seit 2008. Im letzten Jahr nahm sich das Bauunternehmen Zenk der alten Immobilie an. Auf dem Gelände direkt gegenüber der Zeche Helene werden jetzt barrierefreie Wohnungen für Senioren und Familien entstehen. Das Bauvorhaben geht gerade in die heiße Phase, denn der Abriss läuft. Sollte alles nach Plan gehen, könnte der neue Wohnraum...

  • Essen-Nord
  • 02.07.14
Ratgeber
Die "Blaue Schule" in Dorsten-Wulfen gehört zu zwei Wohnprojekten, die auf der Veranstaltung des Seniorenrates vorgesteltl werden.

Der Seniorenbeirat der Stadt Marl stellt generationsübergreifende Wohnprojekte vor

Der Seniorenbeirat der Stadt Marl lädt für den 25. Juni zu einer weiteren Informationsveranstaltung zum Thema „ Wohnen im Alter" ein. Nachdem kürzlich der ehemalige Bremer Bürgermeister Henning Scherf über seine Erfahrungen aus seiner Seniorenwohngemeinschaft berichtete, wird diesmal Geschäftsführer Christoph Thier die Planungen der Neuen Marler Baugesellschaft (neuma) für seniorengerechte Wohnungen vorstellen. Außerdem gibt Roswitha Himmelmann vom Verein „Blaue Schule e.V." Einblicke in...

  • Marl
  • 23.06.14
Ratgeber
Wer gerne aktiv werden möchte, ist herzlich eingeladen zu den Mitmachangeboten im Gewölbekeller des Alten Rathauses.
3 Bilder

Vorbereitungen auf die 3. Infobörse 55plus laufen auf Hochtouren

Haltern. Veranstalter und Anbieter der dritten Infobörse 55plus trafen sich jetzt zu einer letzten Vorbesprechung. Das Beratungs- und Infocenter Pflege (BIP) der Stadt Haltern am See hat wieder ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt. Am Samstag, 24. Mai, können sich Bürger zwischen 10 und 15Uhr im Alten Rathaus über vielfältige Themenbereiche wie Pflege, Gesundheit, Wohnen im Alter und ergänzende Hilfsmöglichkeiten informieren. Die Eröffnungsrede um 10 Uhr hält Bürgermeister...

  • Haltern
  • 07.05.14
Politik

Koalitionsvertrag Bezahlbares Wohnen

Information zum Koalitionsvertrag Die Wohnung und das Wohnumfeld sind eine wichtige Voraussetzung für ein erfülltes und selbstbestimmtes Leben. In den Städten muss darum ausreichend Wohnraum vorhanden und für untere und mittlere Einkommensgruppen erschwinglich sein. Wir haben durchgesetzt: Der soziale Wohnungsbau hat wieder eine Zukunft. Wir unterstützen die hierfür zuständigen Länder bis Ende 2019 mit jährlich 518 Mio. Euro für den Bau neuer Sozialwohnungen, neue Sozialbindungen sowie...

  • Gladbeck
  • 05.12.13
  •  5
  •  1
Ratgeber
2 Bilder

Malteser machen am Tag des älteren Menschen aufmerksam: Wohnungen von Senioren oft nicht altersgerecht

Senioren in Deutschland wohnen am liebsten in ihren eigenen vier Wänden – und möchten dort auch bis zum Lebensende bleiben. Das Problem: „Die Wohnungen und Häuser sind nicht altersgerecht“, warnt Sophie Offenberg-Sersch von den Maltesern in Langenfeld am „Internationalen Tag des älteren Menschen“ am 1. Oktober. Mehr als jeder zweite zwischen 65- und 85-Jährige lebt in einer eigenen Immobilie. Doch nicht einmal ein Drittel der Wohnungen entspricht den speziellen Bedürfnissen von älteren...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 01.10.13
Politik

Wohin mit der "Generation Gold"?

Ja, ich bin Makler! Sie werden es vielleicht nicht glauben, aber ich mache mir wirklich Gedanken über die Entwicklung der Wohnsituation in Langenfeld und Umgebung. Wohin soll das noch gehen? Die Neubaupreise explodieren für seniorengerechte Wohnungen. Man liegt heute pro Quadratmeter bei ca. 3.500 €. Das bedeutet eine Neubauwohnung mit 80 m² Wohnfläche und Barrierefreiheit kostet 280.000 € ohne Sonderwünsche und Kaufnebenkosten wie Grunderwerbssteuer, Gerichtskosten und ja, auch die...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 30.07.13
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.