Zigarettenkippen

Beiträge zum Thema Zigarettenkippen

Ratgeber
Einen Kennenlern-Abend bietet der Verein "Ratingen.nachhaltig" seinen Mitgliedern und allen Interessierten am Dienstag, 21. September. Ab 18.30 Uhr ist ein Tisch für den Nachhaltigkeits-Stammtisch im Huberts 1908 reserviert.

Kennenlern-Abend und mehr Aktionen des Vereines "Ratingen.nachhaltig" ab Sonntag, 19. September
Ratinger Tage der Nachhaltigkeit 2021

Einen Kennenlern-Abend bietet der Verein "Ratingen.nachhaltig" seinen Mitgliedern und allen Interessierten am Dienstag, 21. September. Ab 18.30 Uhr ist ein Tisch für den Nachhaltigkeits-Stammtisch im Huberts 1908 reserviert. "Bei Getränken und leckerem Essen können Fragen gestellt und der Verein kennengelernt werden. Vor Ort werden die Kontaktdaten für die Nachverfolgung aufgenommen. Interessierte werden gebeten, sich per Mail an: vorstand@ratingen-nachhaltig.de anzumelden, damit die Tischgröße...

  • Ratingen
  • 15.09.21
Natur + Garten
3 Bilder

Recyclingprojekt mit weiterer Sammellösung
In Hombruch kann nun mit der Zigarettenkippe abgestimmt werden

Ob im Internet, auf der Straße oder am Telefon – Umfragen sind aus dem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken und nicht wenige interessieren sich auch im Anschluss für die Ergebnisse. In Dortmund-Hombruch kann man nun auch seine Meinung äußern – und zwar mit den Resten der eigenen Zigarette. „Wollen Sie mit dem Rauchen aufhören oder weiter rauchen?“ - Dies steht auf einem Aschenbecher am Eingang des Gesundheitszentrums in der Tannenstraße geschrieben. Überzeugte Raucherinnen und Raucher werfen...

  • Dortmund-Süd
  • 03.08.21
  • 2
  • 1
Ratgeber
Vordere Reihe: Andreas Richter und Reimond Eitzert von „CountWare Clean“. Hintere Reihe: Annika Bettenhausen (Tiefbauamt), Carsten Nowak (Tiefbauamt) und Andreas Jung (Betriebsleiter Entsorgungsbetrieb Dorsten).

Ausspucken kostet 200 Euro
Dorstener Unternehmen befreit Teile des Lippetorplatzes von Kaugummiresten

Kaugummis sorgen nicht nur für frischen Atem und bauen Stress ab – es gibt auch eine Kehrseite. Im wahrsten Sinne des Wortes. Hier kommt die Firma von Reimond Eitzert und Andreas Richter ins Spiel. Mit Hilfe eines Spezialgerätes haben die beiden Dorstener kürzlich einen großzügigen Bereich des Lippetorplatzes von festgetretenen Kaugummiresten befreit. In knapp drei Stunden waren es rund 400 Kaugummis, die von Pflastersteinen gelöst wurden. Die beiden Geschäftsführer von „CountWare Clean“ sind...

  • Dorsten
  • 30.06.21
Natur + Garten

Kooperation mit Kölner Verein startet
In Hombruch werden jetzt Zigarettenkippen recycelt

Rund um das Ärztehaus in der Tannenstr.1+3 (Gesundheitszentrum Hombruch) wurden in dieser Woche neue Aschenbecher montiert - Diese gehören zu einem Recyclingsystem des Kölner Vereins Tobacycle, welcher sich das Ziel  gesetzt hat, die Zigarettenkippen aus der Umwelt und den normalen Müllkreislauf zu verbannen. Die Aschenbecher in Hombruch sind dabei ein erster Testlauf, das Recyclingsystem auch in der Ruhrgebiets-Metropole zu etablieren und die Raucherinnen und Raucher mehr für das Thema und die...

  • Dortmund-Süd
  • 03.06.21
  • 1
  • 1
Natur + Garten
2 Bilder

Rauchen gefährdet nicht nur die Gesundheit
Wie ein Verein dem „Problemabfall“ Zigarettenkippe den Kampf ansagt

Sei es in der Fußgängerzone, in Parks oder sogar in Wäldern und am Strand – Der Anblick von Zigarettenkippen gehört stets dazu. Das jemand eine achtlos weggeworfene Kippe mit seinem Schuh auf dem Asphalt austritt und danach weggeht ist zudem ein alltägliches Bild in deutschen Städten. Weltweit werden jährlich rund sechs Billionen Zigarette geraucht und davon landen laut aktuellen Studien bis zu 80% in der freien Natur. Forschende des „Cigarette Butt Pollution Projects“ gehen sogar davon aus,...

  • Dortmund-City
  • 21.04.21
  • 1
  • 1
Politik
Dem Vorstand des CDU-Ortsverbandes Gladbeck-Mitte ist der Anblick der Pflanzbeete im Bereich der neu gestalteten Friedrichstraße zwischen Horster- und Goethestraße "ein Dorn im Auge".
2 Bilder

Trostloses Bild mit Zigarettenkippen auf dem Schotterbett in Gladbeck-Mitte
Friedrichstraße-Pflanzbeete lösen bei der CDU Kritik aus

Und wieder gelangt die neu gestaltete Friedrichstraße in die Kritik. Dieses Mal ist es der CDU-Ortsverband Gladbeck-Mitte, dem der Anblick zwischen Goethe- und Horster Straße gar nicht so recht gefallen mag. Diesen Eindruck teilte jetzt der Ortsverbandsvorstand Bürgermeister Roland schriftlich mit. Dabei verweisen Müzeyyen Dreessen (Ortsverbands-Vorsitzende) und ihre Stellvertreterin Kathrin Wischnewski bewusst darauf, dass die Stadt Gladbeck zu Recht Steingärten kritisiere, die Bürger auf...

  • Gladbeck
  • 18.06.20
  • 1
  • 1
Vereine + Ehrenamt
9 Bilder

Geht ja mal so gar nicht.
Zigarettenkippen auf dem Spielplatz.

Dumm? Ignorant? Beides? Man weiß es nicht... Vor grad mal einer Woche wurde die Strecke gereinigt. Christine Franken sagte mit einem Solo-WasteWalk den Schmutzfinken den Kampf an. Eine Woche später machen sich WasteWalker erneut auf den Weg. Gemeinsam zu Zweit in einem ordentlichen Sicherheitsabstand. Die gleiche Strecke und traurigerweise das gleiche Ergebnis. Es kommt wieder ein kompletter Müllsack zusammen. In zwei Stunden auf rund 400 Metern Wegstrecke. Man ist doch recht fassungslos....

  • Essen-Nord
  • 04.04.20
  • 2
Ratgeber

Der neueste Corona-Trend...
Mundschutz auf Straße

Wir haben uns ja bereits daran gewöhnt: Auf den Fußwegen kleben nicht nur Massen von ausgelutschten Kaugummis, auch Zigarettenkippen und anderer Unrat ziert unsere Straßen. Selbst einige prall gefüllte Laubsäcke aus dem letzten Jahr liegen noch immer in den Straßenecken und verrotten langsam vor sich hin. Doch nun gibt's auch noch einen neuen Unrat-Trend: Mundschutz und Einmalhandschuhe. Wie auch Stadtspiegel-Leserin Karin Pelzer in ihrer Umgebung und in den Büschen feststellen konnte und sich...

  • Essen-West
  • 04.04.20
  • 1
Natur + Garten
5 Bilder

Warum macht man das?
Faul, gedankenlos oder dumm?

Ist es Faulheit, Gedankenlosigkeit oder Dummheit. Von allem Etwas? Ich  bin davon überzeugt, dass Niemand die herumliegenden Zigarettenstummel gefallen. Und doch passiert es täglich millionenfach. Wie viele der 204 Millionen Zigaretten, die alleine in Deutschland täglich geraucht werden, einfach in die Umwelt geschnippt werden? Genau Zahlen wird es hier wohl nie geben. Und doch bleibt jede einzelne Kippe eine zu viel. Und damit sind die Zigarettenkippen weltweit das am häufigsten weggeworfene...

  • Essen
  • 31.12.19
  • 5
  • 3
Natur + Garten
8 Bilder

Eine Stunde für die Zukunft
Hour for Future

Da sieht man eine Bank und was macht man? Natürlich erst einmal sich hinsetzen und die Natur genießen. Jeder Raucher saugt nicht nur die Natur in sich ein, sondern genießt dabei auch seine Zigarette. Sogar Nichtraucher haben oftmals dafür Verständnis. Aber nicht für das Ende…was auch gleichzeitig der Anfang ist. Der Anfang der „Verrottung“. Diese dauert bei einem Zigarettenstummel ca. 10-15 Jahre. Die Natur braucht ganz schön lange dafür. Leider kann man die Natur nicht dafür verklagen, dass...

  • Bochum
  • 23.06.19
  • 3
  • 1
Politik

Zigarettenkippen mit dem Staubsauger aufsaugen Anregung nach Paragraf 24 GO NRW an die StadtbLünen
Zigarettenkippen keine Geldbeträge dafür verlangen

Einen Meilenstein in der Lüner Klima- und Wasserschutz sollten auf den Weg gebracht werden. Nach meiner Ansicht wird hier nicht der Klima- und Wasserschutz der Giftstoffe der Zigarettenkippen nicht berücksichtigt. Ein Bussgeld bringt keine Massnahme für den Verursacher der Zigarettenkippen. Daher schlage ich vor, dass jeder erwischtevVerursacher einevStundebmit einem Sauger die Zigarettenkippen aufsaugt.

  • Lünen
  • 27.04.19
Natur + Garten
3 Bilder

Vorsicht vor Flächenbränden: Stadtverwaltung warnt vor unbedachten Aktivitäten im Freien!

Die Stadt Wesel und die Feuerwehr Wesel warnen vor Flächenbränden. Durch die heißen Sommertage und die damit einhergehende Trockenheit kommt es häufiger zu Bränden. Feuerwehr in Einsatzbereitschaft. Am Wochenende rückte die Feuerwehr Wesel mehrfach aus. Durch das schnelle Eingreifen konnte bisher Schlimmeres verhindert werden. Brände können unter der Notruf-Nummer 112 gemeldet werden. Derzeit liegt das Feuerrisiko in Wesel auf der zweithöchsten Gefährdungsstufe (hohe Gefahr) laut dem...

  • Wesel
  • 06.07.18
Überregionales

Lang anhaltender Eindruck!

Die Streitkultur ist bei den Gladbecker Bürgern besonders ausgeprägt. Das wurde auch bei den Diskussionen um die Neugestaltung der Fußgängerzone in Stadtmitte deutlich. Nun sind die Arbeiten auf Hoch- und Horster Straße nahezu abgeschlossen und zweifelsohne präsentiert sich die Einkaufsmeile im Herzen der Stadt jetzt deutlich attraktiver. Nun ja, genug Geld hat die Maßnahme ja auch gekostet. Doch gegen "Dreckspatzen" scheint einfach kein Kraut gewachsen zu sein. Da sind die (wenigen)...

  • Gladbeck
  • 20.03.18
  • 1
Überregionales
Die Brandursache war wohl eine Kerze oder Zigarettenkippen.

Brand in Altenheim: Ursache geklärt

Zum gestrigen Brand am Mittwoch, 25. Januar, in einem Langenfelder Altenheim am Auguste-Piccard-Weg gibt es laut Polizei neue Erkenntnisse. Der Ort des Feuers wurde von Brandexperten des Kommissariats 11 genauer untersucht. Dabei stellte sich heraus, dass das Feuer in dem Schlafbereich der betroffenen Wohnung seinen Ausgang nahm. Ursächlich dürfte dafür nach aktueller Untersuchung ein unsachgemäßer Umgang mit Feuer, also einer Kerze oder Zigarettenkippen, gewesen sein. Der durch das Feuer,...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 26.01.17
LK-Gemeinschaft
v.l.n.r.: Moritz Stein, Jannis Wolfram, Robin Knoth, Andra Poetschki, Jordan Freeman, Bianca Dittrich
2 Bilder

First Lego League: Team „SAPfinity“ aus Dinslaken gewinnt Regionalwettbewerb in Borken

Ein Team von 6 Jugendlichen aus Dinslaken gewann am vergangenen Samstag den First Lego League Regionalwettbewerb Borken. Das Team überzeugte in allen 4 Disziplinen der FIRST® LEGO® League (FLL) und qualifizierte sich für das Semifinale West in Rockenhausen. Gleich drei erste Plätze und zwei zweite Plätze konnten die Jugendlichen für sich verbuchen: Platz 1 in Forschung, Platz 1 in Robot-Design, Platz 2 in Teamwork, Platz 2 in Robot-Game und somit Platz 1 in der Gesamtwertung. In sportlicher...

  • Dinslaken
  • 27.11.15
Politik
Zigarettenstummel gehören in die Abfallbehälter und nicht auf den Bürgersteig.

Verschmutzung: Der Ordnungsdienst intensiviert seine Kontrollen in der Stadt

Wie angekündigt hat der Kommunale Ordnungsdienst der Stadt Gladbeck seit rund vier Wochen seine Kontrollen in der Innenstadt intensiviert. Abfälle und Zigarettenstummel gehören nicht auf den Bürgersteig, wer sich nicht daran halten will, muss mit einem Verwarnungsgeld rechnen. Ordnungsdezernentin Nina Frense:„Durch unsere deutlich erhöhte Präsenz wollen wir mehr Sauberkeit erreichen und Umweltsündern signalisieren, dass ihr Verhalten nicht geduldet wird. Abfälle gehören in die in großer Anzahl...

  • Gladbeck
  • 15.06.15
  • 2
Natur + Garten

Gegen "Dreckspatzen" endlich hart durchgreifen!

Man muss nicht einmal eine Lupe zur Hand nehmen, um fündig zu werden: Die Pflastersteine im Bereich der erneuerten Fußgängerzone werden bereits von ersten Kaugummi-Fladen geziert. Und in den Fugen zwischen den Steinen gammeln Zigarettenkippen vor sich hin. Ein Anblick, an dem sich die meisten Gladbecker schon gar nicht mehr stören. Den Kampf gegen die „Dreckspatzen“ hat man - völlig resigniert - aufgegeben. Dabei würde es die städtische Satzung durchaus ermöglichen, eben solche „Dreckspatzen“...

  • Gladbeck
  • 07.04.15
  • 10
  • 2
Überregionales
2 Bilder

"Die sollen sich mal nicht so haben."

"Genau, wen die Kippen stören, kann sie ja aufheben und mit nach Hause nehmen. " Doch jetzt mal im Ernst, solche Drecksecken findet man überall in unserer Stadt. Die Gleichgültigkeit gegenüber unserer Umwelt nimmt immer zu. Vielen ist das noch nicht einmal bewusst. Traurig ist das.

  • Essen-Süd
  • 27.08.14
  • 6
  • 6
Ratgeber
Die lang anhaltende Trockenheit und die sommerlichen Temperaturen haben zu einem deutlichen Anstieg der Waldbrandgefahr auch in Gladbeck geführt.

ZBG schlägt Alarm wegen deutlich erhöhter Waldbrandgefahr

Gladbeck. Die hochsommerliche Witterung der vergangenen Tage hat natürlich auch ihre Schattenseiten und so bittet der "Zentrale Betriebshof Gladbeck" (ZBG) die Gladbecker Bürger wegen der erhöhten Waldbrandgefahr um erhöhte Vorsicht. Denn die längere Hitzewelle und damit der Mangel an Niederschlägen hat auch die Gladbecker Wälder deutlich in Mitleidenschaft gezogen. Der Boden und das Unterholz sind etxtrem trocken, weshalb derzeit insbesondere das Rauche in den Wäldern unterbleiben sollte....

  • Gladbeck
  • 23.07.13
Überregionales
3 Bilder

Habe ich etwas verpasst?

Ein paar Tage bin ich nicht durch die Mendener City gelaufen. Mit Erstaunen habe ich dort nun heute insgesamt 6 riesige Holzbalken liegen sehen, die wie Zigaretten aussehen. Hat jemand eine Idee, was das soll?

  • Menden (Sauerland)
  • 10.01.13
  • 10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.