Zensus 2022 im Kreis Mettmann
350 Erhebungsbeauftragte klingeln bald an den Türen - Vorsicht vor Betrügern

In diesem Jahr findet in Deutschland wieder ein Zensus statt. Ziel dieser statistischen Erhebung ist es, zu ermitteln, wie viele Menschen in Deutschland leben, welche allgemeine und berufliche Bildung sie haben, wo sie wohnen und arbeiten. Die Erhebung war ursprünglich für 2021 geplant, musste wegen der Corona-Pandemie aber um ein Jahr verschoben werden.
  • In diesem Jahr findet in Deutschland wieder ein Zensus statt. Ziel dieser statistischen Erhebung ist es, zu ermitteln, wie viele Menschen in Deutschland leben, welche allgemeine und berufliche Bildung sie haben, wo sie wohnen und arbeiten. Die Erhebung war ursprünglich für 2021 geplant, musste wegen der Corona-Pandemie aber um ein Jahr verschoben werden.
  • Foto: Symbolfoto / LK-Archiv: pixabay
  • hochgeladen von Helena Pieper

In diesem Jahr findet in Deutschland wieder ein Zensus statt. Ziel dieser statistischen Erhebung ist es, zu ermitteln, wie viele Menschen in Deutschland leben, welche allgemeine und berufliche Bildung sie haben, wo sie wohnen und arbeiten. Die Erhebung war ursprünglich für 2021 geplant, musste wegen der Corona-Pandemie aber um ein Jahr verschoben werden.

Der Zensus gliedert sich in die Haushaltsstichprobe, die Erhebung in Sonderbereichen (Wohnheime und Gemeinschaftsunterkünfte) sowie die Gebäude- und Wohnungszählung. Während die Gebäude- und Wohnungszählung durch IT.NRW durchgeführt wird, liegt die Zuständigkeit für die beiden anderen Erhebungsteile in NRW bei den kommunalen Erhebungsstellen.

Erhebungsstelle beim Kreis Mettmann

Eine solche Erhebungsstelle ist auch beim Kreis Mettmann angesiedelt. Die Mitarbeiter steuern die Vollerhebung in den rund 250 Sonderbereichen und die Haushaltsstichprobe bei etwa 49.000 Auskunftspflichtigen.

Für die Befragungen bei der Haushaltsstichprobe setzt der Kreis Mettmann etwa 350 Erhebungsbeauftragte ein. Landrat Thomas Hendele freut sich über die hohe Bereitschaft für diesen ehrenamtlichen Einsatz: "Ich bin beeindruckt, welche große Resonanz die Ausschreibung dieser Tätigkeit in der Presse sowie den elektronischen Medien gefunden hat. Mein Dank geht an alle Erhebungsbeauftragten, die sich für diese wichtige statistische Bestandsaufnahme engagieren."

Termin-Ankündigungen im Briefkasten

Ab Montag, 9. Mai, werden die Erhebungsbeauftragten die Terminankündigungen in die Briefkästen der Stichprobenadressen in den zehn kreisangehörigen Städten einwerfen. Die Besuche erfolgen dann im Zeitraum vom 15. Mai bis Anfang August.

Die Erhebungsstelle des Kreises hat ihre Erhebungsbeauftragten sorgfältig ausgewählt. Hierzu gehörte auch die Einholung eines Führungszeugnisses und die Überprüfung des Corona-Impf- bzw. Genesenenstatus. Es kann aber nie ausgeschlossen werden, dass Trittbrettfahrer den Zensus für kriminelle Aktivitäten missbrauchen wollen.

Bei Zweifel nach Dienstausweis fragen

Jürgen Lenz, Leiter der Erhebungsstelle Mettmann, rät hierzu: "Unsere Erhebungsbeauftragten sind alle mit einem Lichtbild-Dienstausweis ausgestattet. Sollten Sie dennoch bei Informationen oder Maßnahmen im Zusammenhang mit dem Zensus Zweifel an der Legitimität haben, können Sie sich unter der Telefonnummer 02104/99-3580 an die Erhebungsstelle werden."

Datenschutz beim Zensus

Datenschutz wird beim Zensus großgeschrieben. Dies gilt sowohl für den sorgfältigen Umgang mit den erhobenen Daten als auch für die Verwendung der Informationen. Für den Zensus gilt das Rückspielverbot. Das bedeutet, dass die Daten nur für statistische Zwecke benutzt werden dürfen und eine Weitergabe von Einzeldaten etwa an das Einwohnermeldeamt oder Sozialamt unzulässig ist.

Die Ergebnisse des Zensus

Die Ergebnisse des Zensus werden voraussichtlich 18 Monate nach dem Stichtag in aggregierter Form veröffentlicht. Sie werden neben der Beantwortung planerischer Fragen in Verwaltung und Politik auch für die Ermittlung der amtlichen Einwohnerzahl herangezogen und haben damit Auswirkungen auf die Finanzausstattung unserer Städte.

Mehr Infos zum Zensus 2022

Vielfältige Informationen zum Zensus finden sich im Internet unter: www.zensus2022.de – in insgesamt 16 Sprachen.

Autor:

Lokalkompass Niederberg aus Velbert

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.