Zerschlagung

Beiträge zum Thema Zerschlagung

Wirtschaft
Frank Schwabe (re.) mit den Real-Betriebsräten Désirée Simon und Dennis Walter aus Castrop-Rauxel. Bildquelle: SPD

Einladung von Bundestagsabgeordnetem Frank Schwabe
Real-Betriebsräte in Berlin

Auf Einladung des heimischen SPD-Bundestagsabgeordneten Frank Schwabe nahmen Désirée Simon und Dennis Walter vom Betriebsrat des Castroper-Rauxeler Real-Marktes an einer Betriebs- und Personalrätekonferenz der SPD-Bundestagsfraktion in Berlin teil. Gemeinsam  diskutierten die Teilnehmenden mit Bundesarbeitsminister Hubertus Heil, der Partei- und Fraktionsvorsitzenden Andrea Nahles und  dem Vorsitzenden des Deutschen Gewerkschaftsbundes, Reiner Hoffmann, über die Zukunft der Arbeit. Frank...

  • Castrop-Rauxel
  • 07.05.19
Politik
„Europa. Jetzt aber richtig!“: Unter diesem Motto steht die traditionelle Maikundgebung, zu der der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) am 1. Mai einlädt. Im Bild zu sehen sind Mitarbeiterinnen des heimischen Real-Marktes. Sie präsentieren das diesjährige Motto. Bildquelle: DGB

Frauen zeigen Flagge
1. Mai: DGB lädt zur traditionellen Kundgebung ein

„Europa. Jetzt aber richtig!“: Unter diesem Motto steht die traditionelle Maikundgebung, zu der der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) am 1. Mai einlädt. "Das Motto präsentieren in diesem Jahr die Mitarbeiterinnen des heimischen Real-Marktes. Während hinter ihrem Rücken der Konzern vor einer kompletten Zerschlagung steht, haben die Beschäftigten die Hoffnung noch nicht aufgegeben. Metro-Chef Olaf Koch hatte versprochen, den Konzern nur als Ganzes zu verkaufen. Daran wollen die Mitarbeiter am 1....

  • Castrop-Rauxel
  • 21.04.19
Überregionales
In erster Linie aus Goldschmuck besteht die von der Kölner Polizei sichergestellte Beute, die die Einbrecherbande, die auch in Gladbeck am Werk war, bei ihren Raubzügen entwendete. Nun sucht die Polizei die rechtmäßigen Besitzer der Beutestücke.

Täter waren auch in Gladbeck am Werk: Polizei zerschlägt Einbrecherbande und stellt Schmuckstücke im Wert von mehrerer hunderttausend Euro sicher!

Gladbeck/Köln. Ein Schlag gegen eine mehrköpfige Einbrecherbande gelang der Kölner Polizei. Mitte Januar 2018 gingen den Ermittlern vier gesuchte Mitglieder, allesamt Männer im Alter zwischen 21 und 30 Jahren, einer insgesamt 14-köpfigen Gruppe ins Netz.  Nach dem Zerschlagen der Einbrecherbande und der Sicherstellung von umfangreicher Beute sucht die Polizei Köln nach den rechtmäßigen Besitzern von Schmuck. Bei am gleichen Tag durchgeführten Wohnungsdurchsuchungen stellten die Ermittler...

  • Gladbeck
  • 23.02.18
Überregionales
Die Gespräche zur Rettung der Supermakrt-Kette Kaiser´s Tengelmann sind gescheitert. PR-Foto Köhring/ KP
2 Bilder

Kaiser’s Tengelmann: „Runder Tisch“ für letzte Rettung gescheitert

Die Gespräche am von ver.di initiierten „Runden Tisch“ zwischen Edeka, Markant, Norma, Rewe und Tengelmann sind leider erfolglos verlaufen. Obgleich sich die Parteien am 6. Oktober auf das Ziel verständigt hatten, die Ministererlaubnis durch Rücknahme der anhängenden Beschwerden umsetzbar zu machen und bis zum 17. Oktober eine einvernehmliche Einigung zu erzielen, zeigte sich im Verlauf der Verhandlungen, so hieß es am Donnerstagabend von der Tengelmann Warenhandelsgesellschaft, "dass es auf...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 14.10.16
Überregionales
2 Bilder

Gnadenfrist für Kaiser's Tengelmann - Zerschlagungspläne für zwei Wochen verschoben

Die Tengelmann-Mitarbeiter können - zumindest kurz - aufatmen. Denn Tengelmann-Chef Karl-Erivan Haub, der in der heutigen Aufsichtsratssitzung von Kaiser's Tengelmann die Pläne zur Zerschlagung der Tengelmann-Supermärkte vorstellen wollte, gibt einer alternativen Lösung noch eine Chance. Haub, auch Aufsichtsratsvorsitzende der Kaiser’s Tengelmann GmbH, kündigte an, die Beendigung des Vertrages mit Edeka zur Übernahme von Kaiser’s Tengelmann sowie den Gesellschaften Bringmeister, Birkenhof,...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 23.09.16
Politik
2 Bilder

Prokon Insolvenzverwalter mit Abfrage

Für eine unverbindliche Abstimmung werden alle Genussrechtsinhaber zur Zeit angeschrieben. Der Insolvenzverwalter beschreibt formal auf 4 Seiten den derzeitigen Sachstand. Warum diese unverbindlichen Abfrage? Auf Initiative der Interessenvertreter der Genussrechtsinhaber lässt der Insolvenzverwalter die Umwandlung der sanierungsfähigen PROKON in eine Genossenschaft vor prüfen. Die Genussrechtsinhaber sollen sich äußern. Es wird dann deutlich, haben Sie sich allein wegen der Zinsen oder der...

  • Oberhausen
  • 26.11.14
  • 2
  • 1
Politik

Soll PROKON zerschlagen werden

Oder wollen Sie eine langfristige Sanierung? Sechswochen vor der Prokon Gläubigerversammlung sucht Carsten Rodbertus verzweifelt Vollmachten zur– Vertretung- , indem er alle Gläubiger anmailt. Die Frage der rechtmäßigen Verwendung ist zweitrangig. Seine Grundlage ist eine neu zu gründende Aktiengesellschaft. Auf der Homepage ist zu lesen: „Von den 50.000 Aktien der PROKON AG im Nennwert von je einem Euro werden zurzeit jeweils eine Aktie von den drei Aufsichtsratsmitgliedern und dem Vorstand...

  • Oberhausen
  • 04.06.14
  • 1
Politik

Was steckt wirklich dahinter?

So was soll man verstehen: Da gibt es bei der Stadt Gladbeck mit dem „Zentralen Betriebshof“ (ZBG) eine Abteilung, die kaufmännisch erfolgreich arbeitet und auch noch oft gelobt wird, doch nun wollen SPD und GRÜNE dieses „Erfolgsmodell“ vernichten. Denn anders ist der Antrag für die Sitzung des „Betriebsausschusses“, der am kommenden Montag tagt, nicht zu interpretieren. Indirekt wird den „ZBG“-Verantwortlichen ja fehlender Wille in Sachen „Einsparpotential“ vorgeworfen. Doch das ist Blödsinn,...

  • Gladbeck
  • 20.02.12
  • 5
Ratgeber
Wenn es nach den Plänen der SPD- und der GRÜNEN-Fraktion geht, wird der Bereich "Grünerhaltung" inklusive des Friedhofs- und Bestattungswesens, wieder aus der Verantwortung des "Zentralen Betriebshofes Gladbeck" (ZBG) herausgelöst.

"ZBG" vor der Zerschlagung?

Gladbeck. Die (kaufmännischen) Zahlen sprechen eigentlich eindeutig für sich, doch davon zeigen sich die Parteien, aktuell allen vor an SPD und GRÜNE, wenig beeindruckt: In einem gemeinsamen Papier schlagen MIchael Hübner (SPD) und Mario Herrmann (GRÜNE) faktisch die „Zerschlagung“ des „Zentralen Betriebshofes Gladbeck“ (ZBG) vor. Und das, obwohl der "ZBG" seit Jahren bereits Gewinne erwirtschaft. So werden sich also die Mitglieder des „Betriebsausschusses der Stadt Gladbeck“ im Rahmen ihrer...

  • Gladbeck
  • 15.02.12
  • 3
Politik

Linke hält Drabig-Vorschlag für "Quatsch"

Die Fraktion „Die Linke“ hat den Vorschlag von Franz-Josef Drabig zurückgewiesen, anstatt der Auflösung der Stadtbezirke Eving und Huckarde bei allen Bezirksvertretungen vier bis fünf Mandate wegzukürzen. „Das ist völliger Quatsch und ein Schuss aus der Hüfte“, meint dazu Fraktionssprecher Utz Kowalewski von der Linksfraktion. Eine solche Bezirksvertretungsgröße sei zutiefst undemokratisch, weil dadurch eine Einsitzhürde von mehr als 7% für das erste Mandat entstehe. Damit wäre es für eine...

  • Dortmund-Nord
  • 24.10.11
Politik
Der Fraktionssprecher der SPD in der Bezirksvertretung Eving: Hans-Jürgen Unterkötter.

SPD kündigt den Grünen die Zusammenarbeit - Wegen mangelnder Unterstützung im Stadtbezirk Eving

Was ist los mit Bündnis 90 / Die Grünen? Diese Frage hat sich die SPD im Stadtbezirk Eving in der letzten Zeit wohl öfter gestellt. Das Abstimmungsverhalten in den Sitzungen der Bezirksvertretung Eving war immer weniger für die SPD nachvollziehbar, erklärt SPD-Fraktionssprecher Hans-Jürgen Unterkötter. Im September 2009 haben die Sozialdemokraten mit Bündnis 90 / Die Grünen eine Zusammenarbeit vereinbart und Eckpunkte in einem Dokument festgehalten. Doch selbst bei eigentlich...

  • Dortmund-Nord
  • 20.10.11
Politik
DieIEV bei der Herstellung von Buttons.
2 Bilder

"Wir kämpfen weiter für Eving!"

Die Buttons die OliverStens und seine Mitstreiter von den Evinger Vereinen hier drucken, sind für kein Kinderfest. Sie zeigen deutlich an: „Wir wollen Eving!“. Im Nachbarschaftshaus Fürst Hardenberg in Lindenhorst sitzen die Vertreter der Evinger Vereine und drucken die Buttons. Im Kampf um den Erhalt des Stadtbezirkes Eving werden die Ehrenamtler nicht nur kreativ, sondern auch nicht müde. Aufgeben ist keine Option. So sollen Demonstrationen, Unterschriften und Plakataktionen helfen, den...

  • Dortmund-Nord
  • 07.10.11
Politik
Der FDP-Kreisvorsitzende Michael Kauch.

FDP für Neuordnung der Stadtbezirke

Ob der Stadtbezirk Eving zerschlagen wird, entscheidet der Rat. Doch mit der Erklärung der FDP sieht es nicht gut aus für die Nordlichter. Der Kreishauptausschuss der Dortmunder FDP hat über die Neuordnung der Stadtbezirke beraten. „Politik und Verwaltung müssen bei der Haushaltssanierung bei sich selbst beginnen - auch wenn dies sicher nicht die alleinige Lösung der Finanzprobleme ist“, betonte der FDP-Kreisvorsitzende Michael Kauch. „Es ist nicht erklärbar, warum die Millionenstadt Köln mit...

  • Dortmund-Nord
  • 01.08.11
Politik
Die Grenzen nach dem Vorschlag Sascha Maders.

Wird der Stadtbezirk Eving zerschlagen?

Die CDU aus Eving wehrt sich gegen den Vorschlag des Aplerbecker CDU-Bezirksbürgermeisters Sascha Mader, den Stadtbezirk Eving aufzuteilen. „Das Argument Eving sei einer der einwohnerschwächsten Stadtbezirke, kann nicht alleine Maßstab sein und ist zu kurzsichtig gesehen. Zukünftig wird sich Eving durch Zuzug aufgrund der Neubaugebiete positiv entwickeln“, so die CDU-Fraktionsvorsitzende in der Evinger Bezirksvertretung, Monika Lehrke. „Auch wenn Eving einwohnermäßig zu den kleinsten...

  • Dortmund-Nord
  • 08.07.11
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.