Blut spenden in Velbert und Langenfeld
Zuverlässige Krankenversorgung mit Blut benötigt Kontinuität bei der Spende

Jede Blutspende hilft einem kranken Menschen. Wer Blut spendet, erfährt aber nur selten, wem sein Blut geholfen hat. Doch das Rote Kreuz kennt mittlerweile viele Beispiele von Patienten und schwerverletzten Unfallopfern.
  • Jede Blutspende hilft einem kranken Menschen. Wer Blut spendet, erfährt aber nur selten, wem sein Blut geholfen hat. Doch das Rote Kreuz kennt mittlerweile viele Beispiele von Patienten und schwerverletzten Unfallopfern.
  • Foto: Symbolbild / LK-Archiv: DRK Bochum
  • hochgeladen von Helena Pieper

"Jede Blutspende hilft einem kranken Menschen. Wer Blut spendet, erfährt aber nur selten, wem sein Blut geholfen hat. Doch das Rote Kreuz kennt mittlerweile viele Beispiele von Patienten und schwerverletzten Unfallopfern wie Gina, die ihren linken Arm bei einem Motorradunfall verlor.", so Stephan David Küpper, Pressesprecher des DRK-Blutspendedienstes West Zentrum für Transfusionsmedizin Ratingen-Breitscheid, mit dem Verweis auf Ginas Spendenaufruf.
 
Die Studentin arbeitet als Motivationstrainerin und ist als Influencerin aktiv. Sie ruft jetzt zur Blutspende auf! Ein Video über Gina ist hier zu finden: https://blutspendedienst-west.de/youtube.

"Patienten wie Gina haben überlebt, weil im richtigen Moment die passenden Blutkonserven bereitstanden. Wir haben uns an eine zuverlässige Versorgung mit Blutpräparaten gewöhnt. Sie funktioniert allerdings nur, wenn viele Menschen regelmäßig Blut spenden.", so Stephan David Küpper, Pressesprecher das DRK weiter.

Blut spenden in Velbert und Langenberg

Blutspender sind herzlich willkommen

  • in Velbert-Mitte am Mittwoch, 19. Januar, von 10.30 bis 19 Uhr in der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Velbert (Hofstraße 14)
  • in Langenfeld am Donnerstag, 20. Januar, von 15 bis 19.30 Uhr im Schützenverein Langenfeld 1834 (Langforter Straße 68)
  • in Langenfeld am Freitag, 21. Januar, von 15 bis 19.30 Uhr im Schützenverein Langenfeld 1834 (Langforter Straße 68)

"Sicherer Ort für alle Beteiligten"

"Seit Ausbruch der Corona-Pandemie hat es der DRK-Blutspendedienst West mit einem Corona-Hygiene- und Sicherheitskonzept erreicht, dass zehntausende Blutspende-Termine ein sicherer Ort für alle Beteiligten geblieben sind.", so Stephan David Küpper, Pressesprecher das DRK weiter.

Sicherheitskonzepte noch weiter verstärkt

Aufgrund der bundesweit rasant steigenden Neuinfektionen mit dem Corona-Virus (SARS-CoV-2) sowie der damit verbundenen wachsenden Hospitalisierungsrate, hat der DRK-Blutspendedienst seine bisherigen, erfolgreichen Sicherheitskonzepte noch weiter verstärkt.

Daher gilt auf allen Blutspende-Terminen eine 3G-Regelung. Zutritt erhalten ausschließlich Menschen, die den Satus geimpft, genesen oder getestet (Antigen-Schnelltest nicht älter als 24 Stunden oder PCR-Test nicht älter als 48 Stunden) vorweisen können. Auf allen angebotenen Terminen besteht zusätzlich eine FFP2-Maskenpflicht.

Wartezeiten und Menschenansammlungen

Um Wartezeiten und größere Menschenansammlungen vor Ort zu vermeiden, kann ein erforderlicher Antigen-Schnelltest oder PCR-Test nicht unmittelbar vor den Spendelokalen erfolgen.

Blutspende über Terminreservierung

Blutspende über Terminreservierung: www.blutspende.jetzt
Das DRK bittet auch eindringlich darum, sich vorab online einen persönlichen Termin zu reservieren. Termin-Reservierungen sind auch Bestandteil des Corona-Schutzkonzepte.

Lunchpakete zur Stärkung

Da der Imbiss nach der Blutspende nicht stattfinden kann, gibt das Rote Kreuz zur Stärkung weiterhin Lunchpakete aus. Auch diese Maßnahme ist Bestandteil des Corona-Schutzkonzeptes.

Blutspende in Corona-Zeiten

Weitergehende Informationen zur Blutspende in Corona-Zeiten und ein FAQ stellt der DRK-Blutspendedienst hier zur Verfügung: www.blutspendedienst-west.de/corona

Autor:

Lokalkompass Niederberg aus Velbert

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen